Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine erste Liebe

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von alan, 14 Juni 2002.

  1. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, da das hier ja das Liebesgeschichtenforum ist werde ich mal meine schönste Liebesgeschichte erzählen, nämlich wie ich meine erste große Liebe kennengelernt habe.

    Alles hat mit der Klassenfahrt unserer gesamten Klassenstufe angefangen. Alle 9. Klassen haben sich im März letzten Jahres nach Fiesch begeben, einem kleinem idillischen Bergdorf, welches an das "angeblich" schönste Skigebiet der Schweiz grenzen soll. Vor (und auch nach) diesem Tripp hielt ich nicht viel von Skifahren und hatte mir wirklich lange überlegt ob ich mitfahren sollte, aber immerhin war ja meine Freundin mit (nennen wir sie mal Anne:grin:) und ich dachte mir irgendwie werd ich das Skifahren schon überleben und trotzdem meinen Spaß haben.
    So kam es dann, dass wir jeden Tag um 7.30 am aus den Betten gescheucht wurden um dann das Skizeug auf den Berg zu schleppen. Komisch, das hochtragen war immer viel schlimmer als der Rückweg... lag wohl daran, dass ich es einfach nicht geschafft habe grade aus zu fahren (wenn ich denn mal gefahren bin und nicht nur rutschte). Wie auch immer... Ich kann immernoch nicht Skifahren, hasse Skilehrer und Schnee, aber is ja auch egal.
    Den meisten Spaß hatte ich immer beim Tischtennis (gehört eigentlich zu jedem Schulausflug) und das nicht nur weil ich richtig gut spielen kann:grin:
    Etwa am 2. Tag ist mir jemand besonderes aufgefallen: Ein wirklich wunderschönes Mädchen mit einem Lächeln das einen grade zu verzauberte und einfach nichtmehr losließ (nennen wir Sie mal Nina:grin:). Dieses Mädchen hat mich sogar manchmal so verwirrt das ich so manchen Ball quer durch den Raum pfefferte. Aber gut, immerhin hatte ich ja noch ne Freundin und weil ich ein treues Persönchen bin ging ich kalt duschen und die Sache war erledigt... fast.
    Vor dem Ausflug hatte mich Anne doch gebeten ihr nicht allzusehr auf die Pelle zu rücken und ihr auch ihren Freiraum zu lassen, und da ich diese Aufforderung doch etwas unfreundlich und verletzend fand ging ich ihr doch gleich doppelt und dreifach nach und ging ihr vollkommen aus dem Weg. Die ersten 3 Tage redete ich also überhaupt nicht mit ihr.
    In dieser Zeit, d.h. in der ich nicht mit Anne redete und Nina getroffen hatte, hatte ich eine schlaflose Nacht (lag wohl auch an meinem mordsmäßigen Muskelkater) und überlegte... Was soll ich jetzt wegen Anne tun? Wer ist dieses Mädchen beim Tischtennis? Mag Sie mich?
    Anne hatte dann an Tag 4 eine Aussprache mit mir gesucht und wir haben uns versöhnt... trotzdem haben diese 2 Tage der "Abstinenz" ausgereicht um Nina in meinem Gedächniss zu behalten. Auch wenn ich noch nicht mit ihr geredet hatte oder ihr länger als 5 sec. in die Augen schaute, da war etwas was ich nichtmehr vergessen konnte und auch nicht vergessen wollte.
    Am letzten Abend wurde dann eine kleine Disco veranstalltet in der mir die Musik relativ egal war, denn ich hielt meine Freundin in den Armen und genoß das "Beziehungsleben"... so waren auch meine letzten bewussten Zweifel verschwunden. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht dass ich mich falsch entschieden hatte und was ich Nina an diesem Abend antat.

    Nach Fiesch verging erstmal eine sehr lange Zeit in der ich noch viele glückliche Tage mit Anne verbracht habe und ehrlich gesagt auch kaum an Nina dacht, manchmal kam schon ein Gedanke an Sie auf und ich schwelgte vor mich hin aber trotzdem kam mir nie in den sinn ein Falsche Entscheidung getroffen zu haben denn ich bin nicht der Mensch der seine Freundin für eine andere verlässt auch wenn sie noch so schön, süß, herrlich und berauschend ist *schwelg*... *räusper*

