Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Schwester hält sich nicht an Regeln

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dezember, 3 Oktober 2008.

  1. Dezember
    Benutzer gesperrt
    228
    103
    2
    Single
    Meine Schwester ist zehn Jahre alt und scheint die Bedeutung des Wortes "Nein" einfach nicht zu kennen. Sie möchte immer ihren Willen durchsetzen, und verhält sich dabei absolut respektlos und egoistisch.
    Beispielsweise wollte sie gestern unbedingt Locken haben. Sie hat also unsere Mutter gefragt, ob sie ihr welche machen könnte. Die ist aber krank, und hat deshalb nein gesagt. Das hat meine Schwester nicht davon abgehalten, noch fünfmal nachzufragen. Dass es unserer Mutter wirklich nicht gut geht, hat sie absolut nicht interessiert. Ihr Kommentar: "Es geht immer nur um dich!" - Was absolut blödsinnig ist!
    Vielleicht kennt ihr ja schueler.cc (sowas wie studivz). Ich habe ihr da vor einiger Zeit einen Account gemacht, unter der Bedingung, dass sie nur einmal die Woche und unter mein Aufsicht da rein darf. Dann habe ich einmal vergessen, die Tür abzuschließen, und dann war sie während meiner Abwesenheit am PC. Daraufhin habe ich ihr Passwort geändert, und ihr gesagt, sie dürfe erst wieder dran, wenn ich merken würde, dass sie reif genug ist, sich an Regeln zu halten. Und was tut sie?! Geht an den PC unserer Mutter und legt sich selbst zwei Accounts an, und kopiert dabei gleich noch alles aus meinem Profil. (Lieblingsbücher, die sie nie gelesen hat, Lieblingsbands, die sie nicht einmal kennt....)
    Ich bin eh der Meinung, dass Kinder in ihrem Alter nicht so viel am PC sitzen sollten. Sie geht aber immer dran, wenn unsere Mutter noch schläft.
    Sie hält sich absolut nicht an Regeln, und sieht sich dabei auch noch immer im Recht. Sie fühlt sich unverstanden und meint, alle wären böse zu ihr.
    Wie kann man ihr nur klarmachen, dass es nicht immer um sie geht und dass sie lernen muss, sich an Regeln zu halten?
    Ich kann gar nicht aus dem Haus gehen, ohne meine Zimmertür abzuschließen, weil sie sonst meine Sachen klaut. Sie hat früher wirklich alles mitgehen lassen! Kleidung, Kometik, Schmuck... teilweise Sachen, die mir wiklich wichtig waren!
    Ich weiß echt nicht, was ich noch tun soll. :cry:
     
    #1
    Dezember, 3 Oktober 2008
  2. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Situation kenn ich nur zu gut. Meine Schwester ist auch so eine und meine Mutter gibt keine klaren Grenzen vor.
    Das ist ja eigentlich ganz normal in dem Alter, dass sie drängelt und es die ganze Zeit veruscht, sich durchzusetzen. Gerade da ist es wichtig Grenzen zu zeigen und auch mal stinkig zu werden, wenn diese überschritten werden.
    Das ist ganz wichtig, wenn sich die Jungen an Grenzen halten können/müssen, jedoch ist es nicht dein Part.
    Als Schwester sollteste dich nicht wie eine Mutter verhalten.
    Vielleicht mal mit deiner Mutter reden?
     
    #2
    Pornobrille, 3 Oktober 2008
  3. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Na ja, es ist so, dass wir bei unserem Vater wohnen. Und der meint, ich solle selbst dafür sorgen, dass sie Respekt vor mir hat.
    Finde ich blödsinnig... Es ist doch die Aufgabe der Eltern, den Kindern das beizubringen.
     
