Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Freundin geht fremd, wie komme ich damit klar?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Fabius, 21 November 2007.

  1. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    @ Fabius: dein letzter beitrag war klasse.
    haargenau das meinte ich. ich hab nur nicht die richtigen worte gefunden.

    aber daran erkennt man mal wieder: kommunikation ist das A und O in einer beziehung. ich hoffe für dich, dass das alles wieder wird bei euch. ich gönn´s dir echt!
     
    #41
    CrushedIce, 23 November 2007
  2. Nightaffair
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    EDIT: in der Zwischenzeit gab es noch einige Antworten, aber ich ändere jetzt trotzdem nix mehr :smile:

    Ich glaube auch nicht, das man es deiner Freundin übel nehmen kann, wenn sie deine "Hilfe" annimmt. Du befriedigst dein Gutmenschenbedürfnis und sie ihre Bequemlichkeit - also perfekt.
    Deshalb ist das auch nix für die Waagschale "schlechter Mensch". Aber das ist ja auch nicht deine Anschuldigung.

    Wenn ihr 9 Jahre Leidenschaft in eurer Beziehung hattet, kannst Du Dich glücklich schätzen. Bei den wenigsten Paaren läuft das so lange. Wobei eine Fernbeziehung darauf positiven Einfluß hat. Man steckt permanent in der Sehnsucht nach dem unerreichbaren Schatz und freut sich, wenn man ihn dann mal hat. Das ist wie mit Kindern im Spielzeugladen... Zuerst wird gequengelt bis der neue Bagger dasteht, dann wird zwei Wochen intensiv gespielt und dann wird ihm nur noch aller 2 Monate Beachtung geschenkt - der Reiz des Neuen ist verflogen.
    So ist der Lauf des Lebens.

    Dass deine Freundin sich Gedanken macht, irgendwas verpasst zu haben, ist normal. Du bist ihr erster Freund und es gibt noch zig Millionen andere Männer da draussen. Wie wäre es wohl mit denen?
    Hast du noch nie ähnliche Gedanken gehabt?
    Gewiss hat sie Gefühle für "den Anderen". Nämlich Begehren, Lust, Leidenschaft. Fremde Haut zu fühlen und einen fremden Duft zu atmen.
    Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass sie Dich nicht liebt.

    Du hast am Anfang geschrieben, dass Du zwischen körperlicher Begierde und emotionaler Liebe differenzieren kannst.
    DAS ist jetzt der Test für Dich, ob dem tatsächlich so ist. Von Dir bekommt sie Liebe, von dem anderen Kerl Sex. Kannst Du wirklich damit umgehen? Und kann sie auch dazwischen unterscheiden?
    Wenn NEIN, dann ist es tatsächlich das Beste, einen Schlußstrich zu ziehen. Ihr werdet Euch nur noch mehr verletzen und vergebt Eure Chancen, so schnell wie möglich wieder glücklich zu werden (mit einem anderen Partner, der euch glücklich macht).

    Wenn ihr beide es akzeptieren könnt, dass die Lust auf das Bekannte, den langjährigen Partner immer weniger wird (letzendlich auch bei neuen Partnern), dann müßt ihr euch nur noch einigen, wie ihr damit umgehen wollt.
    Liebt ihr euch wirklich so, dass ihr sagen könnt: "Mit Dir will ich den Rest meines Lebens verbringen!"? Dann gibt es viele Optionen, auch wenn als erstes die Trennung vorm Auge schwebt.

    Einen anderen für ein halbes Jahr "auszuprobieren" finde ich auch etwas, hmm, ungewöhnlich? (wenn sie zurückkommt, dann trotzdem nicht wegen dem Sex, der ja dein primäres Problem zu sein scheint)
    Aber der Ansatz kann durchaus sinnvoll sein. Jeder bekommt die Chance, seine Wünsche auszuleben, seinen Bedürfnissen nachzukommen. Wobei das kaum mit einem halben Jahr getan ist, denn der Wunsch begehrt zu werden wird immer wieder aufflammen. Auch in 10 Jahren.
    Für eure Beziehung liegt die Chance darin, dass Du ihr keine Vorwürfe machen kannst, dass Dir der Sex nicht reicht,... keine Ahnung, die Praktiken fehlen..., was auch immer. Sie kommst sich im Gegenzug ebenfalls nicht mehr genötigt vor, sondern kann den Sex mit Dir genießen, weil sie ihn aus freien Stücken hat. Außerdem wird natürlich auch die Eifersucht angestachelt und möglicherweise gibt es auch Inputs für euren Sex.

