Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Mutter

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ~VaDa~, 9 Februar 2005.

  1. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hi ihr!

    Ich habe momentan wieder totale Probleme mit meiner Mutter.
    Ständig fuscht sie mit in meinen Sachen rum,ok,sie weiss viel von meinem Leben,bekommt viel mit,aber irgendwie weiss sie die gesunde Grenze nicht mehr.
    Sie will einfach alles wissen,fragt ständig,kommt ständig in mein Zimmer,ich kann einfach keine Minute mehr alleine sein,es geht nicht.

    Vorallem habe ich seit nun fast 3 Monaten einen neuen Freund und sie bekam die anfangs Schwierigkeiten (die auch jetzt noch da sind) mit und nun hackt sie ständig darauf rum und versucht ihm da was anzudichten und egal was ich dann sage,dann heisst es direkt:"Du nimmst ihn in Schutz und bist eh zu gut"
    Und wenn einem einer sowas ständig wieder unterreibt macht man sich damit auch selber kaputt.

    Zusätzlich gibt es immer wieder Stress wegen der Schule.
    "Wie eine 2?!Wiso hast du nicht nachgehackt ob du eine 1 bekommst?!" :rolleyes2

    Und ist es nicht die Schule oder mein Freund dann ist es grundlegend etwas anderes.
    Sie reagier auf Dinge überhaupt nicht mehr normal.

    Gestern eskalierte das Ganze dann völlig.
    Wir sind zusammen in die Stadt gegangen und schon als wir losgingen machte sie Stress wegen meiner Ec Karte und sagte 50 mal dasselbe :angryfire
    Dann waren wir was anprobieren,was dann aber doch nicht passte,da meinte ich,dass ich sowas aber in der Art gerne haben würde,dann sie direkt:
    "Das doch wohl aber nicht,da sahst du ja drinne aus,ne bestimmt nicht,sowas kauf ich doch nicht" Und in was für einem Ton...
    Kaum zuhause fragte ich sie dann ob sie mir die neuen Sachen ebend waschen könne,sie fing dann einfach an ohne das ich es mitbekam,ein Teil wurde vergessen und dann ging es los.
    Sie schrie rum,warum ich die scheiss Klamotten immer anbringe und warum ich das nicht mal gleich bringen könnte...und was weiss ich nicht alles.
    Sie rannte mir dann in mein Zimmer hinterher,schrie und rastete total aus,wühlte in meinen Sachen und und und...

    Kurzfassung: Es wurde dann lauter und lauter,ein Wort ergab dann immer wieder das andere,bis sie dann ihre Faust erhob und mir zweimal eine Klatschte..hätt ich die Hand nicht vor das Gesicht gehalten hätte ich die Faust voll ins Gesicht bekommen.

    Seitdem reden wir nicht mehr miteinander,ich will es auch gar nicht.
    Man kann das Verhalten von ihr gar nicht beschreiben,es ist einfach nur schlimm.
    Am liebsten würd ich ausziehen,ich verdiene aber leider kein Geld.

    Richtig helfen kann mir wohl keiner,aber geht es jemanden ähnlich?
    Wie verhält man sich in solchen Situationen?
    Danke fürs lesen!
     
    #1
    ~VaDa~, 9 Februar 2005
  2. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Deine Mutter führt sich auf, als ob sie deine beste Freundin ist.
    Das ist sie aber nicht, sie ist deine Mutter !
    Du solltest also auf jeden Fall klare Grenzen definieren, wo sie mitreden
    darf und wo nicht ! Meine Mutter ist vom gleichen Schlag und wollte auch
    überall ein Mitspracherecht haben. Das Ergebnis von ihrer penetranten
    Art war, dass ich konsequent sobald ich zu hause war immer meine
    Zimmertür geschlossen hatte und ihr klar sagte, dass etwas sie nichts
    angeht, wenn sie irgendwo nachbohrte. Wenn ich nach Hause kam, und
    auf einmal Klamotten vorfand, die sie mir gekauft hat und somit über meinen
    Kleidungsstil bestimmt hat, hab' ich den ganzen Krempel einfach wieder
    zur Boutique zurückgebracht und das Geld zurückgefordert.
    Seitdem ist sie sehr zaghaft, wenn sie etwas über MEIN Privatleben wissen
    möchte und fragt, ob sie diese oder jene persönliche Frage stellen darf *g*
    Gut erzogen, nicht wahr ;D
    Jedenfalls würde meine Mutter sich niemals das herausnehmen, was deine
    Mutter sich herausnimmt...
     
