Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

meine Freunde nehmen chemische Drogen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SoulExpression, 18 Februar 2007.

  1. SoulExpression
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    Hey leute. ich hab ein ziemliches problem.... das heißt... nicht ich habe das problem aber meine freunde... und ich mache mir sorgen. ich bin ja in erlangen und mach da meine ausbildung und dieses wochenende war ich seit fünf wochen das erste mal wieder zu hause. es ist fasching und ich war mit den ganzen leuten zu ner feier. einem meiner kumpels gings ganz schlecht und er wollte mir nicht sagen was los ist. ich dachte erst, er hätte was geraucht aber er hatte einen ganz anderen blick drauf, als wenn er breit ist. am ende hab ich nen anderen kumpel gefragt was mit dem einen los ist und er hat mich angeschnauzt, dass es mich nicht zu interessieren hat, wies ihm geht. das es mir egal sein kann.... dass nun mal viel passiert ist und dass ich die entscheidente phase verpasst hab. es hat sich angehört wie ein vorwurf aber es sollte nur heißen, dass ich mich raus halten soll. als ich des meiner besten freundin erzählt hab, hat sie endlich mit der sprache rausgerückt, dass die seit silvester oder schon vorher immer mal ne Pille schlucken. ich war total geschockt. sie meinte sie konnte es mir nicht vorher sagen, weil sie es nicht durfte. aber da es mir so schlecht ging. hat sies dann doch gemacht. also es liegt auf der hand, dass sie immer mal was nehmen, es bleibt nicht mehr beim kiffen.... ich will irgendwas unternehmen, damit sie es lassen, aber ich weiß dass ich nichts tun kann. sie würden nicht auf mich hören. und ich fühl mich einfach nur so hilflos. ich hab angst, dass die die kontrolle verlieren. was soll ich tun?
     
    #1
    SoulExpression, 18 Februar 2007
  2. Musikmädchen
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    Sie haben längst die Kontrolle verloren...
    Und solange sie das nich einsehen, wird ihnen wohl auch keiner helfen können... Ich verstehe dich und ich versteh, dass du dich hilflos fühlst, aber ich wüsste einfach nich, was man da machen könnte... Da sie ja auch nichts dagegen tun wollen.
     
    #2
    Musikmädchen, 18 Februar 2007
  3. FreeMind
    Gast
    0
    Hi,

    wenn es "erst" seit Sylvester ist, sind sie noch in der absoluten Ausprobierphase, in etwa so als wenn man das erstemal Alcohol zwischen die Finger bekommt. Es gibt am nächsten Morgen nen dicken Schädel und die Nacht hat man über der Klohschüssel gehangen.

    Ich möchte das Ganze bestimmt nicht verharmlosen. Klar, sind diese Substanzen etwas anderes aber der Umgang mit ihnen wird ähnlich "gelernt". Soll heissen demjenigen den es bei der Party richtig schlecht ging, wird daraus lernen. Entweder läßt er bei nächstenmal ganz die Finger davon oder er wird es auf jedenfall reduzieren. (-> selbstregelnde Kontrolle)

    Problematischer sind eher diejenigen, die daraus nichts lernen oder denen es nie schlecht geht.

    Ganz wichtig bei der Sache, mache ihnen niemals einen Vorwurf deswegen. Besonders nicht wenn es einem gerade schlech geht. Erzählen ihnen gerne mal in einem ruhigen Moment deine Meinung, sag das du es nicht in Ordnung findest und du Angst um sie hast.
    Kommst du mit Vorwürfen wird man dich ignorieren. Jedem der sowas nimmt ist klar, dass die Sachen nicht umsonst verboten sind und dass sie schädlich für einen sind, dies muss man nicht nochmal neu verpacken.

    Gruss
    AleX
     
    #3
    FreeMind, 18 Februar 2007
  4. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Weiß net.. kenn auch genug die das machen und die meisten kommen gut damit klar. Ok manche sind auch gut drauf hängenblieben... Moralpredigten halten hilft eh null.
     
    #4
    User 12616, 18 Februar 2007
  5. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich glaube das einzige, was man in dieser Situation machen kann ist, sie zu bitten sich wenigstens zu informieren, was sie da in sich rein schmeißen. Es ist wichtig, sich zu informieren, wie welche Drogen wirken können ( ist ja bei jedem anders). Auch finde ich es ganz vorteilhaft, wenn man weiß, was man zum Beispiel bei ner Überdosis unternehmen kann und muss....... Ich habe im Rahmen meines Studiums ziemlich lange in einem Drogeninfoprojekt gearbeitet. Die Einstellung dort war unter anderem: Wir könne die Menschen in den meisten Fällen nicht davon abhalten DRogen zu konsumieren, aber sie sollten wenigstens die Möglichkeit haben sich ausreichend zu informieren und eine Anlaufstelle zum reden haben, wo ihnen auch geholfen wird, wenn sie es denn selber wollen..

