Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Eltern und das liebe Geld...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von starlight.fire, 5 Februar 2006.

  1. starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit
    778
    103
    1
    Single
    Hey ihr!
    Ich wende mich jetz einfach mal an euch, weil ich echt nicht mehr weiter weiß. Es geht mal wieder um das liebe Geld. Von dem ich einfach viel zu wenig habe!

    Ich bekomm mit 17 ganze 15 €Taschengeld im Monat. Und es reicht mir hinten und vorne nicht, gerade, weil ich davon auch ziemlich viel selber kaufen muss. Lektüren für die Schule, was zu Essen wenn ich Nachmittags Unterricht habe... Jetz bin ich krank und darf mir meine Halstabletten und Nasentropfen auch selbst zahlen. Wenn ich zu meinen Eltern gehe und sie um mehr Geld bitte, heißt es nur, ich soll mir einen Job suchen. Dabei kriegen die genau mit, dass ich schon seit nem Jahr überall vergeblich suche. Ich bemüh mich wirklich drum, aber ich finde einfach nichts. Ich krieg nicht mehr Geld als die 15 € im Monat.

    Eigentlich würde das eh nicht funktionieren, wenn ich nicht immer alles Geld von Weihnachten und Geburtstag sparen würde. Ich würde mich eigentlich schon als sparsam bezeichnen. Ich kauf wirklich nicht alles, was ich haben will. Zwischendurch gönn ich mir halt mal was und geh mal ins Kino (so ca. 1 mal in 3 Monaten) oder mal auf ein Konzert. Dann will meine Mutter genau wissen, woher ich das Geld dazu habe. Am liebsten hätte sie von mir ne Liste, wann ich wie viel Geld für was ausgebe und woher ich das Geld habe. Außerdem meint sie immer, ich sei so genusssüßchtig (hä?) und bin ja selber Schuld, wenn ich ständig ins Kino geh (ist 1 mal in 3 Monaten sooo viel?? ) oder ständig zu irgendwelchen Konzerten. Und wenn ich mit dem Geld nicht klarkomme, ist das mein Problem.
    Noch dazu kommt, dass mein Bruder meiner Meinung nach besser dasteht als ich. Er ist 14 und bekommt doppelt so viel Taschengeld wie ich in seinem Alter. Wenn ich das meinen Eltern sage, meinen sie nur, das sei Blödsinn und ich hätte genau so viel bekommen (was aber NICHT so ist). Außerdem bekommt er Geld dazu, wenn er mal im Haushalt hilft. Bzw. kann er "Punkte" sammeln. Für abspülen gibts 2 Punkte, Rasenmähen 4, usw. Für 10 Punkte bekommt er dann 4 €. Bei mir ist es selbstverständlich, dass ich im Haushalt helfe. Als ich meiner Mutter neulich sagte, dass ich auch so ein Punktesystem will, hat sie mich angeschrien, dass es in meinem Alter doch klar ist, dass man hilft. Außerdem bin ich ein Mädchen und muss lernen, später mal ne Familie zu versorgen... Klar, muss ich... Aber ich finds unfair, dass mein Bruder Geld dafür kriegt...

    Was soll ich denn noch machen? Ich will mehr Geld, find keinen Job, von meinen Eltern bekomm ich ganz bestimmt nichts. Wenn ich versuche, mit ihnen zu reden, werd ich nur angeschrien, dass ich selber schuld bin. Ich weiß echt nicht mehr weiter :frown:

    Oha, ist doch bisschen lang geworden. Würd mich trotzdem freuen, wenn hier irgendjemand Tipps für mich hätte! Wie ich das Verhältnis zu meinen Eltern verbessern könnte, wie ich an Geld komme, keine Ahnung... Eigentlich wollt ich das ganze nur mal los werden. Danke fürs zuhören... :weinen_alt:
     
    #1
    starlight.fire, 5 Februar 2006
  2. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    .....
     
