Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Freundin, die Spassbremse.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Bavid Dowie, 14 September 2009.

  1. Bavid Dowie
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    103
    18
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen.
    Ich muss mich mal ein bißchen auskotzen, über Dinge die an mir nagen:

    Aktueller Anlass ist folgender: Am Wochenende hat meine Cousine geheiratet und anlässlich dieses Ereignis bin ich mit meiner Familie ein paar Tage in die Gegend gefahren, wo die Hochzeit stattfand um einen kleinen Kurzurlaub zu machen. Waren recht harmonische Tage und ich hab es eigentlich sehr genossen - eigentlich. Leider vermiest mir etwas im Nachhinein die Stimmung:

    Meine Freundin (sind jetzt fast 1 1/2 Jahre zusammen) war auch dabei, was mich natürlich eigentlich sehr gefreut hat und die ersten Tage war auch alles wunderbar.
    An der Hochzeit gings dann aber plötzlich wieder los: Ich war gutgelaunt, hatte meinen Spaß und wollte mich einfach nur locker amüsieren. Und das ist immer der Punkt, an dem meine Freundin auf einmal anfängt irgendwas aus dem Ärmel zu ziehen um schleche Laune zu kriegen.
    Auf einmal müde, zu viel gegessen, zu wenig gegessen, zuviel getrunken, zu wenig getrunken, zuviele Leute da, plötzlich zu kalt. Sucht Euch was aus.
    Auf jeden Fall war sie dann auf einmal voll abweisend und zickig. Ich hab versucht sie aufzuheitern, wollte mit ihr tanzen, sie in Gespräche miteinbeziehen, wurde voll abgeblockt.
    Da dachte ich mir: Naja, lass sie halt in Frieden, aber das war dann auch nicht erwünscht. Auf einmal war sie weg, ist wohl nach draußen gegangen, keine Ahnung wohin und hinterher wurden mir von ihr Vorwürfe gemacht, warum ich nicht sofort hinterhergestürmt bin.
    Sie ist dann auch früher gegangen, ich bin noch geblieben, weil ich einfach mit den Leuten und meinen Verwandten noch feiern wollte, ich seh die nämlich echt selten und da muss man solche Momente nutzen.
    Lange Rede, kurzer Sinn, wir hatten am Morgen darauf eine, von ihrer Seite recht tränenreiche Auseinandersetzung und im Endeffekt uns auch wieder versöhnt, also offiziell alles wieder gut.
    Aber wenn ich ehrlich bin, für mich hat sich die Sache in meinem Kopf noch nicht erledigt. Sie macht das nämlich immer und langsam geht mir das total auf den Keks. Sie scheint nicht in der Lage zu sein, sich einfach mal zu amüsieren, bißchen zu feiern, locker zu sein, generell spnotan zu sein und mal einen Moment zu genießen.
    Ich will das aber. Ich will nicht ohne sie feiern, ich will mit ihr feiern, einfach mal in der Lage sein einen draufzumachen. Schon gar nicht will ich verpflichtet sein, selbst immer schon um 23 Uhr heimzugehen, aus Solidarität zu meiner Freundin.
    Nicht falsch verstehen, ich brauch das auch nicht ständig, auch nicht jedes Wochenende und auch nicht bis zum Totalabsturz, aber ich feier schon ab und zu gerne, vor allem wenn es auch einen besonderen Anlass gibt!
    Und sie kann das einfach nicht! Was mache ich? Damit versuchen zu leben? Ich weiß nicht ob das eine Lösung ist, mit der ich auf Dauer zufrieden bin. Ich finde es einfach schön, wenn man mal in der Lage ist in der Öffentlichkeit zu zeigen, dass man locker und gutgelaunt miteinander glücklich ist. Zwischen uns stimmt es sonst eigentlich schon, also wenn wir hinter geschlossenen Türen sind sozusagen. Das reicht mir aber einfach nicht!