    Bis zu den einem Tag: Es war etwa ende Juni, kurz vor den Ferien, und Anne wollte mit mir sprechen...
    Sie rief mich an und sagte mir mit einer brutalen Kaltschnäuzigkeit wie ich sie noch nie erlebt habe dass Sie mich nicht mehr liebt, keine Lust mehr auf mich habe und ich mich nicht so aufregen solle. Sie erzählte mir dass Sie mir die letzten Wochen nur etwas vorgespielt hat (es war kurz nach ihrem Geburtstag und ich vermute sie wollte noch ein Geschenk abstauben, aber ich weiß es nicht, ich will es gar nicht wissen) Ich sagte ihr dass ich sie liebe fragte sie ob sie uns denn nicht noch eine Chance geben könnte doch dann sagte Sie: Ich hab unsere Beziehung nie so ernst genommen, hatte aber trotzdem sehr viel Spaß. danke!
    Sowas tut dermaßen weh, ich konnte es nicht glauben.
    Nach 3-4 Wochen wärend der Ferien hatte ich dann Zeit einen klaren kopf zu bekommen und mich wieder aufzurappeln. Mit frischem Elan und Lebensfreude ging es dann zurück in die Schule.
    Die ersten Wochen wollte ich nichts von Mädchen wissen und auch nichts von Beziehungen oder irgendetwas der gleichen. Trotzdem fiel mir eines Tages wieder dieses wunderbare Wesen auf welches damals in dieser Schneewüste meine Stimmung gehoben hatte. Ich versuchte jedesmal einen Blickkontakt herzu stellen aber immer wurden meine Versuche abgeschmettert und ich verlohr mehr und mehr die Hoffnung.
    Zu dieser Zeit versuchte eine gute Freundin von mir ständig mich zu überreden in die Theatergruppe einzutreten und auch wenn ich nicht viel davon hielt ging ich doch mal mit.
    Als ich dann an diesem Freitag die Musiksaaltür öffnete um zum AG-treffen zu gehen sah ich Sie! Sie saß am Fenster und die Sonne schien ihr ins Gesicht. Ich blieb in der Tür stehen und konnte meinen Augen nicht trauen. Sie war wie ein Engel, so wunderschön und bezaubernd und... ach, mir fehlen einfach die Worte um zu beschreiben was in mir damals vorging. Ich denke das war der Zeitpunkt an dem ich wusste: Ich will diese eine und keine andere!

    Viel Zeit verging in der ich überlegt was ich tun könnte um sie irgendwie anzusprechen. Einmal nach Tränenlache (name der TheaterAG) riss ich mich zusammen und sprach sie an: "Irgendwann müssen wir mal wieder Tischtennis spielen"
    "Können wir machen, gerne sogar" sagte Sie zu mir mit einem Lächeln welche ich einfach nicht beschreiben kann, da es... Ach ich weiß auch nicht :grin:!
    Gut, der erste Schritt war getan! Als nächstes versuchte ich verzweifelt irgendwie zu organisieren dass wir (Also die Theatergruppe) mal ins Kino gehen könnten.
    An dem Freitag als wir uns zum Kino verabredet hatten war ich aufgeregt wie noch nie! Zumal es nicht mal sicher war ob Nina überhaupt kommen würde. Ich und meine beste Freundin gingen also zum Kino wo wir schon einige Leute erblickten... aber da war keine Nina. Ich versuchte irgendwie einen überblick zu bekommen und streckte mich während wir zu den anderen gingen, aber da war keine Nina zu sehen.
    Plötzlich, hinter einer Betonsäule sah ich Sie! Zwar nur ihren Hintern, denn sie schloß grade ihr Fahrrad ab, aber das genügt mir. Ich war überglücklich aber war plötzlich noch aufgeregter. Wir gingen also ins Kino (Schokolade zum Frühstück!) und ich war für nichts zu gebrauchen. Als sich dann auch noch eine meiner "uneingeweihten" Freundinnen zwischen mich un die Nina setzen wollte wäre ich fast umgefallen vor Schreck! Doch Caro, meine beste-Freundin hat sie grade noch zurück pfeifen können.
    So saß ich dann neben ihr wie der Ochs vorm Tor. Was sollte ich sagen? vorsichtig fing ich an mich mit ihr zu unterhalten und fragte sie ein wenig über ihre Hobbys und ähnliches! Als der Film dann endlich begann sah ich das ihre Hand die ganze Zeit auf der Lehne lag und sich keinen Millimeter bewegte. Okay, dachte ich! Entweder sie hat nen Krampf oder sie will mir ne Chance geben. Langsam legte auch ich meine Hand auf die Lehne und kroch Stück für Stück näher heran. Es dauerte eine halbe Ewigkeit und hat sicher bescheuert ausgesehen, aber ich habe es geschafft. Ich streichelte ihre Hand, erst mit einem Finger, dann mit 2... ganz vorsichtig, immer ein stück mehr und dann drehte ich meinen Kopf, sah ihr in die Augen und kam mir vor wie im 7. Himmel. Es war der schönste Moment in meinem Leben und ich werde ihn nie vergessen.
    Nach dem Kino verbrachten wir viele Stunden in der Stadt, bis spät in die Nacht und betrachteten die Sterne, redeten und und küssten uns. Um eins gingen wir zu mir, ich legte eine Decke in die Kellerwohnung und wir hielten uns in den Armen bis wir die ersten Vögel hörten.
    Das war die schönste Nacht meines Lebens.

