Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Freundin u. meine Freunde => Konflikte

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Recon, 12 Februar 2007.

  1. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Eigentlich ist das Wochenende dazu da, sich von der vergangenen Woche zu erholen. Diesmal muss ich allerdings die Arbeitswoche zur Erholung von der Vorwoche und vor allem von diesem miesen Wochenende nutzen.
    Am Samstag haben sich meine Freundin und ich mit meinen Freunden getroffen. Meine Freunde waren vorher schon was essen gewesen und wir sind später dazu gestoßen. Im Laufe des Abends hat sich meine Freundin mit einer Freundin von mir über ihr Studium und über die Zeit nach dem Studium unterhalten. Aus dieser Unterhaltung entstand dann eine Diskussion zwischen meiner Freundin und meinen Freunden über die Lebensplanung meiner Freundin. Der Abend endete so, dass meine Freunde eindeutig zu verstehen gaben, dass sie von der Lebensplanung meiner Freundin nichts halten. Darüber hinaus war es dann so, dass meine Freundin anschließend nicht nur wütend auf meine Freunde war, sondern auch auf mich.

    Der Grund hierfür ist, dass ich ihrer Meinung nach, ihr in den Rücken gefallen bin, da ich zu meinen Freunden nicht gesagt habe: “Ich kenne die Hintergründe, warum sich meine Freundin so entschieden hat und ich akzeptiere das.“ Mehr hätte ich aus ihrer Sicht gar nicht sagen müssen. Ich hätte ihr noch nicht einmal zustimmen müssen. Aber eben dies habe ich nicht getan, da ich die Diskussion nicht anfeuern wollte, indem ich mich auch noch einschalte.

    Sie war gestern fast den ganzen Tag wegen meinem Verhalten enttäuscht, was ich gut verstehen kann und was wir nun auch geklärt haben. Ich habe mich dafür bei ihr entschuldigt und sie hat die Sache, nach eigener Aussage soweit auch verwunden.

    Trotzdem wird mir dieser Abend in negativer Erinnerung bleiben, da sich meine Freunde ganz offen gegen meine Freundin gestellt haben. Natürlich haben sie es so hingestellt, als wäre diese Diskussion ja nur zum Besten meiner Freundin gewesen, da sie ihr damit ja nur einen neuen Blickwinkel auf ihre Zukunft eröffnen wollten.

    Ich bin wegen dieses Abends ziemlich sauer auf meine so genannten „Freunde“. Schließlich kann es ihnen egal sein, wie die Lebensplanung meiner Freundin aussieht. Niemand verlangt von ihnen, dass sie diese gut finden. Das einzige, was verlangt wird, ist, dass man den anderen mit Respekt behandelt. Und das war meines Erachtens am Samstag nicht der Fall.

    Wie ich schon in der jüngeren Vergangenheit hier im Forum geschrieben habe, gab es da schon das eine oder andere Problem zwischen einer gewissen Person aus diesem Kreis und meiner Freundin. Meine Freundin hat mir auch ganz klar gesagt, dass sie keine Lust hat mit meinen „Freunden“ nächstes Wochenende etwas zu unternehmen.
    Ich bin immer noch verärgert über das Verhalten meiner „Freunde“ und kann meine Freundin auch sehr gut verstehen. Mir stellt sich nun die Frage, wie ich zukünftig weiter verfahren soll. Soll ich meine „Freunde“ in den Wind schießen, auch mit der Konsequenz, dass ich dann praktisch nur noch zwei Leute habe, die ich als meine Freunde bezeichnen kann?
    Soll ich meine „Freunde“ jetzt wegen Samstag zur Rede stellen oder ist es dazu nun zu spät und ich hätte dies am Samstag tun müssen?
    Ich weiß nicht so recht, was ich nun tun soll. Habt ihr noch Ideen bzw. könnt etwas empfehlen?
     
    #1
    Recon, 12 Februar 2007
  2. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Generell kann jeder seine Meinung vertreten und wenn man nicht der selben Meinung ist sollte man die andere Meinung trotzdem akzeptieren können.