    Und wo ich schon am Motzen bin und was mir meine Stimmung noch zusätzlich vermiest: Sie sagt sie ist darauf bedacht, bei meinen Eltern einen guten Eindruck zu machen, aber ist immer noch völlig steif und verschwiegen wenn wir mit meiner Familie unterwegs sind. Meine Family ist ziemlich locker drauf, wir labern halt die ganze Zeit durcheinander, reißen Sprüche und blöde Witzchen und meine Eltern machen eigentlich alles, dass sie sich voll entspannt und integriert fühlen könnte. Klappt aber auch nicht so richtig. Außerdem waren meine Eltern voll spendabel auf der Reise, haben uns ständig zum Essen eingeladen in erstklassige, teure Resaurants und sonstige Sachen, aber da kommt von meiner Freundin nicht einmal "Danke" oder so. Meine Mutter würde das aber gerne mal hören, ihr ist diese Art von Höflichkeit wichtig, das wurde uns auch immer eingebleut und ich finde das auch angebracht. Aber nix.
    Noch dazu kommt jetzt, dass sie von mir jetzt 20 Euro haben will, weil ich vor kurzem mit ihrem Auto geblitzt worden bin. Ich habe sie gerade auf eine Reise eingeladen, kein Wort über die Kosten, die gehen auf meine Rechnung und ich bin momentan auch knapp bei Kasse. Und dann will sie tatsächlich die 20 Euro für sowas? Finde ich gar nicht cool.

    Ach man, das beschäftigt mich. Hab jetzt gar keine Lust mit ihr zu reden.
    Ich weiß gar nicht ob man da jetzt was konstruktives raten kann, falls es sich doch jemand durchgelesen hat, danke für die Aufmerksamkeit.
     
    #1
    Bavid Dowie, 14 September 2009
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    naja, das mit dem blitzer wäre für mich ehrensache, das ich das selbst bezahle.

    aber so wie sich das alles für mich liest, würde ich mir gedanken über die Beziehung machen.
    mit ihr darüber reden warum sie sich so verhält und ihr erklären wie sie auf andere leute wirkt.

    mal ganz davon abgesehen, das ich auch nicht hinter ihr hergerannt wäre, nur weil sie offenbar ihren kopf nicht durchsetzen konnte und offensichtlich nicht dazu in der lage ist mal alle 5e gerade sein zu lassen und es anderen zumindest mal gönnt spass zu haben.

    aber solche leute gibts halt nunmal.
    eine bekannte von mir ist gaaaanz genau so. :grin:
    insgeheim verdreht man schon die augen im kopf, wenn sie den raum betritt und genau weiß, das sie gleich die stimmung runterziehen wird.

    ob ICH mit so einer person auf dauer zusammen sein möchte, wage ich mal zu bezweifeln.

    in einer beziehung hat man den anderen zu nehmen wie er ist. .... man darf aber auch sehr wohl mal den mund aufmachen, wenn einem was nicht passt, oder der meinung ist das jemand sich falsch verhält und dann das thema durchdiskutieren.
    ob deine freundin allerdings in der lage ist darüber zu reden??? ... da kannst du wohl am besten abschätzen wie es damit aussieht.

    nur wenn es dich immer wieder und auf dauer so nervt, musst du dich wirklich mal fragen, ob du mit ihr zusammen sein willst/kannst.

    ist deine freundin generell schüchtern?
    vielleicht kann sie sich einfach nicht in andere leute hinein versetzen und deswegen so schlecht abschätzen wie sie selbst auf andere wirkt.

    man kann eben nicht immer nur traute einsamkeit leben.
    es ist normal das man auch mal rausgeht und mit anderen leuten spass hat als nur mit dem eigenen partner.
    vielleicht ist sie in gewisser weise auch eifersüchtig auf die anderen, weil du mit denen auch lachen und deinen spass haben kannst.

    ich bin halt kein psychologe. :grin: ... aber vielleicht sollte sie mal in sich gehen und sich auch einige fragen stellen.
    das aber widerum wird wohl nur der fall sein, wenn du sie dazu anstupst ... und ob das dann nun gut für eure beziehung ist oder nicht, kann ich auch nicht einschätzen.
     
