Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Geschichte....Internetliebe?

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von ~*N@D*~, 27 August 2006.

  1. ~*N@D*~
    ~*N@D*~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo alle zusammen...

    Nachdem ich jetzt schon so viele geschichten in diesem forum gelesen habe, möchte ich auch gerne etwas von mir erzählen.Es geht natürlich auch um das Thema Liebe, jedoch wird meine Story vielen eventuell verrückt vorkommen. Ich freue mich über jeden eurer Kommentare :smile:
    Allerdings wird dies auch ein etwas längerer Beitrag werden :schuechte Ich hoffe, dass doch einige durchhalten :zwinker:
    ZU mir: Ich bin eher schüchtern und hatte damals noch keine Beziehung oder engen Kontakt mit Jungen. Weder geküsst, noch irgendewelche Berührungen geschweige denn Sex.Nicht, dass ich es mir nich immer vortraümte aber ich hatte noch nicht den Richtigen gefunden. Um ehrlich zu sein, war ich noch nie so richtig verliebt gewesen. Mein Wunsch war es alles mit jemandem zu erleben, der wirklich wichtig für mich ist, den ich liebe und der mich auch liebte.Also wartete ich auf DEN Jungen :grin:

    Also...

    Vorgeschichte:

    Im September 2005 war meine Vorfreude groß.Der langersehnte Türkeiaustausch zwischen meiner Stadt und Alanya stand befor.Ich freute mich wahnsinnig daruaf endlich die Türkei mal anders und direkt kennenzulernen. Hier in Deutschland leben ja recht viele türkische Mitbürger, jedoch war mir klar das dies nicht mit der Türkei selbst vergleichbar ist. Zwei jahre lang hatte ich in der Schule einen besonderen Kurs, in welchem wir Einblicke in die türkische Sprache, die Kultur, Religion und auch speziell in die Osmanische Geschichte bekamen.Scließlich war es so weit und ich konnte endlich hautnah die Türkei erleben, zum ersten Mal. Der Austausch wurde dann auch wie erwartet richtig gut und ich fand viele neue nette Freundschaften:grin:...ein Junge(yusuf) zeigte besonderes Interesse an mir...und mit ihm verbrachte ich die meiste Zeit. Nachdem ich nach deutschland zürückgekehrt war, vermisste ich Alanya sehr. Durch Msn sprach ich viel mit den neuen Bekanntschaften und es wurden mir immer mehr neue Leute vorgestellt. Ungefähr anfang Oktober stellte mir Yusuf seinen Cousin Muhammed vor. dieser hatte mein Bild bei Yusuf gesehen und mich unbedingt kennen lernen.

    Hauptteil:

    Mit diesem Cousin(20, jedoch sagte er mir erst 19) begann ich dann ziemlich intensiv zu chatten. Am Anfang mehr aus Höflichkeit, jedoch bemerkte ich, dass ich mit ihm schreiben konnte ohne Langeweile zu verspüren.Schon anfangs machte mir Muhammed einige Komplimente über mein Aussehen und so weiter. Aber jedes Mal fragte entschuldigte er sich danach und meinte ich solle sagen , wenn ich es nicht mag :tongue: lol.Er schien ein ziemlich schüchterner und ruhiger Typ zu sein, wie er sich auch selber beschrieb.Alles in allem bemerkten wir, dass wir uns chrakterlich recht ähnlich waren.Unsere Begegnungen im chat häuften isch immer mehr und wir begonnen jeden Tag stundenlang miteinander zu schreiben. Vom ersten Schreiben an konnte muhammed mich mit meiner Webcam sehen, er jedoch wollte bzw. traute sich nich sich zu zeigen (weder foto noch cam). das erste mal habe ich ihn dann übrigens nach gut drei monaten live in der cam gesehen. Nach ziemlich kurzer zeit begann Mohammed verschiedene Andeutungen über seine Gefühle zu machen. Ich dachte mir schon, dass später irgendetwas in die richtung "Ich liebe dich" kommen würde. Und ja richtig...nicht viel später gestand er es mir.Natürlich wollte er wissen wie ich dazu stehe. Jedoch meinte ich klar und direkt, dass er für mich ein netter Freund wäre und ich gerne mit ihm schreibe mehr jedoch nicht...schließlich lebt er in der türkei und ich in Deutschland. Ich hatte nie vor eine solche Fernbeziehung zu führen und dann uch noch aus dem Internet.Zudem kannte ich ihn ja gar nicht richtig und hatte ihn noch nicht einmal gesehen. Ich glaubte ihm auch nicht 100 prozentig, dass er sich wirklich unter diesen Bedingungen in mich verlieben konnte,Bei dieser Situation blieb es eine Zeit lang.Wir schrieben viel miteinaner und redeten auch oft und längere Zeit per Telefon.Ich bemerkte, dass ich immer öfter an ihn dachte und mir ein Trefen ausmalte.Wir waren uns auch beide einig, dass wir uns unbedigt mal trefffen müssten.Er meinte, dass er mich 2006 in Deutschland besuchen kommen könnte.Zu diesem Zeitpunkt buchten meine Eltern auf meinen anreiz hin die Türkeireise nach Alanya für den nächsten Sommer, da ich unbedingt meine austauschpartner und meine neuen Freunde wiedersehen wollte und die lebhafte Stadt alanya vermisste.
    Meine Gespräche mit Mohammed wurden immer intensiver und wir fühlten eine Art verbundenheit zwischen uns. Es entwickelte sich eine Vertrautheit und ich konnte mit ihm über Vieles reden.Ich spürte, dass da mehr war und ich sehr neugierig auf sein Aussehen war. Ich fragte mich wie es möglich war einen Menschen so sehr zu mögen, obwohl du nur seine stimme kennst und seine Person durch das Chatten.Ich hätte so etwas zuvor nie gedacht.Ich war mir nicht sicher, jedoch meinte ich mich ein bisschen "verguckt zu haben. Mit dem Gedanken, dass wir uns beide sehr gerne hatten chatteten wir immer weiter.Ich vertraute ihm alles an und ich sehnte mich danach ihn auch real zu erleben. Er nahm sich immer Zeit für mich, wenn ich jemanden zum reden brauchte und rief mich sofort an, wenn es mir schlecht ging( bei den enormen Preisen!)Zum Beispiel hatte ich Sylvester einen Streit mit meinen Freunden und ich war völlig fertig. Ich sollte den abend alleine verbringen, da sie mich nicht eingeladen hatten.Völlig deprimiert verbrachte ich den abend mit meiner Oma und meinem Bruder!! Um Mitternacht klingelte dann das Telefon...mohammed rief an um mir ein frohes neues jahr zu wünschen und er wollte den Übergang mit mir verbringen, weil er wusste wie sehr es mich freuen würde. Ist das nicht süß???:smile: Schließlich konnte er es nich länger auffschieben mir wenigstens sein Aussehen zu zeigen. er war besorgt, dass ich ihn nicht gut fände, aber mir war klar dass das Aussehen nicht eine große Rolle spielen konnte, denn schließlich verstanden wir uns charakterlich super. Und so war es auch...ich mochte sein Aussehen sofort und so ein süßes Gesicht hatte ich noch nicht gesehen. Nun wusste ich nicht, was ich machen sollte...er war weit weg und die situation war verrückt. Dennoch merkte ich, dass ich mich verliebt hatte, wenn man dies im Internet so nennen kann. Auf jeden Fall musste ich immer an ihn denken hatte lauter fantasien für ein Treffen und war regelrecht süchtig danach mit ihm zu sprechen. Er sagte mir, dass er in meinen Osterferien kommen könnte. Ich war mir da nicht so sicher, denn es ist verdammt schwer zum Beispiel ein Visum zu bekommen...

    (Namen geändert, sorry für mögliche fehler..ist nicht überarbeitet)

    sooo das war jez schon arg viel :eek: hab gar net bemerkt, dass ich so viel geschrieben hab ...ups...ich denk mal das traut sich keiner ganz durchzulesen..aber wenn es doch einer tut sagt mir eure Meinung...wenn es jem. gefällt kann ich weiterschreiben und erzählen was passiert und wie es ausgeht...
     
    #1
    ~*N@D*~, 27 August 2006
  2. naddali
    naddali (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hey du!
    find deine geschichte ganz nett und würde schon gern wissen wie es weitergeht :zwinker: !
    hoffe das bald die fortsetzung kommt :grin:
     
    #2
    naddali, 27 August 2006
  3. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Oh, das ist wirklich süüüß :smile: Bitte schreib unbedingt weiter!!!