    Es ist schwierig zu beurteilen wer jetzt im Unrecht ist, bzw sich falsch verhalten hat, denn ich weiß ja nicht worum es ging.

    Ich finde es nicht gut von dir, dass du deine Freunde gleich in den Wind schießen willst, nur weil sie eine andere Meinung vertreten. Zum reden ist es nie zu spät, wenn dir etwas an diesen Leuten liegt, dann kläre es bevor du handelst.

    Ich finde auch nicht, dass du dich falsch verhalten hast indem du dich rausgehalten hast. Es sei denn sie waren wirklich unfair und womöglich noch beleidigend.

    Vielleicht meinten deine Freunde es ja wirklich nur gut, du unterstellst ja in deinem Text dass sie es nicht gut meinten. Aber warum diskutiert man dann über etwas wenn es egal sein könnte?
     
    #2
    LaPerla, 12 Februar 2007
  3. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Ich weiß jetzt leider nicht, warum es genau war, und inwiefern sich die parteien an diskussionsregeln gehalten haben.

    Wenn man jetzt allen Unterstellt, dass niemand jemanden verletzen wollte, ist es im Endeffekt wohl einfach unglücklich verlaufen.

    Red mit ihr, dass sie ein wenig verständnis hat, dass ihre Lebensansichten eben nicht von allen geteilt werden. Vermutlich ist es auch schwierig sie zu verstehen, wenn man die Hintergründe nicht kennt. So jedenfalls solltest du es auch deinen Freunden sagen, und dass sie sich bemühen neutral zu bleiben und sich nicht in eure Beziehung einzumischen, denn im endeffekt läufts ja darauf hinaus.

    Und nein, du sollst dich weder von deinen Freunden noch von deiner Freundin trennen. Gleich nächstes wochenende wieder alle zusammenzuschmeißen ist aber vermutlich noch ein bisschen zu früh. Wart besser, bis sich die Gemüter abgekühlt haben und schau dann, dass solche explosiven Diskussionen in Zukunft am besten vermieden werden.
     
    #3
    User 12370, 12 Februar 2007
  4. glashaus
    Gast
    0
    Ich finde das jetzt schwierig zu beurteilen, wenn man den genauen Sachverhalt nicht kennt. Aber ich denke, wenn es wirkliche Freunde sind, dann kannst du ihnen ja vielleicht sagen, dass du ihr Verhalten nicht in Ordnung fandest und das es deiner Meinung nach gute Gründe gibt wieso deine Freundin so lebt und nicht anders...
     
    #4
    glashaus, 12 Februar 2007
  5. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Es geht nicht darum, dass meine Freunde eine andere Meinung vertreten als meine Freundin oder ich. Vielmehr geht es darum, wie sie diese Meinung vertreten. Schließlich wurde meine Freundin wegen ihrer Einstellung schon etwas ruppig angegangen. Das finde ich absolut nicht in Ordnung. Schließlich ging es nicht um Leben oder Tod.

    Ich weiß nur nicht, wie ich das vernünftig klären sollte. Zumal ein Teil der Leute, das weiß ich aus bitterer Erfahrung, dann - mal wieder - beleidigt wären. Sind halt ziemliche Mimosen, wenn man sie kritisiert. Leider auch bei sachlicher Kritik.

    Natürlich kann man über so etwas auch diskutieren. Das haben meine Freundin und ich schon vor langer Zeit gemacht. Aber muss man dann den anderen gewissermaßen runter machen, weil er eine andere Meinung hat? Muss man seine Meinung einem anderen aufdrängen, wohl verbunden mit dem Gedanken, er solle diese doch übernehmen.
    Ich finde das nicht in Ordnung.
     
    #5
    Recon, 12 Februar 2007
  6. endless enigma
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    nicht angegeben
    Hör auf, dich für deine Meinung zu schämen bzw. steh dazu. Dann hast du diese Probleme nicht mehr.

