Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Freundin, der Sex und mein gekränktes Ego

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von facerip, 23 Juli 2010.

  1. facerip
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Freund, Freundin und Community,

    ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll, deswegen beginne ich einfach mal mit einer kleinen Vorgeschichte, bevor ich zum eigentlichen Thema komme.

    Ich (19), meine Freundin (18) sind nun seit 2 Jahren und 7 Monaten ein Paar. Bisher war unsere Beziehung eigentlich richtig super, wir haben uns bis auf die typischen Meinungsverschiedenheiten nie gestritten, wir haben uns oft gesehen und somit auch viel Zeit miteinander verbracht.
    Was unser "Sexleben" betrifft war auch alles in Ordnung, wir haben regelmäßig miteinander geschlafen und es hat auch beiden gefallen.

    Seit einem halben Jahr klappt letzteres jedoch fast gar nicht mehr.

    Vor dieser Zeit haben wir 2-3x pro Woche miteinander geschlafen, an Wochenenden, nach dem Ausgehen auch zwei mal pro Nacht, bzw. in der Nacht und am Morgen.

    Nun, seit den besagten sechs Monaten ist dies nicht mehr der Fall, es hört sich mittlerweile so an, als wäre der Sex für meine Freundin etwas vergleichbares wie Arbeit. Wenn wir uns küssen und wieder einmal der perfekte Zeitpunkt da wäre und ich weiter gehe, sagt sie sofort so etwas wie: "Ich hab jetzt aber echt keine Lust auf Sex". Wenn ich sie dann darauf anspreche warum und weshalb sie nicht mit mir schlafen möchte, sagt sie entweder das es ihr zu anstrengend wäre, sie keine Lust hätte sich nun auszuziehen, oder sie es einfach nicht schön fände.
    Gestern hat sie sogar gesagt, sie würde lieber auf einen Berg gehen, als nun mit mir zu schlafen ._.

    Ich verstehe einfach nicht warum sie nicht mehr mit mir schlafen will, denn alles andere scheint eigentlich optimal zu laufen, nur dieses "kleine" Thema, das sich für mich jedoch zu einen immer größeren entwickelt.

    Langsam glaube ich, sie findet mich nicht mehr attraktiv - angesprochen habe ich sie natürlich darauf, aber sie sagt dies sei Blödsinn. Ich gebe mir auch immer viel mühe wenn wir miteinander schlafen, wenn es mal so ist, dass ich sie nicht während dem Beischlaf zum Höhepunkt bringe, mach ich es danach oral - ich versuche also echt immer auf sie einzugehen und tue das Möglichste das es auch für sie so schön wie möglich ist.

    Doch all dies nützt nichts, ich weiss gar nicht mehr wie oft ich mit ihr in diesen sechs Monaten darüber gesprochen habe. Gestern habe ich es wieder versucht und da meinte sie nur das ihr der Sex nicht mehr gefallen würde, es sei einfach immer das selbe. Ich habe dann natürlich sofort vorgeschlagen einmal etwas zu ändern, ich habe zu ihr gesagt, sie solle einmal ein paar Vorschläge machen. Darauf hat sie dann, was mich übrigens sehr schockiert hat nur dies geantwortet: Ach nein, es geht doch nicht um Abwechslung, es geht vielleicht darum weil es immer die selbe Person ist. - Wie ihr euch vorstellen könnt, hat mich das sehr schwer getroffen, ich dachte mir sofort: Liebt sie mich nicht mehr? Ist sie nicht mehr an mir interessiert? Doch auch dies verneinte sie.

    Ich habe ihr dann vorgeschlagen, ob sie einmal eine Beziehungspause möchte, mehr Abstand aber auch das hielt sie für eine schlechte Idee. - Das Gespräch war also zu ende und ich frage natürlich was sie dann vorschlagen würde, denn es müsse sich bald etwas ändern, darauf kam jedoch wie die letzten paar male ein fragender Blick und ein Schulter zucken.

