Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

meine geschichte

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Polly, 21 September 2002.

  1. Polly
    Polly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    101
    0
    Single
    es war einer dieser sommerabende anfang august... die ferien hatten endlich begonnen und nicht nur das wetter sondern auch die stimmung aller , die sich an jenem abend beim badesee trafen, war perfekt. wolkenloser himmel und man hatte das gefühl, dass dieser sommer niemal zu ende gehen würde. viele waren gekommen, im see konnte man leider nicht mehr baden, denn er wurde vor jahren als umweltschutzgebiet erklärt. doch der sand, die natur der angrenzende wald, viel zu schön und viel zu viel platz für jungs und mädchen im Alter von 12- 25. niemand störte sich hier und sie waren ganz unter sich. ich war noch nicht oft dort gewesen und betrachtete fasziniert diesen ort. einige hatten bunte wolldecken ausgebreitet, auf denen sie saßen oder lagen, und kerzen angezündet. andere kauerten auf bänken . die jungs hatten bierflaschen und qualmende zigaretten in der hande´, die mädels tranken sangria . hier und da machte ein joint die runde.es sah schön aus und alle schienen fröhlich, so fröhlich dass es mir in meinem innersten weh tat. ich beneidetet sie, denn ich konnte nichtmehr fröhlich sein. dafür war zu viel geschehen. ...
    " los komme mariechen, was stehst du hier rum komm" rief mir meine freundin tina zu. sie und die anderen, leute die ich kaum kannte, waren schon richtung ufer gelaufen, um dort ihr lager auszubreiten.. ich bereute dass ich mitgegangen war, denn ich wusste dass ich mal wieder der außenseiter sein würde. denn wer will schon mit einem mädchen reden, dass stetst mit scheinbar gedankenlosem blick in die ferne starrt und nie ein lächeln auf die lippen bringt? missmutig setze ich mich auf die decke, nahm mir eine flasche sekt, die tina , sandra und ich vorher gekauft hatten, und begann nachzudenken, über mich. so konnte es wirklcih nicht weitergehen, marie,. sagte ich zu mir selbst, schau doch tina ist wirklcih so nett zu dir, und die anderen doch auch, versuch sie doch wenigstens besser kennenzulernen.
    ich setzte ein gekünstetles lächeln auf und blickte in die runde.
    die anderen schauten freundlich zurück. vielleicht sind sie doch ganz nett sagte ich mir und trank einen großen schluck sekt.
    ein gutaussehender junge kam vorbei und fragte ein mädchen aus der gruppe ob er mit ihrem handy telefonieren dürfte...
    " ach jens! such dir jemand anderen! ich bin doch keine telefonzele!" rief sie spielerisch neckend... dann sah er mich an..
    " du vielleicht?" ich sagte nein...und er so " oh man" woraufhin ich erwiederte" du depp" dann ging er. im gleich moment hätte ich mich ohrfeigen können, mir wurde ganz heiß und ich hasste michmal wieder selbst... warum hatte ich das gesagt>? bin ich total bescheuert? ja das bin ich.... mit selbst musste ich eingestehen, dass mein herz einen hüpfer gemacht hatte, aber das war nicht selten, zumindest VORHER....
    eim junge namens timo fing mit mir und sandra ein gespräch an. er war wirklich nicht mein typ, doch sehr sehr nett und kümmerte sich ein wenig um mich, sah wohl was mit mir los war . er überredet mich noch länger zu bleiben und mich später nach hause zu fahren, er war nämlich so was wie das taxi unserer clique, da er der einzige war der schon ein auto besaß. sandra schien jedoch hellauf begeistert von ihm zu sein, setzte sich in pose und rückt immer näher an ihn heran. das gespräch heiterte mich nicht wirklcih auf , doch war es schön , nicht alleine zu sein, obwohl ich das immer sein würde, egal wie viele leute um mich herum waren, doch an diesem abend wenigstens ein kurzes gefühl der gemeinschaft..
    der himmerl wurde immer dunkler . ich glaube so hell wie an diesem warmen sommerabend habe ich die sterne nie wieder leuchten sehen. sandra die mittlerweile schon bei timo im arm lag gurrte: willst du mich nicht heim fahren? und dann kannst du ja noch ein bißchen da bleiben?
    sofort schaltete ich mich ein: du wolltest mich doch heimfahren? ihr wisst ja ich wohne 20 km weit weg!
    er schaute enttäuscht..... sandra war wütend: du kannst einem auch jeden spaß verderben....
    tina kam von hinten an: lass sie doch zusammen weg!
    na toll, dann hätten sich mich auch gleich zu hause lassen können, ich scheine ja sowieso nur zu stören , sie mögen mich nicht, . die tränen standen mir in den augen und ich ging einige schritte weiter auf tinas decke.
    während sandra und timo weiterflirteten, kauerte ich dort und ärgerte mich über mich selbst, schon wieder weinte ich...
    wie in letzter zeit so oft
    plötzlich umarmte mich jemand von hinten und ich vernahm tinas stimme: ach schatz! es tut mir leid, ich bin einfach nur total besoffen, und wusste gar nicht worum es geht
    diese worte ließen mich nur nochmehr schluchzen....
    sie nahm mich in den arm und tröstet mich: ich weiß ja wies dir geht, und es tut mir leid, ichhab dich doch lieb!zitternd saß ich da, eine weile redeten wir gar nichts....
    marie?
    hmm
    ich weiß ja wie es dir geht aber langsam wird es zeit dass du mal ein was andres denkst.....

