Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Mutter und ich - ewige Streithähne

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 53748, 22 März 2008.

  1. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ich verstehe mich einfach nicht mehr mit meiner Mutter.. von ihr heisst es, wenn ich mir ihr rede, würden die Fragen nur noch lauten ob, und wann sie kocht, und ob ich das Auto bekomme.. das stimmt (leider auch). Ich krieg dann zur Antwort, koch doch selber und das, obwohl sie weiß, das ich total im Abistress bin und außerdem hatte sie versprochen zu kochen.
    Ich hab das Gefühl das ich ihr scheißegal bin und sie mir immerzu einen reinwürgen will....
    Hinzu kommt, dass ich einfach nicht mit ihr reden kann. Sie kann/will mich einfach nicht verstehen, außerdem muss ich in Gesprächen oft dreimal was sagen bis sie es versteht und ich hasse nichts mehr, als mich (so oft...) wiederholen zu müssen.
    Das Verhältnis zwischen uns ist so sehr abgekühlt, am liebsten würd ich meine Sachen packen und ausziehen.
    Denn es stimmt, ich habe einen Freund den ich fast täglich treffe, zu Hause bin ich mittlerweile sehr selten, ich fühle mich dort einfach nicht wohl. Ihr Leben interessiert mich kaum, sie arbeitet von früh bis spät und dann haben wir einfach völlig andere Gesprächsthemen.
    Ich weiß das ich sehr viele Fehler gemacht habe/mache, aber gerade im Moment hab ich kaum den Elan dazu, mich um unser Verhältnis zu kümmern, ich finde es nur sehr sehr traurig und wünschte einfach, es wäre anders..

    Was mich am meisten stört ist ihre eingeschränkte Sichtweise. Neulich habe ich ihr gesagt, das ich zu Hause kaum noch schlafen kann, einerseits wegen den Gedanken an die Schule, andererseits bin ich mir sicher das es auch am Kopfkissen liegt. Jedenfalls kommt sie dann mit dem Argument, dass sie auch scheiß Bettwäsche hat und darin seit Jahren schläft und das das ja wohl nicht der einzige Grund sei. Mit letzterem hat sie wohl recht aber der Rest der Argumentation ist ja wohl hahnebüchen und unfair...
    Auch versteht sie einfach nicht, dass sich das Schülerdasein geändert hat. Ich muss viermal die Woche zur nullten, also 7.25 Uhr da sein, habe zweimal bis 17 Uhr Unterricht, einmal bis 16 Uhr, die anderen male früher. Es ist keine Ganztagsschule ums essen muss ich mich also selber kümmern, ich bezahle es aus eigener Tasche weil ich das essen von zu Haus einfach nicht leiden kann und gerne auch mal was anderes esse.. Jedenfalls meint sie immer "warte ab bis du arbeiten musst".. usw.. und "du bist ja noch Schülerin". Das man als Arbeitnehmende nicht ums Abi kämpfen muss, angenehmere Arbeitszeiten hat und wenn man nach Hause kommt nicht auch noch den Rest der Zeit lernen muss, sieht sie nicht.

    Wollte ich nur mal loswerden, vielleicht habt ihr ja eine Idee.. oder kennt die Situation..
     
    #1
    User 53748, 22 März 2008
  2. *Rainbird*
    *Rainbird* (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    in einer Beziehung
    hi

    ..ja kommt mir vieles bekannt vor..ich versteh mich mit meiner mutter auch garnich mehr.
    aber das schon so 3 jahre..
    sie hat einfach immer was zu meckern, man kann ihr nie irgendwas recht machen und da wir beide einfach ziemliche sturköpfe sind kracht es da sofort.. jetz mag sie meinen freund nich und es gibt tage da red ich garnich mehr mit ihr, da ignorieren wir uns einfach.

    ich muss auch alles alleine machen, meine wäsche, mein essen, mich um meine tiere kümmern. aber ich hab freiwilig damit angefangen weil sie mir immer angedroht hat ich müsste es selbst machen wenn ich das und das nich tu.
    darauf hatte ich einfach keinen bock mehr^^

    also sei nich traurig :zwinker:
    wenn du stark genug bist gib ihr weiter kontra, vielleicht wirds ihr irgendwann zu dumm^^.
     
