Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Freundin hat Pfeiferisches Drüsenfieber

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Da_Man_2008_1, 20 Dezember 2008.

  1. Da_Man_2008_1
    0
    Ich weiss das dieses Thema hier schon öfter "bearbeitet" wurde und habe es auch alles hier gelesen.
    Nur wollte ich es in meinem Fall einfach noch einmal genau wissen da ich kurz vor meiner Prüfung stehe (nur noch wenige Wochen).

    Meine Freundin hat vor etwa 2,5 Wochen dieses pfeifferische Drüsenfieber bekommen. Auch mit Halsschmerzen und schwellung der Leber und Milz und Schmerzen ohne Ende und Fieber. Nun geht es ihr wieder gut, sie musste Antibiotika nehmen und hat geschlafen ohne Ende. Sie ist allerdings ein Mensch deren Immunsystem ziemlich Schwach ist und ist sehr oft krank. Ich dagegen habe ein starkes und bin vielleicht ein Mal im Jahr krank!
    Meine Frage ist einfach woran bitte kann ich denn erkennen ob ich es schon einmal hatte in meiner Kindheit (Bluttest etc) und wann kann ich sie wieder küssen?! Ich meine soll ich sie jetzt auf gut Glück küssen?!
    meine Mum konnte mir nicht sagen ob ich es schon einmal hatte aber als Kind oder jugendlicher war ich schon oft mal sehr krank!

    Nur sie möchte jetzt nachher das erste mal mal wieder zu mir kommen und hier schlafen und ich habe total "Angst" sie zu küssen!!!!! Was tun?! :frown: :frown:
     
    #1
    Da_Man_2008_1, 20 Dezember 2008
  2. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Pfeiffersches Drüsenfieber ist ansteckend und wird sogar vor allem (!) durch Speichel übertragen (aber nicht nur, möglich ist bspw. auch Tröpfcheninfektion, will heissen durch Husten, Niesen etc.) - die Krankheit hat sogar den Übernamen "Kusskrankheit". Ergo solltet ihr mindestens das Küssen jetzt dringendst unterlassen, wenn du das noch nicht hattest (normalerweise steckt man sich max. einmal an), dann ist auch weiterer Kontakt nicht unbedingt ratsam (weil eben, siehe oben, wegen Übertragung durch Husten und Niesen).

    Wie deine Mutter nicht mehr wissen kann, ob du das mal hattest, ist mir ein wenig schleierhaft. Du kannst jetzt nicht mehr feststellen, ob du das als Kind mal hattest. Die Inkubationszeit von PD kann mehrere Wochen dauern kann, kann es durchaus sein, dass sie bei dir auch noch ausbricht. Merken würdest du das dann schon.

    Die Genesung dauert meistens ein paar Wochen.
     
    #2
    Samaire, 20 Dezember 2008
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Versteh ich auch nicht. Wenn du als Kind jemals die Diagnose Pfeiffersches Drüsenfieber bekommen hast, dann wüßte das deine Mutter auch.

    Kann aber auch sein, dass du nur eine leichte Form der Krankheit durchgemacht hast und das nie als PfD diagnostiziert wurde. Die Sympthome ähneln schon stark einer Grippe oder Angina, wird also oft verkannt.
    Ein Nachweis der Antikörper im Blut ist möglich, aber ich bezweifle, dass du das vor den Feiertagen noch irgendwo gemacht bekommst.
     
    #3
    Miss_Marple, 20 Dezember 2008
  4. 0rN4n4
    Gast
    0
    Ausbrechen kann es immer - auch wenn mans schon hatte.

    Wird durch Tröpfchen übertragen.
    Hatte es auch mal, 3 wochen lang. (weil ich von ner kollegin aus der flasche getrunken hat.. soviel zu "kissing disease" :zwinker:)

    ich würde sie NICHT küssen, weil die nachwirkungen von pfeifferschem drüsenfieber bei jedem anders und verschieden heftig sind. gibt leute die fühlen sich noch ein halbes jahr danach schlapp.

    lg
    N4n4
     
    #4
    0rN4n4, 20 Dezember 2008
  5. Da_Man_2008_1
    0
    Sie sagte mir das sie bei Ihrem anderen Arzt war und der hat festgestellt das es nur Verdacht darauf war und es eine Viren infektion war! Sonst würde es Ihr auch denke ich mal nicht nach einer Woche schon wieder so gut gehen! Also insgesamt waren es 2,5 Wochen mit anfangs dickem Hals aber letztendlich waren diese Schmerzen nur eine Woche und nun geht es ihr wieder sehr gut. Also wir haben uns geküsst wiel ich Ihr vertraue. Ich meine was solls, sonst dürfte ich sie ja nie wieder küssen weil es ja für immer ansteckbar ist für den jenigen der es noch nicht hatte.

