Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Tochter & meine neue Freundin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von youdontknowjack, 31 Oktober 2007.

  1. youdontknowjack
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Schönen Tag Euch allen erstmal,

    vielleicht war jemand von Euch ja schonmal in einer ähnlichen Situation oder hat ein paar Tipps für mich.
    Bevor ich zu meinem Fragen komme, möchte ich Euch gerne erst kurz meine Vorgeschichte erzählen:

    Aus meiner vorigen Beziehung (die vor 2 Jahren durch meine Ex-Freundin beendet wurde) habe ich eine 3jährige Tochter, die ich sehr liebe, und die jede Woche 3 Tage bei mir ist.
    Schon seit langer Zeit habe ich mit den Gefühlen für meine Ex-Freundin abgeschlossen. Wir verstehen uns im Grossen und Ganzen aber sehr gut, was ich auch unserere Tochter zu Liebe für wichtig halte.

    In der Zwischenzeit habe ich mehrere Frauen kennengelernt aber es war nie eine dabei, mit der ich mir wirklich eine längerfristige neue Beziehung vorstellen konnte, doch dies hat sich vor kurzer Zeit geändert. Ich habe eine neue Freundin bei der ich merke das wir beide es Ernst meinen und sich wahrscheinlich eine längere Beziehung anbahnt. Zur Zeit ist es jedoch noch eine Fernbeziehung (können uns alle 2 Wochen für 3-4 Tage sehen).

    Bald wird sie das erste mal für 2 Tage zu mir kommen, wenn meine Tochter auch bei mir ist.
    Sie kennen sich noch nicht aber sie steht ihr sehr offen gegenüber und findet es gut, dass ich Verantwortung übernehme und sie sagt sogar ausdrücklich das "wir drei" dann ja was schönes zusammen machen können. Ich finde Ihre offene Einstellung dazu echt toll aber trotzdem habe ich ein wenig Angst vor diesem Zeitpunkt.

    Normalerweise sind beide ja die volle Aufmerksamkeit von mir gewohnt. Wird sie eifersüchtig sein insbesondere die Kleine und sich dann mit Absicht "blöd benehmen"? Z.B. wenn ich meine Freundin küsse oder in den Arm nehme.
    Ich liebe sie ja beide und würde es mir echt wünschen, das wir alle 3 gut miteinander klarkommen und hoffe dass die Kleine es merkt das sie von meiner Freundin akzeptiert wird.
    Eine andere Sache, die ich mir denke ist, dass meine Freundin vielleicht die Aufmerksamkeit und auch Anstrengung die ein Kleinkind manchmal erfordert unterschätzt. Andererseits ist es natürlich wirklich so, dass man gerade zu dritt auch eine tolle Zeit mit einem Kind haben kann.

    Wart Ihr schonmal in einer ähnlichen Situation? Wie habt ihr es damals gemeistert, dass keine Eifersucht oder ähnliches entsteht? Gab es im Nachhinein gesehen Fehler die Ihr gemacht habt?

    Eigentlich stimmt Ihre Einstellung ja vom Grunde her und vielleicht bin ich ja ma wieder viel zu skeptisch ;-)

    Vielen Dank mal wieder für Eure Antworten und Tipps!

    Beste Grüsse,
    ydkj
     
    #1
    youdontknowjack, 31 Oktober 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Es kann natürlich sein, dass die Kleine eifersüchtig reagiert. Vorher lässt sich das schwer sagen.
    Hast du ihr denn schon erzählt, dass deine Freundin dich besuchen kommen wird? Wie hat sie da reagiert?
    Hat deine Ex schon einen neuen Partner und weißt du, wie die Kleine auf den reagiert hat?

    Vielleicht solltet ihr gemeinsam was schönes unternehmen, so dass deine Tochter nicht das Gefühl kommt, es ist langweilig, wenn deine Freundin da ist und merkt, dass sie mit ihr auch Spaß haben kann.
     
    #2
    User 52655, 31 Oktober 2007
  3. youdontknowjack
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Doch klar wird sie es merken. Es sind ja auch tagsüber beide bei mir. Sie soll es auch ruhig merken weil die neue Beziehung ja auch wirklich etwas ernstes ist und nicht irgendeine Frau die ich "mal mitgebracht habe".
    Ausserdem kommt sie auch ab und zu nachts zu mir und legt sich neben mich und schläft dort weiter...
     
    #3
    youdontknowjack, 31 Oktober 2007
  4. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Klar wird sie was merken :zwinker:

    Es muss aber nicht zu Problemen kommen. Ich denke es ist einfach wichtig, dass Deine Freundin (und natürlich auch Du) Deiner Kleinen nicht das Gefühl gebt, dass sie zur Nebensache degradiert wird.
    Wenn es zu Eifersüchteleien kommt, musst Du Deiner Kleinen aber deutlich klar machen, dass Du sie nicht weniger lieb hast, nur weil jetzt eine andere Frau im Spiel ist. Kinder in dem Alter können das aber gut akzeptieren.
    Vermutlich wirst Du Dich eh mehr um Deine Kleine kümmern, aus Angst, dass genau das obengenannte passieren könnte. Behandle sie aber wie immer und lass Dich von einer Dreijährigen nicht an der Nase herumführen. Das können die nämlich schon ganz gut :zwinker:

    In dem Alter sind sie aber noch recht pflegeleicht. Wenn sie sich bockig aufführt, ignorier sie einfach.
    Das ist eine Sache in die man hineinwachsen kann. Kann sein, dass sie es unterschätzt, aber das ist nicht wirklich ein Problem. Wenn sie Dich liebt, kommt sie damit gut klar und lernt dazu.
     