    *Biene*
     
    #3
    User 53748, 27 August 2006
  4. *uN.n@
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    FORTSETZUNG!
    manno, ich will doch wissen, wie es weiter geht... :grin: :smile:
     
    #4
    *uN.n@, 27 August 2006
  5. ~*N@D*~
    ~*N@D*~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Schön, es hat sich doch noch jemand erbarmt und alles geelsen *yuppiee* :tongue: ...na für euch schreib ich doch weiter...hab auch schon einen Teil fertig. Vielleicht stell ich morgen den Rest rein. Muss schließlich noch zur Schule und die geht vor :zwinker:

    Guten Abend euch noch...
     
    #5
    ~*N@D*~, 31 August 2006
  6. ~*N@D*~
    ~*N@D*~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Fortsetzung:

    Die Zeit verging und unsere Beziehung vertiefte sich mehr und mehr. Es ging so weit, dass wir die Sätze des anderen weiter führen konnten. Doch dadurch wuchs auch meine Sehnsucht ihn endlich mal zu sehen. Voller Hoffnung malte ich mir in allen möglichen Variationen aus wie sein Besuch in Deutschland wäre. Ich steigerte mich sehr in meine Fantasien hinein und meine Freunde waren ziemlich genervt von meinen Türkei Geschichten. Jedoch konnte und wollte ich nicht aufhören mit ihm zu schreiben, so dumm und naiv es auch klingt. Jedoch wäre dies der späteste Zeitpunkt gewesen rechtzeitig meine Gefühle ein wenig zu retten. Aber ich musste ihn einfach treffen. Er war mir so ähnlich und ich war mir sicher so einen Charakter nicht bald wieder zu treffen, deswegen dachte ich mir, dass ich es einfach versuchen muss! Die Zeit in der er eigentlich kommen wollte rückte immer näher…wir hatten uns immer noch nicht um das Visum gekümmert und aus verschiedenen Gründen klappte es nicht. Naja, wir hofften darauf, dass er doch noch vor dem Sommer kommen könnte. Dann halt in meiner Schulzeit. Unsere Gespräche in Msn waren sehr tiefgründig und innig. Wir waren uns bewusst, dass wir, so merkwürdig es auch klingt, uns richtig verliebt hatten. ( ja ja ich hätte auch nie gedacht, dass des möglich ist! Aber es stimmte, ich fühlte es einfach, unbeschreiblich, manchmal hätte ich schreien können für meine Liebe. Ich schwebte auf einer Wolke, weit weg, jedoch war diese Wolke nur hal real. Weit weg in der Türkei…meine Gefühle sind wirklich schwer auszudrücken, immer wenn ich mit Mohammed schrieb war ich der glücklichste Mensch der Welt. Hatte ich einen schlechten Tag, brachte er mich immer zum Lachen. Wenn ich mich selber analysieren müsste, würde ich sagen, dass ich mich ein „wenig“ in dieses Virtuelle hineinsteigerte, jedoch war meine Liebe wirklich echt und seine auch. Ich konnte es an so vielen Situationen und Kleinigkeiten bemerken, wie wichtig ich ihm war. Eine besonders schreckliche Zeit war, als er sich auf seine Examensprüfungen vorbereiten musste( er studiert Pharmazie in Istanbul) und wir 10 tage lang nur Sms schreiben konnten. Wie ihr es euch denken könnt, konnte er mich auch nicht am nächsten Termin besuchen, da er in Istanbul einfach keine Gelegenheit hatte die Papiere für das Visum aus Alanya zu bekommen. Es war eigentlich mein sehnlichster Wunsch ihn das erste mal in Deutschland zu treffen und nicht in meinem Türkeiurlaub. Für mich hätte es die ganze Situation glaubhafter gemacht und wäre noch ein viel größerer Liebesbeweis gewesen. Doch es sollte nicht so kommen. Hätten wir in einem Land gelebt, wären wir da schon ein Paar gewesen. Wir fühlten uns wie eines, jedoch hatten wir uns ja noch nie gesehen. Nun hieß es warten, noch mehr warten bis endlich mein Urlaub im Juli anstand. 