Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Schwester ritzt sich

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Scarlet, 26 September 2006.

  1. Scarlet
    Scarlet (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    Habe gestern erfahren, dass meine kleine Schwester(gerade 13) sich ritzt.
    Das war ein riesiger Schock für mich, ich bin seit gestern wie in Trance und bei dem Gedanken, an den Anblick ihres Armes ist mir zum Heulen zumute. Ich konnte die Nacht nicht schlafen, bin bei jedem Geräusch aufgestanden und hab durch ihr Schlüsselloch geschaut, ob Licht an ist und sie sich wieder etwas antut.

    Der Vertrauenslehrer ihrer Schule meint, dass es daran liegen könnte, dass sie früher ADHS(Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom) mit Verdacht auf Vergewaltigung hatte (Sie wurde von ihrem Vater vergewaltigt) und das jetzt wieder zum Vorschein kommt.
    Die Frage, die mich die ganze Zeit quält: Wie kann ich ihr helfen?

    Sie hat auf jeden Fall in den Ferien einen Termin in einer psychiatrischen Tagesklinik für Kinder, in der sie früher war, um zu entscheiden, ob sie wieder dort hin muss. Aber bis dahin ist es noch eine Woche und ich hab so eine Angst.
    Ich versuch ihr das Gefühl zu geben für sie da zu sein, unternimm was mit ihr, schenk ihr Aufmerksamkeit,...

    Aber kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, der in einer ähnlichen Situation war(ihrer oder meiner), was ich noch tun könnte oder was in dieser Situation ganz besonders hilft? Natürlich freut mich auch jeder andere Ratschlag. Bitte!!

    Habe gestern Nacht ein Gedicht geschrieben, dass meine gefühle ziemlich gut ausdrückt:

    Angst

    Der Körper müde, zu wenig Schlaf,
    doch die Augen weit geöffnet und starr vor Angst.

    Die Angst, die Unwissenheit und Machtlosigkeit davor, was im Zimmer nebenan passieren könnte.

    Tränen des Verzweifelns, das Gefühl der Hilfslosigkeit, nicht verhindern zu können, dass es wieder passiert.

    Unsicherheit: die Frage nach dem Warum, warum sich die Person, die man über alles liebt, selbst verletzt...



    *Scarlet*
     
    #1
    Scarlet, 26 September 2006
  2. oOCraZi-ChiCkOo
    Benutzer gesperrt
    39
    0
    0
    Single
    hey,sry aber ich kann dir auch nicht helfen!ich bin zwar in der situation deiner schwester..aber weiß nnicht ob es den selben grund hat mit dem ritzen!es könnte in dem fall deiner schwester natürlich so sein,das sie vllt Liebeskummer,oder einern freund hat..sie aber angst davor hat nur verarscht zu werden *das der typ nur ficken will<<es hart ausgedrückt* Sie will soetwas nicht nocheinmal durchmachen...
    oder sie will sich einfach nur an ihrem vater rächen,weiß nicht wie und ritzt sich deshalb...
    es kommt ganz auf die situation deiner schwester an..durch das was du erzählt hast,fallen mir nur die 2 ein,die ich oben gennant habe...
    wenn weitere fragen kannst du mir auch eine pn schreiben!...ich helfe gerne
     
    #2
    oOCraZi-ChiCkOo, 26 September 2006
  3. lucky-baby
    lucky-baby (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Also erst mal muss ich sagen, find ich es richtig super, wie wichtig deine Schwester dir ist.
    Eine Freundin von mir haben wir vom ritzen weg bekommen, indem wir einfach wirklich IMMER zu jeder Tages- und Nachtzeit für sie da waren. Allerdings wollte sie auch selber damit aufhören. Sie hat sich immer bei einem von uns (meiner besten Freundin oder mir) gemeldet, sobald sie in Versuchung kam, sich wieder etwas anzutun.
    Woran das bei deiner Schwester liegt, das wird dir von uns wohl kaum einer sagen können. Wenn doch, wiedersprecht mir!
    Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass das gut endet! Und ganz viel Kraft, für deine Schwester da zu sein!
    lucky-baby
     