    #2
    wildchild, 9 Februar 2005
  3. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Riecht irgendwie schon sehr nach Konkurrenz oder Unzufriedenheit der Mutter mit sich selbst... was sagt denn Dein Vater dazu ? Oder gibt´s denn nicht ?

    Es tut mir sehr leid, daß Du so viel Probleme damit hast. Ich selbst hab auch eine ziemlich distanzlose Mutter, - wir kamen miteinander besser als, als ich von zuhause auszog und dann irgendwann mal heiratete - und seitdem ich wieder Single bin, sind die Probleme stärker geworden, aber ich wohne auch mit gutem Grund rd. 70 km weiter weg. Manchmal denk ich mir, das ist noch viel zu nah dran. :cry:
    Die Grenzen zwischen Dir und Deiner Mutter sind nicht deutlich..... es scheint Dir schwer zu fallen, ihr etwas recht machen zu können. Ich hab nicht den Eindruck, daß Du sie absichtlich vor den Kopf stoßen wolltest, - ihr Ausraster ist überhaupt nicht ok. Weia.
     
    #3
    Grinsekater1968, 9 Februar 2005
  4. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @wildchild:

    Als ich gestern versucht hab mich einzuschließen ist sie noch mehr ausgerastet,bis sie mir im Endfekt bei der nächsten Gelegenheit den Schlüssel meiner Zimmertür weggenommen hat.
    Aber ich finde das auch irgendwie total beklemmend mich da in meinem Zimmer einzuschließen-es muss doch auch so irgendwie gehen-es ist einfach mein Zimmer-fertig aus und ich möchte nicht jedesmal die Türe auf und zu schließen müssen,wenn ich was aus dem Kühlschrank haben will.

    @Grinsekater:

    Ja den Vater gibts dazu,aber er ist eher der Typ,der es in sich reinfrißt,vielleicht kurz mal laut wird,aber sonst eher der handelnde Typ ist,der sich zurück zieht.
    Er hat gestern gar nichts dazu gesagt,wahrscheinlich weil er langsam auch die Schnauze davon voll hat.

    Ich kann ihr auch einfach nichts recht machen,egal was ist,wirklich,irgendwas findet sie immer.
    Aber du kennst das ja,wenn du selber so eine Mutter hast...
     
    #4
    ~VaDa~, 9 Februar 2005
  5. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #5
    Reeva, 9 Februar 2005
  6. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @ Reeva:

    :knuddel:

    Schade das man immer jedem klar machen muss,wo Grenzen sind.
    Ich habe das aber schon oft mit ihr berredet,weil es schon mehremals zu solchen Situationen kam,aber dieses mal war echt heftig,vorallem weil sie mir zwei mal eine gegeben hat :cry:
    Ich war richtig schockiert davon,vorallem drohte sie mir dann direkt,dass wenn ich das jemanden erzählen würde sie mir das niemals verzeihen würde,etc.

    Bei diesem Gespräch käme eh nicht viel raus,sie hat schon gestern wieder alles auf mich abgeschoben und ich weiss auch,dass sie es wieder tun wird,egal wie sachlich ich das versuche,sie hat es schon immer getan.


    Mein Freund hab ich gestern danach dann übirgens direkt angerufen,brauchte jemanden zum reden,er hat dann auch angeboten vorbei zu kommen,aber das wäre zu auffällig gewesen.
    Er meinte wenn das gar nichts wird kann ich auch eine Zeit lang bei ihm unterkommen,das war schön zu hören.
     
    #6
    ~VaDa~, 9 Februar 2005
  7. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #7
    Reeva, 9 Februar 2005
  8. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    624
    vergeben und glücklich
    wir könnten ne interessengemeinschaft gegen merkwürdige mütter gründen,bei mir kommt das was du erzählst auch alle nase lang vor!sie kommt nach hause,als erstes meckert sie dassich die badezimemrtür ständig auflasse(es ist die katze die die immer aufmacht,aber nunja)!!dann habich grad gegessen und stehe auf schon meckert sie dassich wieder nich abgespült hab,obwohl sie garnich weiß obich das vieleicht grad machen wollte!.....einmal(letzes mal) hat sie mich aus dem haus geworfen,weil ich sie gebeten hab nen azttermin für mich abzusagen °°....nja!!jedenfalls biste nich allein :frown:
     
    #8
    Sonata Arctica, 9 Februar 2005
  9. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo VaDa,

    erstmal tut es mir natürlich leid, was Du gerade erlebst. Wenn ich mich mal die Zeit zurückdenke, wo ich noch zuhause gewohnt habe (...und das ist mittlerweile fast acht Jahre her), dann kenne ich soetwas auch noch.
    Mein Verhältnis ist erst richtig gut geworden, als ich nicht mehr zu hause gewohnt habe.