    Und genau das ist der sogenannte springende Punkt...du kannst ihenen sagen, dass es dir weh tut, wenn sie das tun und dass du dir Sorgen machst. Das kan ich alles ganz gut verstehen, aber es ist ihr Leben und wen sie meinen Drogen nehmen zu müssen kannst du da nicht viel tun, fürchte ich.

    Es ist ganz alleine ihre Entscheidung....Sicher kannst du mit ihnen darüber reden, aber es kann gut sein, dass sie agressiv reagieren und der Abstand zwischen euch noch größer wird...

    Es muss bei ihnen "klick" machen
     
    #5
    klatschmohn, 18 Februar 2007
  6. horizon
    horizon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    vergeben und glücklich
    jane is klar, weil sie das zeug, vor allem partydrogen, seit silvester nehmen, haben sie schon längst die kontrolle verloren und man kann sie abschreiben... omg...

    ich kenne auch personen, die das zeug mal genommen haben, und die meisten sind davon wieder weg - nach einer mehr oder weniger langen "ausprobierphase". in dieser phase kannst du ihnen eigentlich nur helfen, indem du ihnen alternativen zu dem shice bietest, da bringt sowas wie "lass das" wohl eher wenig, wenn diejenigen noch gar keine konsequenzen oder sonstwas spüren. ansonsten stimme ich meinen vorpostern (freemind, klatschmohn) zu. und mit leuten, die schon abgesackt sind, hab ich keine erfahrung, für sowas gibt es aber auch beratungsstellen.
     
    #6
    horizon, 18 Februar 2007
  7. SoulExpression
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    312
    101
    0
    Single
    ich will ihnen auch keine moralpredigten halten. das hab ich noch nie getan und das werde ich auch nie tun. als mein kumpel mior diesen satz vorgeknallt hat, hab ich angefangen zu heulen und nicht mit ihm rumzustreiten. es ist die eine sache, wenn sie das zeug schlucken und sie geil drauf sind.... natürlöich finde ich es dann dennoch nicht gut. aber es ist ne andere sache, wenn der eine von ihnen es eben körperlich und seelisch nicht verträgt und keiner von den anderen sich nen kopf macht. ich versteh nicht, wie das passieren konnte wo sie doch immer alles gesagt hab... nie chemie.... sie brauchen ja nicht in dem sinne hilfe, weil sie dejn scheiß nehmen, sondern sie brauchen hilfe, weil sie den scheiß nehmen um ihre probleme aus der welt zu schaffen... ich will ja helfen, dass sie ihre probs los werden
     
    #7
    SoulExpression, 18 Februar 2007
  8. Musikmädchen
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    So war das eigentlich nich gemeint. Oo
    Ich finde, dass sie insofern die Kontrolle verloren haben, dass sie das Zeug überhaupt genommen haben. Meine Meinung, danke. :]
     
    #8
    Musikmädchen, 18 Februar 2007
  9. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    ok, du kannst nicht mehr tun, außer ihnen zu sagen, dass du immer für sie da bist und sie mit deiner Hilfe und Unterstützung rechnen und auf dich zählen können. Mehr kannst du nicht tun...sie müssen es selbst wollen..... Ansonsten machst du dich nur kaputt. Freundschaft ist echt sehr wichtig und wahrscheinlich das wertvollste im Leben, aber es ist ihr Leben und sie müssen selbst wissen, was sie tun.

    Mehr als Gespräche und Freundschaft anbieten ist da nicht zu machen. Jedenfalls meiner Meinung und meiner Erfahrung nach.
     
    #9
    klatschmohn, 18 Februar 2007
  10. horizon
    horizon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    k, dann hab ich da wohl was falsch verstanden... sry ^^
     
    #10
    horizon, 18 Februar 2007
  11. FreeMind
    Gast
    0
    Du hast doch geschrieben, dass sie diese Sachen auf Partys nehmen. Insofern verstehe ich nicht, warum du denkst sie machen es um ihre Probleme zu vergessen.

    Natürlich möchte man auf einer Party mal den Alltag vergessen und sich dem Moment hingeben, aus dem Grund sind ja auch die restlichen Leute dabei ;-). Und dort nimmt man ja hierfür auch meist legale Substanzen (Alcohol) um dem ein wenig nachzuhelfen.

    Problematisch wird das Ganze, wenn man entweder "nur" noch Partys feiert oder anfängt die "Party-Substanzen" auch im Alltag einzusetzen.

    Mach dir nicht zuviele Sorgen.

    Gruss
    AleX
     
    #11
    FreeMind, 18 Februar 2007
  12. flobig
    flobig (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    811
    101
    0
    Single
    na ja, ich sag mal so, es kommt drauf an wie oft man drogen nimmt. so einmal im monat auf party find ich ok. aber jedes we oder jeden tag das is dann kacke
     
    #12
    flobig, 18 Februar 2007
  13. horizon
    horizon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also... irgendwie widerspricht sich das ^^

    stimmt... das kann schon beim alkohol sein... sobalds im alltag anfängt, wirds bedenklich.
     