2 Wochen Alanya mit meiner Familie. Es war ein Wunder das wir unsere Gespräche so lange aufrecht erhalten konnten. Ca 9 Monate lang hatten wir uns fast jeden tag stundenlang geschrieben, unzählige Sms getauscht und jede Menge langer Telefongespräche geführt, trotzdem wurde es immer noch nicht langweilig, denn Gesprächsthemen fanden sich immer.
    Jedoch befand ich mich die ganze Zeit über in einem Zwiespalt. Einerseits war er so weit weg und eine Zukunft schien ziemlich schwer und unwahrscheinlich, zudem konnte mich keiner verstehen, dem ich es erzählte. Andererseits mochte ich ihn so sehr und wollte nicht mehr ohne ihn sein. Ich traf die Entscheidung es zu versuchen, wir könnten das vielleicht schaffen hoffte ich. Der Urlaub rückte immer näher und bald war der tag gekommen um die Koffer zu packen. Erstaunlicherweise war ich gar nicht so aufgeregt. Aber so langsam wurde die Angst stärker, dass wir uns bei einem richtigen Treffen vielleicht doch nicht mögen, äußerlich und charakterlich. Aber in unserem Innern wussten wir, dass wir uns sehr gut verstehen werden und den anderen auch anziehend und attraktiv finden würden.
    Schrecklich groß wurde meine Aufregung kurz vor dem Treffen, als ich schon in der Türkei war. Ich saß vor meinem Hotel und wartete auf ihn…
    Plötzlich trafen sich unsere Blicke, ich erkannte ihn sofort, sprang förmlich von meinem Stuhl, rannte auf ihn zu und landete ihn seinen Armen. Ihr könnt euch nich vorstellen, wie schnell mein Herz schlug. Ich war am Zittern und fühlte mich wie in einem unwirklichen Traum. Aber es war wahr, ich konnte ihn endlich berühren. Hand in Hand fuhren wir dann zum Hafen um dort spazieren zu gehen. Überall war es voller Menschen und so suchten wir uns eine relativ ruhige Bank direkt im Hafen am Wasser. Er streichelte mein gesicht und wir schauten uns einfach nur an…beide sooo glücklich. Nach so langer teit konnten wir endlich das Gesicht des anderen studieren. Als er dann sagte: I want to kiss u now, habe ich natürlich gesagt, dass er es einfach tun soll…es war für uns beide der erste Kuss, denn ich war auch sein erstes Mädchen. Wir sollten miteinander alles das erste Mal erleben. Der Abend verlief weiterhin perfekt, wir schwebten in einer anderen Welt und er sagte mir so viele wunderschöne Dinge, wie z.B:“ I didn´t know that i can love a girl so much“.Es folgten zwei wirklich schöne Wochen, in denen wir uns so vertraut wurden wie ich bis jetzt noch mit keinem Menschen war. In seiner Nähe musste ich einfach glücklich sein. Wenn ich mit meinen Eltern Zeit verbrachte oder nachts alleine schlief, spürte ich, dass ich nicht glücklich bin ohne ihn. Es war für mich verschwendete Zeit. Kurz gesagt war wollte ich ihn nie mehr verlassen. Doch der Tag der abreise kam…den ganzen Tag war ich den Tränen nahe, immer wieder musste ich an meinen Abschied in der Nacht denken. Um 3 Uhr kam unser Bus zum Flughafen. Er wartete mit mir bis ich in den Bus stieg. Eine letzte Umarmung…ich winkte ihm noch einmal und schon war diese wundervolle Zeit erst Mal zu Ende. Die Tränen wollten nur so laufen und zuhause konnte ich nicht mehr. Ich weinte und weinte, sprach mit ihm per Cam und wir waren uns einig, dass wir uns so sehr vermissten.