    Ich frage Dich jetzt ganz ehrlich, überleg' es einfach für Dich alleine, meinst Du nicht, Dir eine gewisse Schuld daran zuschreiben zu müssen? Ich kann nur subjektiv beurteilen, wie ich mich damals verhalten habe, und da war ich sicher nie schuldlos. Die Reaktion ist natürlich trotzdem falsch, kann aber heute auch nachvollziehen, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, wo man sich nicht mehr zu helfen weiß. Und aus den Aussagen Deiner Mutter schließe ich auch, dass es ihr leid tut.

    Und diese Problematik mit Deinem Freund, ich sag's Dir echt ungern, aber meine Ma hat leider Gottes mit ihren Vermutungen und Ratschlägen immer recht behalten, und das gerade erst nach sieben Jahren!

    Behalte die Ruhe und versuch' mit ihr zu sprechen, vielleicht noch nicht heute. Ich habe mir irgendwann einen schönen abend mit meiner Ma gemacht und einfach in toller Atmosphäre mal die Dinge besprochen, mit denen ich so unzufrieden war. Sie sagte mir ihre und irgendwie haben wir gemeinsame "Umgangsformen" entwickelt und hatten danach selten Schwierigkeiten. Versuch's doch mal.

    Wünsche Dir viel Erfolg!

    Gruß,
    Trav
     
    #9
    Traveller79, 9 Februar 2005
  10. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @Reeva:

    Vielleicht liegt es wirklich daran,weil es auch wieder Zeiten gibt,in denen es besser ist und vielleicht lasse ich da einfach wieder zu viel zu.
    Aber man freut sich dann einfach,dass es so gut läuft und möchte dann gerne mal wieder was erzählen,etc.

    @beatsteak:

    Das tut mir leid,aber genauso wie du es schreibst kenne ich es auch,egal was es ist,als erstes bin es immer ich.

    @traveller:

    Ganz unschuldig bin ich wohl auch nicht :schuechte
    Aber es ist einfach nervig wenn jemand Tag ein Tag aus immer wieder wegen irgendwas auf einem rumhackt,nur leider erkennt sie das selber nicht.
    Kommt sie dann bei mir nicht weiter stiftet sie andere Leute an,die mich dann fragen sollen,da rastet man nun mal schneller aus.
    Nur gestern hab ich echt normal mit ihr gesprochen,sie gebeten meine Wäsche zu waschen,da war rein gar nichts und sie ist so an die Decke gegangen.

    Ich hoffe das sie das nicht tut,vorallem kennt sie meinen Freund nur halb so gut wie ich und sich da schnell so ein Urteil immer zu bilden,wenn man nur die Hälfte kennt find ich dann ein wenig voreilig.
    Vorallem ist sie eh eine Person,die sich schnell etwas einredet und aus einer Mücke einen Elefanten macht,also muss ich bei sowas auch Abstriche machen.
    Sicherlich hat sie in einigen Punkten nicht unrecht,aber man muss auch bei den Tatsachen bleiben.

    Ich hab schon so oft mit ihr gesprochen,in jeglicher Atmosphäre und ich bin es irgendwie echt leid.
    Grundsätzlich bin ich eh schuld,das weiss ich,sie wird da nichts ändern.
     
    #10
    ~VaDa~, 9 Februar 2005
  11. magicdreamer
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    jaja ganz einfach ist es nicht immer. Hatte es auch schwer, auf mir wurde auch oft rumgehackt. Bis ich einmal in Tränen ausgebrochen bin, direkt vor den Augen meiner Eltern. Ich war nie schuldlos, aber unter dem Druck bin ich irgendwann zerbrochen. Aber seitdem ich damals in Tränen zusammengebrochen bin, höre ich manchmal auch wie so eine Art Entschuldigung (nicht das Wort an sich aber man hörts aus den Gesprächen raus). Auf mir wird zwar immer noch abundzu rumgehackt, aber seitdem das passiert ist, merken sie wann es zu viel wird und suchen dann eher ein Gespräch als mich noch weiter fertig zu machen.

