Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Mutter...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von h2o, 16 Juni 2007.

  1. h2o
    h2o (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    101
    0
    Single
    ich bin so auf 180! ich muss mir hier einfach mal was von der seele schreiben.

    gerade eben hatte ich einen streit mit meiner mutter. es ging darum, dass ich sie fragte, ob es ok wäre, wenn heute abend ein kumpel von mir vorbeikommt.
    sie fing an mich anzuschnauzen, dass es doch nicht sein kann, wir sind doch keine spaßgesellschaft, was mir denn einfällt, dass ich ständig was mit freunden machen will, usw.

    ich meinte zu ihr, dass ich die ganze woche über in der kaserne bin, dass ich dann am wochenende ja wohl mal was mit freunden machen kann und überhaupt, das letzte mal, dass ich besuch da hatte ist gut 2 monate her.

    daraufhin sie: wenn dir meine bedingungen nicht passen, dann zieh doch aus, am besten noch heute!

    die bedingungen? sie bekommt den vollen unterhalt von meinem vater und zusätzlich zahle ich noch 100€ miete, da werde ich ja wohl mal alle paar monate nen freund zu mir einladen können, oder?
    und das ist ja kein einzelfall. sie sagt IMMER nein. und JEDES MAL gibt es diesen stress danach. hätte sie ne begründung dafür, wäre es ja ok. aber es kommt immer nur dieser spaßgesellschaftsquatsch.

    der hintergrund, warum es mich so wütend macht: letztes jahr habe ich mein abi gemacht. ich wollte eigentlich direkt danach ausziehen, weil es zwischen meiner mutter und mir viel zu viele reibereien gab. zum beispiel, dass sie ständig reinkam, und ihre mails checken wollte, als sie wusste, ich lerne fürs abi und dann immer gleich ausgetickt ist, wenn ich ihr sagte, sie solle das später machen, bin noch mit lernen beschäftigt. mein vater ist kurz nach meiner geburt abgehauen, und letztes jahr hatte meine mutter auch keinen freund. also jammerte sie, als ich ihr sagte, ich will jetzt wegen den ewigen streitereien ausziehen: sie braucht mich doch, sie wüsste nicht was sie alleine tun soll, und überhaupt, ohne mich könnte sie unsere jetzige wohnung gar nicht halten und müsste auch ausziehen.

    UND JETZT SAGT SIE, ICH SOLLE DOCH AUSZIEHEN??? :kopfschue

    naja, davon habe ich mich erweichen lassen. nun kam die bundeswehr. man sollte meinen, es wird besser, wenn man sich nur am wochenende sieht. aber nein, es ging weiter.
    ein gutes beispiel eines wochenendes, wie es oft verläuft: freitag, ich komme gegen 14 uhr nach hause, zieh mich um, ess was, wasche ab, schmeiss meine wäsche in die waschmaschine, gehe einkaufen fürs wochenende, dann noch bisschen sachen wie fegen, staubwischen, fensterputzen, was auch immer gerade anfällt.
    danach setze ich mich dann an den pc, um per icq was mit meinen freunden für den abend auszumachen. da fängts an: sie kommt rein und schnauzt mich an, dass ich doch nicht immer nur am pc sitzen kann, was ich doch für ein schlechter sohn wäre, ich könnte ihr ruhig mal im haushalt helfen (MOOOOMENT, was hab ich denn die letzten stunden gemacht? aber ich habe aufgehört dagegen an zu reden, da komm ich eh nicht weiter. ich sitze einfach nur da und warte, dass sie aufhört.) und nicht immer nur an mich denken und mich immer nur rumtreiben.
    also ich weiss nicht, wenn hier jemand beim bund war, bzw. ist, der weiss, dass man freitag nachmittag wirklich andere sachen im kopf hat, als noch den haushalt zu schmeissen, aber ich mache es trotzdem und muss mir dann noch anhören, ich würde ihr nicht helfen wollen.
    abends würde ich dann irgendwas mit freunden machen.
    samstag vormittag stehe ich auf, mache was im garten oder wasche das auto, oder solche sachen, und mich danach mit meiner freundin (das ist ja nun aber nicht mehr...) treffen. das problem daran ist: es wird wieder rumgekeift, ich solle mich nicht immer rumtreiben, ich solle ihr auch mal was helfen. teilweise war ich dann mit meiner freundin den ganzen nachmittag bei mir zu hause und haben gewartet, ob irgendwas anliegt, dann wollten wir das zusammen machen. aber es ist ja nichts mehr, denn das habe ich ja alles gerade am nachmittag davor erledigt.
    den sonntag vormittag schlafe ich dann ganz gerne so richtig schön aus und stehe dann den ganzen tag zur verfügung, falls meine mutter bei irgendwas hilfe braucht. aber ist ja nichts mehr. trotzdem gab es dann streit, von wegen meine freundin würde mich davon abhalten, mein leben über die reihe zu kriegen, aus mir wird nie was, usw. es sind wirklich jedesmal die selben themen. ich sage nichts mehr dazu. ich sitze oder stehe ihr still gegenüber und hör es mir an. ich habe aufgegeben sie vom gegenteil zu überzeugen.
    aus dem grund fahre ich dann eigentlich auch jeden sonntag schon irgendwann nachmittags zurück in die kaserne, obwohl ich erst abends gegen 21 uhr fahren müsste, einfach um meine ruhe zu haben.

