Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Mutter und mein Geld!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dreamerin, 2 Dezember 2004.

  1. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich arbeite, also verdiene ich auch was.

    113 € gehen dafür für Krankenversicherung drauf, ca. 150 € für tanken (fahre sehr viel. Schule 50 km weg, Freund 40 km weg, Bahnhof 17 km weg).

    Ich gehe ab und zu zum Frisör, kaufe ab und zu Klamotten, fahre 1 mal im Jahr in Urlaub, kaufe ab und zu Kosmetik und gehe öfter weg. Manchmal ist auch ein Buch oder eine CD drin. Eben ganz normal. Den Rest lasse ich auf dem Girokonto liegen und wenn ich meine es ist soweit, übertrage ich den aufs Sparbuch.
    Sinnlos gebe ich auch aus. Wenn ich z. B. über den Bahnhof laufe und mich lachen Pommes an, dann kaufe ich welche, auch wenn ich eh in 1 Stunde daheim wäre und mir welche machen könnte.

    Soweit, so gut. Ich bekomme mindestens 600 € im Monat auf die Seite. Mal mehr, mal weniger.

    Wo ist das Problem? – Meine Mutter!

    Sie macht mindestens einmal die Woche Terror, dass ich mein Geld so sinnlos ausgebe und sie weiß gar nicht, was ich mit dem Geld mache. Und ich will mir später auch mal was leisten können und bla bla bla. Wenn sie so viel ausgeben würde wie ich, dann wären wir arm und lauter so Kacke.

    Ich habe mich schon oft – so oft – mit ihr zusammen gesetzt und ihr klar gemacht, dass ich eigentlich nicht sinnlos Geld ausgebe. Und dass ich auch darauf schaue, dass ich was auf die Seite krieg, aber auch JETZT leben möchte. Was nützt es mir, ewig alles zu sparen und zu leben wie ein Bettler, wenn ich dann in 2 Jahren vom Auto überfahren werde.

    Erst vor 2 Wochen hatten wir eine große Aussprache, in der wir uns geeinigt haben, dass ich kein Geld sinnlos ausgebe und sie mich mal selbstständig entscheiden lassen soll. Aber gestern war wieder Terror. Eingeleitet mit den Worten „Ich weiß, ich darf ja nichts mehr sagen, aber… BLA BLA BLA!“. Wenn sie auf das Thema kommt, reagiere ich mittlerweile genervt. Und was meint sie "Du weißt genau, dass ich Recht habe, es ist nämlich ein wunder Punkt von dir!" :angryfire

    Ich bin 19, ich arbeite schon 3 Jahre lang! Eigentlich müsste sie wissen, dass ich nicht sinnlos Geld verschleuder und eher sogar sparsam bin! Aber nein… Sie fragt so ungefähr alle 2 Tage, ob ich schon wieder Geld aufs Sparbuch getan habe. Wenn ich „nein!“ sage heißt es, ich hätte keinen Bezug zum Geld und mir wäre alles eh egal.

    Was soll ich machen?? Ich hatte für 2005 schon mehreres vor. z. B. wollt ich zum Fotografen und Fotos von mir machen lassen. Das ist nicht billig. Und ich werde kontrolliert. Spätestens bei der Steuer, die sie ja immer unbedingt für mich machen MUSS, guckt sie meine ganzen Kontoauszüge durch!

    - Einen Dauerauftrag von 500 € monatlich aufs Sparbuch, damit ich endlich meine seelige Ruhe habe? Aber dann hab ich das Geld nicht, wie ich es möchte.
    - Aufschreiben, was ich jeden Monat ausgebe und ihr das vorlegen – sprich die totale Kontrolle?
    - Alles selbst machen, sie nicht mehr reingucken lassen und damit den Familienkrieg ausbrechen lassen?

    Mich nervt das WAHNSINNIG! Weil ich endlich selbstständig leben möchte und machen, was ich will!

