Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine große Liebe

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Massari, 14 Juli 2006.

  1. Massari
    Massari (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    Meine große liebe
    Es war ein ganz normaler Tag, ich bin wieder einmal ins Internetcafe gegangen, um mit freunden zu Chatten. Seit einer Woche ging mir dieses Mädchen nicht mehr aus dem Kopf, die ich auf einer Hochzeitsfeier gesehen hatte. Sie hatte schöne lange braune haare, ein echt süßes Gesicht und trug ein enges rotes Kleid. Sie sah sehr erwachsen aus, dennoch sah ich, dass sie noch jung war. Ihr lächeln war so schön, dass ich sie die ganze zeit anstarren musste. Ich glaube, sie hat mich ein bis zweimal sogar angeschaut, aber ich merkte, dass sie keine Interesse hatte. Trotzdem wollte ich sie unbedingt ansprechen um ihre Nummer zu bekommen. Ich traute mich wie immer nicht, auf sie zuzugehen. Und so, als die Feier zu ende war, fuhren wir wieder nach hause. Nun saß ich da auf dem Stuhl im Icafe. Und schaute den anderen Jungs zu, wie sie mit hübschen Mädchen flirteten. Ich ging zu meinem Cousin, der auch da war und las, was er schrieb. Ich traute meinen Augen kaum, weil er mit dem Mädchen schrieb, die mir seit Tagen nicht mehr aus dem kopf ging. Sie unterhielten sich, und er fragte sie, was sie wohl am Wochenende gemacht hätte. Sie erzählte, dass sie auf einer Hochzeitsfeier gewesen sei. Mein Cousin fragte mich, ob ich nicht auch da gewesen bin. Ich sagte ja und sagte meinem Cousin er solle mir ihre Adresse geben. Er fragte sie:“ Sie sagte Nein, ich möchte nicht das jeder meine Adresse hat“, aber wir ließen nicht locker und am ende bekam ich sie doch. Am nächsten tag ging ich wieder ins Icafe mit der Hoffnung, dass sie online wäre. Und sie war es! Wir unterhielten uns und ich fragte sie, wo sie wohne, wie alt sie sei und ob sie mich auf der Feier gesehen habe. Sie sagte Nein, ich habe dich nicht gesehen. Ich war sehr schüchtern, und deswegen sagte ich ihr, dass ich sie auch nicht gesehen habe, was ja nicht stimmt…es ging wochenlang so. ich wollte sie unbedingt für mich haben, und weil es nicht so war, erzählte ich rum, dass ich ihre Nummer habe und etwas mit ihr am laufen habe…ein großer Fehler, denn sie hat es irgendwie erfahren. Ich merkte, dass sie sehr sauer war, sie schrieb mir Mails, in denen sie mich beschimpfte und fragte warum ich denn so was rum erzähle…ich stritt natürlich alles ab. Nach ein paar Wochen legte sich der streit und sie glaubte mit, dass ich es nicht erzählt hätte. Wir lernten uns näher kennen, und sie schickte mir sogar Bilder von sich. Ich konnte dann wieder ihre Schönheit bewundern. Ich fragte mich, wie es überhaupt möglich war, dass so ein süßes Mädchen keinen Freund hatte. Dann traute ich mich endlich und fragte nach ihrer Nummer, obwohl es im Chat war, war ich trotzdem sehr schüchtern. Sie gab mir ihre Handynummer. Ich war so glücklich. Am nächsten tag rief ich sie an. Ihre stimme klang so kindlich ich konnte nicht glauben, dass es dasselbe Mädchen war, in dessen Schönheit ich mich verliebt hatte. Wir telefonierten öfters, trotzdem dachte ich, dass ich verarscht werde, weil sie auf einmal nicht mehr online war. Ich konnte sie nur noch hören. Wir telefonierten sehr oft und ich sagte ihr, dass ich mit ihr zusammen sein will. Sie erwiderte dies. Tage und Wochen vergingen, und ich verlangte immer mehr nach dem Bedürfnis sie endlich in echt zu sehen. Wir wohnten 400 km voneinander entfernt und es war nicht leicht. Ich dachte ich würde sie nie wieder zu Gesicht bekommen. Und es würde nur beim telefonieren bleiben. Wieder vergingen tage, ich bekam eine sms, um 4 Uhr morgens, in der stand: “weißt du was, ob du mir glaubst oder nicht….das reichte mir auch schon, ich wollte nicht Weiterlesen. Ich wurde verarscht, dachte ich mir nur. Stunden später kam meine beste Freundin zu mir, sie nahm mein Handy und fummelte darin rum. Ich war sehr traurig, wollte mit niemandem mehr sprechen. Plötzlich hörte ich, wie meine beste Freundin sagte:“ Hey! Was hast du gemacht, hier hat sich jemand voll in dich verliebt. Ich dachte mir nur, wie gemein können andere Menschen sein, dass sie sich über mich lustig macht. Ich blieb ruhig, sie kam und fragte, was los sei mit mir…ich solle mich lieber mal freuen. Dann zeigte sie noch einmal die sms von ihr und sagte, lies! Ich las die sms, und da stand:“ weißt du was, ob du glaubst oder nicht, ich habe mich voll in dich verliebt…ich liebe dich! Ich freute mich so sehr, dass ich sie anrief. Ich sagte ihr, sie solle