Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

meine tante und "ihr krebs"

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von zwiebel, 29 Juli 2006.

  1. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo liebe user


    ich muss mich mal eben bei euch ausheulen und einfach mal miene gedanken niederschreiben.

    ich komme gerade aus dem krankenhaus wo meine tante liegt. zum krankheitsbild: sie ist vom krebs förmlich zerfressen,d.h. knochen-, rückenmarks-, und lymphdrüsenkrebs. das der krebs nicht mehr zu heilen ist, war uns eigentlich schon klar.

    aber der arzt lässt uns zappeln,stattdessen pumpt er meine tante mit schmerz-und schlaftabletten zu und bricht die chemo-und strahlentherapie ab.

    ich war im KKH auf dem weg zu einem kaffeeautomat. da hab ich den arzt gesehen, und fragte ihn, wieso er nicht sagt was sache ist. ich sagte ihm auch, dass mir klar ist, das es nicht mehr lange dauert bis meine tante "erlösung" findet.
    sie ist von einenm krankenhaus ins nächste geschickt worden.jeder meinte vielleicht hat sie noch 2 jahre, oder 3 monate,wer weiß....aber er sagte mir endlich die wahrheit.

    DIESES weihnachtsfest wird sie nicht erleben....da stand ich nun, wusste nichts mi dieser aussage anzufangen.
    ich wusste nicht, soll ich ihr es sagen? für mich behalten?soll ich heulen?stark sein?
    bitte helft mir.
    ich kann doch nicht zu meinen eltern oder zu meiner tante gehen und sagen "hey du, hab mit dem arzt gesprochen...etc"

    was soll ich tun? meine tante tut mir so leid.....*traurig guck*

    liebe grüße, eure zwiebel
     
    #1
    zwiebel, 29 Juli 2006
  2. ülfchen
    Gast
    0
    Oh du arme, komm lass dich mal :knuddel:

    Deinen Eltern würde ich es schon sagen, hm der Tante weiß nich, das sollten dann vielleicht deine eldies entscheiden.

    Tut mir Leid.
     
    #2
    ülfchen, 29 Juli 2006
  3. candyfloss
    candyfloss (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hi du,

    Das ist echt heftig :frown: Du könntest ja deinen Eltern es erstmal sagen, ich kann mir denken die wollen doch bestimmt auch selbst wissen was Sache ist oder? Du solltest es auf jeden Fall nicht für dich behalten, das hält ja niemand aus sowas mit sich allein rumzutragen.

    Vielleicht solltet ihr (deine Familie und du) euch mit dem Arzt zusammensetzen und besprechen wie ihr mit deiner Tante umgehen sollt und vorallem was weiterhin mit ihr passiert. Ich finde irgendwie, wenn der Arzt sicher ist, dass sie auf keinen Fall mehr ein halbes Jahr zu leben hat, dann sollte man doch lieber den Menschen mit der ganzen Familie in der letzten Zeit begleiten und sie möglichst schmerzfrei auch eine Erlösung von dem Leid finden lassen. Vielleicht wird das Leben ja durch Chemo und so um ein paar Wochen verlängert, aber das ganze unter vielen Schmerzen und weiterem Stress, das wäre doch eigentlich eher schlecht sie jetzt noch mit allem Zeug vollzupumpen.

    Also sprich auf jeden Fall darüber mit deinen Eltern, was der Arzt dir gesagt hat, besprecht zusammen mit dem Arzt wie ihr mit der Tante umgehen sollt, sie muss es ja nicht unbedingt wissen, ich denke wenn ihr jetzt viel bei ihr seid und sie begleitet, dann tut ihr schon sehr viel für sie und unnötig damit belasten muss man sie ja nun auch nicht mehr damit.

    Ich wünsche dir/euch viel Kraft diese Zeit gut zu überstehen und viel Zusammenhalt in der Familie *mal drück*
     
    #3
    candyfloss, 29 Juli 2006
  4. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    danke für eure lieben antworten...aber im moment kann ich mit meinen eltern nicht reden.....mmeine mam hatte vorhin nen heulkrampf und schläft jetzt...
     