    #2
    *Rainbird*, 23 März 2008
  3. LittleFlower
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tjaah..Also mein Tipp wäre, mal mit ihr ein Gespräch führen, dass dich die Situation belastet.
    Aber nach deinen Beschreibungen ist deine Mutter anscheinend Recht uneinsichtig (kommt mir recht bekannt vor).
    Ich hoffe, dass du bald ausziehen kannst und dein eigenes Leben leben kannst.
     
    #3
    LittleFlower, 23 März 2008
  4. *Rainbird*
    *Rainbird* (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    in einer Beziehung
    es gibt aber mütter mit denen einfach nich zu reden ist,wie meine auch, weil die in ihren meinungen und ansichten so verfahren sind das die garnix anderes hören wollen.

    da haben sie immer recht und kein weiteres kommentar..

    is leider so
     
    #4
    *Rainbird*, 23 März 2008
  5. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Hm, wenn ich dein Posting so lese, kommt es mir aber ehrlich gesagt auch so vor, als ob es nicht nur an deiner Mom liegt.
    Ich meine, auf der einen Seite schreibt du, du magst das Essen zu Hause nicht, auf der anderen Seite willst du aber, dass sie für dich kocht.
    Dann scheinst du ziemlich häufig das Auto zu wollen ... tust du denn als "Gegenleistung" auch irgendwas? Zum Beispiel im Haushalt helfen etc.?
    Du bist lange in der Schule ... schreibst aber gleichzeitig, dass deine Mom von früh bis spät arbeitet. Wo liegt dann das Problem, wenn du dir selber mal was zu essen machst?
    Sie scheint sich nicht für dich und deine Interessen zu interessieren ... tust du es denn im umgekehrten Fall?

    Versteh mich bitte nicht falsch ... ich will damit keinesfalls sagen, dass du Schuld hast oder ähnliches. Aber vielleicht solltest du auch einmal etwas Verständnis für deine Mom aufbringen ... genau das möchtest du ja auch von ihr.
    Und zu der Sache mit der Schule ... klar ist es stressig, wenn man stundenlang in der Schule sitzt, lernen muss und dann später zu Hause auch noch weiter fürs Abi büffelt. Aber wenn du erst ma arbeiten gehst, deine eigene Wohnung hast und dich um alles andere auch noch kümmern musst, wird es nicht weniger stressig ... und glaub mir, ich kenn das, hab den Abistress auch schon hinter mir :zwinker:

    Das Beste wäre es wirklich, ihr zwei setzt euch mal zusammen und quatscht in aller Ruhe. Streitigkeiten zwische Mutter und Tochter gibts immer mal ... genau wie die Phasen, in denen man denkt, dass Mom sich für nichts von einem interessiert, man die Schuld für alles bekommt und sowieso der Arsch ist ... die Phase hat (denke ich) jeder schon mal mehr oder weniger durchgemacht. Aber sowas geht auch vorbei ... und meistens um so schneller, je mehr man drüber redet :zwinker:
     
    #5
    User 1539, 23 März 2008
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    @*Biene*
    ich möchte mich meiner Vorrednerin anschließen - ich seh das ganze sogar noch etwas trastischer...

    Mein erster Gedanke als ich deinen Eingangspost las war folgender: Was für ein verzogenes Kind...:kopfschue :ratlos:

    Du jammerst in deinem Eingangspost über Dinge die einfach nur lächerlich sind bzw. Dinge für die deine Mutter eigentlich recht wenig kann bzw. an denen du auch selbst Schuld bist.:kopfschue
    Ich finde die Dinge die du offenbar verlangst etwas anmaßend deiner Mutter gegenüber. Vor allem les ich immer nur "ich will, ich will, ich will" - sorry aber das Leben ist kein Ponyhof und deine Mutter ist auch nicht deine Untergebene die deine Wünsche zu erfüllen hat.
    Ich würde deine "Probleme" eher verstehen wenn du jetzt 14 oder 15 wärst aber du bist ein erwachsener Mensch und kein pubertierender Teenager mehr.