    am 1.8. fange ich eine ausbildung an. da will ich mich im job einleben und dann ende des jahres oder anfang nächsten jahres ausziehen. ich weiss nicht, wie ichs bis dahin aushalten soll... erst macht es mich wütend und dann bin ich total fertig.
     
    #1
    h2o, 16 Juni 2007
  2. Calla
    Calla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    Single
    Erstmal::knuddel:

    Ich kenn die Situation, wenn auch nicht so extrem. Wenn ich mal gefragt hab, ob ich jemanden mitbringen kann, kam höchstens ein: "Was fragst du denn noch?".

    Was bei mir die Situation nachhaltig verbessert hat, war eins: AUSZIEHEN!

    Gibt es für dich eine Möglichkeit, dies schon früher zu tun?

    Öh, Spaßgesellschaft, wenn man was mit Freunden machen will. Junge, nimm die Beine in die Hand und lauf...Ich höre hier eine große Unzufriedenheit deiner Mutter raus. Kann es sein, dass diese nicht so ganz mit ihrem Leben zufrieden ist?! Hat sie keine Freunde? Stützt sie ihr Leben komplett auf dich und deine Anwesenheit?

    Deine Mutter ist eine erwachsene Frau und muss damit
    klarkommen, dass das Küken nicht auf ewig bei ihr bleiben wird.
     
    #2
    Calla, 16 Juni 2007
  3. h2o
    h2o (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    347
    101
    0
    Single
    ja ich will ausziehen so früh es geht... aber erstmal in hamburg ne billige wohnung finden... :ratlos:

    meine mutter ist ganz und gar nicht mit ihrem leben zufrieden. betriebsbedingte kündigung vor über 2 jahren, seitdem findet sie einfach keinen job mehr. als rechtsanwaltsgehilfin arbeitslos mit über 40, da hat man verloren...

    doch, sie hatte freunde. ne ganze menge, mit denen ist sie regelmäßig weggegangen. doch irgendwann war sie der meinung, das geht so nicht weiter, man kann doch nicht immer nur spaß haben.
    jetzt hat sie noch eine gute freundin, aber die verliert sie auch grad. meine mutter meldet sich nie bei ihr. aber ihre freundin ruft so 2 mal in der woche an. früher haben sie sich dann auch mal verabredet, aber jetzt... meine mutter geht nicht ran, wenn sie die nummer sieht, weil sie meint, ihre freundin würde ihr eh nur erzählen wollen wie schlecht es ihr geht und darauf hat sie keine lust.

    ...und von kerlen hat sie nach eigener aussage dummerweise auch genug...

    ich sehs schon kommen, wenn ich ausgezogen bin, wird sie es schaffen, mir ewig ein schlechtes gewissen einzureden, dass sie mich ja groß gezogen hat und ich nicht für sie da bin wenn sie einsam ist...

    davor habe ich echt angst.
     
    #3
    h2o, 16 Juni 2007
  4. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Lass dir von deiner Mutter bloß kein schlechtes Gewissen einreden. Es ist dein Leben. Deine Mutter ist erwachsen und muss ihr Leben selbst auf die Reihe bekommen und nicht noch ihrem Sohn das Leben schwermachen.
     
