Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Geschichte

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Illi, 2 Januar 2007.

  1. Illi
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    Ich weiß nicht was ich eigentlich mit diesem Thread bezwecke, ich wollte einfach mal zu Beginn meine Geschichte schreiben.

    Ich war schon immer ein sehr unauffälliger Typ, hatte wenige Freunde und, wenn ich ehrlich bin, auch keine besonders guten. Ich war ein Einzelgänger, auch in Partnerschaftsfragen. Bis ich 14 war, war ich praktisch geschlechtslos. Mädchen waren für mich relativ uninteressant, einige Leute vermuteten schon ich wäre schwul.
    Bis wir Ende der letzten Klasse des Abschlussjahres meiner Schule (ja, da war ich 14, unser Schulsystem funktioniert ein wenig anders) einen Schulausflug nach Wien hatten. Mit einem Mädchen aus meiner Klasse , das ebenfalls immer recht unauffällig war, verstand ich mich sehr gut. Wir hingen praktisch die ganze Zeit zusammen und nach ein paar Tagen war ich in sie verschossen. Da wir uns so gut verstanden nahm ich an bei ihr wäre es ähnlich, bis ich am letzten Tag erfuhr dass sie einen Freund hatte. Sie war auch sehr überrascht von meinen Gefühlen, für sie war es die ganze Zeit nur Freundschaft gewesen. Naja, ich bekam jedenfalls einen Korb, mit den Worten "Ich würde nicht mal was mit dir anfangen, wenn ich keinen Freund hätte"
    Danach war ich erst mal das restliche Monat der Schulzeit und während der Sommerferien (dauern bei uns 2 Monate) total fertig bis ich in meine neue Schule kam und unsere Wege sich somit trennten. Seitdem hab ich sie nur mehr ein paar mal getroffen und es war immer nicht leicht für mich.

    Danach war erst einmal ein Schuljahr ohne Liebesgefühle. Ich wurde etwas offener, hatte mehr Freunde und wurde nicht mehr jeden Tag zusammengeschlagen und von Lehrern gemobbt wie in meiner alten Schule.
    Ich bin was meine Freunde angeht ein etwas seltsamer Typ denn alle meine besseren Freunde sind Mädchen. Es war schon immer so dass ich mich mit Mädchen besser verstand als mit Jungs, keine Ahnung wieso. Ich war auch immer in der Lage Freundschaft und Liebe zu trennen, bis auf dieses eine Mal. Im Juli 06 wurde mir klar dass ich in eine meiner Freundinnen verliebt hatte. Mir war natürlich klar dass ich keine Chance hatte. Ich war viel allein, bekam Depressionen, Schlafstörungen und Selbstmordgedanken. Die Monate danach waren eine sehr schwere Zeit für mich.
    Aus dieser Zeit haben mir meine Freundinnen geholfen. Ich verstehe mich so gut wie nie mit ihnen, ich kann praktisch zum ersten Mal in meinem Leben sagen dass ich wirklich gute Freundschaften habe. Und diesmal sind wirklich keine partnerschaftlichen Gefühle dabei.
    Ein halbes Jahr ist seit Juli vergangen, ich habe immer noch Schlafstörungen und phasenweise Depressionen, auch wenn es langsam besser wird.
    Ich komme einfach nicht von diesem einen Mädchen weg.
    Ich wünsche mir so sehr eine Freundin aber ich kann keine bekommen. Solange meine Gefühle für sie nicht weg sind werde ich nicht versuchen eine Partnerin zu finden, da so etwas dem neuen Mädchen nicht fair gegenüber wäre, ganz zu schweigen davon dass ich mich selbst belügen müsste.
    Und selbst wenn ich über sie weg wäre, würde ich wahrscheinlich keine Partnerin bekommen. Ich werde in weniger als 2 Monaten 16 und kann auf nichts zurückblicken. Noch nicht einmal meinen ersten Kuss hatte ich, die Anzahl der Mädchen die ich umarmt habe kann ich an einer Hand abzählen.
    In meiner alten Schule wurde ich oft zusammengeschlagen und hatte nie angenehme körperliche Kontake, deswegen habe ich, auch wenn ich seit eineinhalb Jahren auf einer neuen Schule bin, Angst vor Berührungen, während ich sie gleichzeitig sehr angenehm finde.
    Außerdem will ich etwas wirklich ernstes und manchmal scheint es mir als würden alle anderen in meinem Alter das nicht wollen.