    So, das wars erstmal von mir, ich hoffe Ihr versteht mein Problem einigermaßen - ich weiss, mein Thread ist etwas wirr geschrieben.

    Es wäre sehr nett wenn ihr was dazu Antworten könnten, vielleicht einen Vorschlag den ich ihr unterbreiten könnte, oder vielleicht auch eine für mich: Was kann ich besser machen? Was mache ich falsch? - Denn ich muss sagen, ich sehe in unserer Beziehung zur Zeit einen Art Staudamm mit einem kleinen Loch, das jedoch immer größer wird - ich möchte einfach nicht das der Damm bricht.
     
    #1
    facerip, 23 Juli 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Dass dich das schockiert hat, kann ich gut nachvollziehen!

    Der nächste Schritt muss jetzt aber meiner Meinung nach von ihr kommen!
    Sie kann dir nicht so was an den Kopf werfen und ansonsten zur Tagesordnung übergehen. Wie stellt sie sich das denn vor?
    Sie ist offensichtlich gelangweilt von dir, vielleicht nur sexuell, aber das reicht ja schon. Und das wird sich nicht über Nacht plötzlich wieder ändern, also ist ABwarten und Teetrinken hier sicher die falsche Lösung.

    Sie muss da klar stellung beziehen und kann sich nicht einfach zurücklehnen.
    An deiner Stelle würde ich mich jetzt ganz klar zurück ziehen. Das muss ihr dann erstmal auffallen. Und sie dann ganz klar vor die Wahl stellen: Willst du mich noch oder nicht mehr?! Und wenn ja, dann gib mir bitte auch wieder das GEfühl, interessant zu sein, denn nur aus Mitleid oder Gewohnheit eine Beziehung aufrecht zu erhalten, ist Blödsinn.
     
    #2
    krava, 23 Juli 2010
  3. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Sie hat dir ja nun gesagt, was ihr Problem ist. Das Problem besteht offenbar darin, dass sie gelangweilt ist, weil sie immer nur mit der gleichen Person Sex haben kann. Du bist ihr erster Freund, oder? Sie wird bei Beziehunsgbeginn ja 15 oder 16 gewesen sein. Da kann ich ihren Wunsch nach Abwechslung absolut nachvollziehen. Vermutlich fragt sie sich, wie der Sex mit einem anderen Mann wäre. Ich hatte diese Gedanken in einer ähnlich langen Beziehung im gleichen Alter ebenfalls.

    Was du tun kannst, weiß ich nicht. Für mich klingt das alles nicht gut. Ich weiß, dass nun gleich die Moralapostel aufschreien und sagen, würde sie dich wirklich lieben, hätte sie kein Interesse an anderen Männern und vielleicht stimmt das sogar, aber sie fühlt nun mal so, wie sie fühlt und Gespräche werden an ihrem Verlangen nichts ändern.
     
    #3
    User 18889, 23 Juli 2010
  4. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Was du falsch machst: du lässt zu, dass solche Gespräche ohne Ergebnis enden. Offenbar ist was im Busch, und du hast auch schon recht gut rausgefunden, was (sie findet Sex mit dir als einzigem Sexpartner nicht mehr gut).
    Da muss man dann jetzt weitergehen und beidseitiges Problembewusstsein schaffen, zur Not ultimativ, damit beiden klar ist, dass das Problem JETZt gelöst werden muss und nicht morgen, und damit auch beide daran arbeiten. - Also nicht Schulterzucken und weitermachen, sondern klar aussprechen, dass es so nicht weitergeht und dass eine Lösung her muss, oder das Konsequenzen für die Existenz der Beziehung hat. Dein Ansatz mit der Beziehungspause war schon gut, aber ihr seid dem beide ausgewichen. Besser wäre das eher so in der Art: "Ok, das und das ist dein Problem, was schlägst du vor, sollen wir machen? Nichts? Ok, dann werden wir mal ab jetzt getrennte Betten/getrenntes Wohnen machen, vielleicht fällt dir ja dann was ein."