    Der Tipp „Rede mit ihr, sag es ihr, bla!“ nützt nichts. Auch einen Brief hab ich schon geschrieben – sinnlos! Alles brotlos…
     
    #1
    Dreamerin, 2 Dezember 2004
  2. Mena
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    nicht angegeben
    du hast zwei ohren!
    in ein ohr gehts hinein, beim andern lass es wieder raus oder schalte auf durchzug!
    mit 19 ist man alt genug um mit dem eigenen geld zu wirtschaften.
    würde das gejammere von deiner mutter einfach ignorieren.....
    ein bisschen leben will frau schließlich auch und so wie du schreibst, bist du ohnehin sparsam und denkst mit!
     
    #2
    Mena, 2 Dezember 2004
  3. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    bestätige sie einfach mal eine weile in allen ihren "kritik"punkten: dass du irgendwann unter der brücke schlafen musst, dass du dein ganzes geld hemmungslos verprasst, dass dein umgang mit geld verantwortungslos ist, dass vermutlich ein genetischer defekt in der familie für deine unverhältnismässigkeit verantwortlich ist, zeige ihr deine neuen (teuren) errungenschaften, schlage ihr vor, dass du dir demnächst psychologische hilfe suchen wirst wegen deinem "problem", du kein geld haben wirst, um sie im hohen Alter unterstützen zu können, ....

    einfach das thema auf eine witzige art ins lächerliche ziehen und keine angriffsfläche für diskussionen bieten. ich meine damit nicht, dass du sie verarschen sollst. bleibe freundlich, lächle dabei und wenn sie dich fragt, warum du so reagierst, dann weise sie freundlich darauf hin, dass sie dir in den vergangenen jahren so oder so nicht zugehört hat und ihre eigene, unverrückbare meinung zu diesem thema habe - egal was du anstellst und egal wie du dich äusserst. vielleicht wacht sie dadurch auf.
     
    #3
    president, 2 Dezember 2004
  4. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Wohnst du denn noch mit deiner Mutter zusammen? Mit dem Geld, was du übrig hast, kannst du dir ja locker nen kleines Apartment leisten. Das kostet natürlich auch wieder Geld, aber macht auch auch deiner Mutter unmöglich, dich zu kontrollieren. Überlegs dir mal, vielleicht ist es das ja echt wert? :smile:

    Seit ich ausgezogen bin, verstehe ich mich 1000mal besser mit meiner
    Mutter, war das beste was ich machen konnte.
     
    #4
    Bambi, 2 Dezember 2004
  5. Dreamerin
    Gast
    0
    Ja ausziehen...
    Aber ich wollt darüber erst so ab 23 Jahre nachdenken.
    Und ich möcht auch nicht allein in der Wohnung sitzen. Schätze es sehr, dass jemand da ist, wenn ich heim komm. Auch wenn diejenigen mich oft genug nerven :rolleyes2
    Ist schon so, dass man es zu Hause am Gemütlichsten hat :frown:

    Ich will also daheim wohnen, aber meine Ruhe haben.
    Schätze fast das ist unmöglich.
    Meine Schwester wohnt nebenan. Könnt euch ja vorstellen, wie es da abgeht. Wobei die präsentiert sie mir immer als "Die hat einen ganz anderen Bezug zum Geld wie du!".
    Dafür mischt sie sich in alle anderen Sachen ein.

    *schnauf*
     
    #5
    Dreamerin, 2 Dezember 2004
  6. Eomer
    Eomer (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wie kann man jemanden, der ca. 600€ im Monat übrig hat, vorwerfen, das Geld zum Fenster rauszuwerfen? :rolleyes2

    Was wär ich glücklich, wenn ich 600€ im Monat über hätte, derzeit ist es dank Wohnung, Auto und so weiter eher so, dass ich grad so mit dem Geld auskomme... :zwinker:

    Was stellt sich Deine Mutter denn vor, was Du im Monat sparen sollst? Und vor allem, wofür? Du lebst ja schließlich jetzt... :grin:
     
    #6
    Eomer, 2 Dezember 2004
  7. Dreamerin
    Gast
    0
    Naja, weil ich halt zu Hause wohne, deshalb denkt sie, ich könnt ja mehr auf die Seite bringen.