    ja aber.......setzte ich an
    " darf ich mich hierher setzen?" ich drehte mich um..... und glaubte mich trifft der schlag mein herz begann ganz gegen meinen willen zu hämmern und ich stotterte: ja....klar
    es war jens, der junge der nach einem handy gefragt hatte..
    tina sah ein mädchen das sie kannte und rannte laut kieksend mit offenen armen hin....jens und ich schauten uns lachend an.
    plötzlcih bemerkte ich dass auf der decke schon die ganze zeit niemand außer tina und mir gesessen hatte. warum war er gekomen? er war doch bei der großen clique, dort wo die ganzen älteren waren, und leute die ich bewunderte, alles so selbstbewusst....
    " wie heißt du?" fragte er
    "marie"
    "ich bin jens"
    ich schaute ihn an. er hatte braune haare unter einer mütze verborgen.. doch sie waren ein bißchen länger dass sie darunter heraussschauten. seine augen waren braun und er hatte ein verdammt schönes lächeln. was wollte er nur bei mir?

    hmm obwohl die frage war leicht zu beantworten.. obwohl am badesee auschließlich alternative und skater waren, also keine aufreißertypen, sah ich jetzt zu fortgerückter stunde viele knutschenden pärchen.... sich wollte er ein bißchen spaß haben und ich muss ganz ehrlcih sagen, dass ich nichts dagegen hatte. vielleicht würde mich das ein bißchen ablenken, meinen selbstwertgefühl konnte es nichts anhaben- ich hatte nämlich keinen selbstwert mehr . also redete ich "angeregt" mit ihm. ich bin nämlich eine gute schauspielerin, und ließ es eben DARAUF hinauslaufen, rückte immer enger zu ihm. doch es schien ihn gar nicht zu interressieren...... wir hielten nicht mal händchen.
    nach 2 oder 3 stunden, mein zeit gefühl schien verloren, musste ich gehen, da meine mutter sich unter protest bereit erklärt hatte mich abzuholen. ich sagte es ihm und wollte mcih verabschieden. er meinte er würde noch mitgehen, ich hoffte das auf dem weg etwas passieren würde..... war ich denn so unattraktiv geworden? nein, ich wollte es wissen... ich griff nach seiner hand, er nahm meine und drückte sie fest. wortlos liefen wir richtung haltestelle, an der meine mutter warten wollte. seltsamerweise war das schweigen nicht peinlich .....ganz im gegenteil.... unsere schirtte halten auf der menschenleeren straße , ein leichter wind wehte und sorgte für angenehme erfrischung.
    plötzlich blieb jens stehen und sah mich an, sah mich einfach nur an...... minuten lang ...... ja, gleich dachte ich mir....küss mich doch endlich, ich will wissen ob ich noch interressant für jungs bin, ... doch er tat es nicht, ich hätte in seinem blick versinken können.... nein! das darf nicht schon wieder passieren.. ich riss mich los....
    " ich muss nun leider gehen, gib mir deine nummer ich rufe dich an" teilte er mir mit. na toll, klar, er ruft an, er hat wohl gemerkt wie langweilig und häßlich ich bin , und wollte nicht mehr rummachen, doch aus höflichkeit ist er mitgegangen.....anrufen! ich wusste dass er es nicht tun würde......
    ich gab ihm trotzdem meine nummer , zum abschied küsste jens mich auf die wange... seine lippen waren so sanft und ich hätte ihn am liebsten nicht mehr losgelassen.
    als ich alleine den restlichen weg lief, dachte ich darüber nach
    tränen der wut standen mir in den augen....... ich war so häßlcih.... und auch noch geil! eine häßliche die dauergeil ist! ich sollte mich schämen, wie hatte ich nur glauben können, dass auch nur ein junge lust hätte mich zu küssen.
    meine tränen liefen mir übers gesicht, immer mehrund mehr, ich konnte die straße kaum erkennen, weinend brach ich auf einer bank zusammen.... ich menem bauch war ein seltsamens gefühl und mein herz klopfte heftig, es war wirklchi unnatürlich, so schnell war ich doch gar nicht gelaufen, ich strich mir meien langen blonden haare aus dem gesicht. der trauer wich verwunderung..... auf einmal durchfuhr es mich siedendheiß... nein das darf nicht wahr sein..... nein!!!!!!!!!
    nich shcon wieder, das schicksal meinte es nicht gut mit mir.
    nein, ich empfand ncihts für diesen jungen!
    doch es war so...... seine augen , seine stimme, seine lippen, er ging mir nichts mehr aus dem kopf, obwohl ich weinte musste ich lächeln..... lächeln über mich selbst! weil ich so dumm war!!!
    vielleicht hatte ich das alles auch verdient!


