Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Meine Umwelt mag mich nicht

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Goldene Banane, 31 Januar 2007.

  1. Goldene Banane
    Benutzer gesperrt
    9
    0
    0
    nicht angegeben
    Nochmals hallo,

    ich habe ein großes Problem: Ich werde von der Gesellschaft nicht so akzeptiert wie ich bin. Nein, ich habe keinen umgebracht, keine Frau vergewaltigt, keine Kinder geschändet, ich poppe nicht mit Viechern, ich raube keine Omas aus, zünde keine Häuser an, betrüge Leute nicht um ihr Hab und Gut, bin nicht schwul, kein Ausländer, kein Nazi, habe keinen Sprachfehler, stinke nicht, habe keine Warze auf der Nase, keine fettigen Haare ... keine Ahnung, mehr fällt mir im Moment nicht so spontan ein.

    Ich kenne das Problem aus meiner politisch korrekten Umwelt und dachte, in einem Forum, in dem Toleranz und Vielfalt so groß geschrieben wird, würde ich so akzeptiert werden wie ich bin und könnte unvoreingenommen an der Community teilnehmen.

    Stattdessen wird mir sofort gesagt, dass ich eklig sei, ich nur ab 3 Promille aufwärts zu ertragen sei, ich ein Fake sei - und zwei offensichtlich bereits gebrandmarkte User warnten mich, ich sei hier falsch. Kann das angehen? (Siehe "Rummgeprolle")

    Wenn sich Leute ihren Dickdarm mit Götterspeise, Schokoladenpudding und Gleitmittel füllen, sich einen Ring durch die Vorhaut ziehen lassen, in eine Lederhose onanieren, sich vom Nachbarn auspeitschen lassen oder in die Unterwäsche der Schwester wichsen, hängt die Welt im Lot.

    Wenn ich jemanden frage, ob er sich gerne in die Hose macht oder das vielleicht mal ausprobieren will, ist Polen offen. Was für ein Problem habt ihr damit? Mal ganz ernsthaft, was genau ist so schlimm dabei? Ich tue niemandem weh, ich richte keinen Schaden an, ich lasse nur einen Drittel Liter warme Kochsalzlösung in meiner Hose runterlaufen und genieße das Gefühl. Anschließend dusche ich, werfe die Hose in die Waschmaschine und vielleicht onaniere ich nochmal. Muss ich jetzt zum Schämen in die Ecke???

    Nur weil ich frage, ob das vielleicht schonmal jemand ausprobiert hat oder ausprobieren möchte, bin ich doch kein anderer Mensch. Also behandelt mich bitte nicht so. So viele schreiben hier, wie experimentierfreudig sie sind und offen für alles, was liegt daran so fern, zu fragen, ob das nicht auch mal jemand ausprobiert hat / ausprobieren möchte???

    Eine ganz ernst gemeinte Frage: Welches Problem hat die Gesellschaft mit Menschen wie mir? Ich möchte es wirklich wissen. Vielleicht ist jemand so nett und klärt mich auf. Vielen Dank!
     
    #1
    Goldene Banane, 31 Januar 2007
  2. Starla
    Gast
    0
    Weil Dir ein paar Leute sagen, dass sie Deine Neigung abstoßend finden, hast Du gleich das Gefühl, dass Du von der Gesellschaft nicht akzeptiert wirst??
     
    #2
    Starla, 31 Januar 2007
  3. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Nein, du musst nicht in die Ecke.
    Aber wie auf viele andere Vorlieben auch übertragbar: du bist eine Minderheit. Natürlich sollst du jetzt nicht beschimpft werden, aber das Problem ist jetzt nicht auf dich als Person zurückzuführen.

    Würde ich eine "Schluckt ihr" Umfrage erstellen, fällt mir spontan eine Userin ein, die dort in recht harten Worten sagen würde, wie eklig das sein :zwinker: (ist nicht bös gemeint, falls diejenige sich angesprochen fühlt)
    Na und?
    Und je...ausgefallener die Vorliebe, sprich je weniger diese teilen ("Schluckt ihr" Umfrage ist dafür ein schlechtes beispiel),desto mehr Gegner werden kommen. Wir hatten hier auch mal jemanden, der darauf stand sich mit einer Spritze Milch in den Anus zu spritzen und dann Analverkehr hatte.Ich halte mich für einen toleranten menschen, aber das empfand ich auch jenseits MEINES guten Geschmackes.

    jede Äußerung ist nur die Meinung. So wie du deine akzeptiert haben möchtest, möchte jemand anderes seine dazugeben. Dazu ist ein Forum da. Falls du nur "Ja-Sager" suchst, bist du hier - und in jedem anderen öffentlich zugänglichen Forum - fehl am Platze

    Das alles heißt noch lange nicht, dss die Umwelt dich ablehnt
     
    #3
    Gilead, 31 Januar 2007
  4. FreeMind
    Gast
    0
    Deine Ecke existiert nur in deinem Kopf und in der Beschränkheit des Gegenübers.