    Ich wünschte ich wäre noch mit ihr zusammen. Wir hatten 6 wunderbare Monate und ich verfluch mich für jede Minute die ich damals gewartet habe.
    Wir gingen im Streit auseinander weil wir es einfach nicht geschafft haben unsere Beziehung in den Griff zu bekommen. Es vergeht kein Tag an dem ich mir nicht wünsche sie an einem späteren Zeitpunkt getroffen zu haben, ein Zeitpunkt an dem wir reifer gewesen wären und es vielleicht geschafft hätten. Sie wäre das Mädchen gewesen mit dem ich mein Leben verbringen wollte!

    Das war die Geschichte von meiner ersten Liebe und wie ich sie kennengelernt habe! Ich hoffe es ist nicht zu lang geworden und hat euch gefallen.

    Alan
     
    #1
    alan, 14 Juni 2002
  2. mayantra
    Gast
    0
    oh mann=( ich hab so aufn happy end gehofft =/
    sowas ähnliches hab ich auch schon mal von nem kollegen gehört (er war 2 jahre mit ner freundin von mir zusammen), der sagte auch dass er sie lieber später kennengelernt hätte um ihre Beziehung dafür zu halten

    wie konnte es denn soweit kommen?=(
    ich bin eigentlich nich soo der romantische typ, aber jedesmal wenn man sieht wie ne beziehung kaputt geht raubt das doch ein wenig die illussion von ewiger liebe *snuff*

    ~maya~
     
    #2
    mayantra, 15 Juni 2002
  3. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie es soweit kommen konnte?
    Wie gesagt: Wir waren noch nicht reif und habens einfach nicht hin bekommen unsere Beziehung so zu führen wie wir eigentlich wollten.
    Es waren wirklich Kleinigkeiten die einfach zu viel wurden. Ich war z.B. nicht bereit Kompromisse einzugehen und war immer sauer auf Sie wenn sie zu mir sagte dass sie heute keine Lust hat. Ich war einfach uneinsichtig -unreif!
    Wenn sie schlechte Laune hatte hat sie diese an mir ausgelassen usw.
    Doch das was uns wirklich das Genick gebrochen hat war ein Vertrauensbruch von meiner Seite...
    Ich mach mir wirklich oft Vorwürfe deswegen und kann immernoch nicht fassen wie blöd ich damals war, aber das ist eine andere Geschichte...
    Heute versteh ich mich sehr gut mit Nina und würde sogar sagen wir sind befreundet. Sie sagte sogar zu mir, dass sie sich ziemlich sicher ist dass wir irgendwann nochmal zusammen kommen.
    Ich glaube es nicht, aber ich bete, hoffe und träume jeden Tag...
    Wenn es tatsächlich soweit kommt schreib ichs auf jeden Fall hier rein...
    wenn wir reifer sind und älter, wer weiß?
     
    #3
    alan, 15 Juni 2002
  4. mayantra
    Gast
    0
    wow..ich find das krass, wie objektiv du euch beurteilen kannst..klingt auch ziemlich vernünftig was du da erzählst und hat mich zum nachdenken gebracht..ich bin mit meiner jetzigen beziehung zb. ca.10 monate zusammen, aber hab aber gemerkt dass ich wirklich mit meinen gefühlsausbrüchen aufpassen muss um nichts kaputt zumachen..ich werd u.a. nämlich total schnell sauer und monk ihn an, auch wenn ich eigentlich weiß dass es voll übertrieben is- und unreif
    also dickes danke und viel glück...
    [​IMG]
     
    #4
    mayantra, 16 Juni 2002
  5. LEA1804
    Gast
    0
    Booaahh....ich sitz hier immer noch mit ner Gänsehaut da...so schön fand ich deine Geschichte!!
    ich wünsch dir, dass ihr 2 es irgendwann schafft, wieder zusammen zu kommen:smile:

    Byechen LEA
     
    #5
    LEA1804, 16 Juni 2002
  6. urmel2k
    urmel2k (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    nicht angegeben
    ------
     
    #6
    urmel2k, 16 Juni 2002
  7. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Ich finde sie auch sehr schön, obwohl ich echt voll lange zum lesen gebraucht hab, weil ich's teilweise nicht so verstanden hab.
     
    #7
    Rapunzel, 18 Juni 2002
  8. alan
    alan (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was hast du denn nicht verstanden wenn ich fragen darf? Zu unverständlich geschrieben? *neugierigbin*
     
    #8
    alan, 18 Juni 2002
  9. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Wow, die Geschichte war richtig gut.

    Erschreckend realistisch fand ich das Ende. Ich hab mich grad so schön hineinversetzt, da war es schon aus mit euch :zwinker:
     
    #9
    User 631, 18 Juni 2002
  10. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Also, es war nur ganz bissi was ich nicht verstanden hab, weil ich die geschichte ansonsten total gut find und so.
     
    #10
    Rapunzel, 18 Juni 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erste Liebe
Napo
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
30 Mai 2015
5 Antworten
someone_07
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
19 März 2014
3 Antworten
mr.johnboy
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
16 Oktober 2008
4 Antworten