    Dieser Urlaub ist nun ungefähr 4 Wochen her. Ich muss nicht mehr ständig weinen, jedoch fühle ich mich alleine ohne ihn. Ich sehne mich nach ihm wie ich mich noch nach niemandem oder nichts anderem gesehnt habe. Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich ihn für immer in meiner Nähe haben wollen. Wir sind zusammen, aber nicht beieinander. Es ist eine schwierige Situation, da er ja so weit weg ist und wir uns sehr selten sehen werden können. Zudem sind meine Freunde hier in Deutschland stark dagegen. Ich werde für verrückt gehalten und mir wird vorgehalten, dass es keine Zukunft gebe. Jedoch weiß ich dass ich ihn so sehr liebe und er der einzige ist mit dem ich mich immer und komplett wohl fühle. Ich kann mir auch eine Zukunft mit ihm vorstellen und später möchte ich nach meinem Abitur auch eventuell eine Zeit in der Türkei verbringen und in seiner Nähe sein. Ich möchte alles für ihn tun, weil ich ihn einfach liebe und er hat die gleichen Gefühle für mich. Seni coook seviyorum askim!! :herz: :geknickt: :herz: :cry: :herz:

    Sagt mir doch einfach mal eure Meinung ….
     
    #6
    ~*N@D*~, 1 September 2006
  7. LaKrItZe
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Schöne Geschichte :smile:

    Ja das ist sicher nicht einfach und wirklich ein ganz anderer Hintergrund als bei mir, wie du auch schon sagtest. Vor allem schon wegen der Entfernung.

    Aber ich weiß wie du dich fühlst, denn vor einem Jahr lernte ich hier ein paar Jungs aus Weißrussland kennen und mit einen von denen verstand ich mich auch toll. Er wollte unbedingt Fotos von mir haben und wir trafen uns jeden Tag im Freibad und konnten meistens auch nur auf Englisch, Deutsch oder Russisch reden, alles durcheinander xD

    Aber anscheinend war seine Liebe dann doch nicht mehr so stark, denn er meldete sich nie mehr als er wieder zu Hause war. Nur mit seinem Kumpel habe ich jetzt noch so Kontakt über ICQ. Ich werde auch alle nie wieder sehen, dass weiß ich. Und ich glaube ich bin auch nicht so stark wie du eine Beziehung über eine so große Distanz zu führen...

    Aber ich denke ihr schafft das und ich wünsche dir ganz viel Glück für die Zukunft. Du bist mir echt symphatisch und wir sind uns auch ähnlich von der Art her, bin nämlich auch eher schüchtern :schuechte . Hatte zwar schon vor meinem jetzigen Freund meinen ersten Zungenkuss, allerdings auch nur unter Alkoholeinfluss und weil ich diesen Mistkerl damals so mochte, aber kam dann doch nie mit dem zusammen.
    Was auch im Nachhinein gut ist, denn mein jetziger Schatz ist total lieb und ich glaube dein Freund scheint auch ein sehr lieber zu sein :zwinker:

    *-* omg ich schreib auch immer Romane ^.^ Naja der letzte Abschnitt ist wohl der Wichtigste xD
     
    #7
    LaKrItZe, 1 September 2006
  8. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    ich hab mir erst mal alles gelesen, hat zwar etwas länger gedauert, aber ich glaube, das wars wert....:herz:

    ich denke mal, dass ihr das schon schaffen werdet, wenn ihr euhc wirklich so liebt...
    und was deine freunde denken, kann dir ja auch egal sein, wenn du ihn so sehr magst
    die können sich das eben nur nicht vorstellen:kopfschue
    nja...., noch viel glück mit deinem freund!!
    lg wünscht :zwinker: medice
     
    #8
    medice, 1 September 2006
  9. ~*N@D*~
    ~*N@D*~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hi ihr...danke für eure netten Rückmeldungen :smile: hoffe auch, dass wir es schaffen und man sollte ja auch positiv denken :zwinker:

    Zur Geschichte passend habe ich jetzt noch ein Problem...
    In 4 Wochen habe ich Herbstferien, zu dieser Zeit ist mein Freund in Istanbul, höchstwahrscheinlich in einer eigenen Wohnung lebend. Ich habe einen passenden Flug nach Istanbul gefunden und habe auch genug gespartes Geld um alles selber zu bezahlen. Ich könnte 2 wochen bei ihm wohnen und er würde mich vom flughafen abholen und selbstverständlich immer auf mich aufpassen. :zwinker: Meine Eltern kennen ihn auch, denn sie waren ja mit mir im alanya Urlaub und haben mich dort auch immer nachts jeden abend alleine mit ihm ausgehen lassen, sogar bis zum nächsten morgen:tongue:
    Das einzige Problem, welches ich habe, sind meine Eltern. Sie erlauben mir die Reise nicht, weil es ihnen zu gefährlich erscheint. Das kann ich ja verstehen.
    Aber ich vermisse ihn so sehr und wenn wir uns nicht in dieser zeit treffen, wird es noch sehr lange dauern bis wir uns wiedersehen können! :cry: :herz:
    Ich muss sie irgendwie überreden, weiß aber nicht wie!
    Dann hatte ich eine ganz dumme und verrückte Idee :tongue: ...eventuell könnte ich sagen, dass mein Freund mich überraschen wollte und einen Flug gebucht hat??? Selbstverständlich wusste er nicht, dass ich gar keien erlaubnis habe :tongue: ...was haltet ihr davon?? ich hab arge Zweifel. Habt ihr noch irgendwelche anderen Tipps für mich?