    Ich WEISS nicht, worauf ich sparen soll. Eigentlich hab ich keine Angst, irgendwann mal unter der Brücke zu landen.

    Ein Polster für später ist gut. Aber das hab ich ja schon längst :rolleyes2

    Was soll ich machen?????? :angryfire
     
    #7
    Dreamerin, 2 Dezember 2004
  8. Eomer
    Eomer (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Da Du ja anscheinend genug Geld verdienst, würd ich es drauf ankommen lassen..

    Diskutieren bringt ja anscheinend nicht viel, also würd ich ihr einfach klipp+klar sagen, dass DU das Geld verdienst und dass deshalb DU auch entscheiden kannst, was Du damit machst...es geht sie überhaupt nix an, was auf Deinem Konto los ist (außer, Du hättest Schulden oder so, aber bei Dir ist ja das Gegenteil der Fall...)

    Wenn sie es partout nicht akzeptieren will, dann würd ich an Deiner Stelle lieber ausziehen, als mir vorschreiben zu lassen, wie ich mit meinem Geld umzugehen habe...sie hat einfach kein Recht dazu... :rolleyes2
     
    #8
    Eomer, 2 Dezember 2004
  9. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Hallo geht es deiner Mutter noch gut ??
    600 Euro im Monat zu sparen ist doch eine reife Leistung.
    Das soll deine Mutter erstmal schaffen.
    Meiner Meinung nach solltest du auch zu Hause ausziehen und auf eigenen Füßen stehen.
    Das ist nicht als Kritik gemeint, ich weiß das es zu Hause sehr bequem sein kann.
    Aber diese Bequemichkeit ist nichts im Vergleich zu der Freiheit einer eigenen Wohnung und aus der Kontrolle der eltern zu entkommen :smile:
     
    #9
    Stonic, 2 Dezember 2004
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hmm, so ganz versteh ich das nicht! Ich arbeite neben dem Studium auch ein bißchen, hab also auch etwas Geld, und seit ich 18 bin haben meine Eltern weder Kontoauszüge noch irgendwelche Ausgaben kontrolliert! Ich denke, sie hätten Zugriff auf mein Sparbuch (Paßwortmäßig und so...), aber da vertraue ich ihnen, daß sie das nicht ausnutzen, bin mir da absolut sicher. Und das Girokonto ist schon mal GANZ allein meine Sache!

    Wenn du 600 € im Monat auf die Seite legst, dann ist das doch absolut ok! :smile: Du bist über 18, hast also auch mehr "Bedürfnisse" als eine 15-/16-Jährige. Und Erwachsensein bedeutet doch gerade, daß man SELBST entscheiden kann, wofür man wieviel ausgibt. Friseur, Kosmetika, Klamotten und ab und zu Pommes finde ich absolut nicht verwerflich! Ich würde eher sagen, das ist ziemlich normal... natürlich kann man "ALLES" sparen, sich nichts leisten, nur wenn's gar nicht anders geht. Aber ein bißchen will man doch auch leben. Und mit 18 Jahren ist man auch alt genug, das selbst zu entscheiden.

    Ich denke, die Einmischung wäre vielleicht gerechtfertigt, wenn du wirklich dein Geld "rausschleudern" würdest und nicht damit umgehen könntest. Aber den Eindruck machst du eigentlich ganz und gar nicht, im Gegenteil, das klingt alles sehr vernünftig. Versuch deiner Mutter klarzumachen, daß das DEIN Geld ist, daß sie sich keine Sorgen machen braucht, weil du ja sehr wohl etwas zurücklegst, also bestimmt nicht alles ausgibst, und daß es auch DEINE Kontoauszüge sind, daß du über 18 bist und erstens über dein Geld verfügen kannst, wie du willst, und zweitens Wert darauf legen würdest, wenn sie in puncto Geld auch deine Privatsphäre respektieren würde. Anderer Leute Kontoauszüge sollten - wenn es sich um 2 Erwachsene handelt - gegenseitig tabu sein. Außer man erlaubt dem anderen die Einsicht ausdrücklich!