    #3
    Dezember, 3 Oktober 2008
  4. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Ich hab jetzt zufällig grad gelesen, dass ihr bei eurem Vater lebt und schließe draus, dass eure Eltern getrennt sind. Bei Scheidungskindern ist es meiner Erfahrung nach öfter so, dass es einfach keine klaren Grenzen mehr gibt. Der Elternteil bei dem die Kids leben versucht es sich nicht zu verscherzen, denn sonst könnten sie ja beim anderen Elternteil "petzen" und jammern und die Blöße will man sich nicht geben. Und der Elternteil außerhalb setzt auch keine richtigen Grenzen, denn man hat ja irgendwie was gut zu machen bei den Kindern, immerhin hat man sie "irgendwie verlassen". Das ist jetzt nur so eine allgemeine Beobachtung und muss nicht auf eure Familie zutreffen. Aber besonders wenn Vater und Mutter sich nicht ganz einig sind was die Erziehung angeht und nicht 100% hintereinander stehen, werden die Kinder oft irgendwie verzogen.

    Du solltest echt mal mit deinen Eltern reden. Wenn sie so weiter machen, werden sie sich irgendwann wirklich Ärger mit ihrer Tochter einhandeln. Das sind wichtige moralische Grundsätze, die ihr eindeutig nicht vermittelt werden. "Meins" und "Deins", das darf ich und das nicht, u.s.w. Sie ist jetzt mit 10 Jahren aufmüpfig - was irgendwie normal ist - und klaut, ignoriert Gesetze innerhalb der Familie. Was meinst du wie das aussieht wenn sie 14 oder 16 ist? Wie gesagt, red mal deinen Eltern ins Gewissen. Am besten setzt ihr euch zu dritt an einen Tisch.

    Denn wie Pornobrille schon sagte, du bist nicht die Mutter. Und wenn du dauerhaft die Rolle der Erzieherin übernehmen musst, ruinierst du dir die Beziehung zu deiner Schwester nachhaltig. Eine Schwester sollte irgendwo eine Verbündete sein und nicht jemand, der mehr Vorschriften macht als Mama und Papa. Konfrontier deine Eltern mal damit und zeig ihnen auf, was eigentlich IHRE Aufgaben als Eltern sind und dass sie denen mal nachkommen sollten.
     
    #4
    Película Muda, 3 Oktober 2008
  5. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Mein Vater sieht das halt anders... bei ihm traut sie sich sowas ja nicht. Und wenn sie vor mir keinen Respekt hat, dann ist das mein Problem. :ratlos:

    Ich weiß auch nicht, warum sie sich bei unserer Mutter immer so verhält. Die lässt ihr ja nicht alles durchgehen und sagt auch "Nein", und darauf reagiert meine Schwester dann immer mit Schmollen. "Ihr seid alle so gemein!"
    Ich war mit zehn Jahren nicht so... ich war nie so. Deshalb fällt es mir auch schwer, das nachzuvollziehen.
    Was soll man denn auch anderes machen, als nein zu sagen? Womit soll man sie denn bestrafen?
    Ich verstehe ihr Verhalten einfach nicht... Sie war jetzt die erste Ferienwoche bei unserer Mutter, und wollte immer, dass ich auch komme. Wenn ich dann aber da war, war sie die ganze Zeit total zickig.
    Ich verstehe nicht, warum. Sie wird ja nicht vernachlässigt oder so. Unsere Mutter gibt sich immer solche Mühe, ihr die Zeit schön zu gestalten. Sie waren im Tierpark und in der Stadt, und im Café, und haben sich dreimal hintereinander ihre Hannah-Montana-DVD angeguckt, sie darf auch immer beim Kochen helfen, und was weiß ich nicht alles. Aber wenn es dann einmal "Nein" heißt, dann geht das große Theater los. Beispielsweise wenn unsere Mutter ihr sagt, dass sie nicht ständig die Katze durch die Gegend schleppen soll. Der arme Kater kommt wirklich gar nicht zur Ruhe, weil sie ihn andauernd durch die Gegend trägt. Und wenn unsere Mutter ihr dann sagt, dass sie das doch endlich mal sein lassen soll, dass die Katze auch mal ihre Ruhe haben will, hört sie natürlich nicht darauf und wird zickig.
     