    #3
    lucky-baby, 26 September 2006
  4. Zuckerwatte
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Deine Schwester kann wirklich stolz auf dich sein, eine so aufmerksame und tolle Schwester wie dich zu haben :smile:

    Ich glaube, ausser warten, bis sie in die Klinik geht, könnte ihr nicht viel tun.
    Setz sie auf keinen Fall unter druck, ich würde einfach zu ihr sagen, wenn was ist, dass sie immer auf dich zählen kann, und du dir sorgen machst.

    Ich denke das schafft sie schon, ich wünsche euch da alles alles gute!
     
    #4
    Zuckerwatte, 26 September 2006
  5. engelchen88
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi du,also ehrlich gesagt war ich auch in der ähnlichen situation wie deine schwester nur sagen wir mal eine abgeschwächtere form des ritzens,wobei die eigtle sache ja egal is sondern die gründe warum man es macht.für mich war es damals einfach ein hilfeschrei...hatte zwar leute zum reden un auch einen lieben freund aber trotzdem hab ich es gemahct...
    ich hab mich durch diese taten versucht selbst zu bestrafen für dinge die in meinem leben schief liefen..un irgendwann war es so das jede kleinigkeit zu einem riesen konflikt wurde für mich un jedes mal gb ich mir die schuld an allem...
    ein großer grund war bei mir auch das mangelnde selbstbewusstsein...ich fing an mich immer mehr zu hassen so sehr das es mir egal war ob mein körper weh tut oder nicht...ich wollte fühlen ob der körperliche schmerz wirklich mehr sein kann als der den ich in mir fühle...
    bei mir war es eine totale kopfsache,hab dann damit aufgehört als ich beinahe meinen freund dadurch verloren hab,hab gemerkt wie schlimm das is das zu tun...
    versuch deine schwester aufzubauen,hilf ihr sich zu erinnern wie viel sie sich wert ist,wie viel sie anderen wert ist,rede mit ihr über die gründe warum sie es getan hat,erst wenn diese gelöst sind oder sie sie überwunden hat wird sie verstehen das es keinem hilft sich zu ritzen..sie muss sich selbst so sehr lieben das sie sich das nicht mehr antun will,das istdas einzige was du für sie tun kannst,ihr immer wieder zu zeigen wie viel sie wert ist,aber letztendlich muss sie es selbst verstehen un einsehen sonst wird sich nichts ändern...
     
    #5
    engelchen88, 26 September 2006
  6. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey, also ich war vor 3 Jahren aml in einer ähnlichen Situation wie du es jetzt bist. Ich habe irgendwann zufällig die Narben auf dem Arm meiner besten Freundin gesehn und war total schokiert. Sie wirkte nicht wie ein Mensch, dessen Seele schmerzt. Ich habe sie darauf angesprochen und wir haben immer lange und viel darüber geredet. Was sie dabei denkt, fühlt, damit erreichen will usw. und ich denke das solltest du auch tun. Jedoch solltest du dich vllt. zuvor im Internet über das Thema SVV informieren. Es gibt viele Privatpages von SVVlern, viele davon sind mist und wollen nur Mitleid, andere sind aber Informativ und es scheint als würden die Texte und Bilder wirklich die Seele der Verfasser wieder geben.
    Gib bei Google einfach mal SVV ein. Achja und egal was du machst, wenn du mit ihr redest, droh ihr nie mit Dingen wie z.B. >> Wenn du das nochmal machst sag ich das dem und dem<< oder so, das bringt sie nicht weiter...so hat mir das meiner Freundin zumindest letztens nochmal gesagt als wir auf das Thema damals nochmal zu sprechen kamen.
    Sei für sie da, dann kannst du ihr helfen. Dass sie dir sagt warum sie das tut oder du sie und ihr Handel 100% verstehst kann ich dir nicht versprechen, denn das habe ich damals auch nicht komplett erfahren!
    Baba
     