    #4
    User 67627, 31 Oktober 2007
  5. youdontknowjack
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja hab ihr auch schon Bilder gezeigt oder es ihr gesagt wenn ich mit ihr telefoniere da lacht sie auch und fragt z.B. was die **** gerade macht.

    Meine Ex hatte nur einen neuen Partner es hat sich aber nichts ernstes entwickelt und die Kleine kennt Ihn nicht. Glaube meine Ex will es ähnlich wie ich machen und einen neuen Partner erst vorstellen, wenn man sicher ist das es was ernstes wird.
     
    #5
    youdontknowjack, 31 Oktober 2007
  6. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Naja, das klingt doch schon recht positiv. :smile:
     
    #6
    User 52655, 31 Oktober 2007
  7. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Der Meinung bin ich auch...sie ist aufgeschlossen und neugierig. Die besten Voraussetzungen für eine neue Bekanntschaft :zwinker:
     
    #7
    User 67627, 31 Oktober 2007
  8. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Hast Du die Möglichkeit, mit Deiner Tochter zu sprechen, bevor sie Deine Freundin kennenlernt? Dann könntest Du sie darauf vorbereiten, sie fragen, wie sie das findet, dass ihr Papa eine neue Freundin hat, und vielleicht kannst Du deswegen auch nochmal mit Deiner Ex sprechen, wie sie das mit neuen Partnern ihrer Tochter gegenüber handhabt.

    Dann kannst Du vielleicht schon abschätzen, ob es da grundsätzliches Konfliktpotenzial gibt. Die Freundin ist immer was anderes als eine Freundin, und wenn es um - ich sag's mal so - "Weisungsbefugnis" geht, können kleine und auch größere Kinder böse werden. Da fällt leicht mal der Satz "Du bist nicht meine Mami." Soll sie wahrscheinlich ja auch nicht sein, und trotzdem soll Deine Kleine ja auch auf Deine Freundin hören, wenn sie ihr beispielsweise sagt, dass sie sich Handschuhe wieder anziehen oder nicht mit dem Geschirr auf dem Tisch spielen soll etc. Das wäre ja der Normalfall, und es sieht auch für's Kind doof aus bzw. knabbert an der Erwachsenenautorität, wenn Deine Freundin Dir sagt, dass Deine Tochter was gemacht oder nicht gemacht hat und Du es der Kleinen dann sagst. Dass ein neuer Partner kein Ersatzelternteil sein soll, wie es oft in Kontaktanzeigen von Alleinerziehenden steht, halte ich für Blödsinn. Der neuen Partner wird einem Kind irgendwann immer mal was sagen, was in den elterlichen Aufgabenbereich fällt, und das Kind sollte das dann auch akzeptieren, auch wenn es von einem nicht-leibelterlichen Teil kommt. Insofern muss ein neuer Partner schon eine gewisse elterliche Souveränität besitzen, auch wenn ihn mit dem Kind des Partners nur Freundschaft und keine elterliche Liebe (und vor allem Gegenliebe) verbindet. Und diesen Spagat zwischen Beziehungsebene und Aufgaben sollte ein Kind schnell lernen, damit es weiß, dass der neue Partner nicht in das Verhältnis zwischen ihm und den Eltern eindringen und einen ersetzen will.

    Das liest sich umfangreich und scheint nicht ganz einfach. Aber es kann einfacher sein, wenn man's richtig macht. Ich war selbst ein Kind, das seinen Vater nicht kannte und die "Weisungsbefugnis" des neuen Partners seiner Mutter nicht akzeptiert hat, zumal er nicht bei uns wohnte. Und er hat häufiger den oben genannten Satz an den Kopf geschmissen bekommen, was mir im Nachhinein leid tut. Ich wurde nicht drauf vorbereitet. Meine Mutter dachte wohl, das wird schon irgendwie so gehen oder hat sich gar keine Gedanken drüber gemacht...
     
    #8
    User 76250, 31 Oktober 2007
  9. youdontknowjack
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja klar es ist auch noch etwas bis dahin. Ich werde sie auch langsam darauf einstimmen, dass bald die ***** zu Besuch kommt, bei uns schläft und wir was zusammen machen werden. Ihr nochmal ein Bild zeigen und sagen das ich mich freue.

    Denke mit ein bisschen Eingewöhnung geht es vielleicht leichter und auch wenn sie merkt, dass ich mich freue.
     
    #9
    youdontknowjack, 31 Oktober 2007
  10. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Na da wünsch ich mal viel Glück mehr als schief gehen kann es ja nicht
     
    #10
    Stonic, 31 Oktober 2007
  11. Hobikoan
    Hobikoan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Ich denke, du brauchst dir nicht all zu große Sorgen machen. Bereite sie einfach gut vor auf den Besuch von deiner Freundin. Mir ist aufgefallen, dass Kinder, wenn sie auf neue Ereignisse gut vorbereitet werden, sehr offen und meistens auch mit großer Vorfreude auf Neues reagieren! Erzähl ihr viel von deiner Freundin, erklär deiner Tochter was ihr zu dritt alles gemeinsam unternehmen werdet, vielleicht könnt ihr zu dritt ja was ganz besonderes machen (also jetzt nicht zB "nur" auf den Spielplatz gehen sondern (Beispiel) eine Bootsfahrt machen...).
    Was an dieser Sache wohl am Wichtigsten ist, dass du darauf schaust, dass deine Tochter nicht das Gefühl bekommt, dass du deine Freundin lieber magst als sie oÄ.
     
    #11
    Hobikoan, 31 Oktober 2007
  12. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #12
    User 72261, 31 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tochter neue Freundin
thomas1337
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2016
7 Antworten
Sabrincheen.1994
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 März 2015
11 Antworten
Shakergirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Februar 2015
30 Antworten