    den nächsten tag und den tag danach verbrachte ich zu hause, mit dem festen entschluss nicht mehr mit an den badesee oder sonstwohin zu gehen........
    da klingelte mein handy, ich wusste auch ohne hinzusehen wer es war, tina die wieder dorthin wolte
    genervt nahm ich an" jaa?"
    "ja hier ist jens"..........














    so das ist auch mal eine geschichte von mir, besser gesagt meine geschichte, ich weiß nicht ob ichs gut hinbekommen habe, aber ich hoffe euch gefällt es


    polly
     
    #1
    Polly, 21 September 2002
  2. ich halt
    Gast
    0
    sodala hab mir des sogar durchgelesn obwohls sehr lang is :grin:
    schöne geschichte aber wie gehts weiter????
    mh!!!!
    was ich net peil wieso biste so ja schon fast depresiv???
    und was ich net peil er setzt sich nebn dich er geht mit dir zum auto????!!!!!
    warum gibt er dir kein kuss???!!!

    woher kommsten aus bayern??!!
     
    #2
    ich halt, 21 September 2002
  3. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sag hier mal nix gegen die Bayern *tadelnd finger heb und damit rumwackel* Bin auch aus bayern...


    Ich find die Geschichte auch superschön, allerdings frag ich mich auch, a wies weitergeht und b wieso du so depressiv erscheinst (in der Geschichte)...
    Du hast ein gewisses Talent dafür, die Umgebung zu beschreiben (worans bei mir meistens happert *g*), allerdings solltest du noch ein bisschen daran arbeiten, auch zu beschreiben, was DU fühlst... Also das gefühl, als Jens sich zu dir gesetzt hat (Als ich ihm dann ihn die Augen sah, war es um mich geschehen. Schmetterlinge und Flugzeuge machten sich in meinem Bauch breit... etc.) So in dem Stil... Aber so ist es richtig gut *grinz*
    Mach weiter so ;-))) (Und werd ein bisschen fröhlicher :zwinker:)

    Bis dann
    Bea
     
    #3
    Bea, 22 September 2002
  4. ich halt
    Gast
    0
    *tadelnd finger heb und damit rumwackel* :grin: :grin:
    du wohnst ganz klar in münchen ;D
    bin auch bayer
    sacht euch donau ries was??!!
    leb in nem metioriten loch ;()
     
    #4
    ich halt, 22 September 2002
  5. Polly
    Polly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    469
    101
    0
    Single
    hallo!
    erst mal danke für die komplimente....... freut mich dass es euch gefallen hat, obwohl ich selbst finde dass ich am ende etwas nachgelassen habe
    ja stimmt, das mit den gefühlen werd ich versuchen zu verbessern@bea
    also der grund warum ich so depresiv erscheine ist eben, dass ich depressiv war zu em zeitpunkt.... wies weitergeht, ich dachte eigentllich das sich dasjeder selbst ausmalen könnte, aber ich könnte natürlich auch ncoh eine fortsetzung schreiben

    ja ich komme aus bayern@ich halt
    merkt man das an meinem schreibstil:grin:
     
    #5
    Polly, 22 September 2002
  6. Jule
    Gast
    0
    Ich finde die Geschichte auch schön! Kompliment an Polly!!

    Achja: @Polly: Wunderst dich bestimmt wieso ich keine PM mehr sende. Dein Postfach ist voll. Versuche es schon seit Tagen dir zu schreiben aber es ist immer voll!
     
    #6
    Jule, 22 September 2002
  7. ich halt
    Gast
    0
    DES SCHREIT NACH NER VORTSETZUN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ach ich hass die offenen enden zum schluss muss man da auch no denken :grin: :grin:
     
    #7
    ich halt, 22 September 2002
  8. GiRL83
    Gast
    0
    Hallo Polly!

    Also ich muss schon sagen, das ist wirlklich eine schöne Geschichte. Da fühlt man sich ja schon so, als wäre man dabei gewesen :grin:
    Du hast es jetzt so spannend gemacht und jetzt wissen wir alle nicht, wie es weiter geht. :cool:
     
    #8
    GiRL83, 22 September 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geschichte
user538358y3
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
8 März 2015
6 Antworten
Eireland
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
2 Februar 2014
4 Antworten
emotional pain
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
26 Oktober 2013
13 Antworten
Test