    #5
    Dezember, 3 Oktober 2008
  6. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Dann lasst sie einfach schmollen. Ihr dürft einfach nicht nachgeben ,auch wenn sie schreit ,zetert und stampft.
    Wenn ihr sie in dem Moment einfach ignoriert ,kommt sie schon von alleine wieder zur Vernunft und ihr könnt anfangen sie normal zu fragen wa ihr Problem ist. Nach einige Zeit wird sie vielleicht begreifen das sie mit dieser Masche einfach nicht weiter kommt und sie anfangen muss mit euch zu reden wenn sie ein Problem hat.
    Laut werden würde ich nur bedingt und ist nicht die Idealmethode.

    Dein Zimmer abzuschließen halte ich bis dato für eine gute Lösung aber es kann ja nicht für immer so weiter gehn.
    Deine Eltern müssen ihr klare Grenzen geben. Rede mit ihnen und zeige ihnen das es dir wirklich verdammt ernst ist und das deine Schwester deinen Seelenfrieden mit ihrem Verhalten gefährdet.

    Es kommt mir vor als wäre sie eine ( entschuldigung ) verzögene Göre die einfach zu lange ihren Welpenschutz genossen hat :zwinker:
     
    #6
    Pink Bunny, 3 Oktober 2008
  7. Emilia16
    Emilia16 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    Ich finde ihr Verhalten wirkt so als würde sie versuchen Aufmerksamkeit zu bekommen...
    Und wenns im Positiven nicht geht, dann halt im Negativen...
    Sie hat dich als weibliches Vorbild ausgesucht und will deswegen genau deine Sachen (inklusive des Profils)

    Ihr Verhalten ist für euch total störend, aber mit schimpfen und bestrafen kommt ihr bei ihr nicht an, weil sie sich entzieht.

    Hast du denn noch ein positives Gefühl ihr gegenüber oder denkst du mittlerweile genervt "och nicht schon wieder"?

    Mit deinem Vater hat sie wahrscheinlich keine Probleme, weil sie ihm nicht so nah sein will und deswegen seine Grenzen respektiert.
    Doof finde ich allerdings, dass er sich da so vollkommen raushält. Er könnte ja versuchen zu vermitteln, wobei es fraglich ist ob man bei einer so trotzigen 10-jährigen damit ankommt...

    Was man konkret machen sollte, wenn die kleine Zicke wieder austickt? kA ... Vielleicht ihr sagen, dass man sie lieb hat, es aber dieses oder jenes trotzdem nicht gibt...
     
    #7
    Emilia16, 3 Oktober 2008
  8. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist doch total hippiemäßig. Das macht meine Mutter immer und du willst nicht sehen mit was meine Schwester allem durchkommt.
    Irgendwann ist doch Ende Gelände und gut mit "Armes Mädchen".
    Da muss man durch, sowohl die Eltern als auch das Kind.
     
    #8
    Pornobrille, 3 Oktober 2008
  9. Sanityandgrace
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Single
    Wie alt war sie denn bei der Scheidung ? Vielleicht ist sie eurer Mutter insgeheim böse, weil sie von ihr verlassen wurde und glaubt, dafür alle möglichen Entschädigungen verdient zu haben.
    Als Schwester bist du nicht für ihre Erziehung zuständig !
    Da ist Eifersucht im Spiel.
    :grin: Katzen können schmerzhaft deutlich machen, wo bei ihnen Schluß ist - ohne daß es gleich gefährlich für ein Kind wird.
     
    #9
    Sanityandgrace, 4 Oktober 2008
  10. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Für mich hört sich das sehr danach an, dass dein schwester versucht dir nachzueifern ( deine Klamotten, dein Schmuck, deine Vorlieben im Schüler vz). KLeine Schwestern wollen immer gerne älter sein und das tun und haben, was die Ältere hat.
    Wie wäre es denn mit mehr verantwortung für sie, anstatt zu versuchen sie mit Regeln zu gängeln. Wenn du das schon kannst dann kannst/schaffst du auch alleine öfter ins Internet etc...
     
