Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Freundin hat ein Kind

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MasterSweet, 30 Dezember 2004.

  1. MasterSweet
    0
    Hallo

    ich (20) bin mit meiner Freundin (16) jetzt 8 Monate zusammen.
    Vor etwa 2 Monaten erzählte sie mir unter kräftiges heulen das das Pflegekind (1) Ihr Sohn sei. Das war natürlich ein schock für mich.
    Ich mag den kleinen sehr und ich liebe meine Freundin. Und ich bin bereit ein stief-vater für ihn zu werden. Aber ich habe angst das evtl. in ein paar jahren hass oder so auf den kleinen bekommen könnte wenn ich daran denke das sie es von jemand anderes bekommen hat. Hat da jemand erfahrung?
     
    #1
    MasterSweet, 30 Dezember 2004
  2. engel...
    engel... (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.541
    123
    3
    Single
    ich kenne die situation, zumindest in einem gewissen grad an ähnlichkeit. ich hatte mich in einen mann verliebt (zu dem zeitpunkt war er 22) und er sagte mir schon am zweiten tag, als wir uns richtig gut kennenlernten (es war liebe auf den ersten blick...), dass er einen sohn hat (damals 2 jahre). das war für mich erstmal ein schock, da ich so sehr hoffte, dass der mann, in den ich verliebt war, mein fester freund werden würde und ich war mir nicht annähernd darüber bewusst, ob ich es ertragen könnte, mit einem kind zu leben, das der sohn des mannes den ich liebe ist und ich wusste auch nicht, ob ich fähig war, das zu überstehen, ein kind aufzuziehen (im gewissen sinne). dann war ich aber unwahrscheinlich froh, dass er mir das sagte. wir waren zwar nicht zusammen, aber ich rede auch heute noch mit ihm über das kind und so.
    ich kann dir nur raten: setze dich bereits jetzt gründlich mit dem gedanken auseinander, wie es sich für dich anfühlt, zu wissen, dass es nicht dein kind ist. denn wenn du bereits da schon spürst, dass du das gefühl von hass in dir ist, dann solltest du dir ernsthaft gedanken machen, ob du das in der zukunft aushalten kannst. andererseits wird sich das kind an dich gewöhnen, dich sicherlich auch irgendwann einmal lieben, als wärst du sein vater. und ich denke, dass dich deine freundin braucht, mehr als jeden anderen menschen auf der welt. und dass es ihr selbst weh tut, dir zu sagen, dass es ihr kind (nicht von dir) ist, merkst du ja an ihrer art, wie sie es sagte: sie sagte es unter tränen. nimm sie in den arm und sei für sie da. wenn du erhebliche probleme haben solltest, mit denen ihr alleine nicht klar kommt, dann geht zu einem therapeuten. ich denke, dass das dann eine recht gute lösung ist. denn du liebst sie und ich denke, dass du alles für sie tun würdest, dass es dir, ihr, ihrem kind und eurer Beziehung gutgeht. erforsche deine gedanken und gefühle und äußere sie ihr gegenüber. und redet über eure zweifel, falls es diese geben wird.

    gruß,
    engel...
     
    #2
    engel..., 30 Dezember 2004
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also zu dder situation kann ich jetz so nix sagen...

    ihr solltet aber auf jeden fall drüber reden

    aber mal ne andere frage.. kam es dir nich komisch vor, dass eine minderjährige ein pfelegekind haben soll??? da muss es doch auch bei dir klingeln, oder??:rolleyes2
     
    #3
    Beastie, 30 Dezember 2004
  4. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    Also ich kann auch nicht verstehen, dass sie sagte es sei ihr pflegekind, denn sie ist noch miderjährig!
    Also ich kann nicht verstehen, dass sie ihren sohn verheimlicht hat, bzw nicht von anfang an offen und ehrlich war. ich habe einen sohn von 2,2 Jahren und mein Freund, der nicht der Vater ist, weiß von anfang an vom Kleinen und liebt ihn abgöttisch, genau so wie mein sohn ihn abgöttisch liebt.
    Warum solltest du ihren sohn irgendwann mal hassen, nur weil nicht du der erzeuger bist?
    Mein Freund ist stolz darauf dass er den kleinen miterziehen kann und er versteht deine sorge überhaupt nicht.
    Denn du bist es der den Kleinen miterzieht und nicht der erzeuger! :zwinker:
     
