Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine momentane Situation! Wem gehts ähnlich? (Abistress, Stress Zuhause)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Zaira, 16 März 2005.

  1. Zaira
    Zaira (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo...

    Ich muss mal ein bisschen was los werden, was mich im Moment übelst stresst und fertig macht.

    Meine Eltern sind jetzt seit drei Jahren getrennt, wir wohnen aber alle noch im gleich Haus, ist aufgeteilt in zwei Wohnungen und ich oben im Dachgeschoss.
    Das ganze ist ja eigentlich ganz praktisch und es ist auch, dass sich das eigentlich mal ändern sollte, weil auf Dauer bringts das auch net. Wird eben dann so sein, dass meine Mutter und mein Bruder ausziehen. Nur zieht sich das alles irgendwie total hin, nichts tut sich. Ich frag schon gar nicht mehr meine Mutter, ob sie was gefunden hat. Dann antwortet sie eh wieder nur, sie hat noch nichts passendes gefunden und es sei auch gar nicht so einfach etwas zu finden. Supi! :rolleyes2 Aber irgendwie finden doch total viele Leute eine Wohnung oder ein passendes Haus.... verstehe das so langsam echt nicht mehr.
    Mein Papa ist deshalb auch schon total genervt, weil er eben auch möchte, dass sie endlich auszieht, weil eben dann erst seine Freundin hier einzeihen kann. Vorher wäre ja auch blöd :zwinker:

    Naja, das nur so zur Info...

    Hab eben ein Gespräch zwischen den beiden mitbekommen, war ja nicht zu überhören, wie die beiden sich unterhalten haben... auf jeden Fall ging es darum, dass meine Mutter wieder keinen Finger rührt. Mein Papa macht Vorschläge, wie man dies und jenes tun könnte und sie lässt sich übelst viel Zeit oder macht gar nichts. :geknickt:
    Das war auch schon bei der Scheidung so gewesen, die Trennung ging nämlich von meiner Mutter aus und da is es ja eigentlich logisch, dass sie die Scheidung einreicht, hat sie aber auch net gemacht... :angryfire sie voll ewig rum gemacht, von wegen das und das noch klären, was weiß ich nicht alles, bekomme ja auch nicht alles mit! :zwinker:
    Auf jeden Fall hat mein Papa dann die Scheidung eingereicht, weils ihm einfach zu blöd war.

    Ach, das ganze ist echt so bescheuert. Die stressen sich voll an gegenseitig und gerade vorhin haben sie sich auch gegenseitig voll die Beleidigungen an den Kopf geworfen. Das kanns doch net sein. Die beiden waren doch mal zusammen, wie kann man da so mit dem anderen umgehen? Für mich ist sowas echt unverständlich. Manchmal frage ich mich echt, warum die beiden zusammen waren!? Und ob sie sich wirklich mal geliebt haben, kann mir das irgendwie net so richtig vorstellen.
    Auch als sie noch zusammen waren hat man davon auch nicht sonderlich viel mitbekommen, vielleicht haben sie ja auch alles geheim gemacht was weiß.

    Aber das ist auch noch so ein Thema meine Mutter macht immer aus allem ein Geheimnis :madgo: und sagt einem gar nichts, mein Papa redet über alles offen und beantwortet auch Fragen, die man stellt. Wenn meine Mutter über ein Thema nicht reden möchte, sagt sie auch gar nichts dazu und blockt einfach nur ab.

    Dann kommt auch noch dazu, dass ich momentan ganz tief im Abistress stecke (in drei Wochen!!!) und da echt voll viel um die Ohren hab. Meine Arbeiten, die ich gerade schreibe, sind echt alle mies :cry: und nicht so, wie ich sie gerne hätte. Das ist echt total deprimierend. Ich weiß gar nicht was ich tun soll. Mehr als lernen kann ich ja auch nicht. Und irgendwann vergeht einem auch die Lust am Lernen, auch wenn ich weiß, ich muss nicht mehr lange durchhalten... :cry:

    Es gibt gerade echt so viel, das auf mich einstürzt...

    Aber nicht, dass ihr denkt, ich sitze nur betrübt Zuhause herum, wobei das im Moment zwar überwiegt, aber ich bin auch optistisch eingestellt... :gluecklic
    Bin froh, dass ich die Schule dann hinter mich gebracht habe. :smile:

    Wollte das jetzt einfach nur mal loswerden, vielleicht geht es jemandem von euch ja ähnlich wie mir und könnte sich mit mir austauschen. Denn mit Freunden ist es bei mir auch net so der Renner... da fehlt mir gerade auch, sowas wie ne beste Freundin oder jemanden, zu dem ich immer kommen kann. :cry:

    Liebe Grüße
    Zaira
     
    #1
    Zaira, 16 März 2005
  2. Bowlen
    Bowlen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    121
    0
    Single
    Zum ABIstress (zu der familiären Sache kann ich nicht sonderlich viel sagen, also lass ich es besser):