    #4
    sternschnuppe83, 16 Juni 2007
  5. Bahtek
    Bahtek (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wieso ziehst du nicht sofort aus?
    Sollte es nur an den Finanzen liegen zahlt die Bundeswehr doch die Miete auf Antrag für dich und ab 1.8 kannst du ja dann BaB (Berufsausbildungs Beihilfe) beantragen.

    Jedenfalls würde ich mir das nicht gefallen lassen.
    Da ich es schon dreist finde das deine Mutter dich so abzockt (sorry das ich das so sagen muss).
     
    #5
    Bahtek, 16 Juni 2007
  6. Calla
    Calla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    Single
    Das kenn ich. Aber wie gesagt, ausziehen, dann ist sie gezwungen, sich wen Neues zu suchen.

    Klappt bei meiner Ma auch, obwohl ich schon manchmal am Verzweifeln war, und geredet hab wie eine Blöde, dass sie sich mal einem Verein anschliessen soll.

    Koch hoch, es kommen bessere Zeiten!
     
    #6
    Calla, 16 Juni 2007
  7. h2o
    h2o (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    347
    101
    0
    Single

    nein, eben nicht. die bundeswehr zahlt die miete nur, wenn man diese wohnung schon ein halbes jahr vor diensteintritt hatte. bin schließlich nur grundwehrdienstleistender.
    und für BaB verdiene ich denke ich mal zu viel mit 790€ brutto.

    ich glaube manchmal ich bin ein zu lieber mensch, denn ich sehe ja, es haben mehrere diese probleme gehabt, aber das ohne schlechtes gewissen gelöst.
     
    #7
    h2o, 17 Juni 2007
  8. Kappa007
    Gast
    0
    Schade, dass du dich mit deiner Mutter nicht gut verstehst :-(

    Problem fängt meiner Meinung schon hier an:
    Wär ich nie auf den Gedanken kommen zu fragen ob wer vorbeikommen darf. Und mit 20 erst recht nicht. Und wenn du sogar Miete zahlst...also bitte geht sie doch 'n feuchten Dreck an wer zu Besuch kommt. Dumme Sache aber ich würd sagen deine Mutter respektiert dich nicht als Erwachsenen.

    Wenn sie meint sie kann die Wohnung nicht mehr bezahln wenn du ausziehst is vielleicht garnicht so verkehrt. Ein Umzug bringt neuen Wind rein...


    Ach ja und wg Miete....sie kriegt ja auch noch 150 Steine Kindergeld für dich. Macht dann 250€ + Unterhalt. Stolzer Preis für ne Wochenend-Unterkunft wo man noch selber Kochen muss. Ein Hotel wäre billiger...
     
    #8
    Kappa007, 17 Juni 2007
  9. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    bitte, zieh aus. sowas hast du nicht verdient, deine mutter auch nicht, hier prallt deine selbstverwirklichung auf das leben deiner mutter, dafür kann sie nichts und du auch nicht. ausziehen ist das einzige was da wirklich helfen kann.

    geh in ein studentenheim oder sonstwohin, aber zieh aus. ich bin mit 18 ausgezogen und es war das gescheiteste.
     
    #9
    squarepusher, 17 Juni 2007
  10. Engelchen2301
    Verbringt hier viel Zeit
    420
    101
    0
    Verlobt
    Gibts keine Möglichkeit, dass du z.B. in ne WG ziehst (falls das billiger kommt).

    Also ich würd das nich aushalten, wenn ich mich ständig so rund machen lassen müsst!

    Ich denk, deine Mutter hat einerseits Angst, dass du tatsächlich ausziehst, was sie innerlich natürlich auch fertig macht, und lässt das wiederum an dir aus, was dich wiederum dazu anspornt, das Weite zu suchen! Weißt was ich mein?

    Habt ihr darüber mal ein ernsthaftes Gespräch geführt? Oder ist das nicht möglich (aus irgendwelchen Gründen)

    Grüßle und viel Glück, dass sich was bessert!
     
    #10
    Engelchen2301, 17 Juni 2007
  11. h2o
    h2o (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    347
    101
    0
    Single
    ja, vor ein paar monaten gab es ein gespräch. nach ein paar wochen war aber alles wieder beim alten.

    ja ich habe ne aussicht in ne wg von nem kumpel reinzukommen, aber auch erst im dezember...
     
    #11
    h2o, 17 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
Buster90
Kummerkasten Forum
30 August 2016
11 Antworten