    #2
    chrith, 5 Februar 2006
  3. starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    778
    103
    1
    Single
    Ich will nen kleinen Nebenjob. 2 bis 3 Stunden am Tag. Und ich hab ALLES durch. Ich hab kein Auto und keinen Führerschein, also kann ich nicht weiter weg. Ich hab überall gefragt. Alle Cafes, Bars, Bistros bei uns in der Gegend zum kellnern. Alle Zeitungen. Alle Supermärkte zum Regale einräumen. Alle Getränkemärkte zum Leergut sortieren. Ich hab sogar schon Anzeigen in die Zeitung gesetzt... Hunde spazieren führen. Leuten im Haushalt bzw Garten helfen. Ab und zu geb ich Nachhilfe, aber das bringt auch nicht so viel Geld. Also sag du mir bitte nicht, dass das ne faule Ausrede ist. Es ist keine.
     
    #3
    starlight.fire, 5 Februar 2006
  4. fully-fledged
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    101
    0
    Single
    Wunderbar! Das sagt ein Unbeteiligter. Ich frage mich grad, woher du das überhaupt wissen möchtest, was sie finden kann und was nicht...

    Aber bestimmt hast du die Einstellungsquote der Unternehmer in starlight.fires Gegend schon genau unter dir Lupe genommen und fällst natürlich nicht nur irgendwelche pauschalen, unbedachten Urteile...
     
    #4
    fully-fledged, 5 Februar 2006
  5. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    .....
     
    #5
    chrith, 5 Februar 2006
  6. starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    778
    103
    1
    Single
    Kellnern... Wollen alle Leute mit Erfahung. Die hab ich nicht. Wie soll ich auch Erfahrung sammeln, wenn überall nur Leute mit Erfahrung gesucht werden? Irgendwie paradox. Pizzadienst will erst Leute ab 18. Tankstellen brauchen gar keine Leute.
    Bus? Toll. Da geb ich dann fürs Busfahren mehr Geld aus, als ich am Tag verdien. Und außerdem gehts mir hier gar nicht um den Job sondern viel mehr um das Problem mit meinen Eltern...
    Und klar.. In Leipzig find ich vielleicht nen Job. Aber nicht in Altötting...
     
    #6
    starlight.fire, 5 Februar 2006
  7. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    .....
     
    #7
    chrith, 5 Februar 2006
  8. sarkasmus
    Gast
    0
    **************
     
    #8
    sarkasmus, 5 Februar 2006
  9. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    nun eltern sind dazu verpflichtet unterhalt für ein kind zu zahlen, musst mal nachfragen wieviel genau und wieviel davon in naturalien abzurechnen ist.
     
    #9
    Reliant, 5 Februar 2006
  10. sarkasmus
    Gast
    0
    **************
     
    #10
    sarkasmus, 5 Februar 2006
  11. fully-fledged
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    101
    0
    Single
    Ja, auf schrecklich einfühlsame Art und Weise, die einem verzweifelten Teenager bestimmt sehr hilft.

    Dafür brauch ich hier nichts zu posten...

    Ja, du kennst die Mentalität seiner Firma, der Leute in deiner Gegend usw...

    sorry, aber dass sie nicht "keinen Bock" hat, darfst du ihr schon glauben, das kann ich bestätigen.

    Verpflichtet sind sie vielleihct gerade nicht dazu, aber es wird ihnen schon wärmstens empfohlen.
    1. dass was gezahlt wird:
    http://www.eltern.de/familie_erziehung/erziehung/erziehungslexikon/taschengeld.html
    http://www.elsw.de/tageld.htm

    und 2. auch bei der Höhe ist man sicht recht einig
    http://www.elsw.de/twieviel.htm
    http://www.elternimnetz.de/cms/paracms.php?site_id=5&page_id=182#2

    les doch mal, was sie über dir geschrieben hat...
     