    Wenn meine Freundin einen Tag lang beleidigt auf mich ist, ist das kein Problem. Sie wird es aber ohne meine Gesellschaft sein, soviel steht fest.
     
    #6
    endless enigma, 12 Februar 2007
  7. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sie weiß, dass ihre Lebensansichten nicht von allen geteilt werden. Sie hat auch in der Diskussion darauf verwiesen, dass sie ihre Gründe für ihre Ansichten hat.
    Nur meinen Freunden scheint nocht nicht klar zu sein, dass es Menschen gibt die anderer Meinung sind und diese auch gegen ihren Widerstand vertreten.
    Du hast Recht, wenn du sagst, dass es auf eine Einmischung in unsere Beziehung hinaus läuft. Ob das nun beabsichtigt oder unbeabsichtigt ist.

    Ich habe nicht vor mich von meiner Freundin zu trennen. Nur bin ich mir noch nicht sicher, ob ich mich nicht von meinem Freundeskreis trennen soll.
    Dikussionen über Lebens- und Berufsplanung fanden in der Vergangenheit schon oft statt. Auch als meine Freundin und ich noch nicht zusammen waren. Bereits damals musste ich für mich feststellen, dass ich mit meinen Freunden über diese Themen nicht sachlich diskutieren kann.
    Sicher muss ich darauf achten, dass solche und ähnliche Diskussionen in Zukunft schon im Keim erstickt werden.
     
    #7
    Recon, 12 Februar 2007
  8. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Es gibt selten Menschen, mit denen man zu 100% auf einer Linie ist - liegt wohl daran, dass wir alle verschieden sind. Es gibt Freunde, mit denen kann man gut über spezielle Sachen reden, spezielle Dinge unternehmen spezielle Ansichten vertreten - alles in allem ist das aber kein Grund sich von diesen leuten zu trennen. Das wird es erst, nachdem man alles versucht hat (auf Toleranz zu appelieren, versuchen streitthemen auszublenden, etc.) und trotzdem immer schlechte stimmung aufkommt weil sie sich mit absicht nicht dran halten.

    Fazit, wenn man mit ihnen über dieses Themengebiet nicht reden kann, dann tu es besser mit anderen. Deshalb muss die Freundschaft nicht schlecht sein.
     
    #8
    User 12370, 12 Februar 2007
  9. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich hab ein ähnliches Problem.
    Meine Freunde können meinen Freund auch nicht ab und haben ihm das mehrmals zu verstehen gegeben. Ihn juckt das relativ wenig, aber mich belastet es ganz schön,weil sie meine bessere Hälfte einfach nie akzeptiert haben.

    Letztlich ist es so geendet, dass ich mich ziemlich von ihnen abgewandt hab. Ist leider traurig, aber mich hat das ganz schön verletzt. Nie durfte ich ihn mitbringen, wenn ich was mit ihm alleine gemacht hab,hieß es,ich würde mich um meine Freunde nicht mehr kümmern. Ich wurde zum Buhmann der Nation.
    Freunde behält man eben nicht für's Leben.

    Und was deine freunde deiner Freundin gegenüber gesagt haben,finde ich schon arg. So eine Diskussion kann man auch friedlich beenden und vielleicht auch in aller Ruhe sagen "Du,deine Lebensplanung würde ich anders gestalten..." Aber so eine derarte Ablehnung...:kopfschue
    Deine Freundin kann ich gut verstehen, dass sie keine Lust mehr auf sie hat. Es ist schwer, in einen fremden Freundeskreis zu kommen und dann erst mal gezeigt zu bekommen "Wir finden dich und was du machst scheiße"
    Vielleicht solltest du mal deine Freunde drauf ansprechen.
     
