Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Gefühle zerstören mein Leben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Carnage, 2 Februar 2009.

  1. Carnage
    Carnage (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    Verliebt
    Vor ca. 1 Jahr habe ich gemerkt, dass ich für einen aus meiner Klasse mehr als nur Freundschaft empfinde. Mit der Zeit wurden die Gefühle immer mehr, und sie haben mich förmlich erdrückt. Letzten Sommer hab ich mich deswegen selbst verletzt, um den Druck abbauen zu können. Aber das hat nicht wirklich geholfen. Im Unterricht saß ich direkt neben ihm, und er hat die narben am Arm gesehen und natürlich gefragt warum ich das tue. Ich konnte ihm in dem Moment natürlich keine richtige Antwort drauf geben und hab nur gesagt "hab viele Probleme und so". Irgendwann habe ich dann den Entschluss gefasst, dass es so einfach nicht weitergehen kann und dass es raus muss. Zuerst hab ich einer guten Freundin anvertraut, dass ich schwul bin und dann auch ein paar anderen Freunden, von denen ich wusste, dass man ihnen wirklich vertrauen kann.
    Ich hab an das gute in ihm geglaubt und auch ihm vertraut. Im November haben wir uns dann verabredet, ich bin mitm Bus zu ihm gefahren (er wohnt etwas ausserhalb der Stadt) und habs ihm anvertraut. Er hat eigentlich relativ gelassen reagiert und sogar gesagt "ok lass aber trotzdem Freunde bleiben". Auch hat er gesagt "Ich dachte du erzählst mir jetzt warum dich geritzt hast oder so" meine Antwort war, was er wohl denkt warum. Da hat er auch verstanden, dass es wegen ihm war.
    Am nächsten Tag in der Schule war er wie ausgewechselt und hat kein Wort mehr mit mir geredet. Bei ICQ hat er mich sogar beleidigt. Inzwischen sitzen wir im Unterricht auch nicht mehr nebeneinander und er hat mich bei ICQ und schuelercc auf Ignore gesetzt. Mein Leben lag in Scherben und ich wollte auch einfach nicht mehr Leben.
    Ich find es einfach so verdammt scheisse von ihm, da er weiß, dass ich mich wegen ihm verletzt hab, und auch hab ich ziemlich viel für ihn getan. Aber das weiß er alles nicht zu schätzen.
    Ich frage mich warum er das tut und warum er wie ausgewechselt ist.
    Seit letzter Woche merke ich, dass die Gefühle für ihn zwar zurückgehen, aber ich hätte ihn gerne als Freund wieder, denn wir haben uns immer richtig gut verstanden, über alles geredet usw.
    Was kann ich noch tun ???

    Ebenfalls seit letzter Woche merke ich, dass sich für einen anderen Gefühle aufbauen (er geht nicht in meine Klasse). Ich hab ihm erzählt dass ich schwul bin, da es dank dem anderen eh jeder weiß. Und er hat kein Problem damit und findets auch scheisse was der andere abgezogen hat.
    Immoment versuche ich, mich mit ihm anzufreunden und frage mich, ob ich's wirklich noch ein zweites mal wagen und alles riskieren soll. Die Chancen, dass er nicht so dumm reagiert, sind größer, weil er wie gesagt kein Problem damit hat, dass ich schwul bin und es auch scheisse findet was der andere abgezogen hat ...
     
    #1
    Carnage, 2 Februar 2009
  2. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Okay, es mag ein wenig unfair erscheinen, wenn dir dein "Schwarm" (ich nenn ihn einfach mal so, auch wenn ich den Ausdruck nicht mag) erst sagt, ihr könntet weiter Freunde bleiben und er würde dich verstehen und letztendlich nicht mehr mit dir reden - aber in gewisser Weise versteh ich ihn.

