Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Freundin vergisst mich langsam aber sicher

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von PrisonerOfLove, 30 Juni 2007.

  1. PrisonerOfLove
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo, bin neu hier.
    Hab mich angemeldet, weil ich denke, dass ich ein Problem habe oder bekommen könnte.
    Der Threadtitel ist ein wenig unpassend, aber was anderes fiel mir leider nicht ein.

    Bin seit ca. 14 Monaten mit meiner Freundin zusammen, es ist meine erste Beziehung, Ihre zweite.
    Im letzten Jahr lief alles noch super, sie war irre in mich verliebt, ich denke mal, mehr geht nicht.
    Alles war toll.
    Nun hat sie Abitur gemacht und natürlich musste sie sich auf was anderes konzentrieren, versteh ich ja auch. Aber selbst in dieser Vorbereitunsgzeit war noch alles in Butter.
    Aber jetzt verändert sie sich langsam, ist nicht mehr so lustig wie früher, ist irgendwie anders. Und ich habe das Gefühl, dass sie nicht mehr verliebt in mich ist. Sie liebt mich zwar, das sagt sie mir ja auch, aber verliebt ist sie nicht mehr in mich. Und ich kann sehr wohl unterscheiden zwischen verlieben und verliebt sein. Ich denke, es ist einfach zu früh, denn ich bin immer noch sehr wohl in sie verliebt und sehe sie noch so wie am ersten Tag.

    Aber das Knistern ist weg, das kann ich mir mal zwischendurch erkaufen, indem ich ihr ne Kleinigkeit (Blume oder so) schenke, aber nach 5 Minuten ist es wieder anders. Wenn ich mal auf das Sexleben kurz eingehe: der Sex ist wesentlich weniger geworden (früher war sie diejenige, die kaum zu bremsen war), mittlerweile hab ich schon immer ein schlechtes Gefühl wenn es zum sex kommt.
    Es gibt keine Hauch vn Erotik mehr in unserer Beziehung, alles läuft nach Schema F ab.

    Kurz gesagt: es geht so langsam aber sicher den Bach runter, bin traurig, mir fehlen diese Komponenten in unserer Beziehung, die früher dieses Kribbeln ausgelöst haben.
    Aber sie wird immer uninteressierter an mir, gibt sich keine Mühe mehr, irgendwas zu ändern, mir geht es immer öfter schlechter wenn ich an sie denke.
    Dabei waren wir vor ca. 2 Monaten oder noch früher das Traumpaar schlechthin, aber langsam weiß ich nicht mehr, was ich davon halten soll.
    Ich bin eben noch verliebt in sie, wenn gleich meine gefühle jeden Tga wachsen und ich sie immer mehr LIEBE.

    Was kann ich tun? Wie kann ich es wieder ändern??:cry:
     
    #1
    PrisonerOfLove, 30 Juni 2007
  2. Neox-xSeki
    Neox-xSeki (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verlobt
    Kaum ungewöhnliches dabei. Das ist normal, das sich alles etwas normalisiert. In einer Beziehung gibts immer ups and downs.
    Was du machen kannst? Sag ihr einfach was dich bedrückt, so wie du es uns geschieldert hast
    Wenn du mit ihr darüber redest, dann wird das auch was
    Viel Glück

    mfg seki
     
    #2
    Neox-xSeki, 30 Juni 2007
  3. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich würde 10:1 wetten, dass Reden in diesem Fall die ganze Sache nur schlimmer macht.
    Zeig ihr, warum sie sich in dich verliebt hat. Mach was spannendes mit ihr. Outdoor-Sex auf nem Baum. Oder so. Bleib weiterhin positiv und verführ sie.
     