    Leutz helft mir!! :geknickt:
     
    #9
    ~*N@D*~, 2 September 2006
  10. *uN.n@
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal: Was sind das eigentlich für Freunde? Ich finde, dass die auf deiner Seite sein sollten..

    Kannst du deinen Eltern nicht irgendwie von der ganzen Situation erzählen, so dass sie das dann irgendwie verstehen? Also, dass ihr euch so liebt und euch sonst nie sehen könnt usw.. Und außerdem, wenn sie dich im Urlaub schon die ganzen Nacht mit ihm weggehen haben lassen?

    Ansonsten find ich deine Geschichte echt nur :herz:.. :smile:
     
    #10
    *uN.n@, 10 September 2006
  11. ~*N@D*~
    ~*N@D*~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke..lieb von dir:smile:

    Ich fürchte meine Eltern können und werden mich nicht richtig verstehen...vielleicht ist ihre heiße phase auch schon so lange vorbei, dasss sie nicht mehr wissen was echte Sehsucht heißt:ratlos: ..keine ahnung. Jedenfalls ist meine Sicherheit für sie wichtiger. So viele Gründe für das Verbot ham sie eigentlich gar nicht genannt.ich hab gestern noch mal gefragt und gesagt, dass mein freund das ticket schon gekauft hätte...aber meine mutter meinte, dass ihr dies egal sei und es sein problem sei :ratlos: :kopfschue
    naja es gibt wohl keine andere möglichkeit als daruaf zu hoffen, dass er es in ca.5 monaten schafft ein Visum zu bekommen und mich zu besuchen. Es fällt nur so verdammt schwer ihn niemals zu sehen und ihn einfach nur anfassen zu können:cry:

    Ich will nicht aufgeben ...denn ich liebe ihn über alles!:herz:
     
    #11
    ~*N@D*~, 14 September 2006
  12. Frischverliebt
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo erstmal,
    also ich habe mir auch die Mühe gemacht und deine Liebesgeschichte gelesen. Ich finde sie sehr schön und kann euch zwei gut verstehen. Aber auch deine Freunde kann ich eigentlich gut verstehen, denn du musst halt wissen, dass es recht viele Vorurteile gegenüber Türken gibt und sie diese wahrscheinlich auch kennen und denken, dass er nur durch dich nach Deutschland einreisen will. Ich wäre an deiner Stelle auch sehr vorsichtig.
    Von deinem Plan gegenüber deinen Eltern zu lügen, dass er das Ticket gekauft hat, hielt ich von Anfang nichts, aber gut dass deine Mutter so reagiert hat. Erstens bist du noch nicht volljährig, zweitens ist es z. Zt. in der Türkei nicht so sicher und drittens ist es etwas ganz anderes, dass dich deine Eltern mit ihm eine Nacht weggehen lassen und hier ganze zwei Wochen.

    Nicht dass du mich missverstehst, ich finde es großartig, dass ihr euch über so eine große Entfernung lieben könnt, aber langwierig wird das nicht, irgendwann muss einer von euch beiden in das Land des anderen ziehen und dann muss erst geschaut werden, ob die Liebe dort auch hält. Auf jeden Fall wünsche ich euch sehr viel Glück! :winkwink:
     
    #12
    Frischverliebt, 3 Oktober 2006
  13. evita
    evita (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich sehe die situation etwas anders als einige hier...
    Ich kenne deinen Kerl nicht, hab keine Ahnung von deiner Menschenkenntnis usw.
    Wenn du dir wirklich sicher bist, dass du bei ihm sicher bist, würd ich mich mit den eltern zusammensetzen und die karten auf den tisch legen und einfach sagen, dass du fliegst. Theroetisch können sies nicht erlauben, weil du noch nicht 18 bist, praktisch schafft man aber so einiges mit der passenden Zielstrebigkeit und Argumentation.