    #2
    User 38494, 14 September 2009
  3. *shine*
    Gast
    0
    Also erstmal, ich kann dich voll und ganz verstehen!! Mir ist es auch sehr wichtig dass ich mit meinem Freund Spaß haben kann, auch außerhalb der vier Wände. Aber um das zu erreichen, bleibt dir wohl nichts anderes übrig als mit ihr zu reden.
    Was hat sie dir denn gesagt weshalb sie auf einmal so schlecht drauf war? Hatte sie das Gefühl vernachlässigt zu werden? Hat sie sich nicht wohl gefühlt weil es ne Familienfeier war?
    Ich kenne das selbst, in Gegenwart der Familie meines Freundes bin ich auch etwas angespannter obwohl ich mich gut mit Ihnen verstehe. Das ist auch normal denke ich. Das wird bestimmt auch im Laufe der Zeit besser werden.
    Aber wenn du sagst dass das grundsätzlich so ist wenn ihr weg geht solltest ihr was dran ändern. Sprich mit ihr, frag sie weshalb sie so ist, sag ihr auch ganz klar und deutlich dass sich das ändern muss, sonst denkt sie nämlich, wenn ich einen auf abweisend mache, dann bekomme ich aufmerksamkeit und zieht die masche weiter durch.
    aber mach ihr auch lösungvorschläge, also sprechtz.B. von vornherein ab, wie ihr euch den abend vorstellt. wenn du also gerne lange wegbleiben möchtest, sie aber nicht, dann sag ihr das direkt, damit sie sich drauf einstellen kann und nicht beleidigt ist dass sie alleine nach hause fahren muss. sie geht nämlich sonst davon aus dass du dich nach ihr richtest.
    du kannst nicht von ihr verlangen dass sie von heute auf morgen, genauso gerne feiert wie du, aber ihr könnt euch aufeinander einstellen. Sie scheint ja auch gerne Spaß zu haben, nur nicht so lange und das solltest du akzeptieren. Feiert zusammen und wenn sie nicht mehr mag dann feier halt ohne sie weiter oder, wenn du weißt dass du gerne lange feiern möchtest, such dir ne andere Begleitung.
     
    #3
    *shine*, 14 September 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    schwierig schwierig - da spielen wohl viele Faktoren mit reich - ich geh mal auf ein paar Dinge ein...

    - das mit dem Blitzer sehe ich wie mein Vorredner, es ist Ehrensache das du das zahlst.
    - das sie nicht Danke sagen "kann" bzw. "steif" verhält deutet für mich auf extreme Unsicherheit bzgl. deiner Familie oder "fremden Situationen" hin...

    Das deine Freundin nicht der Feiertyp ist während du hingegen schon gerne mal gesellig bist oder Pary machst ist nicht unbedingt verwerflich. Für schlecht halte ich es nur das du sie "zwingen" willst dabei zu sein, andererseits ist es auch schlimm wenn sie die "Zicke" spielt und dir den Spaß nicht "gönnt".

    Am besten wäre es von vornherein klare Fronten zu schaffen diesbezüglich! d.h. das ihr auch mal was unterschiedliches unternehtm bzw. nicht immer aufeinanderhocken müsst - allerdings sollte dann auch niemand im Gegenzug auf den anderen sauer sein!

    Deine Freundin ist eher für ihr Verhalten zu bemitleiden als das du sauer auf sie sein kannst. D.h. aber nicht das du sie nicht auch mal drauf ansprechen kannst. Allerdings solltest du auch dein eigenes Verhalten etwas hinterfragen...

    Über kurz oder lang können sich solche Dinge ziemlich hochschaukeln - durch reden kann man aber auch Kompromisse schaffen mit denen beide gut leben können...
     
    #4
    brainforce, 14 September 2009
  5. GreenEyedSoul
    0
    Die Sache mit dem Geld und dem Bedanken für das Essen und die Einladung deiner Eltern: Rede mit deiner Freundin, mach sie darauf aufmerksam, auch wenn es für euch beide unangenehm ist, darüber zu sprechen.
    Es ist auch einfach eine Sache der Höflichkeit, normalerweise sollte es arschklar sein, dass man sich für eine Einladung bedankt, noch dazu, wenn es ihr so wichtig ist, welchen Eindruck sie bei deinen Eltern hinterlässt.