    #3
    Razzepar, 30 Juni 2007
  4. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.408
    398
    2.997
    Verheiratet
    :grin: :grin:
     
    #4
    User 66223, 30 Juni 2007
  5. PrisonerOfLove
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hm...für solche spontanen Aktionen wie OutdoorSex o.ä. fehlt mir mittlerweile der Mut.
    Hab ihr auch schon abundzu gesagt, was mich bedrückt. Sie verneint dies immer, sagt, alles sei in ordnung. Doch es ist eben nichts in Ordnung. Hab langsam das Gefühl, dass sie vielleicht Angst hat, sich ihre wahren Gefühle einzugestehen.
    Bin ihr nicht mehr wichtig, ist ist einfach die Zeit mit mir nicht mehr wichtig, es macht irgendwie immer weniger Spaß:kopfschue
    Versteht mich bitte nicht falsch, ich kann schon mit Veränderungen in der Beziehung umgehen, aber es kommt alles ziemlich schnell und trifft mich unvorbereitet und ich zweifle halt einfach.
    Fühl mich so, als wäre ich nur noch so ne absichernde beruhigende Gewissheit in ihrem Hinterkopf.

    Kann damit einfach schlecht umgehen, dachte nich, dass wir sooo schnell solche Probleme kriegen würden.
     
    #5
    PrisonerOfLove, 30 Juni 2007
  6. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Wenn sie grade fertig mit ihrem Abi ist, weiß sie denn schon klar wie es in ihrem leben weiter geht? Könnte ja sein, dass sie einfach grade nicht zur Ruhe kommt weil sie sich da gedanken macht. Geht mir persönlich gerade so und da kommt mein Schatz dann leider auch etwas zu kurz, ich geb mir zwar mühe aber ich hab einfach sehr oft gerade nicht den nerv und die entspannung es mit ihm zu genießen...
    Und zum verliebt sein: Man ist selten sein leben lang in seinen Partner verliebt, im normalfall lässt die verliebtheit mit der Zeit nach und die Liebe wächst. Das heißt dann nicht, dass der Partner unwichtiger wird oder man ihn nicht mehr begehrt...
     
    #6
    User 72148, 30 Juni 2007
  7. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Naja, mir gehts oder gings eigentlich sehr ähnlich. Meine Freundin im auslandaufenthalt weiss nicht mehr, ob sie mich liebt. Eine zeitlang hat mich das auch mitgenommen.

    Nun störts mich kaum mehr. Und zwar bin ich im Ausgang immer mehr auf Frauenfang, wobei ich nun auch eine neue Flamme kennengelernt habe und ich jetzt schaue, was daraus wird.

    Wenn du in der Beziehung unglücklich bist und sie sich verändert hast, musst du halt abwägen, was DU unternehmen willst dagegen. Ich habe für mich denke ich gut abgewägt und wir werden sehen was kommt.
     
    #7
    gad-jet, 30 Juni 2007
  8. Joppi
    Gast
    0
    Die vielversprechendste Möglichkeit ist wohl das Gespräch. Letztlich kommt es drauf an, wie du das Gespräch angehst, damit es nicht nach hinten losgeht. Also wähle deine Worte mit Bedacht.

    In meiner Beziehung ist das jetzt bestimmt schon seit 1 Jahr so, wobei die downs immer mehr an Fahrt gewinnen. Sie ist einfach zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Dachte dass sich das wieder legt, aber wer mit sich selbst nicht klar kommt, hat auch keinen Platz für einen anderen Menschen. Muss das auch mal angehen.
    Wünsch dir aber viel Erfolg :zwinker:
     
    #8
    Joppi, 30 Juni 2007
  9. PrisonerOfLove
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    in einer Beziehung
    Habe als nun mit meiner Freundin gesprochen und es ist alles in ein neues, aber aufschlussreiches Licht gerückt worden.

    Sind beide der Meinung, dass nach dieser langen Zeit der Rausches durch die Verliebtheit einen kleinen Kater zu ertragen haben.
    Haben auch festgestellt, dass dies nichts ungewöhnliches ist, sondern eine ganz normale Entwicklung wie in jeder halbwegs normalen Beziehung.
    Wir zweifeln keineswegs mehr an unseren Gefühlen, wir LIEBEN uns.:smile:

    Wollte mich in diesem Sinne nur mal bei denen bedanken, die mir so schnell helfen wollten und auch was geschrieben haben.:zwinker:

    Und denen da draußen, denen es im Moment vielleicht auch so geht:
    gebt die Hoffnung nicht so schnell auf, seid optimistisch!
     
    #9
    PrisonerOfLove, 1 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin vergisst mich
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten
Anyniemuss
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 15:56
10 Antworten
Traurigernr1
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Mai 2012
7 Antworten