    Es ist schon unangenehm genug, wenn einem jemand sagt, dass er einen sehr mag und man selbst die Gefühle nicht erwidert. Wenn es dann auch noch ein gleichgeschlechtlicher Freund sagt, ist es noch eine Spur erschreckender (versteh mich nicht falsch, aber wahrscheinlich hat er nicht unbedingt damit gerechnet, dass du dich in diese Richtung outest). Und wenn ich dann auch noch erfahre, dass dieser Freund sich geritzt hat - wegen mir! - dann wäre ich zutiefst erschüttert und wüsste nicht so recht, was ich tun sollte. Klar, im ersten Moment versucht man den anderen zu beruhigen, schließlich hat man Angst, dass er sich erneut etwas antun könnte. Aber nach einer Nacht darüber schlafen und gründlichem Nachdenken ist die Reaktion durchaus verständlich, sich erst einmal zurückzuziehen.

    Versuch ihn zu verstehen. Natürlich ist es hart, schließlich magst du ihn, aber nutze es als Chance, erneut eine Freundschaft zu ihm aufzubauen. Lass ihm erst einmal ein wenig Zeit, bis er sich an die Situation gewöhnt hat. Schon alleine die Information, sein Freund ist schwul (auch, wenn er nicht dein heimlicher Schwarm wäre), ist schon Grund genug zum Rückzug, vor allem in deinem Alter.

    Jetzt aber erst einmal ein großes "Respekt!" an dich. Sich in der Schule vor all seinen Freunden zu outen ist sicher nicht so einfach. Mach die Sache jetzt nicht kaputt, indem du dich zu sehr in gewisse "Verliebtheiten" hineinsteigerst und verzweifelt, weil dein Objekt der Begierde nicht reagiert. Ich kann mir vorstellen, dass es für homosexuelle im Teenageralter nicht sehr einfach ist. Aber ritzen oder andersweitiges Schmerzzufügen ist keine Lösung. Ich hoffe, du hast einen besten Freund oder eine beste Freundin, mit dem / der du über alles reden kannst, so dass du dir etwas Luft machen kannst.

    Das Problem "mein Schwarm will nichts von mir" macht jeder mehr als einmal im Leben durch. Und mit der Zeit wird es nicht unbedingt leichter, mit so einer Situation umzugehen. Versuche, locker damit umzugehen und an die Zukunft zu denken: Du bist noch jung und dir werden tausende Chancen begegnen, dich erneut zu verlieben. Und deinem zukünftigen Partner wird es sicher nicht gefallen, deine Arme geritzt vorzufinden. Zudem dies keine Methode ist, um den Schwarm herumzukriegen. Das schaffst du nur, indem du Zeit mit ihm verbringst und ihn besser kennenlernst.
     
    #2
    darkangel001, 2 Februar 2009
  3. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Natürlich hat sich der Junge nicht elegant aus der Affaire gezogen und es war auch unfair dir gegenüber, keine Frage.

    Aber sieh es mal so:
    Was meinst du, wie überfordernd dass für einen Jungen in deinem Alter ist, wenn ein anderer Junge in ihn verliebt ist und man selbst das aber lieber ablehnen möchte, weil man nichts empfindet?
    Das an sich ist vielleicht noch ein normaler Prozess, aber schau:
    Du hast dich wegen ihm geritzt, dir Schmerzen zugefügt: dein Klassenkamerad hat sich verantwortlich gefühlt und wusste nicht, wie er jetzt mit dir umgehen soll!
    Könntest du mit jemandem befreundet sein, der in dich verliebt ist und sich selbst weh tut, weil die Liebe nciht erwiedert wird? Du hättest doch immer ein komisches Gefühl, immer ein schlechtes Gewissen und würdest dich mit so einer Verantwortung nicht wohl fühlen.
    Ich persönlich würde auch den Kontakt zu demjenigen abbrechen...nicht, weil ich seine gefühle nicht erwidere oder weil er anders ist (in deinem Falle schwul), sondern weil er sich selbst Schaden zufügt dadurch, dass er mich nicht haben kann.
    Wie soll daraus eine Freundschaft entstehen?
    Hättest du das gekonnt? Du warst doch verliebt in ihn! Hättest du dich ohne Hintergedanken wie ein normaler Kumpel verhalten können? Nein.

    Auch wenn es für dich eine harte Erfahrung war - versuch den Jungen bitte zu verstehen, auch wenns schwer fällt und sein verhalten dir gegenüber nicht korrekt war, weil er dich beleidigt hat und dein Geheimnis preis gegeben hat. Aber nicht alle Menschen sind gleich stark und können gleich mit so etwas umgehen.