    #11
    fully-fledged, 5 Februar 2006
  12. Ike
    Ike (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    Ich bin zwar ein Mann... aber an der Stelle würde ich als Mädchen kräftig Ärger machen. Das geht doch nicht an, die mit der Begründung Geld zu verweigern, dass dein Bruder ganz einfach bekommt, weil er ein Mann ist.
     
    #12
    Ike, 5 Februar 2006
  13. AncientMelody
    0
    Wenn du auch Schulsachen von dem Geld bezahlen musst, sind 15 Euro wirklich sehr wenig.
    Momentan überweisen mir meine Eltern gar kein Geld und ich muss von meinem Geld leben, dass ich in den letzten Jahren gespart habe.
    Du hast geschrieben, dass du manchmal Nachhilfe gibst. Vielleicht kannst du das noch etwas erweitern. Hänge z.B. in Supermärkten Zettel auf, auf denen geschrieben steht, dass du Nachhilfeunterricht anbietest.
    Zur Zeit gebe ich regelmäßig einem Mädchen aus der zwölften Klasse Nachhilfeunterricht 1x die Woche und dadurch verdiene ich im Monat ca. 40 Euro.
    Vielleicht könntest du dir somit auch etwas Geld dazu verdienen.
    Es ist schon schwierig, wenn die Eltern einem nicht viel Geld geben, aber es ist machbar.
     
    #13
    AncientMelody, 5 Februar 2006
  14. mmchen
    mmchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    Verheiratet
    Das ist wirklich nicht in Ordnung, dass deine Eltern dich und deinen Bruder so ungleich behandeln, das hätte es bei uns nicht gegeben, da musste jeder mithelfen und für Gartenarbeit hat auch jeder denselben Betrag bekommen! Und das mit "du bist Frau, du musst später Familie versorgen..." *kopfschüttel*
    Aber es hört sich leider so an, als würden deine Eltern da nicht mit sich reden lassen.

    Macht dir das mit der Nachhilfe Spaß? Dann frag doch mal deine Lehrer, die ja bestimmt auch in niedrigeren Klassen unterrichten, ob sie dort Schüler haben, die sie Nachhilfe brauchen und die sie dir vermitteln könnten. Das wurde bei uns an der Schule so gemacht, und hat gut funkioniert, und du könntest dir so regelmäßig etwas dazu verdienen, denn 15€ für alles sind schon... ziemlich wenig.
     
    #14
    mmchen, 5 Februar 2006
  15. MeisterWichtig
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    Bekomme auch nicht so viel wie in der Richtwerttabelle... 30€ monatlich, is aber auch ok, is halt nicht soviel Geld da. Geld für Hausarbeit gibt bei uns nicht. Begründung meiner ma: "Dann will ich auch bezahlt werden" Helfen is doch selbstverständlich auch unentgeldlich, immerhin wohnt man ja auch da...
     
    #15
    MeisterWichtig, 5 Februar 2006
  16. starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    778
    103
    1
    Single
    @ chrith: Ich glaube, du hast mich n bisschen falsch verstanden... Ich bin Schülerin und such ne Arbeit für abends, 2 oder 3 Stunden täglich. Da verdien ich keine 40 € am Tag. Und Bürohilfskraft fällt da wohl auch flach...

    Und ich werd auch am Montag in n paar Supermärkten Zettel aufhängen für Nachhilfe und evtl auch fürs Babysitten. Danke für die Idee.
     
    #16
    starlight.fire, 5 Februar 2006
  17. mmchen
    mmchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    Verheiratet
    Sehe ich ähnlich. Aber unfair ist es dann doch, wenn der kleine Bruder für seine Hilfe bezahlt wird und von Hilfe von starlight.fire für selbstverständlich erachtet wird, oder?
     