    #10
    Tinkerbellw, 4 Oktober 2008
  11. Dezember
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    228
    103
    2
    Single
    Als unsere Eltern sich getrennt haben, war sie erst zwei Jahre alt, als wir zu unserem Vater zogen war sie drei. Sie erinnert sich gar nicht mehr daran.
    Dass sie mir nacheifert, das Gefühl habe ich auch. Sie sagt auch, ich wäre ihr Vorbild. (Ich wünschte, sie würde sich mal an meinem Verhalten orientieren.....) Sie will meine Klamotten haben, meine Kosmetik, findet meine Freunde und meinen Ex-Freund total toll....
    Wenn unser Vater da ist, traut sie sich nicht frech zu sein, weil sie weiß dass sie dann Ärger bekommt.
    Das Hauptproblem ist ja irgendwie, dass sie es überhaupt nicht einsieht. Sie meint immer, dass wir gemein zu ihr wären.
    Für unsere Mutter ist das wohl auch nicht so ganz leicht. Sie meinte mal zu mir, sie würde meine Schwester in Gedanken immer mit mir vergleichen, und das dürfte nicht sein. Als ich so alt war wie meine Schwester, war ich viel reifer, selbstständiger, einsichtiger, verständiger. Ich war nie frech oder "zickig", immer ruhig und brav. Meine Schwester ist in einem Maße kindisch (oder eher kindlich?) in dem ich es nie war. Als ich neun Jahre alt war, durfte ich mit meiner damals zweijährigen Schwester alleine in die Stadt gehen (wir haben direkt in der Fußgängerzone gewohnt, da war also kein Verkehr). Meine Mutter und ich fanden das absolut nicht merkwürdig und verantwortungslos. Meine Schwester hingegen darf nicht mal alleine zum Kiosk auf der anderen Straßenseite gehen, ohne dass unsere Mutter die ganze Zeit am Fenster sitzt und sich Sorgen macht. Ich war irgendwie schon immer "erwachsen", ohne es je sein zu wollen. Meine Schwester hingegen klaut meine Kleidung und schmiert sich Lipgloss ins Gesicht, und meint, so erwachsener zu wirken. Wir sind was das angeht so grundverschieden. Ich weiß nicht, ob sie für ihr Alter einfach unreif ist, oder ob ich ungewöhnlich reif war. Deshalb fällt es mir schwer, da "richtig" und "falsch" auseianderzuhalten.
    Für mich war es immer klar, dass ich meine Sachen mit anderen teile, freundlich bin, es akzeptiere wenn man "Nein" sagt. Das habe ich immer getan, und es war für mich nie ein Problem. Aber für sie ist es das.
    Wir haben es ja mit allem versucht. Bestrafung (Hausarrest), Reden etc. Ich kann nicht beurteilen, ob es besser geworden ist. Sie klaut keine Sachen mehr aus meinem Zimmer, aber vielleicht auch nur, weil ich es abschließe. Erst heute habe ich sie schon wieder mit meinen Schuhen erwischt. Wie soll ich denn da reagieren? Ich habe ihr die Schuhe nur abgenommen und ihr gesagt, dass sie doch weiß, dass sie nicht an meine Sachen gehen soll.
     
    #11
    Dezember, 4 Oktober 2008
  12. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    jeder Mensch ist anders.

    Dann lass sie doch Deine Schuhe tragen. Weit wird sie damit eh nicht kommen.
    Wenn ihr ständig irgendwas sagt, reizt sie das... und sie weiß anscheinend ganz genau wie sie es tun muß.

    Laßt sie doch mal machen, solange es nicht gefährlich ist,
    und dann wird es ihr langweilig werden.

    Versuch weiterhin, ihr ein gutes Vorbild zu sein.
    Du kannst echt froh sein, daß gerade Du es bist,
    und nicht irgendein durchgeknallter Star :engel:

    :engel_alt:
     
    #12
    User 35148, 4 Oktober 2008
  13. Lily87
    Gast
    0
    Mal ganz ehrlich, findest Du es nicht schön, dass Dich Deine Schwester so gern und Dich sogar als Vorbild hat?