    #9
    SexySellerie, 12 Februar 2007
  10. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sie haben diese Diskussion friedlich beendet, aber es blieb gewissermaßen im Raum stehen, dass sie ihre Lebensansicht überhaupt nicht nachvollziehen können und vor allem auch nicht nachvollziehen wollen.
    Sie ist nun ein schon ein dreiviertel Jahr in meinem Freundeskreis und bisher gab es keine Probleme, bis auf meinen Ex-besten-Freund, zu dem und dessen Verhalten ich hier auch schon einiges geschrieben habe.
     
    #10
    Recon, 12 Februar 2007
  11. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Wie war denn generell das Verhältnis vorher? Etwas distanziert? Habt ihr viel mit deinen Freunden gemacht?
     
    #11
    SexySellerie, 12 Februar 2007
  12. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das Verhältnis war gut bis sehr gut. Von daher waren wir beide sehr zufrieden. Auch haben wir in der Vergangenheit mit meinen Freunden mehr als mit denen meiner Freundin unternommen. Es kann also auch nicht daran liegen, dass wir mit denen nix unternommen hätten.
    Die Probleme meines Ex-besten-Freundes mit meiner Freundin und unabhängig davon auch mit mir, schwingen meines Erachtens immer mit.
     
    #12
    Recon, 12 Februar 2007
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Dann ist da aber vielleicht mal ne Aussprache fällig.

    Ich hab mich neulich auch mit nem Kumpel von meinem Freund gefetzt und danach haben wir auf Brüderschaft getrunken. Da haben wir uns die meinung gesagt und gut war. Vielleicht musste das Unausgesprochene mal raus.

    Ich hatte erst gedacht,deine Freundin sei ganz neu mit im Freundeskres gewesen,aber so ist das schon was anderes.
     
    #13
    SexySellerie, 12 Februar 2007
  14. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wie gesagt ist das mit der Aussprache schwierig, da sie sich immer mimosenhaft anstellen.
     
    #14
    Recon, 12 Februar 2007
  15. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich
    warum ist das schwierig, sie sind ja auch keine mimosen wenn es darum geht anderen zu sagen das sie nix von ihrem leben und der dazugehörigen einstellung halten, also werden sie auch mal ein kontra verkraften können/müssen! tun sie das nicht, dann würde ich mir mal überlegen ob diese leute wirklich das sind, wofür ich sie immer gehalten habe bzw was sie vorgegeben haben zu sein!?
     
    #15
    Cariat, 12 Februar 2007
  16. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    :jaa:
     
    #16
    Recon, 12 Februar 2007
  17. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich

    und das bedeutet im klartext!? :grin:
     
    #17
    Cariat, 12 Februar 2007
  18. DerKönig
    DerKönig (35)
    Benutzer gesperrt
    646
    0
    0
    Single
    Ohne zu Wissen, worum es genau ging, kann man wohl hier kein Urteil finden, gibt ja durchaus Lebensplanungen, die so fragwürdig sind, das man echt nur den Kopf schütteln kann.

    Ich würde mich aber nie zwischen Freundin und Freundeskreis entscheiden, vor allem nicht zugunsten der Freundin. Dazu sind Freunde einfach zu wichtig, zumindest wenn es Richtige sind.
     
    #18
    DerKönig, 12 Februar 2007
  19. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Bedeutet, dass Du recht hast.
     
    #19
    Recon, 12 Februar 2007
  20. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich

    ja, WENN es richtige sind!!!

    aber was sind das denn bitte für freunde, die im grunde keine andere meinung gelten lassen als die eigene, und einen nur mitleidig belächeln wenn man einen anderen weg für sein leben einschlägt der sich nicht mit dem ihrigen deckt!? der ts sagte ja selbst, das es schwierig ist mit ihnen zu reden, weil sie im grunde ganz empfindlich darauf reagieren wenn man ihre sicht der dinge in frage stellt!

    und genau DA erscheint dann über meinem kopf ein riesiges fragezeichen!
     
    #20
    Cariat, 12 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin Freunde Konflikte
thomas1337
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2016
15 Antworten
Itsmarkus99
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 August 2016
4 Antworten
tobiasnahm
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juli 2016
3 Antworten