    Sternschnuppe
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 2 Dezember 2004
  11. Dreamerin
    Gast
    0
    Außerdem nerv ich wohl meinen Freund auch bald damit. Weil ich ihm das halt erzähle :frown:

    Er meinte mal, meine Mutter hätte mit ihm nichts zu lachen :link:
     
    #11
    Dreamerin, 2 Dezember 2004
  12. Tomcat25
    Gast
    0
    Hallo,
    ich hatte mit meiner Zukünftigen Schwiegermutter ein ähnliches Problem. Sie hat auch die Finanzen von meiner Freundin bis auf den Cent kontrolliert. Damit war aber Schluß als sie versuchte auch noch mich zu kontrollieren. In der Familie war es Tradition alles bei der Bank x und der Versicherung y zu haben und damit war meine Schwigermutter auch immer über unsere Aktivitäten informiert, Bankgeheimniss hin oder her.
    Der Gipfel war erreicht als sie und sagte, dass sie es nicht gut findet das wir eine Versicherung (die sowieso doppelt war) einfach ohne ihr Wissen gekündigt haben. In dem Monent war bei mir die Geduld zu Ende. Bank und Versicherung wurden gewechselt was am Anfang ein ziemliches Geschrei war aber jetzt haben wir unsere Ruhe und so ca. 400€ mehr im Jahr.
    Komischerweise war das mit meinen Eltern niemals ein Problem oder ist das ein Phänomen bei Mädels?
    Ich kann dir nur Raten deine Finanzen selbst zu regeln und das Bankgeheimniss auf deine Mutter zu erweitern. Der erste Schock ist bestimmt heftig, aber die Zukunft dafür umso ruhiger. :zwinker:
     
    #12
    Tomcat25, 2 Dezember 2004
  13. Dreamerin
    Gast
    0
    Ihr kennt meine Mutter nicht...
    Die meint halt, ich kann es ohne sie nicht.
    Sie meint, wenn sie mich nicht erinnert, tue ich es nicht!
    Auch das hab ich schon versucht zu klären - Schneeflocke im Fön.
    Ich mag nicht mehr!

    Ihr kennt meine Mutter nicht.
    Es GEHT nicht, sie beherrscht ihre Druckmittel gut. Jedenfalls bei mir :rolleyes2
    Wir haben auch Bank x und Versicherung y.
    Bei der Bank schnüffelt sie ja nicht, es reicht, wenn sie meine ganzen Kontoauszüge kriegt.

    Krieg ich ne Abrechnung von der Krankenversicherung, reißt sie die auf! Das hab ich ihr mittlerweile verboten. Aber dann reiß ich sie halt auf und danach kriegt sie die!

    Es ist schön, wenn sie mir hilft. Ehrlich gesagt gibts Dinge, wo ich mich nicht auskenn bzw. noch nie damit befasst hab. Aber da komm ich dann doch gern und frag sie um Rat! Aber ich will ihn nicht aufgedrängt bekommen :mad:
     
    #13
    Dreamerin, 2 Dezember 2004
  14. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich geb dir natürlich erstmal total recht: eigentlich sollte deine Mutter selbst so vernünftig sein und sich zurückziehen: du bist 19 Jahre alt und verdienst dein eigenes Geld. Selbst wenn du grobe "Fehler" mit dem Geld machst (was ja anscheinend überhaupt nicht stimmt), hast du das Recht mit deinen eigenen Fehlern deine eigene Bauchlandung zu machen.
    ABER: du wohnst bei deiner Mutter und lässt dir von deiner Mutter bei deiner Buchführung helfen. Das ist bequem, das sehe ich ein, und ich würde auch nicht zu einem krampfigen Auszug raten, wenn bis auf diese kleineren Abnabelungsprobs alles i. O. ist. Du solltest allerdings immer die Rechnung im Auge behalten, dass du für alles, was du bekommst auch etwas geben musst. Fange also an, die Verantwortung für deine Finanzen alleine zu tragen. Dass du davon keine Ahnung hast, ist ein mieses Argument. Du bist erwachsen, also informiere dich. Danach hat deine Mutter mit deinen Kontobewegungen nichts mehr zu kriegen. da wird sie erstmal vielleicht bisschen beleidigt sein, aber mittelfristig hast du deine Ruhe.
     