    Da gibt es haufenweise Threads von Jugendlichen die berechtigterweise massivste Probleme mit ihren Eltern haben - diese Berechtigung kann ich bisher bei dir eigentlich in keinster Weise erkennen.:ratlos:

    Das ganze ist nich böse gemeint, jedoch solltest du auch mal über dein eigenes Verhalten nachdenken!
    ____________________
    sorry aber irgendwie musst du einen anderen Text gelesen haben... wo bitte ist die Mutter uneinsichtig?

    Mit dem ausziehen und eigenes Leben führen stimm ich dir zu - Wenn man sich um alles selbst kümmern muss wird man merken wie verhältnismäßig gut man es daheim hatte... denke das würde der Threadstarterin auch nicht schaden - raus aus dem "5*Hotel Mama" das der Threadstarterin allerdings (unverständlicherweise) eher vorkommt wie eine "billige Absteige"...
    _____________________

    sorry aber deine Mutter hat wohl recht - du hast es ja sogar selbst eingesehen! Deine Mutter ist nicht deine Dienerin die sich nach dir richten musst v.a. wenn es sich permanent und solche Sachen dreht wie du schreibst.

    offenbar bist du mit dem Essen eh nicht zufrieden wie du weiter unten schreibst...
    AUßERDEM: Was willst du nach dem Abi machen? - studieren? dagegen ist das Abitur meist ein Kinderspiel... v.a. wenn du wie die meisten Studenten nicht mehr daheim wohnen wirst und dich selbst um alles kümmern musst.

    ich hab eher das Gefühl das du etwas zu viel verlangst...

    vielleicht hat sie auch etwas die Schnautze von dir voll? (nicht böse gemeint). Eure Gespräche drehen sich ja hauptsächlich darum das du etwas von ihr möchtest (wie du weiter oben schreibst)

    tja dann wirst du sehen wie schwer es wirklich ist wenn man sich um ALLES selbst kümmern muss. Spätestens dann (ohne Auto, ohne Koch) wirst du merken wie verhältnismäßig gut du es bisher hattest.

    sorry du bist kaum zu Hause - und wenn doch dann soll deine Mutter offenbar nach deiner Pfeife tanzen. Vor allem wird sie auch mal froh sein wenn sie ihre Ruhe hat wenn sie schon von früh bis spät gearbeitet hat.

    dann arbeite vielleicht auch mal an dir und versinke nicht in Selbstmitleid.

    das Problem an sich ist wohl eher dürftig...

    sorry aber was ist daran falsch? Ich würde dich das essen auch selber bezahlen lassen wenn du das von zu Hause nicht möchtest. Was kocht deine Mutter den so abartiges was du nicht leiden kannst? - bzw. dann mach dir dein Essen für die Schule doch einfach selbst daheim (was mit deinen 19!!!! Jahren wohl möglich ist)

    ich finde deine Mutter hat Recht. Du weißt offenbar nicht zu schätzen das es dir gar nicht wirklich schlecht geht.
    Wenn dich das Abitur schon so extrem überfordert dann solltest du dir echt gut überlegen zu studieren...
     
    #6
    brainforce, 23 März 2008
  7. Cassis
    Cassis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    113
    24
    vergeben und glücklich
    Und dann erwartest du von deiner Mutter, dass sie dir den Hof macht wenn du doch mal da bist???? Wenn du jeden Tag Zeit für deinen Freund hast, hast du sicherlich auch eine halbe Stunde am Tag Zeit um dir z.B. was zum Essen zu kochen. Länger dauert das nämlich nicht, wenn man nicht gerade täglich Rindsrouladen oder so macht.

    Ich finde es ehrlich gesagt nicht fair von DIR, dass du von deiner Mutter, die wie du ja schreibst von früh bis spät arbeitet auch noch verlangst, dass sie deinen Diener spielt.
    Sie ist deine Mutter, nicht deine Zofe!

    Ganz ehrlich? Wenn du später mal arbeitest wird es keinen Deut besser. Ich habe auch schon Abi geschrieben und ich würde die Zeit jederzeit wieder erleben wollen. Man muss zwar viel lernen, aber in der Schule hat man auch immer etwas Spaß mit den Mitschülern.

    Mein Tag z.B. fängt um halb sechs morgens an und endet um 2o oder 21 Uhr, dann habe ich Zeit für mich und kann fernsehen oder was weiß ich was. Und ich denke nicht, dass das den anderen, die hier arbeiten besser geht.