    #17
    mmchen, 5 Februar 2006
  18. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Ohja das liebe Geld...meine Eltern sind da auch sehr problematisch. Pädagogisch eine komplette Katastrophe. Im Gegensatz zu meinem älteren Bruder habe ich erst ab der 5. Klasse Taschengeld bekommen. Ich glaube es waren dann 5DM pro Klasse und später 5€, also schon sehr großzügig (besonders nach der T€uroumrechnung) dennoch hat es mit der Auszahlung gehapert und ich musste oft nebenbei arbeiten gehen damit ich das ausgleichen konnte, da ich ja auch fixe Kosten wie ne Kinderpatenschaft hatte.
    Jetzt im Studium war das natürlich auch wieder ein Thema³, erst wollen sie nicht dass ich nebenbei arbeite, weil ich sonst mein Studium komplett alleine finanzieren dürfte, was unmöglich ist da meine Leistungen darunter sehr Leiden würden bzw. bestände sogar die Gefahr eines Abbruchs.
    15€ finde ich schon sehr knauserig. Sind deine Eltern selber nicht so flüssig oder wollen sie es lieber für sich behalten? Manche Eltern vergessen scheinbar das Kinder auch Geld kosten. Ich würde mit ihnen in Ruhe reden das Thema mal ganz offen bei Tisch ansprechen. Sinnvoll argumentieren. Du kannst die Seiten die hier geposted wurden aus dem Internet ausdrucken um zu zeigen wieviel Taschengeld angemessen ist und vor allen Dingen welche Bedürfnisse es decken sollte (Schulsachen z.B. nicht) und das es die Eltern nichts anzugehen hat was du kaufst.
    Wer ist eigentlich bei euch daheim der Chef, dass deine Mutter dich so schrecklich traditionell nach dem Muster der Hausfrau heranzieht? Das solltest du auch ansprechen. Bei uns daheim arbeiten die Kinder zwar auch unter dem "Sklaventarif" allerdings ist das für mich auch selbstverständlich meiner Mom unter die Arme zu greifen ist ja auch nicht weiter schlimm. Unfair wird es nur dann wenn die Kinder ungleich behandelt werden.
    Ich kann dir echt nur den Rat geben mit deinen Eltern zu sprechen, überleg dir vorher sinnvolle Argumente und denke auch direkt darüber nach wie sie kontern könnten. Wenn sie ausfällig werden oder einfach nur noch absolut idiotisch antworten, sage ganz sachlich dass sie bei der Sache bleiben sollen und dies kein Argument ist. Sage ihnen ganz klar, dass sie Kinder bis zu ihrer abgeschlossenen Erstausbildung finanziell zu unterstützen haben. Klappt das alles nicht würde ich mal das Gespräch mit einem Vertrauenslehrer in deiner Schule suchen oder evtl. auch beim Jugendamt um Rat fragen.
    Nachhilfe und Babysitten sind als Schülerin die besten Möglichkeiten Geld zu verdienen. Hast du erstmal ein paar Stunden gegeben wird sich das auch weiter rumsprechen.

    Viel Glück
     
    #18
    Sahneschnitte1985, 5 Februar 2006
  19. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    15 € sind wirklich arg wenig - vor allem, wenn du auch noch Medizin damit bezahlen sollst! Wie steht es denn um deine Eltern? Wenn die auch nix zum Knabbern haben, kannst du natürlich auch keine Reichtümer erwarten. Sprech doch mit ihnen, dass sie dich fair behandeln und nicht zur "Hausfrau" erziehen wollen - das ist ein aussterbender Beruf!
     
    #19
    Wolf50, 5 Februar 2006
  20. starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    778
    103
    1
    Single
    Naja, sooo arm sind meine Eltern nicht. Gut, Millionäre werden wir sicher nie werden, mein Dad is Schlosser und meine Ma hat nen 400 € Job. Aber es reicht wunderbar zum Leben und bisschen mehr als 15 € wärn schon drin.
     
    #20
    starlight.fire, 5 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern liebe Geld
GSW4ever
Kummerkasten Forum
20 Juli 2015
20 Antworten
Freshbo
Kummerkasten Forum
13 Juni 2015
11 Antworten