    Meine Nichte (9) will genau so sein wie ich. Will alles haben, was ich auch habe, war damals hin und weg von meinem Exfreund und hätte ihn mir am Liebsten ausgespannt :grin:. Ich sehe sie leider sehr selten, aber wenn, dann darf sie auch mein Make Up benutzen und meine Klamotten/Schuhe anziehen. Ich finde das Verhalten Deiner Schwester nicht abnormal, im Gegenteil. Vl solltest Du ihr gezielt erlauben, Deine Sachen zu benutzen, allerdings nur, wenn sie gehorcht und nicht ohne zu fragen an Deine Sachen geht. Also nur mit Deiner ausdrücklichen Erlaubnis. Das musst Du ihr aber klar machen.

    Du bist nicht Deine Schwester und umgekehrt. :zwinker:

    Sie ist 10 und wie gesagt nicht Du.
    Eure Mutter sollte ihr mehr zutrauen, das finde ich übertrieben. Die Unsicherheit Deiner Mutter überträgt sich auf das Mädchen.

    Wie kommt sie denn zur Schule?
    Du warst mit 10 sicher auch nicht erwachsen. :zwinker:

    Ich finde ihr Verhalten nicht unnormal und denk daran, dass Du in dem Alter keine große Schwester hattest und alles anders war.

    Trotzdem sollte Deine Mutter konsequenter sein. Aber das ist nicht Deine Angelegenheit. Du bist nicht für die Erziehung der Kleinen zuständig.

    Vl solltest Du anders reagieren? Sie mal fragen, warum sie das macht etc.

    Legt doch ev. eine Beautytag ein oder so, wo Du Dich nur um Deine Schwester kümmerst. Ich denke, dass sie einfach Deine Aufmerksamkeit will.
     
    #13
    Lily87, 4 Oktober 2008
  14. MsThreepwood
    2.424
    Die Situation kenn ich, aber ausnahmsweise aus der Sicht deiner Schwester.

    Meine Schwester ist 7 Jahre älter als ich und wir beide sind auch Scheidungskinder. Quasi die gleiche Situation.

    Als ich 10 war, wollte ich unbedingt so sein wie meine Schwester.

    Du musst das mal so sehen: Sie sieht da einen Menschen, der in ihren Augen total erfolgreich ist. Lieb, hübsch, gut in der Schule. Das will sie auch. Aber mit 10 ist man noch nicht voll entwickelt und sucht sich andere zur Orientierung. Sie ist noch nicht so weit, sich eigene Wege zu suchen.
    Diese Nachahmungsphase ist nämlich völlig normal.

    Wichtig ist es hier: Zeig ihr, dass du dich freust, dass sie so sein will wie du. Sag ihr aber gleichzeitig, dass sie ein ganz anderer Mensch ist als du.
    In der Phase ist es jetzt sehr wichtig, ihr aufzuzeigen wo IHRE Stärken sind, was SIE ganz toll kann, worin SIE gut ist.
    Das ist anstrengend, auf jeden Fall. Aber der Vorteil ist: Sie hört auf dich nachzuahmen und wird selbstständiger und selbstbewusster.

    Zum Beispiel was das Thema SchülerCC angeht. Sprich sie ruhig drauf an. Frag sie direkt ob sie die Bands kennt. Wenn sie sagt "nein", spiel ihr doch mal Lieder vor. Vielleicht mag sie sie dann wirklich. Oder es ist eben nicht ihr Ding.
    Schenk ihr zu Weihnachten ein Buch, von dem du denkst, es gefällt ihr.

    Ihr könnt auch mal einen Schwestern-Tag einlegen. Da könntest du sie zB "hübsch machen". Sowas wie Haare flechten klingt im ersten Moment total blöd, macht aber Sinn. Du tust was für ihre Schönheit, das freut sie sicherlich. Ihr habt aber gleichzeitig Zeit zum Reden. Und das ist wichtig.

    Aber pass auf, dass Du nicht in die Mutterrolle schlüpfst.