    Meine Eltern hätten mich das auch hübsch selber bezahlen lassen. Du hast ja die Möglichkeit dir zu Hause was vorzubereiten un mitzunehmen...

    Sorry, dass ich so hart bin, aber ich finde, du solltest an dir arbeiten und deine Einstellung überdenken nicht deine Mutter!
     
    #7
    Cassis, 23 März 2008
  8. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hallo, erst mal danke für eure Ratschläge. Ehrlich gesagt kann ich eure Reaktionen sehr gut verstehen.. mir helfen eure Beiträge einfach mal genauer zu sehen WO das Problem liegt und was ich eben dazu beitragen kann das es besser wird.
    Allgemein.. ich rede schon noch über andere Dinge mit ihr als Autos und kochen.. ich bin die letzten Tage das erste mal seit Monaten wieder Auto gefahren und nein, eigentlich fahre ich nie öfter als ca einmal alle zwei Wochen.. will ich auch gar nicht, denn ich hasse Autofahren. Soviel dazu. Und genausowenig wie sie sich anscheinend in mich hineinversetzen kann, genausowenig interessiert es mich was sie über den Papst und was weiß ich erzählt, das sind einfach zwei Welten, die einander nicht verstehen.. sie ist völlig anders groß geworden. Die Probleme der jetzigen Jugend kennt sie nicht, wie unser Abitur abläuft, darüber ist sie auch nicht informiert, sie kennt nicht mal meine Lk's da sie die dauernd vergisst..

    @ Juvia: Hm, also das Mittagessen mag ich auf jeden Fall. Und ja, ich schmier mir Brote für die Schule, sogar seit der Grundschule selber ^^. Das Problem ist eher das die wenigen Sachen die ich auf Brot gerne esse, oft nicht da sind. Dann greife ich in der Schule auf belegte Brötchen zurück die 90 Cent kosten, zwei davon sind dann 1,80 pro Tag und dann nervt mich einfach, das mindestens die Hälfte meines Taschengeld für genau dieses essen drauf geht und ich mir eigentlich nie was ansparen kann oder so. Ich hab ihr schon vorgeschlagen, das ganze monatliche Geld, was sie für mein essen ausgibt, mir zu geben sodass ich mich komplett selber um mein essen kümmere. Aber das möchte sie nicht, da sie denkt ich würde mir nur Fastfood holen etc. Außerdem ist das einfach schwierig umsetzbar.

    Ich hab einfach Probleme ohne Streit mit ihr zu reden und ich denke das man die Schuld dafür keinem von uns eindeutig in die Schuhe schieben kann. Klar, es erschwert sich dadurch das ich kaum da bin und wenn ich dann da bin, hat sich so viel angestaut dass man erst mal wieder einiges rauslässt. Außerdem weiß ich nicht was ich tun soll wenn ich mal "Dampf ablassen" muss. Das kriegt leider sehr oft meine Mutter ab... :kopfschue Ich weiß das das falsch und unfair usw von mir ist, aber ich weiß nicht wie ich in solchen Situationen besser handeln könnte. Ich bin schnell eingeschnappt, patzig, stur... handle dann ohne nachzudenken und ja.. ich weiß das das einer meiner vielen Fehler ist. Nur muss ich die Energie in dem Moment loswerden und nicht jeder hat nun mal einen Boxsack oder so zu hause, deswegen fliegt das dann eher verbal gegen meine Mutter... :frown:

    Ich streite auch gar nicht ab, das mein Verhalten anscheinend so ist alswäre sie meine Dienerin, ich hab es nie anders gelernt.. keine Grenzen, nix.. :frown:

    @brainforce:

    verzogen.. seufz, einige würden wahrscheinlich sagen: Einzelkind... was auch stimmt um das Clichée mal wieder zu bedienen..
    Hm, was ich im Haushalt mache: Geschirrspüler ein und ausräumen, helfen den Einkauf hoch zu tragen , ab und an für uns kochen. Ich weiß das das nicht viel ist, aber anscheinend mehr als der Durchschnitt von dem, was andere in meinem Alter zum Haushalt beitragen. Und ich will keinesfalls die Schuld von mir abweisen, aber ich hab einfach nie gelernt das ich helfen muss. Würde ich das rückblickend analysieren würd ich sagen: meine Ma hat mich bis ins hohe Alter sehr verwöhnt, alles gemacht und jetzt verlangt sie auf einmal alles von mir, was mich irgendwo auch überfordert. Und früher hat sie immer irgendwann mein Zimmer aufgeräumt, wenns ihr zu blöd war, was dazu führte das ich nur mit sehr viel Mühe aufräumen kann.. ich hab es leider noch nicht gelernt Dinge sofort nach dem benutzen wieder wegzustellen, alles häuft sich an und einmal die Woche räum ich dann eben großflächig auf..

    Hm, uneinsichtig ist sie schon manchmal. Ich finde es einfach nicht fair wenn ich extreme Schlafprobleme habe (was nur ein Beispiel von vielen sein sollte) zu argumentieren, das sie auch scheiß Bettwäsche hat und darin gut schläft usw.. Als wenn ich das dann automatisch auch können muss..

    Und irgendwie WILL ich ja auch unbedingt ausziehen. Ich weiß das ich wahrscheinlich jemand von den Menschen bin, der einmal erleben muss was es heisst komplett allein zu leben und vllt auch einmal darin untergehen, um es dann besser zu machen. Das Problem was sich hier stellt ist: Es ist schlichtweg kaum finanzierbar. Meine Eltern werden schon an den Studiengebühren, den Büchern etc genug zu knabbern haben, ein Auszug wär da nicht günstiger. Dann müsste sie auch ausziehen, da sie von meinem Kindergeld die Wohnung mitfinanziert. Problem: Ich muss wahrscheinlich in einer anderen Stadt studieren, da es das was ich studieren möchte, hier nicht gibt. Ich hoff einfach auf ne billige ein Zimmer Wohnung oder so.. oder ich muss eben in den Semesterferien arbeiten..

    Zu den Arbeitzeiten: Meine Ma arbeitet 9 Stunden am Tag, ich nicht weniger. Ich wünsche mir einfach, dass sie anerkennt das das Schülerdasein nicht einfacher ist als die Arbeitswelt.

    @ Cassis:
    Leider hab ich keinen Spaß mit meinen Mitschülern, aber das gehört hier nicht her. Ich bin froh wenn ich von denen keinen mehr wiedersehen muss, aber wahrscheinlich wird das hier auch wieder so ausgelegt, dass ich das Problemkind bin, mit dem eben keiner befreundet sein will... was nicht der Fall ist.
     
    #8
    User 53748, 23 März 2008
  9. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Weil ich den meisten anderen hier kaum etwas hinzufügen kann nur 2 Punkte:


    Dein Problem ist, dass das, was Du gern essen würdest, nicht da ist? Also beispielsweise ne bestimmte Sorte Wurst oder Käse? Und deshalb gibst Du lieber jeden Tag 1,80 EUR aus als einmal die Woche auf dem Heimweg von der Schule für 1,80 im Supermarkt das zu holen, was Du magst, wo eine Packung dann die ganze Woche reicht?
    Warum bietest Du Deiner Mutter nicht an, das Einkaufen zu übernehmen? Dann ist das da, was Du magst. Sie soll halt die Woche über aufschreiben, was gekauft werden muss, und Dir das Geld mitgeben. Hab ich in der Zeit vorm Abi auch gemacht, ab der Zeit wo meine Mutter und ich uns das Auto geteilt haben, habe ich auf dem Rückweg von der Schule eingekauft. Das spart für sie Zeit, Du hast das da, was DU haben willst, es wird nichts gekauft, was eigentlich keiner essen willst und Du lernst, was das eigentlich alles kostet :zwinker: Und wenn sie meint sie könnte Dir soetwas nicht zutrauen, dann schreib halt DU auf nen Einkaufszettel, was DU brauchst. Und zwar so, dass das dann auch bis zum nächsten Einkauf reicht.
    Das sollte doch wohl kein Problem sein :zwinker:

    Also mir gings als Schüler besser als jetzt aber gut, ich hab auch grad Arbeiten UND Studium gleichzeitig. Bin von 8 bis 19:30 aus dem Haus und darf DANN noch lernen :zwinker:

    Übrigens bin ich AUCH Einzelkind und hatte es absolut nie schlecht. Auch jetzt nicht. Bei den Problemchen die Du hast musst Du einfach mal logisch nachdenken, wie DU sie lösen kannst. Es ist nicht "Mama macht das und das" sondern "Mama macht das und das, was könnte ich tun, dass es so läuft wie es mir angenehmer wäre?"
    Ich koche (denn dann gibt es das, was ich mag), ich kaufe ein (denn dann haben wir immer DAS im Kühlschrank, worauf ICH Appetit habe), ich wasche die gesamte Wäsche (denn dann ist immer das sauber, was ich gerne anziehen würde)...
    Dir fällt bestimmt was ein und dann beruhigt sich eure Situation wieder etwas.
     
    #9
    Flowerlady, 23 März 2008
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    @*Biene*
    irgendwie find ich deinen letzten Beitrag etwas sonderbar. Einerseits erkennst du das du dich nicht immer richtig verhälst - auf der anderen Seite scheinst du nicht bereit zu sein daran etwas zu ändern sondern versinkst in Selbstmitleid und suchst die Schuld bei deiner Mutter das du nicht "selbstständig" genug bist.

    Daran würde ich an deiner Stelle als allererstes arbeiten - selbstständiger zu werden!
     
    #10
    brainforce, 23 März 2008
  11. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ja, ich müsste nur Zeit finden... Zeit ist irgendwie ja generell Mangelware in der Gesellschaft.. aber ich müsste erst einmal Zeit finden um kochen zu lernen, damit es nicht immer nur Nudeln oder Kartoffeln oder so gibt.. vllt mache ich nach dem Abi mal nen kochkurs.. nurjetzt reicht die Zeit einfach nicht. Und einkaufen, kann ich, hab ich auch schon einige male gemacht. Nur so ein Großeinkauf braucht ebenfalls Zeit. Und meiner Ma fehlt die ja auch, also kauft sie nur einmal die Woche ein und dann reichts eben nie für die ganze Woche. Ja, wenn ich an nem Supermarkt vorbeikomm kauf ich auch mal das was ich gern essen würde und dann zahlt sie es auch oft.

    Ist mir wirklich peinlich wie ich mich verhalte :schuechte ... irgendwie hab ich durch eure Beiträge und durch ihr liebes Verhalten heute echt gemerkt wie tolerant usw sie doch ist.. werd auf jeden Fall versuchen ihr öfter unter die Arme zu greifen :smile: Das hilft ja schonmal gegen die Sachen im Haushalt. Nur wie kann ich das Klima zwischen uns verbessern wenn ich in Gesprächen auch immer das Gefühl hab das wir uns gegenseitig nicht verstehen?
     
    #11
    User 53748, 23 März 2008
  12. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Zum Kochen Lernen braucht man doch keinen Kochkurs! Du fragst, wie Du das Verhältnis zu Deiner Mutter bessern könntest, wieder Gespräche mit ihr führen kannst etc... Geh doch zu ihr hin und sag ihr "DU, ich sehe auch, dass hier was falsch läuft und ich möchte es ändern, weiß aber noch nicht so ganz, WIE. Aber eine Idee hab ich schonmal, ich würde gern mehr beim Kochen etc helfen, kannst Du mir nicht mal ein paar Sachen zeigen?". Ansonsten hast Du Zeit, hier im Forum zu stöbern, dann hast Du ja wohl auch Zeit bei chefkoch.de oder anderen Seiten nach Rezepten zu schauen :zwinker: Da steht doch erklärt, was man wie zu machen hat :smile:
    Und sorry, ich kaufe für 3 Personen ein und das reicht oft problemlos für 1,5 Wochen. Und wir haben einen ganz normalen Kühlschrank und einen ganz normalen Gefrierschrank :zwinker: Bei Wurst und Milch muss man halt was von hinten / unten aus dem Kühlregal nehmen, das ist länger haltbar als das, was ganz vorne liegt. Das einzige, was nicht so lange hält, sind Obst und Gemüse. Aber grad an Gemüse gibts auch einiges eingefroren, das dan fast so gut schmeckt wie frisch.
    Und rechnerisch braucht ein Großeinkauf viel weniger Zeit als wenn man in der Woche 3 oder 4 mal los muss, weil einem noch irgendwas fehlt :zwinker:


    Wenn Du versuchst, SIE zu verstehen (oder erstmal, ihr bei ihren Themen überhaupt wieder zuzuhören :zwinker: ) dann wird sie sich irgendwann auch wieder für Deine Themen interessieren.
    Bisher hast Du nur geklagt, dass sie sich nicht für Dich und die Schule (welche LKs Du hast etc) interessiert und wie uninteressant IHRE Themen doch sind. Aber wenn Du nicht bereit bist, Dir ihre Themen anzuhören, wieso erwartest Du das dann von ihr? Versuche, Themen zu finden, die euch beide interessieren.
    Und ganz wichtig: Wenn Du merkst, dass Du grad schon genervt / gereizt bist (oder, dass sie es ist), lass Dich nicht auf irgendwelche längeren Unterhaltungen / Diskussionen ein sondern warte damit, bis sich die Stimmung wieder beruhigt hat.
     
    #12
    Flowerlady, 23 März 2008
  13. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Genau der Punkt ist schwer zu treffen... aber immer weglaufen und eben warten bis man wieder ruhiger ist hilft doch auch nicht oder? Sie mag es nämlich überhaupt nicht wenn ich in Diskussionen den Raum verlasse...
     
    #13
    User 53748, 23 März 2008
  14. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Du sollst auch nicht in Diskussionen den Raum verlassen, sondern beispielsweise sagen "Sorry, so wie das Gespräch jetzt läuft drehen wir uns im Kreis. Können wir es in einer Stunde nochmal versuchen?". Einfach den Raum zu verlassen ist absolut unhöflich und respektlos. Am Besten wäre es natürlich, wenn gar nicht erst eine Diskussion BEGINNT, wenn einer von beiden schon auf 180 ist. Wenn Du merkst, dass es von Deiner Seite aus nicht gutgehen würde, dann kannst Du auch das sagen: "Entschuldige, ich bin grad ein wenig gereizt, wäre es Dir recht wenn ich in 20 Minuten zurückkomme und wir dann mal in Ruhe reden?"

    Ich weiß, dass das nicht einfach ist... man muss sich schon selber zwingen, das durchzuziehen und nicht einfach loszuzicken. Aber wenn Du willst, dass sie sich Dir gegenüber okay verhält, dann musst Du das auch tun und am besten damit anfangen (denn was für einen Grund hätte sie, sich zu verändern, wenn Du das auch nicht tust?).
     
    #14
    Flowerlady, 23 März 2008
  15. Bavid Dowie
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    103
    18
    vergeben und glücklich
    Tipps, wie man sinnvoller Gespräche führen kann sind ja gut und schön, ich bin allerdings der Meinung, dass das gerade in familiären Beziehungen oft nicht viel bringt. Die pädagogische Art von wegen "Wir reden gerade aneinander vorbei, versuchen wir es in einer Stunde nochmal" oder derlei Techniken habe ich noch nicht einmal in der Praxis funktionieren sehen.
    Meiner Meinung nach ist das wichtigste Distanz. Wenn Du ausziehen möchtest, tu es.
    Irgendwann ist man einfach mal soweit eine eigene Persönlichkeit, dass man mit seinen Eltern nicht mehr zusammenleben kann bzw. sollte. Manchen passiert das schon mit 16, Anderen erst mit 30. Dann hilft eigentlich nichts besser als Abstand.
    Ich hatte mich zwar nie besonders schlimm mit meinen Eltern gezofft, aber ab einem gewissen Punkt war ich zunehmend gereizt und das Verhältnis zu meinen Eltern hat sich meiner Meinung nach seit ich nicht mehr daheim wohne, gebessert. Es reicht dann halt auch wenn man sich nur 1mal die Woche oder so sieht und nicht die ganze Zeit aufeinanderhockt.
    Mein Vorschlag also: Zieh aus und besuch Deine Mutter regelmäßig( wie oft ist ja Dir überlassen).
     
    #15
    Bavid Dowie, 23 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter ewige Streithähne
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
capricorn84
Kummerkasten Forum
8 September 2007
38 Antworten
Laborfee
Kummerkasten Forum
26 März 2007
11 Antworten