    Zur Spaßbremsigkeit: Ist sie schüchtern? Ist sie in Gegenwart von ihr unbekannten Menschen auch so in sich gekehrt?
    Auch hier musst du unbedingt mit ihr sprechen.
    Ich kann verstehen, dass sie einen guten Eindruck bei deinen Eltern hinterlassen möchte. Aber indem sie absolut verschwiegen ist und nur stumm am Tisch sitzt und selbst wenn sich eine Gelegenheit bietet, um ein Gespräch zu suchen (z.B. wenn sie sich bedankt), nicht die Möglichkeit ergreift, erreicht sie leider genau das Gegenteil.
    Vielleicht ist ihr gar nicht so bewusst, dass sie mit ihrem Nicht-Handeln viel mehr kaputt macht, als sie eigentlich möchte.

    Deine Eltern geben sich nach deiner Beschreibung viel Mühe, um sie in die Familie zu integrieren, vielleicht solltest du das deiner Freundin anhand von Beispielen deutlich machen, um ihr ins Bewusstsein zu rufen, dass nun sie diejenge ist, die an der Reihe ist, um für ein besseres Verhältnis zu sorgen.

    Ich denke einfach, dass ihr Verhalten damit zu begründen ist, dass sie sich nicht wohl fühlt. Kann das sein?
     
    #5
    GreenEyedSoul, 14 September 2009
  6. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Du musst vor allen Dingen da mit deiner Freundin mal drüber reden! Und das genauso, wie du es hier in dem Thread schreibst.

    Ich kann so ein Verhalten nicht gut nachvollziehen, auch wenn ich denke, dass es wohl aus Unsicherheit entspringt - das sollte nach 1,5 Jahren aber auch mal besser werden.
    Das mit der Blitze sehe ich auch so, ich würde aber meinen Freund nicht drauf ansprechen, wenn ich gerade mit seiner Familie im Urlaub war! Gerade was Geld angeht, ist es doch selbstverständlich, wenigstens anzubieten, dass man sich an den Kosten beteiligt oder ansonsten sich dauernd bedankt?

    Mir wäre sowas auf Dauer viel zu anstrengend - und da müsste sich was tun. Man blamiert sich ja auch mit so jemandem, der mit ner Hackfresse daneben sitzt, wenn alle sich amüsieren - gerade in der Verwandtschaft :zwinker: Sowas ist einfach extrem unreif und nicht zu gebrauchen - ich erwarte von meinem Partner, dass ich ihn überall mit hinnehmen kann, und dass er sich da benimmt, ebenso wie ich überall die strahlende Vorzeigefreundin bin, auch wenn es mir mal nicht so toll geht. Man kann sich ja auch mal zusammenreißen, wenn es ein wichtiger Anlass ist - und wenn es einem wirklich schlecht geht, sich entschuldigen und in Ruhe gehen, ohne großen Drama-Abgang.
     
    #6
    User 20579, 14 September 2009
  7. ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff
    190
    43
    8
    nicht angegeben
    Mein erster Gedanke war, dass deine Freundin vielleicht nicht wirklich viel Selbstbewusstsein hat und einfach Angst hat, irgendwas Falsches zu tun oder zu sagen oder genrell Angst vor so vielen fremden Leuten hat. Ich war früher auch so, dass ich dann irgendwelche Sachen erfunden habe, wieso es mir schlecht geht, damit ich von meiner Panik vor zu vielen fremden Menschen ablenken konnte. Dass das auf Dauer echt einiges kaputt macht, ist mir erst später bewusst geworden. Vielleicht ist es bei deiner Freundin genauso? Sie macht es sicher nicht absichtlich, um dir die Stimmung zu verderben!
    Du schreibst ja selbst, dass sie steif und stumm ist in Gegenwart von anderen (deiner Familie), da würde für mich die Vermutung schon passen.

    Dass sie nicht Danke sagt, kann auch an ihrer großen Unsicherheit liegen. Vielleicht hat sie nie den richtigen Moment gefunden oder war ständig so sehr mit sich selbst und ihrem guten Verhalten beschäftigt, dass sie das einfach vergessen hat.
    Das mit den 20 € klingt schon komisch, aber vielleicht hat sie es gerade nicht so im Blick, was du ihr alles spendiert hast. Geht mir manchmal auch so, da soll es bekanntlich helfen, mal drüber zu reden, um es ihr wieder ins Gedächtnis zu rufen. Ich bin sicher, dass es ihr dann leid tun wird, dass sie so "geizig" ist.