    Wenn auf diese Weise - klingt nach fiesem Zwang, aber meiner Erfahrung nach muss man in diesen Situationen das allgemeine Verdrängen, Ausweichen und Weggucken ganz knallhart beenden, sonst tut sich nichts - Problembewusstseing eschaffen wurde, muss man sich zusammen hinsetzen und knallhart, offen und ehrlich über alles sprechen, Befindlichkeiten sind hier fehl am Platz. Ziel darf nicht die Befriedigung des eigenen Egos("Du bist schlecht im Bett"), sondern muss die Lösung des Problems sein ("Ich finde dich im Bett nicht mehr sexuell attraktiv, das liegt glaube ich an folgendem..."). Da muss man auch schon mal mit Kritik umgehen können und sich trauen, solche zu bringen.

    Dann müsst ihr sehen, was ihr noch retten könnt. In eurem speziellen Fall - klingt natürlich schon übel, was sie da sagt. Aber die Details müsst ihr selber klären. Wichtig: erwarte nicht, dass das von heute auf morgen klappt. Und: haltet immer ein Konsequenzszenario aufrecht, sonst passiert es schnell, dass einer der Partner nicht mehr mitarbeitet. Und endlich: sei bereit, ultimative Konsequenzen zu ziehen, wenn sich zeigt, dass es nicht klappt.
     
    #4
    many--, 23 Juli 2010
  5. facerip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,

    erstmal vielen lieben Dank für die hilfreichen Antworten.

    @krava: Abwarten und Teetrinken ist definitiv keine Lösung, ja. Wenn ich aber zu ihr sage: Schlag mal was vor, wir müssen das Problem endlich lösen und es nicht immer weiter hinauszögern, sagt sie nur das sie ja überlegen würde, sie weiss aber nicht wie sie das Problem beseitigen könne.

    @Maria88 Ich bin ihr erster Freund, richtig - Ich habe aus Verzweiflung auch einmal vorgeschlagen Ihr eine Art "Schuldfreipass" zu geben, nicht da ich es zulassen würde - ich wollte enfach ihre Reaktion darauf sehen. - Sie hat gesagt ob ich völlig bescheuert wäre, verstehe ich aber auch, ich würde in einer ähnlichen Situation auch so vorgehen, immerhin weiss sie, das ich das nie zulassen würde, oder das es aus wäre. (Sie hat das übrigens auch gesagt)


    @Many Ja, an ein Ultimatum dachte ich auch schon, habe ich natürlich auch versucht.
    Das Problem ist dabei, würde ich (etwas überspitzt ausgedrückt) nun sagen: Hey, es muss sich was ändern, sonst bin ich weg, denn so kann ich nicht weiter machen" - kommt dieses Typische: Ich wusste, du bist mit mir nur wegen dem Sex zusammen. - Somit sind mir da also die Hände gebunden, denn sie denkt anscheinend nie darüber nach, warum ich dann die letzen sechs Monate mit ihr zusammen war, wo es vielleicht (sehr hoch gerechnet) zehn mal dazu gekommen ist.
     
    #5
    facerip, 23 Juli 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Tja wenn ihr da nicht bald was einfällt, dann solltest du das Problem wohl lösen!!
     
    #6
    krava, 23 Juli 2010
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Küsst du sie auch manchmal einfach so? Leidenschaftlich, mit Zunge, minutenlang ohne dann mehr zu wollen? Kuschelst du mit ihr ohne immer oder fast immer dann Sex zu wollen? Hast du sie mal gefragt, ob sie dir ab und zu einen Hand- oder Blow-Job geben würde (kann etwas weniger anstregend sein, sie muss sich nicht ausziehen).

