Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Mutter hat sich getrennt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Shiny Flame, 14 Juni 2008.

  1. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Bin mega fertig. Mein Alltag leidet darunter auch. Kann mich gar nicht mehr richtig um Dinge kümmern, die ich eigentlich erledigen muss.

    Meine Mutter hat sich von ihrem Freund getrennt, nach fünf Jahren. Oder er sich von ihr, so genau kann ich das gar nicht sagen. Vor einem halben Jahr habe ich bei ihm im Haus ne Wohnung gemietet.

    Prob ist auch, ich verstehe mich mit ihm echt gut.

    Seit dieser Trennungsgeschichte (eine Woche) habe ich immer wieder mal so hässliche Angstattacken (hatte ich vor nem Jahr schon mal wegtherapiert gekriegt, damals hing es damit zusammen, dass meine Mutter an meiner Uni begonnen hatte, ein ganz ähnliches Fach wie ich zu studieren) und auch wieder Essproblematik (ewig gar nichts und dann plötzlich ganz viel), was ich eigentlich auch im Griff gehabt hatte. Prob ist auch, meine Mutter ruft mich so alle zwei Tage an. Fragt ein bisschen, wie es mir geht, erzählt von sich, fragt, ob ich was von ihm weiß.

    Ich will mich da nicht reinziehen lassen wieder! Früher, nach der Trennung meiner Eltern, war ich mit neun Jahren auf einmal die Vertraute von meiner Mutter. Das kommt jetzt alles wieder hochgekocht. Ich will es nicht mehr!

    Aber ich kann sie doch jetzt auch nicht hängen lassen, wenn es ihr schlecht geht... Sie hat so wenige Freundinnen. Und nach einer Trennung möchte man schließlich auch sich immer noch mal vergewissern, dass es auf der Welt auch noch andere Menschen gibt, die man liebhat und die einen liebhaben...

    Aber es macht mich einfach so fertig. Wenn ich lese, was ich hier geschrieben habe, dann schockt mich das auch, wie unzusammenhängend das alles klingt - sonst kann ich besser schreiben...
     
    #1
    Shiny Flame, 14 Juni 2008
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Das ist traurig, vor allem dass Du so darunter leiden musst :knuddel:
    Versuch, Dich trotzdem auf Dein Studium zu konzentrieren, auf die Dinge, die Dir wichtig sind und die Dir sonst immer Spass gemacht haben.
    Versuch auch, Dich abzulenken, vor allem nicht alleine.
    Gib Dir einen Ruck, ruf Freundinnen an, mach mit ihnen etwas aus, lass Dich mitziehen.

    Deine Mutter ruft doch nur an um zu sehen, ob es Dir gut ginge... sie gibt Dir doch keine Schuld am Scheitern ihrer Beziehung, und sie wälzt alles andere doch auch nicht auch Dich ab, oder?

    Vielleicht bist Du einfach nur total deprimiert, dass Deine Mutter nun wieder alleine ist, und geschockt, dass Du unter seinem Dach wohnst.

    Und wenn Du das nicht aushälst dort, vielleicht solltest Du Dir eine andere Wohnung suchen?

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 14 Juni 2008
  3. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hey...ich kenn das auch, dass die Mutter einen als Seelsorge nutzt. Muss dafür schon herhalten seit ich 14 bin und erst jetzt hab ich in ner Therapie gemerkt, dass es nicht meine Pflicht ist, immer für sie da zu sein und immer mit ihr über das Thema Männer/Trennung zu reden. Man hat das Recht, Nein zu sagen.
    Klar, du bist im Zwiespalt - einerseits ist es deine Mutter und du fühlst dich verpflichtet ihr zu helfen, zumal sie sonst kaum Freunde hat (genau wie bei meiner Mutter), aber andererseits willst du deine Ruhe davor haben und Nein sagen, wenn da nur nicht diese Schuldgefühle wären. Stimmts?

    Hast du denn schon mal mit deiner Mutter darüber geredet, wie du dich fühlst bei der ganzen Sache und vor allem wie du dich als 9-Jährige gefühlt hast, als sie dich mit den Problemen zwischen ihr und deinem Vater behelligt hat? Weiß sie von deinen Angstattacken, die du wieder hast?
    Redest du auch mal mit dem Exfreund deiner Mutter? Vielleicht kannst du irgendwie ein Gespräch zwischen den beiden vermitteln, sodass deine Mama ihn in Zukunft einfach selbst fragen kann, wie es ihm geht.