    Ich denke, dass du nicht drum herum kommst, mit ihr zu sprechen. Frag sie, ob sie unsicher ist, ob sie vielleicht Angst hat und deswegen lieber die Spielverderberin spielt, als sich die Blöße vor all den Fremden zu geben. Ein Bisschen Verständnis deinerseits wäre dann angebracht, aber natürlich musst du ihr unbedingt sagen, wie ihr verhalten bei dir ankommt und welche Konsequenzen das hat...aber setz sie nicht unter Druck, denn sollte meine Vermutung stimmen, ist das genau der falsche Weg.
     
    #7
    ClariFari, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich glaube für deine Freundin wäre es wichtig zu wissen, wie du wirklich denkst. Denn einfach zu Schweigen und wenn sie dann wieder den Spielverderber spielt die Sache platzen zu lassen und ihr wieder Vorwürfe zu machen, die du Tage oder Wochen vorher hättest loswerden können ... Heile Welt zu spielen ist ihr gegenüber unfair. Sie kann nicht darüber nachdenken und versuchen sich zu ändern - insofern sie dass denn überhaupt will - wenn du ihr nicht die Chance gibst.
     
    #8
    xoxo, 14 September 2009
  9. Bavid Dowie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    141
    103
    18
    vergeben und glücklich
    Danke für die bisherigen Antworten!

    Also erstmal muss ich sagen, ich habe es vielleicht etwas zu krass formuliert bezüglich ihrer "Steifheit" gegenüber meinen Eltern. Es ist nicht so, dass sie die ganze Zeit still und eingeschüchtert in der Ecke sitzt und total abweisend ist. Sie ist mir definitiv eine Spur zu zurückhaltend, aber das hat auch viel mit ihrer eigenen Familie zu tun. Die sind nämlich alle eher stillere Wasser und eher spröderer Natur. Da ist meine Family genau das Gegenteil und sie ist von Zuhause einfach eine andere Art gewohnt.

    Wegen des "Dankens" denke ich auch, dass sie das einfach irgendwie vergessen hat, bzw. nicht den richtigen Zeitpunkt dafür gefunden hat. Ich werfe ihr da keine mangelnde Höflichkeit vor, ich finde es nur schade, weil ich weiß, dass meine Mutter sich darüber sehr gefreut hätte. Vielleicht lässt sich das im Nachhinein noch einrenken.

    Ich muss das alles mal bereden, das ist klar. Es wird mir halt nicht leichtgemacht, weil meine Freundin da immer gleich so überreagiert. Wenn es heißt: "Wir müssen uns mal unterhalten!" hört sie gleich "Ich will mit Dir Schluß machen!"
    Ich kann sowas eigentlich recht neutral und entspannt durchsprechen, sie wird sofort megaemotional. Noch dazu geht sie sofort in die Defensive und fängt sofort an, sich für alles selbst total die Schuld zu geben. So im Stil: "Ja, ich weiß, ich bin scheiße und mach alles falsch!" Total die Passiv-Agressive Nummer, die ich überhaupt nicht ausstehen kann.
    Aber es führt wohl kein Weg dran vorbei und ich werde das nächstes WE machen.

    Ich erwarte natürlich keine totale Anpassung von ihr an meine Bedürfnisse, das ist schon klar. Ich hab selbst genug charakterliche Defizite, die liegen halt woanders, ich will überhaupt keine perfekte Freundin. Aber ab einem gewissen Zeitpunkt muss man sich wohl über gewisse "Tabu-Themen" aussprechen, sonst schleppt man alles mit sich rum und das rächt sich früher oder später.
     
    #9
    Bavid Dowie, 14 September 2009
  10. Eiszapfen
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    93
    16
    Verlobt
    Bonjour!

    Puh, als ich den Anfangsbeitrag gelesen hab, hab ich mich ein wenig in deiner Freundin wiedergefunden... ausser, dass ich bei den Eltern meines Freundes nicht ganz so ruhig bin, wie es deine Freundin zu seien scheint.