    #4
    zwiebel, 29 Juli 2006
  5. 21:31
    21:31 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    101
    0
    Single
    Ist es vllt möglich, dass es alle wissen...außer dir?
    Ich glaub kaum, dass dir der Arzt etwas sagt, dass er selbst deinen Eltern/Tante nicht erzählt, oder?

    Vllt wollten sich deine Eltern da "beschützen", ka :frown:

    Fühl dich geknuddelt! Sei stark...gemeinsam schafft ihr es, diese schlimme Zeit zu überstehen...
     
    #5
    21:31, 29 Juli 2006
  6. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ähm....ähm......oh...jetzt bin ich doch etwas......*tränen in den augen* ja...es könnte sein.... das wär aber....scheisse von denen :cry:
     
    #6
    zwiebel, 29 Juli 2006
  7. candyfloss
    candyfloss (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Was ist denn mit deinem Papa, kannst du mit ihm darüber reden. Du solltest das auf jeden Fall tun, mit irgendwem muss man ja reden. Es könnte ja wirklich sein, dass deine Eltern das längst wussten und dich damit nicht belasten wollten, die denken jetzt vielleicht, dass du davon nix weisst und du denkst, dass sie davon nix wissen. In der Familie kann man sich ja gegenseitig gut trösten und Kraft geben, viel besser, als wenn es jeder mit sich selbst ausmachen müsste, dann frisst mans nur in sich rein und schadet sich. Probier mal die Person in deiner Familie darauf anzusprechen was der Arzt dir sagte, die dir im Moment noch an "stabilsten" erscheint, deine Mutter scheint es ja nicht zu sein im Moment :frown:
     
    #7
    candyfloss, 29 Juli 2006
  8. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    hallo zwiebel,
    oft wird Krebspatienten mit Einverständnis der Angehörigen nciht gesagt wie schlimm es um sie steht, da mit dieser Nachricht ihr Lebenswille akut beeiflusst wird und sie dann oft aufhören zu hoffen und zu kämpfen so das es dann noch rapider bergab geht!
    Sprech mal vorsichtig mit deinen Eltern um herauszufinden was sie wissen!
     
    #8
    Tinkerbellw, 29 Juli 2006
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich denke auch, dass deine Eltern es längst wissen und es dir mit Absicht nicht gesagt haben, weil sie es dir nicht zumuten wollten. Ich erlebe zur Zeit einen ähnlichen Fall in der Familie meines Freundes, wo es allerdings andersrum ist. Alle wissen Bescheid, außer die Betroffene selbst. Es würde ihr nichts nützen, wenn sie es wüsste. Sie ist schon sehr alt und es würde ihr den letzten Lebensmut nehmen. Manchmal ist es besser so.

    Wenn der Krebs bei deiner Tante bereits so weit fortgeschritten ist, ist es klar, dass die Ärzte die Chemo abbrechen. Es hat einfach keinen Sinn mehr und die Nebenwirkungen sind heftig. Wahrscheinlich wird deine Tante bald noch nach Hause entlassen, damit sie nicht im Krankenhaus sterben muss.

    Wenn sie schon Schmerzmittel braucht, dauert es nicht mehr lange...

    Tut mir leid.
     
    #9
    User 18889, 29 Juli 2006
  10. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ...es tut so weh, das zu hören...wieso nehmen sie mir alle die ich über alles liebe? sie ist/war meine lieblings-tante (klingt blöd i know) und am 2.juli ist mien bester freund gestorben...wieso das alles :frown: bin doch eigentlich gar nich so ein schlechter mensch :frown:
     
    #10
    zwiebel, 29 Juli 2006
  11. xikitito
    xikitito (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wer sagt denn, dass du ein schlechter Mensch bist???!???
    Such jetzt bitte nicht die Schuld bei dir!!
    Leider liegt es nicht in unserer Macht über Leben und Tod zu entscheiden...
    Mein Beileid und alles Gute!
     
    #11
    xikitito, 29 Juli 2006
  12. [BcB]Titan
    [BcB]Titan (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Alles gute *zwiebel mal :knuddel:*

    Frag deine Eltern bzw. erstmal deinen Dad ob sie ne Ahnung haben wie lange deine Tante noch zu leben hat! Wenn sie es wissen dann werden sie wohl kaum sagen "ja kA" und dich anlügen ...

    Meine Oma ist im Dez 01 an Krebs gestorben, da war ich 12 Jahre alt! Sie hat 4 Jahre gegen ihn gekämpft (ist das lang/kurz (Brustkrebs)?)

    Ich wusste anfangs auch nichts davon, irgendwann war Besuch bei meiner Oma und ich war auch da, ich hörte einem Gespräch zu und hörte etwas von "Krebs" - trotz der Tatsache, dass ich erst 12 war, wusste ich, mehr oder weniger, was los war! Ich sprach meine Eltern darauf an und sie erzählten mir sofort die Wahrheit und - wenn ich mich recht entsinne auch - dass sie es mir (bzw. mir und meiner Schwester) nur nicht gesagt haben, um uns nicht zu belasten!

    Naja du bist älter und du weißt, dass sie Krebs hat, ist also eine andere Situation aber könnte mir schon vorstellen, dass deine Eltern dir nicht sagen, dass sie bald stirbt, obwohl sie es längst wissen!
    Sprich sie mal drauf an ... am besten so wie ichs oben beschrieben hab!!!
     
    #12
    [BcB]Titan, 30 Juli 2006
  13. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Du Arme *Knuddel*

    Meine Tante hatte Brustkrebs, sie haben ihr damals gesagt sie hätte noch drei Monate zu leben... es wurden fünf Jahre. Sie hat sehr gekämpft und wollte einfach nicht sterben... ich kann leider nicht beurteilen wie schlimm es um deine Tante steht. Ich würde es ihr auch nicht sagen, sie spürt doch auch, wie es ihr geht. Ich würde ihr die letzten Wochen/Monate/Jahre einfach so schön wie möglich machen...

    Dir und deiner Tante alles Gute !!!!:geknickt:

    Sarah
     
    #13
    User 53748, 30 Juli 2006
  14. dreamin_lady
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    das tut mir sehr leid für dich!

    ich kann mir so in etwa vorstellen wie es dir geht. Und ich stimme den anderen da zu, ich denke deine eltern wollen dich schützen und haben dir deshalb nicht gesagt wie es um deine Tante steht.
    Bei mir gab es einen ähnlichen fall, das ist aber jetzt auch schon einige jahre her, da ging es um meinen opa.
    Sprich mit deinen eltern oder mit einer anderen direkten vertauensperson darüber, vielleicht nicht mit deiner tante aber sprich auf jedenfall mit jemanden und sprich auch über deine gefühle und ängste, ich weiß hört sich sehr therapeutisch an aber es hilft. ich sprech da aus erfahrung.

    Alles gute und mein aufrichtiges beileid!!!

    Und damit das hier nicht alles nur total negativ ist, man kann den krebs auch besiegen oder mit ihm leben, das beste beispiel ist meine mutter, sie lebt seit 11 1/2 jahren mit schlidrüsenkrebs, ist zwar immer noch nicht geheilt und wird es vielleicht auch nie sein aber sie kann gut und vor allem normal damit leben.
    Also für die die denken jeder strib der krebs hat nein jedenfalls ist der krebs nicht immer die todesursache wenn ihr wisst wie ich das meine!

    Also Kopf hoch
     
    #14
    dreamin_lady, 30 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tante krebs
hi-wie-gehts
Kummerkasten Forum
9 August 2016
18 Antworten
Lukas2611
Kummerkasten Forum
23 Dezember 2014
15 Antworten