    #13
    horizon, 18 Februar 2007
  14. FreeMind
    Gast
    0
    Nein, nicht unbedingt ;-). Auf der Party ist es das Ziel fast aller mal nen paar Stunden den Alltag zu vergessen.

    Nimmt jemand aber Drogen (auch Alcohol) um auch im normalen Leben sich seinen Problemen nicht stellen zu müssen, dann ist das ein Unterschied zu dem "Partyverhalten". Und genau das ist gefährlich, dass erstere ist eher recht "normal".

    Gruss
    AleX
     
    #14
    FreeMind, 18 Februar 2007
  15. horizon
    horizon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    vergeben und glücklich
    da muss ich dir zustimmen... allerdings ist "normal" ansichtssache (evtl nicht was den alkohol betrifft, aber die drogen), ich zB empfinde es nicht als normal, bei partys auf drogen zu sein ... und wenn man das die ganze zeit macht, wirds ja auch bedenklich... kann man dann (ich spreche als nicht-drogenkonsument) eine "normale" party noch genießen?

    PS: und kommt mir jetz keiner mit so nem schmarrn wie "alkohol ist eine droge"... ich unterscheide da ganz einfach :tongue:
     
    #15
    horizon, 18 Februar 2007
  16. FreeMind
    Gast
    0
    Es soll ja auch Leute geben, denen die gute Laune auf einer Party und die gute Musik ausreicht. Aber das geht jetzt in Richtung offtopic.

    Genauso wie es deine Meinung ist, dass Alcohol keine Droge ist, gibt es aber nunmal auch Menschen die dieses anders sehen. Also was solls? Für mich sind übrigens auch Medikamente nichts anderes als Drogen, halt Substanzen die zugeführt werden um auf chemischen Weg etwas im Körper zu verändern.

    Gruss
    AleX
     
    #16
    FreeMind, 18 Februar 2007
  17. horizon
    horizon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    natürlich sind medikamente drogen (wie auch alkohol und nikotin - fachlich korrekt alle stoffe, welche eine veränderung im organismus bewirken). ich unterscheide nur im allgemeinen sprachgebrauch zwischen drogen-drogen :grin: (also illegale substanzen, wenn du es so willst) und dem fachlich korrekten drogenbegriff. und dann kann ich es nicht ab, wenn ich von drogen rede und dann irgendwer "alkohol ist auch eine droge" plärrt ^^
    OT sind wir sowieso schon... ich beende das hier jetzt einfach mal... die TS wollte schließlich Tipps für den umgang mit ihren freunden... sry ^^
     
    #17
    horizon, 18 Februar 2007
  18. smilingAlex
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich sag es aus erfahrung ... wenn jemand damit begonnen hat regelmässig drogen zu nehmen kannst du als freund garnix mehr machen.
    auch wenn du jahre lang der beste freund warst und auf sie zugehst und darauf ansprichst werden, sie sich abschotten und in "ihrem kreis" bleiben. du kannst glück haben und sie merken es selbst nach kurzer zeit wie schlecht es ist und hören auf. akzeptier ihre entscheidung oder du wirst sie als freunde verlieren. wenn du sie angreifst und sagst drogen sind schlecht, werden sie es erst recht machen und mehr nehmen.
    so waren meine erfahrungen bisher und ich habe seit 6-7 jahren mit leuten zutun die egal chemische drogen oder nur cannabis oder so konsumieren und kein einziger hat einfahc so aufgehört weil ein freund ihn überredet hat. das ganze kam wenn dann von ihnen selbst. die müssen erstmal selbst sehen was drogen für nebenwirkungen haben vorher ist man zu geblendet von dem rausch!!

    wenn du wirklich hilfe holen willst sprech mit ner drogenberatung drüber, vielleicht mit den eltern usw. hol deine freundin aus der clique raus usw.
     
    #18
    smilingAlex, 18 Februar 2007
  19. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Sorry, aber das geht ja mal gar nicht.. ich glaube wenn sie mit den Eltern dieser Freunde spricht sind sie die längste Zeit Freunde gewesen....
     
    #19
    klatschmohn, 18 Februar 2007
  20. FreeMind
    Gast
    0
    Allerdings, das klingt nach üblen "Verrat" und hilft eigentlich nicht. Es macht demjenigen nur mehr Stress und ist ein typisches Bedrohungsszenario.

    Gruss
    AleX
     
    #20
    FreeMind, 19 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freunde nehmen chemische
XxLinchenxX
Kummerkasten Forum
9 Dezember 2016 um 11:08
9 Antworten
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
deviouz
Kummerkasten Forum
6 Oktober 2016
12 Antworten