ehrlich sein mit mir und nicht mit meinen Gefühlen spielen. Wieder vergingen Wochen, inzwischen habe auch ich ihr meine liebe gestanden. Nun wollte ich sie erst recht sehen. Ich sparte meinen ganzen lohn um endlich zu ihr fahren zu können. So fuhr ich zu ihr 400 km um sie endlich zu sehen. Als ich ankam, rief ich sie an, eine stunde lang habe ich am Bahnhof auf sie gewartet, und dann kam sie endlich. Wir kamen uns immer näher und ich konnte wieder ihre Schönheit bewundern. Wir unterhielten uns lange. Sie sagte mir, dass ich bei ihrem Bruder übernachten könnte. Die ganze zeit über, als ich bei ihr war wollte ich sie küssen. Doch ich war viel zu schüchtern…später gingen wir draußen in der Nacht spazieren. Wir gingen zu einem Spielplatz, ganz allein waren wir dort. Es war sehr romantisch, diese Kälte und der Sternenhimmel…ich merkte, dass ihr kalt war, also nahm ich ihre hand und schaute sie an, ich wollte sie am liebsten umarmen, doch ich schämte mich…man merkte, dass sie genauso schüchtern war wie ich. Ich streichelte ihre hand und schaute sie an. Ich bückte mich und küsste sie ganz zart auf ihre weichen Lippen (sie war einen kopf kleiner als ich), sie sah mich an. Sie küsste mich und ich Sie, unsere küsse wurden immer länger und schöner. Ich konnte nicht mehr aufhören. Sie küsste meinen hals und umarmte mich, als ob sie mir sagen will, dass ich sie nicht allein lassen soll. 2 Nächte verbrachte ich dort. Und dann war es soweit, ich musste abschied von der zweiten hälfte meines Herzens nehmen. Am Bahnhof angekommen, umarmte ich sie und küsste sie. Ich merkte, dass ich Tränen in den Augen hatte, und auch sie merkte es. Sie sagte ich solle nicht weinen und wischte meine tränen weg. Dann küsste sie mich ein letztes Mal und ich stieg in den Zug ein. Auf dem weg nach hause liefen mir tausend Gedanken durch den kopf, ich war wütend und sauer, wütend und sauer, weil ich mich in ein Mädchen verliebt hatte, die 400 km weit weg von mir war. Ich konnte tagelang nichts essen, weil ich sie so sehr vermisste. Wochen vergingen, und ich hatte wieder genug Geld um zu ihr fahren zu können. Sie kam zum Bahnhof und holte mich ab. Als ich sie endlich wieder sah, mein herz klopfte wie verrückt, diese schönen Augen, dieses süße Gesicht, diese schöne Figur. Ihr schönes lächeln. Ich gab ihr zur Begrüßung einen Kuss. Und wir gingen zu den Gleisen, um zu ihr zu fahren. Im Zug suchten wir nach einem Platz und setzten uns. Ich war so glücklich. Ich legte meinen Arm um sie legte ihren kopf auf meine Schulter und schloss ihre Augen. Ich beobachtete sie wieder. Sie war das hübscheste Mädchen was ich je gesehen hatte, das sagte ich ihr auch, aber sie antwortete mir nicht. Denn sie war eingeschlafen. Als wir ankamen, weckte ich sie auf und wir gingen zu ihr. Der tag war vorbei und wieder kam der Moment, an dem ich abschied nehmen musste. Am Bahnhof fing sie an zu weinen und ließ mich nicht mehr los. Ich konnte nicht anders und musste sie dort alleine lassen, weil mein Zug losfuhr. Wieder vergingen Wochen, unsere Beziehung lief eigentlich sehr gut, bis auf dass ich sie belogen hatte, es war nicht das erste mal, das ich sie belogen hatte und sie hatte mir vorher schon gesagt, wenn ich sie anlügen würde noch einmal, dann würde sie mich verlassen. Ich erzählte ihr, dass ich sie angelogen hatte, sie war so enttäuscht, dass sie den Hörer auflegte. Ich habe sie dann immer und immer wieder angerufen, aber sie ging nicht ran und drückte mich immer weg. Nach ein paar stunden nahm sie endlich den Hörer ab, sie redete nicht. Ich merkte nur, dass sie weinte und ich ihr das herz gebrochen hatte. Sie sagte:“ ich mach Schluss mit dir, tschüss“. Und legte einfach auf. Eine Welt brach für mich zusammen. Ich rief sie danach immer wieder an aber sie ging nicht ran. 2 tage lang ging es so und ich dachte sogar schon daran mir das leben zu nehmen. Mein leben hatte doch ohne sie keinen Sinn. Ich dachte dass sie mich nicht liebt, und mich die ganze zeit nur verarscht hätte, sie kann doch nicht einfach so Schluss machen mit mir. Am 2. habe ich wieder versucht sie anzurufen, sie ging ran und wir redeten. Wieder fing sie an zu weinen und sagte dass sie mich liebt und ich sie nie wieder anlügen soll. Das tat ich auch nie wieder mehr. Seitdem läuft unsere Beziehung immer besser und ich verliebe mich immer mehr in sie.
    Jetzt sind wir seit 8 Monaten zusammen und ich bin der glücklichste Mensch auf erden. Sie ist meine erste große Liebe und ich warte auf den richtigen Zeitpunkt, an der ich um Ihre Hand anhalten werde.
    Also wünscht mir glück Leute…
     
    #1
    Massari, 14 Juli 2006
  2. Frischverliebt
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich wünsch euch auf jeden Fall viel Glück.

    Die Entfernung ist zwar hart, aber wenn ihr heiratet, dann werdet ihr sicher zusammenziehen und dann könnt ihr eure Liebe ausleben!

    Toi, toi, toi! :herz:
     
    #2
    Frischverliebt, 14 Juli 2006
  3. Massari
    Massari (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    danke dir....:smile:
     
    #3
    Massari, 14 Juli 2006
  4. süßerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist ja total süß......die geschichte berührt mich echt
     
    #4
    süßerEngel, 14 Juli 2006
  5. Sexbunny
    Sexbunny (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    Ma total süss...
    Ich wünsch dir auch viel Glück noch :smile: Und pass auf deine Freundin auf! :smile:
     
    #5
    Sexbunny, 19 Juli 2006
  6. Massari
    Massari (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    danke ihr süßen...ich pass so gut auf sie auf wie ich kann,aber ist schwer bei der entfernung....haben uns gestritten und ich habe ihr gesagt, dass wir eine pause brauchen...hat nciht geklappt, weil ich einfach nicht ohne sie leben kann.hab sie am nächsten tag wiede angerufen
     
    #6
    Massari, 22 Juli 2006
  7. Sexbunny
    Sexbunny (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    Geht mir oft wie dir! Ich versuche immer stur und hartnäckig zu bleiben, aber spätestens am nächsten Tag muss ich zum Handy greifen und meinen Schatz anrufen! :herz:
     
    #7
    Sexbunny, 24 Juli 2006
  8. süßerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ist total süß!!!!!Und es ist auch total unglaublich das man diesen einen Menschen findet und nicht mehr ohne ihn kann,als wärs das Herz von einem:zwinker:
    Naja ich bin total glücklich und weiß wie schön es ist,deswegen halt sie fest,denn du merkst erst dann wenn dir etwas wichtig ist,wenn du es nicht mehr hast:kopfschue
     
    #8
    süßerEngel, 24 Juli 2006
  9. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    wow,diese geschichte hat mich total berührt!ich wünsche euch alles glück auf erden!!
    meine letzte Beziehung war eine fernbeziehung auf 350km...ich weiß,wie schwer es ist,aber eure liebe ist stärker..ich habe es nicht mehr ausgehalten,er liebt mich noch...also lasst eure liebe nicht an der entfernung kaputtgehen!



    offtopic:wie alt seit ihr?
     
    #9
    User 46728, 31 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - große Liebe
Herr.der.Dinge
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
24 März 2016
12 Antworten
Shakira1995
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
4 November 2013
4 Antworten
JoMo2
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
27 November 2008
1 Antworten