    Deine Mutter muss lernen, dass deine kleine Schwester langsam groß wird. Sie muss ihr gleichzeitig mehr Freiräume und mehr Grenzen zeigen.
    Deine Schwester soll ruhig alleine zum Kiosk gehen dürfen, aber eben auch wissen, dass das was tolles ist, dass ihre Mama ihr da Vertrauen entgegenbringt.

    Ihr müsst eben gezielt Zeit mit ihr verbringen. Also nicht immer nur ein bisschen Aufmerksamkeit, sondern ihr zeigen "Hey, jetzt im Moment bin ich nur für dich da!". Dann wird sie sich beachtet fühlen und besser damit umgehen können, wenn man mal keine Zeit hat.
    Das gilt sowohl für dich als auch für eure Eltern.

    In dem Alter deswegen auch wichtig: Hobbies. Findet raus, was ihr Spaß macht. Vielleicht kann sie ja in einen Sportverein? Da reagiert sie sich ab, findet Freunde und hat eine "Aufgabe". Sowas ist für Kinder in dem Alter immer ganz spannend.

    So, nun ist es doch länger geworden als geplant. Aber ich hoffe, du konntest ein bisschen daovn mitnehmen.
     
    #14
    MsThreepwood, 5 Oktober 2008
  15. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    wir scheinen wohl das gleiche Schicksal erleiden zu müssen.

    Meine Schwester ist 3 Jahre Jünger als ich, Als ich ca 16 Jahre alt war, musste ich jedes Wochenende wenn ich zu meinem Freund gefahren bin mein Zimmer abschließen.

    Sie hat sich alles geklaut. Klamotten,Taschen,Schminke,Schmuck,Unterwäsche,Socken einfach alles was sie schön fand.

    Irgendwann fing es an das ich nach jedem Klogang abschließen musste, weil sie immer nur darauf gewartet hat, das ich aus meinem Zimmer raus gehe.

    Sie war auch immer die kindliche, die nie hören will, keinen Respekt hat, trotzig war

    Ich war immer die Erwachsene,vernünftige,liebe,nette Tochter.
    und ich glaube das hat man sie auch spüren lassen " schau mal stella macht das ja auch nicht, die is ja lieb etc) und da liegt genau der Fehler.

    Deine Schwester möchte deine Aufmerksamkeit, wenn sie lieb ist bekommt sie die wohl weniger als wenn sie irgendetwas böses tut.

    Würde sie lieb in einer Ecke spielen würde niemand etwas zu ihr sagen, also tut sie etwas wo sie weiß das eine Reaktion kommt egal welcher Art.

    Beschäftige Sie irgendwie, sie ist anscheinend nicht ausgelastet, hat keinen gleichaltrigen Spielpartner (7Jahre Altersunterschied ist nicht so leicht) nehm dir etwas Zeit für sie, vielleicht spielt ihr mal Verkleiden oder so du schmickst sie oder ihr macht zusammen Schmuck aus Perlen (gibt ja so Sets wo man sich eigene Ketten zusammen stellen kann) Fordere Sie etwas.

    oder schenk ihr mal ne Handtasche von dir, irgendeine die dir nicht mehr so gefällt oder geh mit ihr zusammen in die Stadt.

    Belohne Sie und geb ihr das Gefühl das du dich um deine Schwester kümmerst. und wenn sie etwas toll macht lobe sie und sag ihr das du sowas öfter mit ihr machst wenn sie nicht mehr ohne zu Fragen irgendwo rangeht.

    und erkläre ihr dochmal genau den Begriff Nein und wenn du etwas nicht möchtest musst du sie mit etwas anderem Ablenken. Wie zb Kettenbasteln oder Modenschau spielen.

    Ich weiß ist vielleicht etwas zu viel verlangt von dir, aber einen Versuch wäre es wert.!
     
    #15
    stella2002, 8 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwester hält Regeln
schuichi
Kummerkasten Forum
16 November 2016
19 Antworten
Thomason97
Kummerkasten Forum
9 März 2016
10 Antworten