    #4
    Ceraphine, 30 Dezember 2004
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Vielleicht ist der Kleine ja das "Pflegekind" im Haushalt der Eltern. Wenn sie da auch noch wohnt, wäre ich an seiner Stelle auch nicht auf die Idee gekommen, daß das ihr Kind ist, sondern hätte mir gedacht, daß ihre Eltern ihn als Pflegekind zu sich genommen haben! :schuechte

    Und ansonsten: Ich würde mir weniger über den "Hass" Sorgen machen. Denn du mußt ja nicht sein Vater werden, sondern dich vielleicht höchstens als Stiefvater bzw. "Vaterersatz" um ihn kümmern, wenn ihr länger zusammenbleibt. Ich würde dem Kind auch nicht erzählen, daß du der "Papa" bist, denn das bist du ja wirklich nicht.

    Allerdings solltest du dir Gedanken machen, ob du mit diesen "Vaterpflichten" klarkommst. Denn wenn die Freundin ein Kind hat, dann hat man nunmal nicht dieselben Freiheiten. Vor allem, da sie ja erst 16 ist. Für's Weggehen muß man immer einen Babysitter suchen, romantischer Urlaub zu zweit geht auch nicht wirklich, und ein kleines Kind kostet Zeit und Mühe, Zeit, die euch beiden dann vielleicht fehlt.

    Ich find's toll, daß du das so "selbstverständlich" angenommen hast und auch sagst, du willst für das Kind da sein. :smile: Aber mit 20 bist du ja auch noch ziemlich jung, deshalb überleg dir gut, ob dir die "Vaterrolle" (noch dazu ohne jede "Vorbereitungszeit", denn es ist ja kein von dir gezeugtes bzw. gewolltes Kind) nicht über den Kopf wächst!

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 30 Dezember 2004
  6. MasterSweet
    0
    Danke für die Antworten.
    Meine Freundin lebt bei den Eltern und es sollte das Plegekind der Eltern sein (laut jugendamt sind sie sogar die pflege-elltern)
    Ja das wir wenig Zeit für uns haben merke ich. Allerdings sind ihre eltern super lieb und passen immer auf ihn auf. Ab jannuar bekommen wir noch ein Aupair- Mädchen (wird das so geschrieben?) Ich denke mal dann werden wir "etwas" mehr Zeit haben.
    Das ich jeden abend weg gegangen bin hat sich automatisch gelegt da meine Freundin nicht mit konnte und allein is doof :rolleyes2
    Gedanken habe ich mir erst vor ein paar tagen gemacht als er mich papa nannte (klang jedenfalls so. ist mit 1 schwirig zu sagen :gluecklic )
    Ich habe mit meiner Freundin auch geredet drüber. Ich habe offen gesagt das ich zwar die Vater rolle übernehmen möchte aber ihn nicht vorspiele als sei ich sein richtiger vater. Wobei: mir kommt grad eine neue Frage: Soll ich mich papa nennen lassen :ratlos: hmmm....
    Ich habe zum glück noch etwas zeit mir darüber n kopf zu machen. Denn erst mit 18 jahren bekommt meine Freundin das Sorgerecht (wollte sie auch so wegen der schule und ausbildung)
    Ich war grade bei Ihr und hatte den kleinen auf dem arm. Ich wüsste garnicht bei so einem süßen kleinen das ich hass-gefühle bekommen sollte. Und doch hab ich angst...
     
    #6
    MasterSweet, 30 Dezember 2004
  7. Seggl
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    101
    0
    Single
    lass dich doch einfach papa nennen , in dem Alter wirst du es ihm nicht verbieten können :smile:
    ausserdem kannst dus ihm auch nicht erklären dass dus nicht bist
     
    #7
    Seggl, 30 Dezember 2004
  8. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Ich verstehe nicht, wie du dir jetzt Gedanken um Haßgefühle machen kannst. Wir reden hier von einem einjährigen Baby. Du liebst deine Freundin, und gegen das Kind hast du ja offensichtlich auch nix.

    Akzeptier sie als Mutter des Kleinen und lebt erstmal in dieser Konstellation euer Leben.... die nächsten Tage, Wochen, Monate. Wenn ihr in 3-4 Jahren immer noch zusammen seid, dann kannste mal über deine "Vaterrolle" nachdenken. Aber jetzt doch noch nicht.
     