    Ich kann dir nur einmal erzählen, was in meinem Kopf vorgeht, wenn ich mal wieder die Spassbremse ziehe - und das nicht mal absichtlich! ich fühle mich extrem unwohl unter vielen unbekannten Gesichtern und würde mich als ziemlich ruhig bezeichnen; v.a. bei großen Feten, egal ob Familie, Freunde oder Unbekannte. Nie weiss ich mich in ein Gespräch zu integrieren, seis ein mir wohl bekanntes Thema, oder irgendetwas, von dem ich Nüsse Ahnung hab - auch wenn eigentlich nur Plötsinn gelabert wird und gescherz bin ich ruhig, weil cih nicht weiss, ob das denn gut ankäme, was ich sagen wollen würde. ...und so kommts schnell, dass ich mir mehr Gedanken darüber mache, ob ich was falsches sage oder ob ich mich dämlich verhalte, als dass ich beim Thema bin. Speziell schlimm ist es in Gesprächsgruppen ab 3 Leuten.
    Bei Zwiegesprächen bin ich meist halbwegs entspannt (ausser ein selbstverliebter Dauerredner labert - da lass ich ihn meist reden :zwinker: )

    Was mich wirklcih stört, dass ich auch kaum auf Leute zugehen kann und meist mit leerem, ausdruckslosen Blick rumsitze und den anderen zusehe, wie sie Spaß haben - da ist mein Kopf voll mit Sachen à la "was denken die wohl jetzt über mich? Will ja nichts falsch machen" -.- Und schon werde ich unausstehlich (besonders zu meinem Freund, da ER ja Spass hat und ICH nicht ->da bin cih richtig dämlich zickig), weil ich mcih selbst da nciht leiden mag. Mein Selbstbewusstsein ist, wie du siehst, nicht berauschend.

    Sollte deine Freundin nur ein bisschen so wie ich sein, dann wünscht sie sich wirklcih, dass sie sich amüsieren könnte! Und auch wenns nicht so wirkt, dann tut es ihr echt leid, dass sie gerade auf lustigen Festen kein Herzchen ist. Zumindest mir gehts so und "Spass haben" kann man leider nicht "zack" mal eben enschalten - es ist schwer...

    Aber ich hoffe, bei nem Gespräch klärt sich bei euch die Sache ein wenig :smile:
     
    #10
    Eiszapfen, 14 September 2009
  11. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Mir ging es früher sehr oft ganz genau so. Leider. Mir haben viele (fremde) Menschen auf einen Haufen Angst gemacht und mir wurde es schnell zuviel. Dementsprechend zickig und angepisst war ich dann.
    Hat es sich gebessert? Ja. Habe "geübt". Fühle ich mich allerdings total unwohl, falle ich oft wieder in alte Muster zurück. Deshalb gehe ich nur noch mit extra lieben Menschen weg.
     
    #11
    Zwergenfrau, 14 September 2009
  12. beacher
    Verbringt hier viel Zeit
    874
    113
    55
    Single
    Also was das Bußgeld und die Einladung zur Reise/Essen angeht, so kannst du das meiner Meinung nach nicht gegenüber stellen, schließlich hast du/deine Family sie aus freien Stücken dazu eingeladen, wo hingegen das Bußgeld ihr quasi aufgezwungen wurden. Aber ich verstehe, was du meinst: Du hast wahrscheinlich zu den Feierlichkeiten ein paar hundert Euro für sie springen lassen und nun müsste sie sich bei 20€ eigentlich nicht so anstellen, ABER das kannst du eben nicht verlangen, dieser Gedanke/Einsicht sollte von ihr kommen.
    Mein Tipp: Zahl die 20€ und gut

    Ich finde, dass du deiner Freundin sehr wohl mangelnde Höflichkeit unterstellen kannst. Denn wenn sie die ganzen Feierlichkeiten über von euch eingeladen wurde, bricht man sich mit ein kleinen Dankeschön danach keinen Zacken aus der Krone und da gibt es auch kein "warten" auf den richtigen Zeitpunkt. Wenn man eingeladen wird, bedankt man sich direkt danach dafür, das nenne ich höflich. Klar kann sie sich im Nachhinein auch noch was als Dankeschön einfallen lassen, aber das wäre dann quasi ein Bonus zusätzlich zum Danke .. aber gut hier gehen die Meinungen bestimmt auch auseinander.
     
    #12
    beacher, 14 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test