    Wenn deine Eltern dich lieb haben und ich denke mal das haben sie bestimmt, und du vor deiner Mutter in Tränen ausbrichst, dann sieht sie was sie angerichtet hat.
    Wie schon weiter oben einer gesagt hat, scheint es wohl so, dass ihr die Ohrfeige leid getan hat... und wenn ihr es wirklich leid getan hat und sie dich mag, dann hast ne gute Chance das sich die Situation änderst, indem du genau in dieses Loch reindrückst.

    Mein Tip ist: Ja nicht mit Aggressionen kontern (das führt bei einer dominanten Person zu nichts), sondern - wenns eben sein muss - auch mal mit einer Träne zu richtigen Zeit am richtigen Ort arbeiten. Und wenn du lang in deinem Zimmer sitzt und deine Mutter irgendwann reinkommt und sieht dass du immer noch weinst wird sie es wohl irgendwann realisieren wie schlechts dir geht und dass du das nicht mehr willst dass sie dich bevormundet. Vorrausgesetzt allerdings dass sie ein schlechtes Gewissen hatte nachdem sie dich schlug. Sollte dies fehlen dann kannst du dich nur noch bei deinem Vater ausheulen und hoffen das er dir wenigstens hilft.

    Ein Psychater wird den obengenannten (also meinen Weg) nicht für gut empfinden, aber bei mir hats in gewissem Maße geholfen.
     
    #11
    magicdreamer, 10 Februar 2005
  12. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @magicdreamer:

    Es sind schon so viele Tränen dabei geflossen,auch dieses mal und sie hat sie auch gesehen,aber das berührt sie gar nicht,es geht an ihr ab wie Butter.
    Selbst als sie das gesehen hat,hat sie weiter rumgeschrien.

    Gestern kam ich nachhause und sie sortierte meine Unterwäsche :madgo:
    Ich fragte direkt was das solle und das ich ihn ihren Klamotten auch nicht rumwühle und irgendwas sortiere.
    Nachdem ich dann ca. 5 Min. daneben stand und ich ihr immer wieder sagte sie solle doch damit aufhören ging sie dann endlich mit der Drohung ich solle das aufräumen :rolleyes2 Was blieb mir auch anderes übrig nachdem sie alles im Zimmer verteilt hatte...
    Als Grund gab sie an,dass ja alles so durcheinander war :angryfire

    Wir reden eigentlich gar nicht mehr miteinander,finde das auch erstmal gut so,ich brauch die Ruhe vor ihr,weil mich das Ganze sehr geschockt hat.
    Heute morgen hat sie mir ein Buch mit einem Spruch hingelegt der sich um Träume und die Vergangenheit dreht (das sollte wohl bezogen sein auf die Situation mit meinem Freund).
     
    #12
    ~VaDa~, 10 Februar 2005
  13. Reeva
    Gast
    0
    viele möglichkeiten hast du eigentlich nicht...
    entweder du legst dir ein dickes fell zu und erträgst ihre launen oder du gehts immer wieder dagegen an, in der hoffnung, dass sie es irgendwann mal einsieht.
    :/

    kannst du absehen, wann du ausziehen kannst?
     
    #13
    Reeva, 10 Februar 2005
  14. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber mein Vater und ich sind unter anderem aus solchen Gründen von meiner Mutter in einer Nacht und Nebel Aktion ausgezogen.

    Nun gut, meine Mutter ist auch medizinisch bestätigt krank und noch um einiges krasser als deine, aber wenn ich dir einen Tip geben darf aus eigener Erfahrung.
    Deine Mutter scheint mehr oder minder sehr viel Kontrolle über dich zu haben. Dadurch,dass du dich nach deinen Vorstellungen kleidest, einen Freund hast, brichst du immer mehr aus ihrem Kontrollschema aus, deshalb geht sie so ab. Und auch das mit den Noten ist das gleiche Thema. Sie kann dich nicht kontrollieren, was du für Noten schreibst und das passt ihr nicht.

    Versuch ruhig zu bleiben in jeder Situation und dich nicht auf ihr "Fischmarkt-Niveau" herabzulassen. Und versuch ihr, indem du ihr sgst,dass sie auch ruhig bleiben soll und dass du dich normal mit ihr unterhalten möchtest, klarzumachen, dass du ein eigentsändiger Mensch bist, auf ihre Meinung zwar viel Wert legst, aber auch deine Vorstellungen umsetzen möchtest.

    Hat bei mir öfter mal geklappt.
    In diesem Sinne, viel Glück!!!

