Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Mutter macht mich kaputt

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Jolle, 13 April 2006.

  1. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich hab überlegt, ob ich das hier mal schreibe. Ich machs einfach mal, da ich denke, dass sich Sachen von der Seele schreiben ja auch mal ganz gut ist.

    Meine Mutter macht mich fertig. Egal was ist, ich bin immer Schuld. Ich mache grundsätzlich nichts im Haushalt, helfe ihr kein Stück, ich bin eh total eingebildet in meiner Denkweise. Egal was ich mache, es is scheiße und falsch. Ich will nicht abstreiten, dass ich nicht viel im Haushalt mache. Ich seh einfach nichts. Ich machs nicht mit Absicht. Wenn sie mir Sachen aufschreibt, wie z.B. die Wäsche machen, einmal durchsaugen, Spülmaschine ein-/ausräumen, dann mach ichs auch ohne rumzumeckern. Aber dann is da wieder diese Sache, die meine Mutter nicht aufgeschrieben hat, die ich dann also nicht gemacht hab, und dann wird alles das was ich gemacht hab, gar nicht erst gesehen, sondern nur auf dieser einen Sache, die ich nicht gemacht habe, rumgehackt ohne Ende "Du siehst keine Arbeit, wie machst du das mal bei ner Ausbildung, da kannst du das auch nich so machen, da sagt dir niemand was du machen sollst". Sie haut mich voll mit Vorwürfen. Ich bin total faul, mein Lebensinhalt ist TV gucken, rauchen und telefonieren. Das ich auch andere Sachen mache wie mich mit Freunden weggehn, Spieleabende, für die Schule was machen, Musik hören usw., das bemerkt sie nicht, bzw. erwähnt sie nicht, denn das würde mich ja wieder in n gutes Licht stellen. Ich weiß dass meine Mutter viel Stress hat. Meine Eltern sind getrennt und mein Vater macht uns finanziell voll kaputt, da versteh ich, dass es meiner Mutter oft mal schlecht geht. Mir aber genauso.Sie kann einfach nicht immer ihre schlechte Laune an mir auslassen. Ich bin echt voll das Ventil. Mich kann man anschreien, wenns einem mal schlecht geht, ich mach ja eh alles falsch, da kann man schon noch einmal mehr rumschreien. Ich versteh sogar, dass man mal das falsche sagt, wenns einem nicht gut geht. Man kann sich danach aber wieder entschuldigen, das hat sie aber noch nie gemacht. Ich hab kein Bock die Dauerzielscheibe zu sein. Ausziehen kann ich nicht. Kein Geld und ich wills auch nciht. Mit ihr drüber reden bringt kein Stück was, nichts, gar nichts. Das hab ich schon so oft versucht. Ich bin immer ruhig geblieben aber hab gleich wieder eins drauf bekommen.

    Ich weiß nicht, was ich jetzt für Statements hören will. Ich wollts einfach nur mal runterschreiben.
     
    #1
    Jolle, 13 April 2006
  2. tortenesser
    Verbringt hier viel Zeit
    404
    113
    75
    nicht angegeben
    :frown: :frown: :frown:
    Tja, wenn ich sowas lese, kann ich mich doch wieder einmal glücklich schätzen, daß ich mit meinen Eltern immer ziemlich wenig Probleme hatte. Phasen, wie Du sie beschreibst, gab es zwar auch ("Alles muß man dir sagen, von alleine rührst du keinen Finger"), aber die dauerten in der Regel nicht lange.
    Wie lange geht das denn schon so, und, fast noch wichtiger, gibt es auch Momente, in denen ihr euch gut versteht, euch einfach mal anlächelt und euch unterhaltet?

    Ich weiß nun nicht, wie alt Deine Mutter ist, aber wahrscheinlich hat sie auch ihre Probleme mit sich selbst. Ich sachs mal so: Soooo lang ist Deine "schwierige Zeit" noch nicht her, und Deine Mutter schlittert möglicherweise gerade in ihre Midlife-Crisis.

    Ich weiß, daß es nur ein schwacher Trost ist, aber wahrscheinlich werdet ihr euch in nicht allzuferner Zukunft viel besser verstehen, bei ganz vielen meiner Freunde und Freundinnen, die Probleme ähnlicher Art mit ihren Eltern hatten, wars jedenfalls so.

    :knuddel_alt:
     
    #2
    tortenesser, 13 April 2006
  3. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Klar, es gibt schon Momente, in denen ich mich auch gut mit ihr verstehe. Aber die schlechten Zeiten überwiegen da mal ganz extrem. Das ganze geht schon seit 5 oder 6 Jahren, so lange wie mein Vater weg ist. Früher konnten die beiden sich anschreien und nu bin halt nur noch ich übrig, und an mir wirds dann halt ausgelassen. Ich weiß, dass meine Mutter mit sich selbst nich zurechtkommt und in vielen Dignen sehr unzurfrieden ist. Ich versteh, dass es ihr schlecht geht. Aber was ich nciht verstehe, bzw. was nich in Ordnung von ihr ist, ist mich als Dauerventil zu benutzen. Soll sie sich n Sandsack holen.

    Wahrscheinlich wirds alles besser laufen, wenn ich mal ausgezogen bin. Hier hocken wir uns nur auffer Pelle. Aber momentan isses oft nicht auszuhalten.
     
    #3
    Jolle, 13 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter macht mich
Blauäugige21
Kummerkasten Forum
25 Mai 2011
15 Antworten
stiflers_mum
Kummerkasten Forum
6 Dezember 2009
5 Antworten
Test