    Desweiteren glaube ich, dass du an Anziehungskraft verloren hat. Um das zu ändern habe ich zwei Ideen. Entweder du veränderst deine Frisur (Schnitt und Haarfarbe) und legst dir ein paar neue Klamotten zu, um einen anderen Typ Mann zu verkörpern. Sollte man aber nur machen, wenn man sich auch von sich aus verändern möchte. Oder aber ihr verbringt zu viel Zeit und sie ist dich deiner zu sicher, du bist etwas alltägliches und nichts Besonderes. Also hab' weniger Zeit für sie, such' dir ein Hobby, unternimm' viel mit Kumpels, lern andere Mädels kennen und setze sie in eine Konkurrenzsituation. Wenn ihr euch aber trefft, dann nutze die Dates ganz intensiv (z.B. Massage, ihr viel Aufmerksamkeit schenken).
     
    #7
    xoxo, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. facerip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    Das mag nun vielleicht so rüber kommen, als wäre ich ein kleiner naiver Junge - vielleicht bin ich es auch, aber verlassen will und kann ich sie nicht

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:21 -----------

    @XoXo

    Ja klar, küsse ich sie auch so. Ich streichle und massiere sie auch, das ich dabei nicht an Sex denke, wäre gelogen, aber ich halte es eben im Hintergrund.

    Das ich die "Anziehungskraft" verloren habe, habe ich mir auch schon gedacht, Klamotten usw. dürften nicht das Problem sein, sie "schimpft" eher mit mir, da ich zu viel einkaufe :zwinker:

    Ich denke da eher an letzteres, also das sie sich sicher ist, das sie mich hat und ich eh bei ihr bleibe.



    Bzgl. der Verabredungen: So oft sehen wir uns in letzter Zeit auch nicht mehr, innerhalb der Woche arbeiten wir beide bis fünf und anschließend sehen wir uns eig. gar nicht, außer wir gehen wie gestern z.B. mal zusammen Essen. Das entspricht aber eher der Ausnahme, als der Regel.

    Am Wochenende gehen wir schon seit Ewigkeiten nicht mehr aus, da ist sie nur noch mit ihren Freundinnen unterwegs, also sehen wir uns unterm Strich so 1-2x / Woche.
     
    #8
    facerip, 23 Juli 2010
  9. philosophie
    Sorgt für Gesprächsstoff
    7
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich finde es furchtbar dass Menschen irgendwann anfangen das Gegenüber als selbstverständlich hinzunehmen. Damit macht man soviel kaputt! Wie kann man nur so vermessen sein zu denken, der Partner verlasse einen eh nie, egal wie sehr man sich daneben benehme??

    Ich denke da ähnlich wie xoxo. Leider (ich finde das sehr ätzend, weil so taktierend) wirst du wohl einen auf distanziert machen müssen, nicht immer errichbar sein, nicht immer zur Verfügung stehen. Hast du das denn bis jetzt getan?? Also bist du immer ans Handy gegangen wenn sie anrief, hast du immer Zeit für sie wenn sie dich sehen will?
     
    #9
    philosophie, 23 Juli 2010
  10. Wette
    Wette (32)
    Öfters im Forum
    630
    53
    53
    offene Beziehung
    #10
    Wette, 23 Juli 2010
  11. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.458
    598
    6.770
    Verheiratet
    Ich würde an deiner Stelle weiter bohren...und wenn ich eine stelle gefunden hätte, wo es weh tut nochmal drauf drücken...

    Es kann einfach nicht sein, dass sie sich zurücklehnt und wartet. Sie ist, zumindest in meinen Augen, in der Pflicht entweder schluß zu machen oder weiter an der Beziehung zu arbeiten. Wenn ihr "bist du nur mit mir zusammen wegen dem Sex?" kommt, würde ich sie sehr empört zusammenstauchen und fragen ob sie noch alle an der Klatsche hat. Zu einer Beziehung gehört eben nunmal auch Sex, sonst kann ich mir auch n Kumpel suchen und mit dem zusammen ziehen. Zu einer Beziehung gehört auch, dass man zusammen probleme löst und nicht den anderen auch noch fertig macht, wenn der was versucht.

    Bei mir ist das mal ähnlich gelaufen und da hatte die Dame meines Herzens sich selbst gegenüber nicht zugeben können, dass sie mich nicht mehr liebt..das ging das ganz schnell als der nächste Herr auf der Matte stand...deswegen bin ich da vermutlich auch etwas hart...
     