    #14
    Cake, 2 Dezember 2004
  15. Dreamerin
    Gast
    0
    Die Steuer lässt sie sich bestimmt nicht nehmen, sie hat damit beruflich zutun.
    Und DAFÜR will sie immer meine Kontoauszüge haben, um zu verfolgen, wieviel ich für was ausgab (berufl. Fahrten usw.).

    Naja... mal gucken.
    Ich sollt echt mal mehr in die Hand nehmen. Hab aber zur Zeit so wenig Zeit weil ich so viel lernen muss an meinen wenigen freien Tagen.

    Es war auch nicht immer so schlimm. Erst seit ich meinen Freund habe. Der wohnt nun mal 40 km weg und es ist hin und wieder ne Fahrerei. Aber was soll ich machen? Ihn nicht sehen?

    :grrr:
     
    #15
    Dreamerin, 2 Dezember 2004
  16. Pure_Poison
    0
    Huhuu Du,

    ich habs jetz nich rausgelesen vielleicht auch überlesen, aber musst du daheim was abgeben? Also fürs essen etc?

    strange_girl
     
    #16
    Pure_Poison, 2 Dezember 2004
  17. Dreamerin
    Gast
    0
    Nein ich muss nix abgeben!
     
    #17
    Dreamerin, 2 Dezember 2004
  18. spacko
    spacko (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    erstmal: 600€ pro Moinat sind doch ein ganzer Haufen!

    zweitmal: due gehst ganz normal zur Schule? Was hast du einen Job dass du ca. 1000€ Netto im Monat verdienst? )(ich will nämlich auch so einen Job, weil ich bekomm als Annerkennungsdepp Sozialpädagoge grad mal 950 raus in Vollzeit!!!)
     
    #18
    spacko, 2 Dezember 2004
  19. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hm, bei mir hat noch nie irgendjemand meine Finanzen kontrolliert, nicht einmal, als ich noch Taschengeld gekriegt habe, geschweige denn, seit ich mir selber was dazuverdient habe oder gar berufstätig bin...

    Seltsam... Vielleicht will sie, dass du was daheim abgibst? Allerdings könnte sie das ja dann sagen, wär ja kein Problem und völlig normal...

    Allerdings sehe ich das ähnlich... Wenn du das in Zukunft so halten würdest, hätte sie ja auch kaum mehr Möglichkeit, dich zu kontrollieren...

    Vielleicht ist sie irgendwie auch neidisch, solls ja in den besten Familien geben, weil sie entweder diese Möglichkeiten nicht hatte, als sie in deinem Alter war, oder weil sie sie noch immer nicht hat und ne Denkweise à la "Sie könnte ja auch mal was für uns tun, als ihr Geld für sich selber zu verprassen" angenommen hat... :confused:
     
    #19
    Dawn13, 2 Dezember 2004
  20. Dreamerin
    Gast
    0
    Das ist beides (glaub ich) nicht der Fall!

    Und Spacko!
    Ich geh nicht normal zur Schule.
    Ich habe nach meiner Realschule eine Ausbildung gemacht.
    Jetzt mach ich grad per Telekolleg mein Fachabi nach.
     
    #20
    Dreamerin, 2 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter Geld
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
homeboy73
Kummerkasten Forum
7 Januar 2014
28 Antworten
Spiramaus
Kummerkasten Forum
6 Dezember 2012
6 Antworten
Test