    Ich war noch nie in Istanbul, habe aber ne Freundin die öfters dort ist. Sie meint es sei ne westlich orientierte, moderne und relativ unkomplizierte Stadt, was auch mein Eindruck ist. Wenn man sich in den richtigen Ecken aufhält sollte da nicht viel passieren. Istanbul ist nicht Bombay oder Rio...

    Wichtig ist, dass du dir trotz rosa Brille nüchtern betrachtet sicher sein kannst dass er n korrekter typ ist.(Eine wichtige Frage, die du dir stellen solltest ist z.B. ob sich alles, was er jemals erzählt hat zu einem stimmigen Bild zusammensetzt)

    Wenn du dir ganz sicher bist ist die Sache wirklich nur ne Frage der Argumentation. Kann doch nicht sein, dass du ihn nicht wiedertriffst, weil deine Eltern prinzipiell dagegen sind, obwohl es eventuell unberechtigt ist, was ich allerdings nicht beurteilen kann, weil ich euch alle nicht kenne...

    Alles Gute!
     
    #13
    evita, 3 Oktober 2006
  14. ~*N@D*~
    ~*N@D*~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hey ihr!

    Ihr habt alle sinnvolle Antworten gegeben :tongue: danköö
    Trotzdem muss ich son bisschen dazu loswerden...

    @frischverliebt: Sicherlich hast du Recht, dass es nicht einfach ist und dass man zusammenleben muss um zu erkennen, ob man wirklich miteinander auskommt. Das wird auch geschehen, denn wenn es weiterhin gut läuft, werde ich nach meinem abitur für einige Zeit in die Türkei gehen, so als Auslandsaufenthalt(hatte ich schon immer vor, früher wars halt england oder so).Das wird dann die Probezeit usw.

    @Evita: Bei manchen Eltern klappt das vielleicht, aber bei meinen :geknickt:. Jetzt ist es eh schon zu spät, meine ferien sind fast vorbei. ab jetzt versuchen wir, das er im januar zu mir kommen kann. Aber das hängt wieder sowohl von meinen eltern als auch vom Visum ab :kopfschue
    Eins kann ich dir sicher sagen: Ich vertraue ihm und ich weiß, dass er ein sehr ehrlicher Mensch ist und ich bin der Meinung meine Menschenkenntnis ist recht gut. Es ist alles stimmig mit ihm und ich weiß, dass ich mit ihm sicher bin. Es ist nicht so, als ob ich nicht nachdenken würde.Ich habe mich sehr viel mit meiner situation beschäftigt und wie ich schon sagte, weiß ich dass es viele Probleme gibt und dass es nicht einfach ist.

    Ich fühl mich andauernd schlecht. Ich habe mit keinem hier eine ähnlich emotionale und ehrliche Ebene.So einen Menschen habe ich noch nie getroffen, nicht einmal ansatzweise. Daher möchte ich es aufjedenfall versuchen!! Der Punkt ist: niemand steht hinter mir. Heute hat mein Vater sich auch wieder einen geleistet. Ich sagte, dass ich nächsten sommer nach Alanya fahre, da ich ja 18 sein werde. Er sagte Nein und meinte solange ich hier wohne, entscheide ich das nicht, außerdem bräuchte ich mir keine Hoffnungen mchen denn mein Freund würde mich eh "abservieren". Wir seien jung und es gäbe noch andere Menschen. Manche werden sagen , ja da hat er recht. Aber er hat mich in keinem Punkt verstanden. Das verletzt mich sehr. Sicher wir sind jung, aber ich denke schon, dass ich ein wenig weiter bin als so mancher andere in meinem Alter. Ich kann beurteilen, dass ich so einen Menschen nur sehr schwer finden kann! Tut mir Leid, bin völlig verzweifelt:cry:

    noch nen schönen Tag euch
     
    #14
    ~*N@D*~, 11 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geschichte Internetliebe
user538358y3
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
8 März 2015
6 Antworten
Eireland
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
2 Februar 2014
4 Antworten
MrEvil
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
17 Februar 2006
10 Antworten