    EDIT:darkangel war schneller...stimme ihr im Prinzip also in allen Punkten zu :zwinker:
     
    #3
    User 81102, 2 Februar 2009
  4. Leila
    Leila (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    103
    3
    Single
    Hallo,

    als erstes möchte ich dir nahe legen dir professionelle Hilfe zu suchen (Psychiater), sofern noch nicht geschehen. Selbstverletzendes Verhalten als Hilfe um Druck abzubauen ist ein deutliches Zeichen für gravierende psychische Probleme, ganz unabhängig davon ob man schwul oder hetero ist, ob man unglücklich verliebt ist oder Erfolg in der Liebe hat. Es ist z. B. typischer Symptom bei Borderline - eine sehr ernst zu nehmende Persönlichkeitsstörung. Bitte, lass dir helfen.

    Ansonsten haben meine Vorredner die Reaktion des Jungen sehr gut erklärt.

    Und überrumpele das nächste Objekt deiner Begierde nicht gleich mit so einem Geständnis. Versuch erst mal indirekt herauszufinden ob er auch auf Jungs steht. Mach den nächsten Schritt erst wenn du dir einigermassen sicher bist, dass du Chancen hättest. Achte auf die Signale, die er dir gibt und sei vorsichtig.
     
    #4
    Leila, 2 Februar 2009
  5. Carnage
    Carnage (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    Verliebt
    Ok ich hab mich n bissel blöd ausgedrückt. Ich hab mich damals nur selbst verletzt weil's mich erdrückt hat. Als es quasi "raus" war, dass ich halt so bin, gings ja auch.
    Und inzwischen mach ich das auch nicht mehr !

    Aber so sehr darüber nachgedacht was es ihn ihm ausgelöst hat, zu wissen, dass ich mich wegen ihm geritzt hab, habe ich noch gar nicht.

    Aber naja wie gesagt es war nicht hauptsächlich wegen ihm.

    Was mich auch wirklich wundert ist, dass er vor ein paar Wochen mich bei schuelercc wieder von Ignore runtergenommen und mir eine Nachricht geschrieben hat wo so ungefähr drinstand "Ich kann NOCH nicht wieder mit dir reden, sry".

    Und inzwischen hat er mich halt wieder auf Ignore und ich weiß auch nicht warum ...
     
    #5
    Carnage, 2 Februar 2009
  6. Leila
    Leila (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    103
    3
    Single
    Ok, das ist natürlich gut, dass das mit dem Ritzen nur einmalig war und du kein Bedürfnis hast es wieder zu tun. Beunruhigend ist es aber trotzdem. Ein psychisch stabiler Mensch braucht solche Mittel nicht um Druck abzubauen. Beobachte dich und falls du ungewöhnliche Zwänge verspürst, such dir Hilfe. Sofern du gutes Verhältnis zu deinen Eltern hast, wende dich zuerst an sie.

    Er ist noch schokiert und braucht Zeit um das Geschehene zu verarbeiten. Jemandem klar zu machen: "Ich verletze mich wegen dir" ist auch eine Art emotionale Erpressung, damit ist es nicht leicht umzugehen.

    Es kann sein, dass er später wieder auf dich zukommt, versuch aber dein Wohlbefinden nicht von seiner Aufmerksamkeit abhängig zu machen. Du bist mit Sicherheit ein liebenswerter Junge, egal zu welchem Geschlecht du dich hingezogen fühlst und welche Probleme du hast und du bleibst es auch dann, wenn dieser Junge nie wieder ein Wort mit dir spricht.
     
    #6
    Leila, 2 Februar 2009
  7. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Das klingt doch an sich gut. Er sagt dir kurz in einem Satz, was los ist, somit hast du eine Erklärung. Dass er dich danach wieder auf Ignore setzt, ist nur logisch, sonst würdest du ja nachfragen "Warum nicht, wann denn wieder, was ist los" etc.

    Wie schon gesagt, gib ihm Zeit. Das wird sich sicher wieder einpendeln. :smile:
     
    #7
    darkangel001, 2 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühle zerstören Leben
to-cinderella
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 14:37
10 Antworten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
Lauraloviedovie
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 November 2015
34 Antworten