    Ja Mama sagte sie wüsste nicht das ich es schon einmal hatte, kann aber auch sein das ich es in einer schwächeren Form schonmal hatte da ich oft sowas wie Grippe damals hatte. Auch manchmal heftig sogar!
     
    #5
    Da_Man_2008_1, 21 Dezember 2008
  6. Ayus66
    Ayus66 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    Single
    Ich glaube die Ärzte holen "Pfeifersches Drüsenfieber" oft als Notmittelchen heraus wenn sie nicht wissen was es wirklich ist :grin:
    Als Grundschulkind kam ich mit Leukämieverdacht ins Krankenhaus, nach ein paar Wochen und unzähligen Bluttests + Nervenzusammenbruch weil ich die lezten Tage in nen Raum mit plärrenden Babys gesteckt wurde kam ich endlich heil wieder raus und es wurde gemeint ich hätte wohl Pfeifersches Drüsenfieber gehabt...wie klug die Ärzte doch sind. :angryfire
     
    #6
    Ayus66, 28 Dezember 2008
  7. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Wärs dir lieber gewesen, man hätte dich nicht untersucht und dann wäre es doch Leukämie oder sonst irgendwas Schlimmeres gewesen?

    Ärzte sind zudem keine Götter und wie alle Menschen machen sie Fehler. Pfeiffersches Drüsenfieber hat in weiten Teilen Symptome, die der einer stinknormalen Grippe sehr ähnlich sind. Daher kann man das auch nicht nach dreieinhalb Sekunden diagnostizieren. Das ist übrigens bei unzähligen Krankheiten, ja fast bei allen, der Fall.

    Ich hatte als Kind Hirnhautentzündung, die sich auch die ersten zwei Tage durch hundsnormale, grippeähnliche Symptome geäussert hat. Erst am dritten Tag hatte ich ein Symptom, das darauf hinwies, dass es eben nicht einfach nur eine Grippe war. Vorher konnte das keine Sau feststellen, das ist nunmal so.
     
    #7
    Samaire, 29 Dezember 2008
  8. Eulenschnatter
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    103
    3
    nicht angegeben
    Vor 4 Jahren lag ich auch 3 Wochen mit Drüsenfieber flach. Hab mich damals sehr eingehend damit beschäftigt und hab gelesen das die meisten Menschen das verursachende Eppstein-Virus schon in der Kindheit bekommen und die Krankheit dann aber sehr unkompliziert verläuft...
    Insofern kann es sehr wohl sein das die Eltern es nicht bemerken.

    Ich hab die Krankheit damals bekommen nachdem ich 2,5 Monate mit meinem neuen Freund zusammen war, dementsprechend habe ich mich höchstwahrscheinlich bei ihm angesteckt....
    Ohne jetzt böse sein zu wollen vermute ich bei euch dasselbe, deshalb dürfte es dir kaum schaden sie zu küssen. :tongue:
    (Und selbst wenn hatte sie die Viren sicher schon bevor sich Symptome zeigten, da hättest du dich schon längst angesteckt)

    Off-Topic:
    Mich wunderts auch immer wieder das die Leute zur Behandlung Antibiotika bekommen die ja nur gegen Bakterien helfen.....war aber bei mir genauso und erst als ein zweiter Arzt um seine Meinung gefragt wurde habe ich die betreffende Diagnose bekommen.
     
    #8
    Eulenschnatter, 29 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin hat Pfeiferisches
niklas8696
Lifestyle & Sport Forum
15 Juni 2014
16 Antworten
skysurferxy
Lifestyle & Sport Forum
6 Februar 2014
9 Antworten
Ichbinich<3
Lifestyle & Sport Forum
2 März 2013
27 Antworten