    Aber sieh es doch mal positiv: immerhin ist die Trennung erst eine Woche her, d.h. es kann nur besser werden.
     
    #3
    LiLaLotta, 14 Juni 2008
  4. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hallo du. tut mir leid das zu hören :frown:

    erstmal: du bist zwar die tochter, aber deine pflicht ist es nicht, deiner mutter ein seelsorger zu sein! da ich aber verstehen kann, dass du sie nicht alleine lassen willst, vergiss dich selbst nicht dabei!

    und bitte sie auch um verständnis, wenn du das gefühl hast du kannst nicht mehr!

    ich denke, hier sind ein paar fragen wichtig(die auch lilalotta schon aufgeworfen hat)
    - Weiß deine Mutter wie du dich fühlst momentan?
    - Weiß sie von den Angstattacken?
    - Verlief die Trennung zwischen den beiden "reibungslos" oder gibt es immernoch unausgesprochene dinge? (manchmal tut schon eine aussprache wunder!)

    Ich bitte dich vor allem darum, deine eigene kraft genau einzuschätzen. Stehst du das unbeschadet durch? Es hilft weder dir noch deiner mutter, wenn du an dieser thematik zerbrichst!

    liebe grüße
     
    #4
    User 70315, 14 Juni 2008
  5. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    danke euch allen erst mal...

    Ich merke grade dass ich das alles noch gar nicht diffizil auseinander sortiert kriege, weil mir schon die Auseinandersetzung mit dem Thema wieder Angst macht.

    Vielleicht muss ich doch noch mal zum Therapeuten. Mal gucken.

    Ich versuche erst mal, noch mal die gegenwärtige Situation zu durchleuchten: Ich möchte auf keinen Fall hier wegziehen. Ich mag den Ex-Freund meiner Mutter, er ist sehr intelligent trotz seiner ganzen Macken, er bringt mir Gitarre spielen bei. Ich unterhalte mich fast lieber mit ihm als mit ihr. Ich habe oft das Problem bei vielen Leuten, dass ich da halt Gespräche auf Small-Talk-Niveau führen kann, aber wenn ich mal richtig auspacke, wilde gedankliche Kapriolen schlage und versuche, völlig andere Gedanken im Austausch mit anderen zu erproben, dann wollen die meisten Leute mir da gar nicht folgen. Er schon. Meine Mutter auch. (Deswegen hatten die beiden sich ja ursprünglich auch verliebt). Aber mit ihm rede ich lieber über so was. Sitze auch immer noch mit ihm im Garten und spiele zusammen Gitarre. Das will ich mir von meiner Mutter auch nicht kaputt machen lassen! Die hat damals schon mein Verhältnis zu meinem Vater vergiftet - völlig unabsichtlich, sie wollte das nicht, aber ich habe mich halt blind auf ihre Seite gestellt...

    Seht ihr, wie ich das Thema "meine Mutter" vermeide? Sie möchte mich nicht mit rein ziehen. Sie sagt sogar, ich soll ihr sagen, wenn mir das zu viel wird. Wir hatten nämlich irgendwann schon mal über das Thema gesprochen, dass ich mcih damals überfordert gefühlt hatte.

    Ich kann es ihr nur nicht sagen. Ich kriege es einfach nicht hin.

    Andererseits... Sie zieht jetzt mit einer Freundin zusammen. Vielleicht sollte ich nicht immer innerlich vor ihr weglaufen, sondern die beiden da mal besuchen - wenn alles fertig ist. Vielleicht sehe ich dann innerlich, dass sie auch alleine zurecht kommt und andere Menschen hat. Weglaufen ist auch okay, denke ich - aber dann sollte ich ihr ins Gesicht sagen, dass ich davon nichts hören will, statt mich einfach in die Angst und die Kartoffelchipstüte zu flüchten...

    Ahh, diese Scheißgedanken machen mir alle soviel Angst!
     
    #5
    Shiny Flame, 14 Juni 2008
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Und lass Dich nicht zwischen beiden zerreiben oder als "Dienstboten" missbrauchen...

    Er: "Antworte ihr, dass ich ihre Sachen wegwerf wenn sie die nicht sofort abholt!"
    Sie: "Sag ihm dass er mich mal kann"

    :engel:
     
    #6
    User 35148, 14 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter hat getrennt
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
Buster90
Kummerkasten Forum
30 August 2016
11 Antworten