    Wir hier oben in Schleswig Holstein haben ja schon Ende Februar/Anfang März die Klausuren hinter uns gebracht. Es ist meistens halb so wild, wie man es sich vorstellt. Also, lern dich auf keinen Fall tot. Ich habe im Prinzip zu wenig und das Falsche gelernt, dennoch dürfte ich es wohl locker geschafft haben. Hast du denn entsprechend vorgelegt ? Ich hab meine Fachholchschulreife mit 1,7 gemacht und da bin ich sehr zufrieden mit. Die Abi-Klausuren werden mich jetzt bisschen runterziehen, aber nicht drastisch.
    Wenn du dir mal überlegst, wie "einfach" die 100 Punkte in den vier Prüfungen (alles 4fach) plus die Noten der Prüfungsfächer aus 13.2 zusammengekratzt sind, kann eigentlich nicht so viel schiefgehen. Nehmen wir mal an, man schreibt alles mittelmäßig, also zweimal 7 und einmal 8 Punkte, dann hat man schon 88 Punkte. Dann reichen ja schon 5 Punkte in der mündlichen Prüfung, um nicht einmal mehr auf die Zeugnisnoten der P-Fächer in 13.2 gucken zu müssen (natürlich sollten es trotzdem keine Negativkurse sein).

    Ergo: Mach dir drei Wochen davor nicht mehr Stress als nötig. Teile dir deine Lerneinheiten gut ein und erhol dich dazwischen (also richtig abschalten, pennen, Fernsehen oder DVD gucken, Musik hören). Und das Wichtigste ist: Mach aus deinen Wochenenden vor dem ABI (ausgenommen dem letzten) noch ein bisschen was, sonst bist du nachher total unausgeglichen. Ich kenne welche, darunter auch Freunde, die einen Monat vor dem ABI nichts mehr am Wochenende gemacht haben und wirklich etwas gebracht hat es denen nicht, denn die waren so überlernt, dass sie nichts mehr schreiben konnten. Denk allerdings nun auch nicht, das ginge von alleine... Wenn der ganze blöde Zirkus drumherum nicht wäre und man nicht wissen würde, dass es die Abschlussprüfungen sind, sind die Teile nicht schwerer als normale Langklausuren. Eher fast ein bisschen leichter. Es sei denn, euer Lehrer lässt euch vollkommen im Dunkeln tappen (wie mein Geschichtslehrer: "Entwicklung von Demokratie und Innenpolitik in Deutschland ab dem 18. Jahrhundert bis heute" :grin: Was kam dran? 60er/70er Jahre, wo man praktisch nur über Willy Brandt schreiben kann)

    Du schaffst das !
     
    #2
    Bowlen, 16 März 2005
  3. Zaira
    Zaira (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Bowlen!

    Danke für deine Antwort! :gluecklic

    Ja, also dass ich es schaffe bin ich mir auch sicher! Nur ist es bei mir eben gerade der Fall, dass ich in 13.1 recht gut war und jetzt gerade voll die miesen Noten raus bekomme, von wegen 5, 7, 8 Punkte. Das ist echt ärgerlich. Aber wir schreiben so kurz vorm Abi auch noch so viele Arbeiten, was ich echt ziemlich mies finde.

    Dann ist es auch noch so, dass wir ein neues Abi in BW haben und wir auch der erste Jahrgang, d.h. wir sind die Versuchskaninchen. Was eigentlich auch etwas von Vorteil ist, da es da bestimmt nicht ganz so schwer wird. Weil wenn die das gleich beim ersten Mal so schwer macht heißt es dann ja bestimmt gleich, ja das neue Abi is wohl doch nichts, wenn alle schlecht ausfallen oder mehr durchfallen als üblich. Von daher ist es ja auch gut.

    Nur haben wir dann auch wieder so Lehrer, die uns überhaupt nicht motivieren, wie z.B. in Deutsch, da meinte unsere Lehrerin immer, dass wir eh nicht gut sind, das Abi eh nicht schaffen und eh nur 5 Punkte schreiben bla bla bla... :angryfire

    Dann gibt es die Variante, dass wir viele alte Lehrer haben (die mein Papa zu seiner Schulzeit schon hatt!!) und das teilweise echt übel mit denen ist, manche interessiert es gar nicht, ob wir was lernen oder nicht. :grrr:

    Bei mir ist es eben so, dass ich die Fächer BWL/VWL habe und da den Stoff von zwei Jahren, das ist echt heftig, wie viel das ist und teilweise total komplex. Ich hab eben Angst, dass ich mir das nicht alles auf einmal merken kann, in ner Arbeit weiß ich, welches Thema dran kommt bzw. welches abgehandelt wird, in der Prüfung kommt ALLES dran :geknickt:

    Gibt echt noch voll viel dazu zu schreiben, z.B. dass ich eigentlich nen guten Schnitt brauche, weil ich auf ner FH studieren möchte und ich höchstwahrscheinlich nen Schnitt von 2,8 :eek: oder so, wenn nicht noch schlechter bekomme und damit schaffe ich es bestimmt nicht auf die FH. :flennen: Das ist halt ein ziemlicher Druck. Dabei möchte ich so gerne auf die FH und ich hab jetzt eben Angst, dass ichs nicht schaffe :cry:

    Liebe Grüße
    Zaira
     
    #3
    Zaira, 16 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - momentane Situation Wem
HamburgerMädel
Kummerkasten Forum
26 März 2014
13 Antworten
RenamedUser
Kummerkasten Forum
19 Juli 2006
7 Antworten