    Jetzt noch was zu Dir.
    Du schreibst, dass Du alles für sie machst. Nach außen mag das so aussehen. Aber Du machst das nicht für sie, sondern für Dich! Du kommst Dir dabei gut vor, wenn Du sie umhegst und pflegst und es ihr so angenehm wie möglich machst! Vermutlich machst Du sogar Sachen, die sie gar nicht verlangt hat, nur weil Du denkst, dass sie es so haben will! Aber das kannst Du ihr nicht zum Vorwurf machen.
    Richtig wäre, auch was zu machen, was sie nicht will. Du bist für Dich verantwortlich, nicht für sie. Und dazu gehört, dass Du deine eigenen Bedürfnisse erkennst und in den Vordergrund stellst.
    Andernfalls verfällst Du wie nun schon geschehen in Selbstmitleid, was Du alles für sie getan hast (obwohl Du es in Wahrheit für Dich getan hast, um Dich gut zu fühlen, Anerkennung zu erhaschen). Und das führt unweigerlich dazu, dass Deine Liebe in Hass Deiner Freundin gegenüber umschlägt. Du machst ihr Vorwürfe, an denen sogar was dran ist (zumindest der Fakt, dass sie sich bedienen läßt), aber mit denen kann sie nicht umgehen, da die "Schuld" bei Dir liegt.

    Eine weitere Sache ist, das Du keine Persönlichkeit hast, wenn Du deiner Freundin alles recht machst. Du bist dann jemand ohne Gesicht, ohne Ecken und Kanten mit dem man alles machen kann, denn man kann sich sicher sein, dass Du am Ende wieder einknicken wirst.
    Eine Beziehung besteht aus zwei Leuten. Zwei Leuten mit unterschiedlichen Standpunkten und Bedürfnissen. An diesen Punkten reibt man sich zweitweilig und merkt, das da noch jemand anderes ist, nicht ein Spiegelbild von sich selbst, sondern eine eigenständige Person die ihre Meinung vertritt, aber auch gern entgegenkommt. Das macht eine Beziehung spannend und hält sie am Leben. Ein persönlicher Butler nicht.

    Sprich mit ihr darüber. Was habt ihr für Bedürfnisse? Was stört sie derzeit an eurer Beziehung (möglicherweise fühlt sie deinen unterschwelligen Hass und kann ihn nicht einordnen)? Und was Dich?
    Was könnten Lösungsansätze sein?
    Der Seitensprung muss nicht das Ende, sondern kann auch der Startpunkt für den Angriff auf eure Beziehungsprobleme sein. Und wenn Du auch an Dir arbeitest und Dich mehr für Deine eigenen Belange einsetzt, schweißt euch das Ereignis stärker zusammen.

    LG
     
    #42
    Nightaffair, 23 November 2007
  3. *Gelini*
    *Gelini* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Ich hatte auch mal ein paar Gefühle für einen anderen und war total verwirrt... ich habe im Endeffekt das als Warnschuss gesehen, dass man die Beziehung nicht nur laufen lassen konnte wie sie ist, sondern auch was investieren musste (wobei bei euch das Problem wahrscheinlich eher woanders liegt). seit mir das klar ist und ich viel mit meinem Freund drüber gesprochen hab hat sich eigentlich alles zum positiven geändert....wir waren beide bereit das thema nochmal "anzugreifen" und der ganze Alltag, die Routine versuchen wir möglichst oft zu vermeiden.
    Allerdings ist das natürlich nur ein fallbeispiel von vielen und ich will dir keine falschen Hoffnungen machen. :geknickt: :smile:
     
    #43
    *Gelini*, 23 November 2007
  4. Fabius
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    huuuaahhh....

    Jetzt habe ich mit ihr telefoniert und sie sagt mir, dass sie jetzt immer noch nicht so recht weiß was sie will!!!!!!!!!! :flennen:

    Auf der einen Seite denkt sie darüber nach, wie wir unsere beziehung wieder in Ordnung bekommen und alles wieder "schön" wird....

    ....auf der anderen Seite kann sie ihn nicht vergessen.... :cry:

    Sich jetzt richtig von mir trennen will sie aber auch nicht. Und dann fängt sie mit so's Kram an: "ich muss am besten jetzt erstmal ne weile allein sein." Dabei weiß ich, dass alleinsein für sie das schlimmste überhaupt ist. Eigentlich wollte sie, dass ich heute noch zu ihr fahre, um wir uns nochmal auszusprechen....

    Was wird das denn jetzt hier? Meine Gefühle fahren Achterbahn - mal rauf, mal runter...
     
    #44
    Fabius, 23 November 2007
  5. Rongo Matane
    Verbringt hier viel Zeit
    550
    103
    1
    nicht angegeben
    Ist denn schon was rausgekommen? Wie siehts denn nun bei euch aus?
     