    Naja, das war jedenfalls mein Lebensweg bis jetzt. Kommentiert wenn ihr wollt, ich würde mich über Rückmeldungen freuen.
     
    #1
    Illi, 2 Januar 2007
  2. Der Poet
    Der Poet (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    Single
    Hallo. Also so wie Du Deinen Weg beschreibst wird doch klar, dass dieser Dich irgendwo gezeichnet hat.
    Allerdings darfst Du Deine bisherigen schlechten Erfahrungen nicht übermächtig werden lassen. Du bist jetzt in auf einer anderen Schule, wo es Dir anscheinend besser geht. Dass es zu "Problemen" mit Mädchen kommen kann und kommen wird, das wirst Du mit Deinen zarten 15 Jahren noch erleben. Auch ich mit meinen 22 Jahren auf dem Buckel:zwinker: Und stell Dir vor: Bis zu meinem 22. Geburtstag hatte ich auch noch keinen Kuss bekommen. Es stehen Dir also noch viele, viele Türen offen.
    Ich habe übrigens ein Buch geschenkt bekommen, "Simplify your love", und ich bin wirklich angetan von diesem Buch, auch wenn ich sonst von solchen esoterischen Schinken nichts halte:engel:
    Jedenfalls wird auch da gesagt, dass man zunächst sich lieben lernen muss, denn das überträgt sich auf Deine Umwelt, und hat auch somit einen immensen Einfluss darauf wie Dich andere, insbesondere die Mädchen, wahrnehmen. Sprich: Versuch einen Schlussstrich zu ziehen unter das, was Du bisher an negativen Erfahrungen gemacht hast. Push mal Dein Ego auf und versuche mal einen Tag durch die Welt zu gehen als gehöre sie Dir ;-) Du wirst sehen es wird eine Menge Spaß machen...

    Der Poet
     
    #2
    Der Poet, 2 Januar 2007
  3. Illi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    86
    0
    Single
    Ja du hast Recht, ich hatte schon immer Probleme mit meinem Selbstvertrauen. Ich versuche auch die Welt positiv zu sehen aber es gelingt nie wirklich. Es hat sich in letzter Zeit aber schon gebessert, ich werde versuchen diese Richtung weiter zu gehen.

    Du hast geschrieben dein erster Kuss wäre mit 22 gewesen, auch einige andere haben mir schon ähnliche Alterszahlen gesagt. Das zeigt aber nicht nur dass ich noch viel Zeit habe sondern auch wie viel Geduld ich noch haben muss. Jeden Tag wünsche ich mir, irgendjemand wäre da. Ich habe ein Einsamkeitsgefühl wie noch nie zuvor in meinem Leben. Und wenn ich mir dann vorstelle, damit noch so lange zu leben dann kann ich einfach nichts anderes tun als zu hoffen das das nicht passieren wird. Bis ich 22 bin, dauert es noch etwas mehr als 6 Jahre. Aber so lange schaffe ich das nicht.
     
    #3
    Illi, 3 Januar 2007
  4. Der Poet
    Der Poet (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    Single
    Weisst Du was ich gedacht habe? Bei mir würde es noch 10 Jahre dauern bis ich auch nur mal ansatzweise einen Kuss von einem Mädchen bekomme. :tongue: Und dann kam es Schlag auf Schlag. Fast von heute auf morgen. Gut, im Nachhinein war ich derjenige, der sich dann überwunden hat und ihr in die Augen schaute und sie dann küsste. Aber wenn dieser Punkt einmal gekommen ist, dann weisst, dass Du Dir dessen vollkommen bewusst bist und dies auch in diesem Moment auch wirklich tun möchtest. :zwinker:
    Also geh´ ein bisschen unter die Leute. Geh mit einer anderen Freundin von Dir weg, vielleicht lernst Du auch über sie neue Mädels kennen :zwinker: Das wird schon!

    Lg Der Poet
     
    #4
    Der Poet, 3 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geschichte
Tweeka
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 November 2015
4 Antworten
itsYou
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juni 2015
2 Antworten
ManuUnam
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Dezember 2014
26 Antworten