    #11
    Damian, 26 Juli 2010
  12. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Tja, den Spruch musste ich mir auch schon mal von einer Ex anhören. Scheint wohl eine häufig gebrauchte Ausrede zu sein, um den Partner mundtot zu machen.
    Deshalb bist Du jetzt an der Reihe, ihr Contra zu geben. Wenn von ihr nix kommt, gibst Du auch nicht nix mehr. Sprich, Du kümmerst Dich wieder mehr um Dich selbst, um Deine Hobbys, Deine Freunde etc.

    Wenn sie ne Schnute zieht, weil Du Dich von ihr distanzierst, dann sagst Du nur entweder oder und fragst sie ganz ernsthaft, welche Rolle du noch in ihrem Leben spielst.
    Vielleicht hat sie auch keine Gefühle mehr für Dich. Aber man kan zumindest den Versuch starten, das Beziehungsleben wieder aufzupeppen. Und dazu gehört definitiv auch der Sex. Ohne läufts nun mal nicht in der Beziehung. Kein Sex - da könntest Du genausogut mit der Nachbarin zusammen sein, ist das Gleiche in Grün.
    Das artet hier in eine reine Zweckbeziehung aus. Aber eine solche funktioniert nur, wenn BEIDE es wollen, ansonsten bleibt immer einer der Partner auf der Strecke.
    Wenn von ihr kein Sex kommt, und sie Dir nicht das Gefühl vermittelt, von ihr geliebt zu werden - dann kannst du Dich genauso gut gleich von ihr trennen.
     
    #12
    User 48403, 26 Juli 2010
  13. facerip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hallo liebe Community,

    erstmal vielen vielen Dank für die ganzen Antworten, ich muss sagen, Ihr sprecht mir echt aus der Seele.

    Ich habe gestern Abend noch einmal einen verzweifelten Versuch gestartet mit Ihr zu reden, nach etwa einer Stunde kann man zusammenfassend sagen:

    Sie sagt sie liebt mich immer noch und findet mich auch immer noch sehr hübsch, nur sexuell ziehe ich sie Momentan einfach nicht an.

    Auf die "Frage" (Mir fällt das andre Wort grad net ein :zwinker: ) ...du musst endlich mal was machen, was schlägst du vor? Was haltest du von einer Beziehungspause..blabla kommt: Ich selber kann da nichts machen, das Gefühl das ich dich wieder sexuell attraktiv finde muss von alleine kommen, das kann ich nicht beeinflussen

    Zudem sagt sie noch: Sex ist für mich in einer Beziehung nicht wichtig - es heisst ja nicht umsonst: Die schönste Nebensache der Welt; NEBENSACHE.

    Ja, hm ... was sagt Ihr dazu? Dass das Gefühl von selbst kommen muss, da hat sie ja nicht so unrecht oder? Andererseits soll ich mich darauf verlassen das es überhaupt noch kommt? Was war denn die letzen sechs Monate los?

    LG
     
    #13
    facerip, 26 Juli 2010
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    An deiner Stelle würde mich das ganz und gar nicht zufrieden stellen.
    Sexuelle Anziehung kommt nicht über Nacht zurück - woher auch?
    Und an deiner Stelle hätte ich keine Lust, darauf zu warten, zumal du u.U. sogar lange vergeblich wartest. Und dafür wäre ich mir zu schade.
     
    #14
    krava, 26 Juli 2010
  15. facerip
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    Was schlägst du also vor?

    Das Problem ist einfach, sie versteht nicht wirklich, dass das ein ernstes Problem ist. Sie tut einfach so, als wäre
    nichts, z.B. bekomme ich gerade jetzt eine SMS ob ich sie in 20 Minuten von der Arbeit abhole, sie was kochen soll und wir gemeinsam einen Film anschauen wollen.