    #45
    Rongo Matane, 28 Januar 2008
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.403
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich weiss nicht, ob das schon angesprochen wurde, aber bei der ganzen Geschichte kommt es mir so vor, als hättet Ihr kommunikativ gesehen nie Eure wahren Wünsche geäussert. Deine ganze Hingabe zu ihr ihre Wirkung verfehlt, denn es war nicht das, was sie wohl wirklich erwartet hatte. Aber sie hatte dann auch nicht darüber gesprochen, dass ihr das gewisse Etwas fehlt - halt eben die Dinge, die eine Beziehung aufrecht erhalten. Und Du warst stets im Glauben, alles richtig zu machen, damit sie wunschlos glücklich ist.

    Ist es so, oder liege ich damit falsch?
     
    #46
    User 48403, 29 Januar 2008
  7. Druss
    Druss (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    101
    0
    Single
    die feine dame macht sich das alles SEHR einfach!
    und du gehts in deiner verzweiflung auch noch drauf ein... :kopfschue
    würde sie wenn jetzt der "supertyp" kommt bei dir bleiben und zu dir stehen oder wäre sie weg bevor du schauen kannst... falls das 2tere der fall ist jag sie zum teufel! :angryfire



    momentchen mal sie hat meiner meinung nach in KEINSTER form "ansprüche"...
    eigentlich muss sie auf dich warten und hoffen das du es probieren willst...



    sorry aber überlegt sie ob sie mit dir zusammen sein will oder überlegt sie ob die veränderungen bei ner trennung zu viel aufwand für sie wären? :ratlos:

    ich finde es heftig das sie in der "wichtigeren rolle" ist und du als depp daneben stehst um eventuell ihre "gefühlsreste" aufzufangen... :ratlos:



    ich hab das jetzt mal bewusst hart geschrieben... ich glaube deiner "freundin" ist nicht bewusst was sie an dir hat und was bei ner beziehung wichtig ist...


    und ganz erlich:
    wenn ihr wieder zusammenkommen solltet:
    falls es jemals wieder probleme gibt ist ihr hemmschwelle dich nochmal zu betrügen DEUTLICH geringer als normal...
    sprich du lebst warscheinlich ständig mit der angst das sie wieder ,aö neue bekanntschaften macht :ratlos:


    trotzdem viel glück!
     
    #47
    Druss, 29 Januar 2008
  8. Piratin
    Piratin (39)
    Beiträge füllen Bücher
    6.946
    298
    1.090
    Verheiratet
    Also ich seh da kein Land mehr in Sicht, sorry.

    Übrigens bewundere ich die Geduld deiner Freundin. Wenn mir mein Freund zu verstehen gäbe, dass er meinen Lebensstil finanziert und ich das bitte mehr zu schätzen wissen sollte indem ich im Bett mal wieder richtig loslege, hätte er sofort ne Ohrfeige sitzen und ich würde pronto zu meinen Eltern ziehen.

    Wie kann sie dich ehrlich und freiwillig lieben wenn sie finanziell von dir quasi abhängig ist? Ich finde ihr solltet eure Finanzen wieder trennen und wenn sie auf eigenen Beinen steht und dich immer noch liebt, dann hat das vielleicht ne Chance, aber so nicht, und ich vermute auch, dass wenn sie absolut unabhängig von dir ist, du sie nie wieder siehst.
     
    #48
    Piratin, 29 Januar 2008
  9. Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.141
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Leider war der TS das letzte Mal am 26.12. hier.
    Mich würde es auch sehr interessieren wie es weitergegangen ist....
     
    #49
    Klinchen, 29 Januar 2008
  10. Dante22
    Dante22 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    Single
    Du fragtest nach jmd der sich in einer Beziehung in eine andere verliebt hat und wie dies ausging:

    Also: Ich verliebte mich während des Studiums in ein anderes Mädel, obwohl ich in einer 3 Jährigen Beziehung steckte. Dies ist jetzt 1 Jahr her. Man war hin und her gerissen, auf der einen Seite das neue, aufregende Abenteuer und auf der anderen die Liebe, das Vertrauen und die Geborgenheit.

    Letztendlich hab ich mich für die neue entschieden, weil die Beziehung nie wieder so wurde wie vorher. Ich fühlte mich zwar wohl bei meiner Freundin und es war schön, aber keine Liebe. Auch wenn ich wollte, die Gefühle kamen nicht zurück.
    Auch wenn ich immernoch ab und zu an sie denke und sie auch sehr mag...

    Die neue hat sich letzendlich DOCH für ihren ex entschieden... :ratlos: , Frauen sind :blablabla
     
    #50
    Dante22, 29 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten