Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Katze wurde überfahren

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von feliday, 10 September 2008.

  1. feliday
    Gast
    0
    hey leute

    ich fand mein Katzenmädchen LEA in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1 Uhr auf der Strasse direkt vor unserer Einfahrt :cry: ..ich habe zu meinen 2 katzen (mädchen und bub) echt eine aufgebaute Beziehung.

    die zwei waren am anfang nicht leicht...mein freund und ich haben sie bekommen da waren sie bereits 5 monate alt (aus dem tierheim.bzw einer dame die privat verkommene tiere gesund pflegt und aufnimmt..sie fanden sie halb verdurstet in einem keller) ..LEA war am anfang sehr verängstigt und schüchtern..baute aber sehr schnell Vertrauen auf.
    Der Bub war von Beginn an sehr verschmust..sie sind beide sehr anhänglich geworden...sie haben mich überall hin begleitet..zum wäschewaschen...ins badezimmer..sogar aufs klo..bzw sie haben davor gewartet...

    ich bin generell eine person die tiere sehr liebt..wenn ich eine beziehung zu meinen tieren aufbaue sind sie wie kinder für mich..ich rede mit ihnen..spiele mit ihnen , streichle sie wann immer ich zeit habe..und im gegensatz dafür bekomm ich liebe und vertrauen zurück

    jetzt ist noch der Bub übrig.. er sucht sie immerzu, ist noch verschmuster als vorher und ein bisschen verstört..ich versuch mich so gut es geht mit ihm zu beschäftigen..aber ich muss eben auch arbeiten.

    ich bin echt sehr traurig über den Verlust von LEA..mehr als vielleicht andere Menschen (die sagen...war doch "nur" eine Katze):cry:

    der Anblick war furchtbar...sie war offenbar schnell tot (immerhin hat sie nicht gelitten) denn der Autofahrer hat sie direkt am kopf erwischt..man hat fast nichts mehr erkannt..lediglich das Ohr und ihr Halsband...und eben den Rücken und den Schweif...der Bauch war auch aufgeplatzt und ein Teil des Darmes lag auf der Strasse :flennen:

    mein Freund kam sofort zu mir, tröstete mich und wir haben das tote Tier von der Strasse zu geborgen...am Sonntag -Morgen haben wir sie begraben..ich hab sogar blumen auf ihr grab gelegt und die Mutter meines Freundes hat eine Friedhofskerze dazugestellt (total lieb)

    das schlimme bild vergeht langsam..aber sie fehlt einfach...wie kann ich am besten abschließen? wie kann ich es dem Katzenbub leichter machen?
     
    #1
    feliday, 10 September 2008
  2. Dschessi
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Als mein Kater damals gestorben ist, habe ich nur noch geweint. Viele konnten das überhaupt nicht verstehen und meinten "ist doch nur ne Katze". Aber ich hab meinen Kater wirklich über alles geliebt und da brach für mich erstmal die Welt zusammen.

    Mein Vater hat mich dann nach ein paar Wochen in sein Auto verfrachtet, ist mit mir ins Tierheim gefahren und hat einen neuen Kater ausgesucht.
    Ich war erst die ganze Zeit dagegen, wollte meinen über alles geliebten Kater nicht einfach durch einen anderen ersetzen. Dann habe ich dieses kleine goldige Kerlchen im Tierheim gesehen und wollte ihm ein neues Zuhause geben.

    Natürlich konnte er meinen anderen Kater nie ersetzen, aber er konnte mich zum Lachen bringen.

    Daher würde ich dir empfehlen dir eine neue Katze zu holen.. auch damit sich dein kleiner Kater nicht mehr so einsam fühlt.. und du lächeln kannst, wenn du den beiden zu siehst und nicht mehr traurig bist, wenn du deinen Kater allein und traurig siehst.

    :knuddel:
     
    #2
    Dschessi, 10 September 2008
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :cry: Das tut mir leid.
    Ich habe selber 3 Katzen, 2 davon sind Freigänger und auch immer Angst davor das sie eines Tages irgendwo überfahren werden.

    Aber sieh es mal so, die Katze hatte eine schöne Zeit bei dir, sie durfte Liebe erfahren und konnte raus. Du hast ihr ein schönes (wenn auch kurzes) Leben ermöglicht.

    Vielleicht holst du dir eine zweite aus dem Tierheim, damit der Kater nicht so einsam ist?
     
    #3
    User 75021, 10 September 2008
  4. feliday
    Gast
    0
    danke für die lieben Antworten!

    hmm..ich weiss nicht ob ich mir so schnell wieder ein neues kätzchen dazu hole..ich weiss auch nicht ob mein freund das wollen würde (sie gehören uns gemeinsam) ..

    ob der Leoni sich dann mit dem neuen gleich verstehn würde ist auch so eine sache?

    ist es denn schlimm eine katze alleine zu halten? vereinsamt sie , auch wenn man sich so gut es geht mit ihr beschäftigt?? wenn dies der Fall wäre würd ich mir schon überlegen bzw mit meinem Freund reden wegen einer 2.

    aber noch wäre ich nicht bereit...vl in ein paar wochen
     
    #4
    feliday, 10 September 2008
  5. Sarah-Joe
    Sarah-Joe (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    103
    2
    nicht angegeben
    Ach das tut mir sehr leid.:knuddel:
    Das ist ja schrecklich.
    Ich kann sehr gut verstehen daß du traurig bist.
    Ich hänge auch sehr an meinen 2 Katzen.Da ich keine Kinder habe,sind sie für mich so etwas wie Kindersatz.
    Mag gar nicht daran denken,daß ihnen mal was zustossen könnte.:cry:

    Vielleicht kannst du dir ein neues Kätzchen holen (aus dem Tierheim).
    Es gibt bestimmt genug Katzen,die ein neues,schönes Zuhause suchen.:jaa:
    Mag sein,daß dein Kater etwas Zeit braucht,um sich an einen neuen Spielgefährten zu gewöhnen.Doch ich würde es an deiner Stelle ausprobieren.

    Dir würde es bestimmt auch gut tun,wenn du dich liebevoll um ein anderes Tier kümmern könntest.Dann ist die Trauer um den Verlust eines geliebten Haustieres nicht mehr ganz so schlimm.

    LG
     
    #5
    Sarah-Joe, 10 September 2008
  6. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Das ist für mich ganz natürlich. Ich liebe Tiere auch sehr.

    Sagt wer? Ist doch egal, wer da stirbt, es ist auf jeden Fall so, dass sich ein geliebtes Mitglied der Famile verabschieden musste und da mache ich nur bedingt Unterschiede.
    "Nur" eine Katze, sowas gibts für mich nicht.


    Eine Beerdigung ist eine gute Idee. Es ist weniger die Ehrung des Toten, als eine Hilfe zur Verarbeitung für Angehörige. Nur aus diesem Grund gibt es sowas.
    Vielleicht solltest du dir nochmal eine Katze anschaffen, damit der kleine Kater einfach nicht einsam ist. So wie du dich an jemanden wenden willst, so brauch der Stubentiger auch wieder jemanden seiner Art um sich.

    Mein Beileid, ist furchtbar sowas. :geknickt:
    Als ich noch ein Kind war, hat meine Mutter auch eine Katze überfahren, ich war dabei. Wir haben das Tier noch aufgehoben und zum Tierarzt gefahren, der nur noch den Tod feststellen konnte. Ich hab stundenlang geflennt und angefangen, Autos zu hassen, bis ich kapiert hatte, dass weder meine Mom, noch ein Auto Schuld tragen können. Es war ein Unfall, vielleicht auch der Leichtsinn der Katze.
     
    #6
    BenNation, 10 September 2008
  7. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    ach du scheiße :frown:

    als mein kater mal weg war bin ich ast verrückt geworden :geknickt:


    naja was soll man groß sagen?
    mein beileid! was ein scheiß assi autofahrer....
     
    #7
    Beelion, 10 September 2008
  8. Larissa333
    Gast
    0
    Erstmal :knuddel:
    Ich musste zwar noch keine überfahrene Katze beerdigen, dafür in kurzer Zeit 2 meiner Mäuse einschläfern lassen.

    Soll Leoni denn weiterhin Freigang haben oder ist er eine Wohnungskatze? Im zweiteren Fall würd ich auf jeden Fall einen neuen Artgenossen holen, denn ein Mensch kann die Gesellschaft einer anderen Katze einfach nicht ersetzen.
    Auch bei Freigang würd ich persönlich es wohl machen, auch wenn es da nicht sooo dringend ist, da er dann auch beim Freigang Kontakt zu anderen Katzen hat.

    Empfehlenswert wäre vermutlich dann wieder eine weibliche Katze zum kleinen Katerchen dazu, damit die Gefahr von Konkurrenzverhalten ein bisschen geringer ist (wobei ich davon nicht so viel Ahnung habe und nur von dem ausgehen kann, wie ich es bei den Katzen meines Freundes erlebe. Bei Mäusen kenn ich mich da viel besser aus :zwinker: )
     
    #8
    Larissa333, 10 September 2008
  9. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    wenn die katze vom auto überfahren wird ist sie wohl freigänger... ;-)
    (alles andere ist eh mehr als scheiße)


    sollte kein problem sein nen andren kater zu holen... der große wird schon dafür sorgen das er der chef ist :tongue:

    aber damit würd ich mir auch zeit lassen... so kriegt der verbliebene halt doppelte streicheleinheiten :zwinker:
     
    #9
    Beelion, 10 September 2008
  10. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    eine katze allein zu halten ist nicht schlimm, denn soweit ich weiß sind katzen einzelgänger. ist also anders, als wenn es ein kaninchen wär.

    ich kann ja soo gut nachvollziehen was du grad durchmachst. wir haben auch 2 katzen, und der kater ist (obwohl er 11 jahre an jener straße gelebt hat) letztes jahr überfahren worden.

    aber du sagst es schon, für die katze ging es vermutlcih ganz schnell. sie wird wahrscheinlich kaum schmerzen gehabt haben.
    das, hoffe ich, tröstet dich ein wenig.


    wir haben jetzt einen neuen kater, aber die beiden (er und die "alte" katze) verstehen sich kaum, gehen sich aus dem weg.
    also solltest du mit dem gedanken spielen, ein neues kätzchen zu holen, achte vielleciht darauf dass beide keinen argen altersunterschied haben.
     
    #10
    User 70315, 10 September 2008
  11. feliday
    Gast
    0
    hallo ihr lieben!

    naja wegen der einer neuen katze muss ich ohnehin noch mit meinem Freund reden..und wenn er zustimmen sollte und ich mir das auch gut überlegt habe würden wir sorgfältig eine aussuchen.

    der leoni und die lea sind/waren beide Freigänger..allerdings ist leoni immer lieber im haus (was sehr selten ist) leoni war der kleinste vom Wurf und er ist auch etwas zurückgeblieben..er ist sehr klein gewachsen...misst vl 30cm länge und hat ein kleines köpfchen..er hat ein sehr hohes (wie ein jungtier) stimmchen und war der lea immer unterwürfig..sie war die beschützerin, auch da sie fast 10cm länger und höher war.

    leoni ist total süss und wir glauben (auch der tierarzt meinte das sofort) das leoni als säugling zu wenig milch abbekam und daher so klein gewachsen ist...er nuckelt auch immer an unseren fingern wenn wir ihn streicheln...er ist extrem anhänglich und er will (im gegensatz zu lea) immer wenn wir nach Hause kommen oder jemand die Haustür öffnet sofort wieder herein.

    nun sind wir eben am überlegen ob wir ihn nicht mehr hinaus lassen solange wir noch hier wohnen (im elternhaus meines freundes) ..wir werden anfang april 2009 in eine geräumige wohnung mit balkon umziehen (momentan wohnt da noch die mutter meines freundes, die dann ins neu gebaute haus zieht) ...da kann leoni dann eh nicht mehr so gut hinaus..da der garten nicht so groß ist ,wir im obersten stock wären und es im haus auch Hunde gibt...wir haben schon oft überlegt wie wir das machen da die lea ja eben so gern draussen ist..leoni aber nicht so...tja das problem mit der lea und dem rauslassen dort hat sich somit automatisch erledigt :geknickt:

    ich finde ja wohnungskatzen die garnicht in den garten dürfen eher arm , da es ja tiere sind deren instinkt sie sehr nach draussen leitet...aber es gibt auch sehr glückliche wohnungskatzen..also wenn noch ein partner für leoni dann müssten wir eine hauskatze nehmen...
     
    #11
    feliday, 10 September 2008
  12. Lily87
    Gast
    0
    :knuddel:

    Ich kenne das, ich fühle mit Dir!

    Letzte Woche wurde von meinen Nachbarn die Katze überfahren, auch da habe ich geweint.

    Lea ist sicher jetzt im Regenbogenland bei vielen anderen Kätzchen.

    :knuddel:

    Naja, meine dürfen auch nicht raus, und ihnen fehlt es an nichts. :zwinker: bei uns ist es auch sehr gefährlich. Ich würde Dir raten, Leon (und das neue Kätzchen) in der Wohnung zu lassen. Katzen können die Gefahr der Strasse leider nicht abschätzen. :knuddel:
     
    #12
    Lily87, 10 September 2008
  13. User 82687
    Meistens hier zu finden
    195
    128
    145
    vergeben und glücklich
    Hi,
    erstmal, das ist schrecklich was da passiert ist. Das tut mir sehr leid.
    Vor gut 3 Monaten ist mir das gleiche mit meinem geliebten Kater Gizmo passiert (nur kein auto sondern ein Mähdrescher)..Es war ähnlich wie bei dir, er kam zwar nicht aus dem Tierheim, aber er war auf dem Hof auf den ich zog und er war ca. 7 Jahre, ziemlich verwarlost (langhaarkater, total verfilzt) und sehr scheu. Nach und nach baute er Vertrauen zu mir auf und folgte mir wirklich überall hin, hörte immer wenn ich rief und wollte gar nicht mehr aus meiner Wohnung raus.
    Ich war nur noch am heulen, der Kater bedeutete mir soviel. Meine kleinen (10 Monate alt) dürfen deshalb nur unter Aufsicht nach draußen und akzeptieren es auch so.

    Meinen Gizmo kann keine Katze auf der Welt ersetzten, aber ich denke mir, ich habe da noch diesen Platz frei, warum sollte ich nicht einer anderen armen Katze die im Tierheim sitzt oder irgendwo auf der Straße leben muss ein schönes Zuhause geben?
    Und dein Kater wird sich über Gesellschaft bestimmt freuen. Meine kleinen würden ohne eine andere Katze total vereinsamen, da wir weder das toben, das spielen, noch das gegenseitige putzen ersetzten können.

    lg Mietzemaus
     
    #13
    User 82687, 10 September 2008
  14. Larissa333
    Gast
    0
    daher auch meine Frage, ob sie WEITERHIN Freigänger sein soll :zwinker: Ich kenn Leute, die ihre Katze, wenn eine andere draussen verunglückt ist, dann versuchen zur Wohnungskatze umzustellen, damit sowas nicht wieder passieren kann. Ob ich das gut finde steht auf nem anderen Stern.
     
    #14
    Larissa333, 10 September 2008
  15. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    also meiner flippt aus wenn er mal (wegen tierarzt krankheit usw) nicht raus darf... :zwinker:
    der flippt echt aus und ist absolut verhaltensauffällig :ratlos:
     
    #15
    Beelion, 10 September 2008
  16. drehtür
    drehtür (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    wieso scheiß assi autofaher, spinnst du?

    meinst du der hat die katze mit absicht überfahren und sich dabei auch noch gefreut? mir is auch schon eine vors auto gerannt, wenn die unter einem parkenden auto liegen und erschrecken bzw. wenige meter vor dir hinter einem hervorkommen und auf die straße rennen bzw. gehen hast du keine chance rechtzeitig zu reagieren. reaktionszeit und so, schonmal gehört?

    An TS:

    tut mir leid für deine Katze, habe selbst eine un auch immer Angst das ihr was passiert.

    Ich denke du solltest das ganze ein wenig ruhen lassen und dann über den Kauf einer neuen nachdenken.

    Viel Glück.
     
    #16
    drehtür, 10 September 2008
  17. feliday
    Gast
    0
    hey ihr lieben!

    ja ich werd auf jeden fall noch warten bezüglich einer neuen Gefährtin für Leoni..
    ist es wirklich besser eine für ihn dazu zu holen oder ist es egal? die meisten von euch haben bisher gesagt das eine 2. katze wieder zu nehmen klug wäre...ich denke das bis zu einem gewissen grad ja auch, da wir beide arbeiten und gerade dann wenn wir in die wohnung ziehn nicht immer jemand für leoni zuhause ist..(jetzt is der opa immer im haus)..jedoch wäre das echt gut zu überlegen ..hmm..

    gestern war er schon etwas normaler (wie früher) ..er hat wieder mehr gespielt und länger auf seinem plätzchen geschlafen, als die letzten tage nach leas tod...ich glaube er verkraftet es langsam das er sie nicht mehr findet...ich bin nach wie vor traurig aber komme von tag zu tag besser damit klar.
     
    #17
    feliday, 11 September 2008
  18. D.mies
    D.mies (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    113
    43
    vergeben und glücklich
    Das tut mir leid für euch.
    Uns ist in etwa das gleiche passiert, nur dass unsere Katze nicht überfahren, sondern geklaut wurde. Sie waren beide Freigänger, aber seit die Katze weg ist, wollte der Kater gar nicht mehr raus, hat richtig Angst. Damit er nicht so alleine in der Wohnung ist, haben wir eine Babiekatze dazu geholt, auch ein Kater und die beiden verstanden sich von anfang an super.
    Würde dir echt empfehlen, wenn du ihn als Wohnungskatze halten willst noch eine zweite Katze dazu zu holen. Viel Spielzeug und ein Kratzbaum sind auch von Vorteil, wenn nicht eh schon vorhanden. Und achte auf sein Verhalten, manche Katzen kann man einfach nicht als Wohnungskatze halten, die zerstören dir die ganze Wohnung. Das scheint mir aber bei deinem nicht der fall zu sein. Solltet ihr euch auch für eine Babiekatze entscheiden achtet bitte darauf, dass sie noch nicht draussen war, sonst will sie später auch raus. Und nehmt bitte keine mit 6 Wochen. Ich finde es immer schlimm, wie Leute ihre kleinen schon mit 6 oder 8 Wochen abgeben. Die Kleinen sind dann noch gar nicht richtig sozialisiert und man hat dann den Ärger damit. Deswegen sollten Katzen auch nicht vor der 12ten Woche abgegeben werden.
    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
    Gruss Denise
     
    #18
    D.mies, 11 September 2008
  19. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Zuerst: Mein Beileid, sowas ist wirklich schrecklich.

    Und zum anderen: Bitte such wieder einen Gefährten für den kleinen Kerl.
    Katzen sind KEINE Einzelgänger, auch wenn das immer noch die geläufige Annahme ist.
    Es gibt natürlich Tiere, die keine Artgenossen um sich haben wollen, sich lieber auf eine Person fixieren, das sind aber Ausnahmen.
    Und gerade der Kater kennt es doch gar nicht anders, wenn er demnächst dann Wohnungskatze ist, ihr den halben Tag außer Haus seid, ist er vollkommen alleine.

    Sucht, wenn ihr über den Tod der Mieze hinweg seid, im Tierheim oder bei einer Tierschutzorganisation nach einem neuen Freund für Leoni. Die können euch auch helfen, einen passenden zu finden :smile:
     
    #19
    User 12616, 11 September 2008
  20. feliday
    Gast
    0
    danke nochmal für euer mitgefühl!

    ich werde dieses Wochenende mit meinem Freund darüber reden ob wir uns für Leoni noch ein kätzchen holen werden...wie er darauf reagiert kann ich jedoch leider noch nicht sagen da er das von anfang an eher abgelehnt hat (da er Lea nicht gleich ersetzten will...was ich ja eigentlich auch nicht möchte) ...doch ihr habt sicher recht da ihr alle fast einstimmig das selbe gesagt habt bis auf wenige ausnahmen.

    jedoch werde ich mir (bzw wir uns) sicher noch etwas zeit lassen..ein paar wochen hält Leoni auch nur mit uns durch, ich beschäftige mich auch so gut es geht immer mit ihm..

    denn so kurz nach lea´s tod will auch ich (falls mein freund zustimmt) noch kein neues Kätzchen..vl in 2 monaten oder so



    falls mein freund jedoch komplett dagegen ist, muss ich das auch akzeptieren, aber ich werde ihm eure (mir einleuchtenden)argumente vorbringen.

    ich melde mich dann am montag wieder bezüglich der antwort und wegen weiterer Vorgehensweise.

    LG und ein schönes Wochenende ab euch alle!
     
    #20
    feliday, 12 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Katze wurde überfahren
Loomis
Kummerkasten Forum
16 Mai 2010
6 Antworten
stella2002
Kummerkasten Forum
30 August 2009
13 Antworten
Test