    Wenn ich sie dann auf die Ernsthaftigkeit der Lage aufmerksam mache, sagt sie nur: "Für mich ist das kein "Problem", seien wir lieber mal froh das wir gesund sind. Die Beziehung ist für mich so wie sie ist 1A, ich brauch keinen Sex in der Beziehung, nur weil du Sex brauchst, ist das dein Problem. Ich weiss, das andere Paare in diesem Alter ein paar mal die Woche miteinander schlafen, ich bin aber anders. Früher war alles neu, da war es noch aufregend aber nun gefällt es mir eben nicht mehr." - Außerdem übertreibe ich auch dauernd, sie regt sich auf das ich Tag für Tag darüber spreche und es sei einfach kindisch so etwas zu einem Problem zu machen.

    Hm ;/
     
    #15
    facerip, 26 Juli 2010
  16. User 96994
    Öfters im Forum
    734
    68
    92
    nicht angegeben
    Sie will nichts ändern. Es ist ihr egal ob du damit ein ernsthaftes Problem hast. Du hast jetzt 2 Möglichkeiten: 1. Akzeptier es. 2. Trenn dich. Sie wird nichts ändern, hat sie selbst gesagt. Ich glaube nicht dass ihr Sex allgemein unwichtig geworden ist, sondern der Sex mit DIR.
     
    #16
    User 96994, 26 Juli 2010
  17. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also hier liegen mehrere Möglichkeiten vor:

    - Sie hat keine Gefühle mehr für Dich -> Beziehung fürn Arsch
    - Sie hat keinen Bock auf Sex mit Dir -> Beziehung fürn Arsch
    - Sie behauptet, Sex ist ihr unwichtig; da sage ich nur: Ausrede, um sich aus der Affaire zu ziehen! JEDE Frau hat das Bedürfnis nach Sex, wenn sie den Partner wirklich liebt. Zumindest kann ich es mir nicht anders vorstellen, selbst wenn es solche Ausnahmen gibt.

    Last not least: Alll ihre Äusserungen und auch sonst ihr Verhalten deuten darauf hin, dass sie keinen Bock hat an der Beziehung zu arbeiten. Ergo kann es mit der Liebe also nicht weit her sein.

    Was schliessen wir also daraus? Das Du mit ihr nur Deine Zeit verplamperst!

    Also treffe Deine Entscheidung - aber die Richtige!
     
    #17
    User 48403, 26 Juli 2010
  18. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Also ich muss sagen nach so einer Ausführung wäre mir auch erst mal die Sprache weg geblieben.

    Danach hätte ich sie wohl mal darauf hingewiesen, dass es auch ihr Problem ist, denn für dich gehört Sex zu einer Beziehung und diese Beziehung führt ihr beide und nicht jeder für sich.

    Ich würde mir auch ernsthaft überlegen, ob du eine sexlose Beziehung in deinem Alter führen möchtest. Denn es klingt irgendwie nicht so, als ob sie großen Willen zeigt daran etwas zu ändern.
     
    #18
    Subway, 26 Juli 2010
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Also, wenn ein Mann mir etwas derartiges sagen würde, würde ich die Beziehung beenden. Dann hat es einfach wenig Sinn. Liebe schön und gut - aber sich so gut wie nie sehen und dann noch nicht mal Sex?

    Wofür soll das gut sein, außer dass man regelmäßig Sprit verfahren kann, um jemanden von der Arbeit abzuholen?
     
    #19
    Shiny Flame, 26 Juli 2010
  20. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    So ähnlich sehe ich es auch.

    Ich kann mir auch vorstellen, wie es der Freundin geht, weil ich selbst mal in einer ähnlichen Situation war. Ich hatte zwar Lust auf Sex, aber nicht auf welchen mit meinem damaligen Freund. Also war meine Ausrede, ich hätte generell keine Lust. :zwinker:

    Ich glaube, der TS redet gegen eine Wand. Das hat alles keinen Zweck.
     
    #20
    User 18889, 26 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin Sex gekränktes
Itsmarkus99
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 August 2016
4 Antworten
Tim_26
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juli 2016
19 Antworten
Weltenversteher
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2016
16 Antworten