    Achja und GANZ WICHTIG: Lass sie NIEMALS sehen,dass du dich unterdrückt fühlst
     
    #14
    SexySellerie, 10 Februar 2005
  15. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @Reeva:

    Etwa in 2 Jahren,weil ich dann erst mein eigenes Geld verdiene :geknickt:

    @SexySellerie:

    Ich habe bei ihr schon jede Methode angewandt.
    Ich habe leise geredet,gar nichts gesagt,bin laut geworden,wegegangen,aber irgendwie kam bisher gar nichts an,ich fühl mich da richtig machtlos.

    Es tut mir leid,dass es bei dir sogar soweit kam,dass du mit deinem Vater abhauen musstest.
    Vor einem Jahr ca. war die Situation auch mal bei uns so krass,das mein Vater wohl gesagt hat,wenn es so weiter geht will er sich scheiden lassen.

    Es ist so als könnte man bei ihr keinen Weg wählen,weil sie sich so hinter ihrem versperrt.
     
    #15
    ~VaDa~, 10 Februar 2005
  16. Omat
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm... es gibt solche Eltern. Kenn mich in Psychologie etwas aus. SexySellerie hat meines Erachtens Recht. Oftmals haben solche Personen (hier wohl deine Mutter) selber irgendwelche Depressionen irgendeiner Art. Mit denen werden sie innerlich nicht fertig. Unbewusst oder ganz bewusst. In deinem Fall woll eher unbewusst. So wie mancher 100 mal kontollieren muss ob der Herd aus ist, bzw. alles 10 mal putzen muss... Und bei manchen ists eben Dominanz über eine/mehrere Person. Die Ursachen sind ganz verschieden. Sie hatte wahrscheinlich irgendwelche Probleme die ihr Unterbewusstsein nicht verarbeiten kann oder hat. Sie verarbeitet oder verdrängt dies aber so wie in deinem Fall mittels Dominanz. Aber so ne Ferndiagnose erstellen ist schwer, und es wären wohl einige psychologische Gespräche mit deiner Mutter nötig. Da sie aber wohl kaum zu einem Psychologe gehen würde, wird das nichts bringen. Sie wird sich ja selber als normal einstufen.

    Ich kenne ein ähnliches Problem in meiner Familie. Den Kind-Mutter Komplex. Mutter braucht Hilfe, beide Töchter springen.

    NUR ALS BEISPIEL wie sich das ausarten kann. Problem bei mir:

    Oma ist körperlich nicht mehr ganz fit (wegen schwerem Fahrradunfall) und seitdem:

    Beide Töchter springen sofort beim kleinsten Problem. Mein Vater hat gar kein gutes Verhältnis zu ihr. Irgendwann ging das soweit das meine 1. Tante meinem Vater und ihrer Schwester (meiner 2. Tante) zu BEFEHLEN versuchte, wer was wann (tun oder unternehmen einladen usw.)mit meiner Oma machen sollte. Und das versucht die bis heute. Die macht alles für ihre Mutter und will die ganze Familie rumkommandieren. Die Ehe meiner 2. Tante war kurz vor dem Zusammenbruch und die hatten 2 kleine Kinder. Mein Vater aber interessierts wenig der macht trotzdem was er will. Und der ist schon öfter mit ihr "zusammengewachsen". Da hats schon übelst gekracht.

    Der Unterschied zu dir ist einfach dass die eben alle in Unterschiedlichen Häusern leben. Daher ist das etwas einfacher. Ist aber nen typisches Beispiel für nen Kind-Mutter Komplex. Und du hast wohl nen Mutter-Kind Komplex am Hals... da hilft eben nur durchhalten und schnellstens ausziehen wenn sie es nicht kapiert. Mehr ist wohl nicht drin... und mit Agressivität wie weiter oben gefordert wurde kommst in so nem Fall nicht weit. Weil dann kommt der bekannte Satz: "Solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst... blablabla"

    Erst wenn du ausziehst wird sie es wohl verstehen und wenn nicht kannst du sie immer noch aus deinem Haus "rausjagen". Dann hast du die Gewalt der Executive.
    Aber ausziehen ist schwer das geht nicht so einfach. Auch wenn du Geld verdienst. Aber wenns nicht anders geht dann muss es halt. Ich hoff nur dass du bis dahin nen verständnisvollen Freund hast der dir dabei hilft. Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Glück dabei.
     
    #16
    Omat, 11 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
Buster90
Kummerkasten Forum
30 August 2016
11 Antworten