    #8
    User 13029, 31 Dezember 2004
  9. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo du,

    bin selber alleinerziehende Mutter. Bisher hat keiner meiner Verflossenen irgendwelche Hass-Gefühle für meine Tochter entwickelt. Meinen Freunden habe ich von Anfang an klar gemacht, dass es mich nun mal nur im "Doppelpack" gibt. Es hatte auch keiner der beiden ein Problem damit.

    Zu meinem ersten Freund nach meiner Scheidung hat die Kleine auch Papa gesagt. Sie war damals auch erst ein Jahr alt u. er war halt der Mann, der ständig bei uns war.

    Bis letztes Jahr bestand noch Kontakt zu ihrem Vater, der sich dann aber nicht mehr gemeldet hat.
    Mittlerweile ist sie in dem Alter, wo sie versteht, dass sie einen Vater hat. Zu meinem jetztigen Freund sagt sie auch nicht Papa. Ich werd sie auch nie dazu zwingen.

    Bei meinem Ex-Freund war nur das Bedürfnis ziemlich groß, ein "eigenes" Kind zu bekommen, aber Hass-Gefühle kamen nie auf, obwohl er den Vater meiner Tochter kennt.

    Ich wünsche euch dreien viel Glück für die Zukunft,

    Gruß engel
     
    #9
    engel193, 31 Dezember 2004
  10. MasterSweet
    0
    genau das will ich ja von einem wissen der schon 3-4 Jahre in dieser Situation ist.
    Ich denke nicht das ich hass-gefühle bekomme. Ich mag ihn wirklich. aber ich habe von einigen gehört bei den es so war.
     
    #10
    MasterSweet, 31 Dezember 2004
  11. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Ich war mit meinem Ex drei Jahre zusammen u. solche Gefühle kamen nie auf. Laß es einfach auf dich zukommen.

    Lg, engel
     
    #11
    engel193, 31 Dezember 2004
  12. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    wie süß...er nennt dich papa...ich denke der kleine spürt wie sehr du seinen mum magst...
    führ erstmal ne bezeihung mit deiner freundin...klar macht man sich gedanken wie es wohl in zukunft weiter geht...aber ich denk mal du wirst dich sehr gut in deine rolle reinfinden...und wer weiß vielleicht seit ihr ja nicht für ewig zusammen....aber der umgang mit nen kleinen kind hat bisher noch niemanden geschadet...

    lg schaky :herz:
     
    #12
    Schaky, 31 Dezember 2004
  13. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    Mein sohn nennt meinen freund auch ab und zu papa aber er wird immer wissen wie mein freund heißt und wer sein wahrer papa ist. ich denke das sollte der kleine deiner freundin auch wissen, auch wenn der vater sich nicht kümmert :zwinker:
     
    #13
    Ceraphine, 2 Januar 2005
  14. Maca
    Maca (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi
    Ich glaub nicht das du ein Hass-Gefühl gegen ihn entwickelst ich denk eher du wirst in ein paar Jahren einen starken Wunsch haben mit ihr selber noch ein Kind zu haben!
    Mein Freund behandelt meine Tochter auch als sei es seine eigene (ist auch erst 20) akzeptiert auch das ich mich mit dem Vater der kleinen noch gut verstehe
    aber ich möchte nicht das meine Tochter "Papa" zu ihm sagt! Klar kann man das einem kleinen Kind nicht verbieten aber er reagiert auf Papa einfach nicht und so nennt sie ihn nun beim Vornamen!
     
    #14
    Maca, 5 Januar 2005
  15. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    hi,

    ich lebe in einer patch-work-familie. meine freundin mit tochter (10) und ich mit tochter (15). das ganz nun seit 2000.

    probleme gab es nur zwischen meiner tochter und meiner freundin, und zwar von meiner tochter aus.
    die kleine und ich haben ein schönes verhältnis miteinander, obwohl der vater oft bei uns zu hause ist. kein problem. manchmal wollte sie papa sagen und fragte, ob das ok wär. ist es, wobei sie mittlerweile wieder davon ab ist, weil sie wohl spürt, dass das eher ihrem vater weh tun würde.

    um hassgefühle dem kind gegenüber brauchst du dir keine sorgen machen. vielmehr solltest du dir mit deiner freundin im klaren sein, ob ihr das kind gemeinsam oder sie alleinverantwortlich erziehen wollt. hier ist eher potential für streß...zwischen euch beiden.

    dirk
     
    #15
    ninja, 5 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin hat Kind
Mr.Bubble
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 April 2015
7 Antworten
cinderella20
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 April 2015
2 Antworten
yumila
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 September 2014
15 Antworten