    #6
    Zuckerpuppe89, 26 September 2006
  7. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ähm, ich frage mich, was ADHS mit SVV zu tun hat? Du weißt aber schon, dass diese Diagnose nicht bedeutet, dass jemand durch bestimmte Taten Aufmerksamkeit erlangen will! Der Vertrauenslehrer weiß anscheinend nichts über das Thema! Schau mal hier bei Diagnostik, da stehen Auszüge aus den Diagnostischen Kriterien: http://de.wikipedia.org/wiki/ADHS

    SVV kann durchaus mit der Vergewaltigung in Verbindung stehen, hat zunächst aber nichts mit ADHS zu tun. Davon möchte ich jetzt aber auch Abstand nehmen, und eher auf SVV eingehen. Es ist häufig, dass Vergewaltigungsopfer nicht dem Täter die Schuld zuschieben, sondern sich selbst - "vielleicht habe ich ihn irgendwie provoziert, dass er das getan hat" oder wenn der Täter dem Kind sagt, es sei ein schlechtes Mädchen und müsse deswegen bestraft werden (dann denkt es sich "es ist richtig gewesen, ich habe den Schmerz verdient"). Natürlich stimmt dies nicht, das Opfer ist nicht schuld! Aber in ihnen spielt sich etwas ganz anderes ab. Die Wut auf sich kann sich dann gegen einen selbst richten (-> SVV), es kann aber auch sein, dass es eine Möglichkeit ist, sich selbst zu spüren. Das kann man nicht so genau sagen, da ich deine Schwester auch nicht kenne und das bei jedem anders ist.
    Bitte, bitte, mache dir keine Vorwürfe deswegen! Denk auf keinen Fall darüber nach, was du eventuell falsch gemacht hast. Es ist sicherlich nicht dein Verschulden, dass sie sich selbst verletzt. Du kannst versuchen, mit ihr darüber zu sprechen, aber nur sehr vorsichtig (kommt auch drauf an, ob euer Verhältnis sehr vertrauensvoll ist)... wenn sie abblockt, bohr nicht nach! Dann ist es für sie anscheinend zu schwer, darüber mit dir zu sprechen, bitte akzeptiere das. Ich habe 2 (!) Jahre gebraucht, um meinen Eltern mein SVV zu beichten, vorher habe ich es versteckt. Außer meinem Partner und ein paar Freunden kann ich mit Mitmenschen aus meinem Umfeld immer noch nicht darüber reden. Es fällt sehr schwer, aber es ist wahrscheinlich, dass sie sich ihren Therapeuten in der Tagesklinik öffnen wird, sofern sie diese schon von ihrem ersten Aufenthalt kennt. Es wäre gut, wenn ihr darum bittet, dass sie mit ihr bereits bekannten Therapeuten arbeiten kann, da sie dann nicht erst anfangen muss, mühselig ein Vertrauensverhältnis zu einem neuen Therapeuten aufzubauen. Es ist schwer, jemandem mit psychischen Problemen zu helfen, denn meist kann man nicht viel tun. Wichtig ist eine unterstützende Rolle, aber keine überfürsorgliche. Wenn sie abweisend ist, lass sie auch in Ruhe. Allerdings weise sie nicht ab, wenn sie in den Arm genommen werden möchte. Man gibt in so einer Beziehung als Angehöriger sehr viel und ist auch einer großen Belastung ausgesetzt. Deswegen achte bitte darauf, dass du währenddessen nicht den Überblick verlierst - denk auch an dich selbst! Deine Schwester ist wichtig, aber du selbst auch, also vergiss nicht, dass du auch für deine eigenen Bedürfnisse da sein solltest.
     
    #7
    Kuri, 26 September 2006
  8. 8vw3z45vzw
    Benutzer gesperrt
    276
    0
    0
    Single
    wegen was sich mädels so ritzen ist echt unglaublich.

    meine ex hat das auch gemacht. ich hab auf sie eingeredet und sie sagte das sei wegen stress in der familie gewesen.
    eines tages hatten wir uns gestritten und am nächsten tag hatte sie wieder schnitte am arm. mir hat noch nichts so weh getan wie das.

    was man da machen kann, weiß ich nicht. es ist meines erachtens einfach total gestört - sowas kann einfach nicht normal sein.
    sollte man ritzerinnen zum psychologen schicken?
     
    #8
    8vw3z45vzw, 26 September 2006
  9. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Warum ist das "unglaublich"? Es gibt Menschen, die überschütten ihre Probleme mit Alkohol und Drogen. Andere stecken sich den Finger in den Hals und magern sich ab. Andere schneiden sich die Arme und andere Stellen des Körpers auf. Du redest von SVVlern, als wären sie eine ganz besondere Spezies... letztendlich sind es auch nur Menschen!

    Du beantwortest dir deine Frage doch schon selbst - sagst, diese Leute sind gestört und fragst dann, ob man die zum Psychologen schicken sollte. Hinter SVV steckt in den meisten Fällen (sofern es nicht aus irgendeinem bescheuerten Trend ist, DAS finde ich unglaublich, entsetzlich) ein oder mehrere ernste Probleme, die oft therapiebedürftig sind. Je schneller man eine Therapie beginnt, nach dem das SVV angefangen hat, desto besser die Möglichkeiten, daran zu arbeiten. Denn SVV kann zu einer Art Sucht werden, zu einem gewohnten Mechanismus, von dem man nicht mehr ablassen kann, und dann ist es schwer, den Gewohnheiten zu entfliehen.
     
    #9
    Kuri, 26 September 2006
  10. Scarlet
    Scarlet (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    Erstmal ein großes Danke an alle die mir geantwortet haben!!

    @oOCraZi-ChiCkOo
    Danke für deinen Beitrag! Diese beiden Möglichkeiten kann ich größtenteils außschließen, da ich es erfahren hätte, wenn sie einen Freund hätte und außerdem weiß sie nichts von dieser Vergewaltigung. Das ist so weit ich weiß, im Alter von vielleicht 4 Jahren oder jünger passiert, also sehr früh.

    @lucky-baby
    Erstmal vielen Dank für deine Antwort! Dass ich immer für sie da bin und sie immer zu mir kommen kann, wenn sie in Versuchung kommt, hab ich ihr gesagt. Ich hoffe, sie nutzt dieses Angebot auch!

    @zuckerwatte: Vielen Dank für die aufbauenden Worte!

    @engelchen88: Dein offener Beitrag hat mir ganz besonders geholfen. Vorallem die Frage nach dem Warum quält einen und du gibst ja einige Antworten.
    Ein bisschen hatte ich soetwas in der Richtung auch befürchtet, zum Beispiel das mit dem mangelnden Selbstbewusstsein. Nur ich hätte nie gedacht, dass es so heftig ist, dass sie sich selbst bestraft.
    Obwohl es mir früher ähnlich ging. Ich hab gejoggt und gehungert bis zum Umfallen. Vielleicht ist das gar nicht soetwas anderes wie bei meiner Schwester. Obwohl es mir bei ihr viel schlimmer vorkommt.
    Ich werde auf jeden Fall versuchen ihr Selbstwertgefühl so gut wie möglich zu stärken.

    @Zuckerpuppe89:
    Danke für deine Antwort. Ich versuch natürlich zu erfahren, wie sie sich fühlt und warum sie das macht. Sie meinte zu mir:
    "Sie hat immer ganz viel Power. Tagsüber kann sie die irgendwie abbauen(z. B. durch stundenlanges Inliner fahren), aber nachts ist sie müde und dann konnte sie ihre Power einfacher durch das Ritzen abbauen."
    Ich denke, diese extrem hohe Energie hat mit dem ADHS zu tun.

    @Kuri:
    Dein Beitrag war besonders hilfreich! Vielen Dank!
    Ich weiß, was ADHS ist und dass man sich nicht automatisch selbst bestraft durch ADHS, aber es entstehen natürlich Probleme, die vielleicht dazu führen könnten(Siehe Zuckerpuppe).
    Quelle: www.wikipedia.de
    Zum Beispiel dieser Ausschnitt aus deinem Link ist momentan sehr passend, da sie in Mathe erstmals eine 5 hatte(Hab heute sofort mit ihr geübt) und es so zu Problemen und Druck kommt. Obwohl sie ja nicht "unbehandelt" ist.
    Hierzu muss ich sagen, dass sie noch nicht von dieser Vergewaltigung erfahren hat. Es stimmt natürlich, dass sie unterschwellig etwas in der Richtung fühlen könnte, aber sie war noch sehr jung(ca 4 Jahre).
    Danke auch für deinen Tipp mit dem Therapeuten. Ihre "Lieblingstherapeutin" ist leider nach Köln gezogen, aber wir werden uns mit ihr in Verbindung setzen.

    Natürlich dränge ich meine Schwester zu nichts. Ich bin aber ziemlich stolz auf sie, dass sie schon ziemlich offen mit mir darüber spricht, aber der Grund für ihr Verhalten ist noch nicht geklärt. Ich hoffe, dass die Therapeuten uns da weiterhelfen können.

    Davor hab ich große Angst. Meine Hoffnung ist, dass es wirklich das erste mal war und man das SSV sozusagen "Im Keim ersticken" kann.



    Heute hab ich eigentlich den ganzen Tag mit meiner Schwester verbracht, ihr eine kleine Nachricht in der Schule in die Brotdose gesteckt, dass ich sie lieb hab, später mit ihr einen Film geschaut, für die Schule gelernt und den Rest des Abends war ich mit ihr bei meinen Pflegepferden. Das hat ihr richtig Spaß gemacht und sie wirkte sehr glücklich:smile: . Deshalb denk ich, dass ich die Nacht etwas Schlaf finde.
    Die Angst bleibt natürlich trotzdem, weil ich vorher auch nie auf den Gedanken gekommen wäre, dass sie sich selbst verletzt.



    Noch eine Frage an Kuri, engelchen oder andere die SSV ausgeübt haben:

    Verletzt man sich hierbei außschließlich an den Armen, oder auch an Beinen,etc.?
    Zu sehen, dass an ihren Armen "nur" die gleichen Schnitte sind wie vorherund verheilen, beruhigt einen zumindest geringfügig.

    Liebe liebe Grüße

    *Scarlet*
     
    #10
    Scarlet, 26 September 2006
  11. oOCraZi-ChiCkOo
    Benutzer gesperrt
    39
    0
    0
    Single

    Mit selbstverletzendem Verhalten (SVV) oder autoaggressivem Verhalten beschreibt man eine ganze Reihe von Verhaltensweisen, bei denen sich betroffene Menschen absichtlich Verletzungen oder Wunden zufügen. Häufig finden sich die Wunden von Schnitten o. Ä. an Armen oder Beinen, aber auch andere Körperteile werden verletzt.
    Bei selbstverletzendem Verhalten besteht in der Regel keine direkte Suizidabsicht, wenngleich betroffene Menschen häufig entsprechende Gedanken haben. Selbstverletzendes Verhalten ist oftmals, aber nicht immer, ein Symptom einer psychischen Erkrankung (v. A. Borderline-Persönlichkeitsstörung).
     
    #11
    oOCraZi-ChiCkOo, 26 September 2006
  12. engelchen88
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also ich hab es auch mal an den beinen gemacht,weil das ja stellen sind die man nicht so direkt sieht wie jetzt die arme...aber im prinzip wars mir wohl egal an welchen körperteilen ich das gemahct habe...
     
    #12
    engelchen88, 26 September 2006
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Meine Schwester hat sich auch mal ne Zeitlang die Arme aufgeritzt. Ich hab dann im Internet nach Hilfe gesucht und so bin ich hier gelandet...

    Hier ist mein Thread dazu: Hilfe, meine Schwester ritzt sich!

    Bei mir war es so, dass sie das Ritzen länger geheim gehalten hatte und als es rauskam, hat meine ganze Familie unmöglich reagiert. Ihr Vorwürfe gemacht usw... Meine Brüder haben sie dauernd damit gehänselt. :eek: Als ich dann zu ihr ins Zimmer gegangen bin, war sie natürlich total ablehnend und wollte nicht reden. Hab ihr dann einfach nur gesagt, ich seir für sie da, wenn sie jemanden zum Reden brauchen würde, ich würd nur wollen, dass sie das weiß. Dann bin ich wieder gegangen - ich wollt sie ja nicht drängen, ihr nur das Wissen geben, dass ich da bin.

    Sie hat es nie RICHTIG angenommen, das Angebot. Wieso sie geritzt hat, weiß ich bis heute nicht.

    Aber sie kam sehr oft zu mir in die Wohnung (ich wohne nicht mehr bei meinen Eltern, sie schon) und wir haben viel geredet und gealbert und uns unterhalten... Und sie hat nie wieder geritzt...
     
    #13
    SottoVoce, 26 September 2006
  14. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das ist sicher von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber generell denke ich, dass man sagen kann, dass viele sich auch woanders verletzen, meistens an den Gliedmaßen, am Rumpf o.ä. Das richtet sich sicherlich auch danach, ob man die Schnitte unbedingt verbergen möchte - dann eignet sich der Bauch beispielsweise besser als die Arme im Sommer. Ich habe mich hauptsächlich an den Armen verletzt (eigentlich fast ausschließlich am rechten, der ist ein einziges Schlachtfeld an Narben), teilweise auch am rechten Unter- und Oberschenkel und an der Hüfte. Wenn ich beispielsweise am nächsten Tag Sportunterricht hatte, habe ich mich natürlich nicht an den Armen geschnitten, sondern dort, wo man es besser verbergen kann. Naja, letztendlich hat es aber trotzdem dazu geführt, dass ich generell im Sportunterricht nur langärmlig bin, und im Alltag, wenn ich kurze Sachen anziehe, Stulpen drüberziehe (jedenfalls im schulischen Umfeld, privat oder in anderen Städten nicht).

    Natürlich möchtest du sie nicht drängen. Das ist mir klar, denn aus dem, was ich von dir lese, wird ersichtlich, dass du deine Schwester sehr liebst. Aber manchmal merkt man das selbst auch gar nicht, dass man jemanden drängt - nicht mal immer mit Worten, sondern auch mit Gestik, Mimik usw. Soll nicht heißen, dass du sie drängst, denn anscheinend hat sie es positiv aufgenommen, dass du dich um sie gekümmert hast. Ich wollte das nur noch mal anfügen.
     
    #14
    Kuri, 27 September 2006
  15. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    Die Frage nach dem Warum stellt man sich glaube ich automatisch wenn es für einen nicht erkennbar ist. :kopfschue
     
    #15
    User 39864, 27 September 2006
  16. Tasmanian Tiger
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    Habe jetzt die ganzen Posts nicht gelesen...
    Meine Ex hatte auch ADS und hat sich geritzt. Dagegen was zu machen ist schwer. Gerade dadurch das du sie darauf ansprichst was sie da tut förderst du sie darin. Sie versucht dadurch Aufmerksamkeit zu bekommen. Menschen die ADS haben brauchen wirklich unheimlich viel Aufmerksamkeit. Das einzigste was du meiner Meinung nach tun kannst ist ihr die zu geben. Rede mit ihr und gib ihr das Gefühl immer für sie da zu sein. Sag ihr auf keinen Fall das sie dich nervt, wenn sie mal aufgedreht ist, sondern schau sie an und lach mit ihr.
    Ist echt nicht einfach. Vielleicht könntest du dir mal ein Buch kaufen um sie besser verstehen zu können. Habe ich auch getan und des hat mir schon geholfen.
     
    #16
    Tasmanian Tiger, 27 September 2006
  17. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    hmmm also ich weiß nicht, ob ADS zu ritzen führen kann, unmöglich ist es aber auch nicht, oftmals spielen ja mehrere faktoren zusammen....

    und die vergewaltigung wird sicher ne rolle spielen, denn auch wenn es ihr keiner gesagt hat, kinder kriegen schon ab der geburt mehr mit, als wir denken. schon die ersten wochen sind entscheidend für ein kind, ob es positiv oder negativ in die welt schaut. und wenn sie dann noch im alter von einigen jahren! vergewaltigt worden ist, dann steckt das noch tief in ihr drin.

    es wird wahrscheinlich einfach gut sein, wenn du ihr sagst, dass du für sie da bist. mehr kann man als beteiligter eigentlich nicht machen.
    ich drück dir die daumen, dass der termin beim psychater was bringt!
     
    #17
    fractured, 28 September 2006
  18. engelchen88
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich habe grad ein gedicht von mir gefunden,das ich damals geschrieben habe,als ich in so ner situation wie deine schwester war.wenn ich es mir jetzt nochmal durch lese,kommt mir dass alles so krass vor un kann mir gar nicht mehr vorstellen mal so schlimm gedacht zu haben...
    ich dachte ich schreibs hier mal rein.vielleicht kann man dadurch ein bisschen besser verstehen.

    Schnitte,die befreien
    schnitte,um nur nach innen zu schreien
    schnitte, um zu beweisen
    schnitte, die um meine Haut kreisen
    schnitte,die mich hassen
    schnitte,die mich atmen lassen

    gedanken,die mich auslachen
    gedanken,die mich fertig machen
    gedanken,die Kämpfe mit mir führn
    gedanken,die die schnitte noch spürn
    gedanken,die mich erschrecken
    gedanken,die tief in mir stecken

    tage,an denen ich mich ablenke
    tage,an denen ich trotzdem dran denke
    tage,an denen ich drüber rede
    tage,an denen ich nicht mehr lebe
    tage,die mich prägen
    tage,die ich niederlegen

    menschen,die nciht verstehen
    menschen,die nicht hinsehen
    menschen,die nicht begreifen
    menschen,die wohl niemals reifen
    menschen,die ich hasse
    menschen,wegen denen ichs nicht lasse

    schnitte,weil die Seele schreit
    schnitte,weil es ich befreit
    schnitte weil ich verloren habe
    schnitte,weil ichs somit sage
    schnitte,weil sie kurz und still
    schnitte,weil ich leben will...
     
    #18
    engelchen88, 28 September 2006
  19. Scarlet
    Scarlet (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    218
    103
    2
    nicht angegeben
    @SottoVoce:
    Habe mir deinen Thread durchgelesen und einige dort genannte Seiten durchgeschaut. Die waren wirklich sehr hilfreich! Danke!
    Vorallem dieser Abschnitt aus einer Seite würde gut bei meiner Schwester passen:

    Quelle:http://www.svv-info.de/index2.html

    Außerdem haben auf dieser Seite einige mit SVV ihre Gefühle und Wünsche formuliert, was für mich auch sehr hilfreich ist.
    Deinen Thread zu lesen war zudem sehr bewegend. Vorallem die Reaktionen vom Rest deiner Familie sind für mich gar nicht nachvollziehbar. Gott sei Dank hatte sie dich!

    @ Kuri:
    Das stimmt! Es ist wirklich nicht einfach sich in der Sache zurück zu halten. Zum Beispiel wenn man gerne sehen würde, ob sie sich wieder geritzt hat, oder wissen, ob in der Schule wieder irgendwas passiert ist. Aber ich gebe mir Mühe.


    @KillPhil78 :

    Ich denke und hoffe, dass das Kopfschütteln nicht als Vorwurf gemeint ist. Kann man im Net nicht immer so gut einschätzen.

    @Tasmanian Tiger:
    Dann ging es deiner Ex ja wirklich ähnlich wie meiner Schwester! Weißt du, ob sie jetzt aufgehöhrt hat mit dem Ritzen?


    @ engelchen:
    Vielen Dank für dein Gedicht! Es ist jedoch auch ziemlich heftig es zu lesen und sich vorzustellen, dass es meiner Schwester so schlecht geht.
    Du meintest ja in deinem anderen Beitrag, dass du erst aufgehört hast zu Ritzen als dein Freund dich beinahe verlassen hat, weil du dann gemerkt hast wie schlimm das überhaupt ist. Ich hab bei meiner Schwester auch das Gefühl, dasss sie sich nicht so richtig darüber bewusst ist, wie schlimm das alles eigentlich ist. Hast du vielleicht einen Tipp wie ich ihr das deutlich machen könnte?


    Vielen Dank an alle die mir mit ihren Antworten wirklich sehr helfen!

    *Scarlet*
     
    #19
    Scarlet, 28 September 2006
  20. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich habe einmal gelesen, dass viele Menschen sich deshalb ritzen, um den Schmerz in ihrem Inneren durch körperlichen Schmerz zu betäuben. Inwieweit das stimmt, kann ich nicht sagen.
    Wir hatten in der Schule auch ein Mädchen, das sich geritzt hat, und zwar so schlimm, dass sie immer wieder ins Krankenhaus eingeliefert wurde, weil die Wunden genäht werden mussten. Einmal hat sie es auf dem Klo in der Schule gemacht, und ein Freund von mir und ich haben sie wieder zurück die Klasse gebracht. Sie hat es zwar überwunden, aber bei ihr war es schon total offensichtlich, jeder hat es gewusst, weil sie echt von der Schulter bis zu den Handrücken sehr lange Narben trug. Sie sah auch etwas freaky aus, die Schüler aus den unteren Klassen schrien ihr "Drogensüchtige" hinterher. Später habe ich erfahren, dass sie als Kind fast an Krebs gestorben wäre und dass sie als Siebenjährige sexuell missbraucht wurde.
    Irgendwann einmal ist einer Freundin von mir dasselbe passiert. Ihre Narben waren viel kleiner, aber sie hat trotzdem total schlimm gelitten. Sie war damals allerdings älter, so um die 18, 19. Ich habe die Narben entdeckt, als sie einmal bei mir auf Besuch war (sie lebt in Frankfurt). Das Schlimmste für mich war, dass ich gewusst habe, ich kann im Grunde genommen gar nichts tun außer hoffen, dass sie sich in Behandlung begibt. Das hat sie dann auch gemacht. Ich weiß, wie es ist, wenn jemand einem nahe steht und der verletzt sich selbst. Man fühlt sich dann total hilflos, traut sich kaum noch, irgendwas Falsches zu sagen, aus Angst, man stürzt den anderen damit ins Unglück. Auch das Mädchen in unserer Schule ist mir im Abschlussjahr sehr nahe gestanden, weil wir beide Gedichte geschrieben haben. Sie hat tolle Texte über ihre damalige Zeit als "Ritzerin" geschrieben, und ich würde sie gern hier hineinstellen, nur leider will sie nicht, dass ihre Sachen veröffentlicht werden, und ich respektiere das.
     
    #20
    Teresa, 29 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwester ritzt
schuichi
Kummerkasten Forum
16 November 2016
19 Antworten
Thomason97
Kummerkasten Forum
9 März 2016
10 Antworten
SottoVoce
Kummerkasten Forum
31 Dezember 2003
23 Antworten