    AleX
     
    #4
    FreeMind, 31 Januar 2007
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Also ich hab nichts gegen dich! :knuddel:
     
    #5
    capricorn84, 31 Januar 2007
  6. Yuki-Surreal
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    103
    1
    Verlobt
    Solange keine Tiere oder Kinder zu Schaden kommen, ist alles okay was Spaß macht. Ich verstehe nicht wie du wegen so einer Kleinigkeit gleich beschimpft wirst...Leider, die Mehrheit spielt sich zwar als tolerant auf aber in Wirklichkeit ist immer noch eine Barriere in den meisten Köpfen vorhanden.
    Was ist eklig? Gibt es spezielle Sachen die automatisch pervers sind? Wir kommen auf die Welt und uns wird vorgelebt was normal und was nicht normal ist. Uns wird vom Kindesalter an, eine bestimmte Norm vorgelebt, wird diese überschritten heißt es gleich "Abartig, oder pervers".
    Wo fängt perverses Verhalten an und wo hört es wieder auf? Wer bestimmt was normal und was abnormal ist?
    Leider machen sich die wenigsten darüber Gedanken, aus diesem Grund gibt es leider immer noch genügend Vorurteile..
    Es sollte keine allgemeine Meinung geben, jeder sollte das selbst bestimmen( was leider aufgrund der leider noch immer viel zu konservativen Gesellschaft) nicht immer leicht ist.
    Lebe in den vorgebenen Normen und du hast keine Probleme, weiche ab und du wirst kämpfen müssen.
     
    #6
    Yuki-Surreal, 31 Januar 2007
  7. FreeMind
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Genau, immer auf die Jugendlichen oder Erwachsenen .. die haltens aus <stichel>.

     
    #7
    FreeMind, 31 Januar 2007
  8. Starla
    Gast
    0
    @Yuki

    Dann schließe ich daraus, dass auch jeder selbst bestimmen darf, ob er so etwas ekelig findet?

    Ich finde es auch nicht okay, wenn man deswegen beschimpft wird (vor allem nicht in einem anonymen Forum). Ich kann es aber nachvollziehen, wenn man sich davor ekelt.
     
    #8
    Starla, 31 Januar 2007
  9. Goldene Banane
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    9
    0
    0
    nicht angegeben
    Nein. Ich weiß, dass Leute meine Neigung abstoßend finde und ich mit meiner Vorliebe eindeutig in der Minderheit bin. Und wenn mir das einer sagt, stimme ich dem zu. Trotzdem kann man fair sein und vernünftig mit mir reden. Und das geschah eindeutig nicht. Das war der Punkt.

    Nein, suche ich nicht. Es ist schön, welche zu finden, ja. Ich habe kein Problem damit, wenn mir jemand sagt: "Was Du machst, ekelt mich an. Ich finde Dich eklig." Genauso wie ich akzeptiert werden möchte, akzeptiere ich auch seine Meinung. Ich habe aber sehr wohl ein Problem damit, wenn jemand sein beim Durchlesen der Überschrift gewonnenes Bauchgefühl als einzig gültigen Maßstab sieht, mich nach dieser in seinen Augen allgemeingültigen Meinung verurteilt und mich persönlich angreift. Das tue ich bei dem Typen, der in seine Lederhose ejakuliert, auch nicht, obwohl ich das eklig finde.

    Oder nochmal einfacher ausgedrückt: "Ich mag keinen Spinat" und "Spinat ist eklig" sind zwei verschiedene Dinge. Einem Kleinkind bringt man den Unterschied bei und rät ihm, nicht zu urteilen, bevor es nicht wenigstens mal einen Löffel probiert hat. Denkt mal drüber nach.
     
    #9
    Goldene Banane, 31 Januar 2007
  10. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Es ist mir ehrlich gesagt ziemlich schnuppe, ob Du Dir in die Hosen schiffst oder nicht.

    Hey, es sind Deine Hosen! Deine Wohnung! Es ist Deine Entscheidung!

    Mir ist allerdings auch nicht so richtig klar, was Du Dir unter gesellschaftlicher Akzeptanz vorstellst.

    Was kann ich, als Teil dieser Gesellschaft, für Dich tun?

    Wer Dir nicht das Recht zugesteht, Deine Freizeit so zu gestalten, wie es für Dich richtig ist, der sieht sicherlich ein paar Dinge falsch. Aber viel mehr ist dann auch nicht drin. Ich hab keine Lust Deine Umfrage zu beantworten und möchte das auch nicht selber ausprobieren. Wenn ich wenig Interesse an blumigen und detailreichen Berichten hab, das ganze für etwas unappetitlich halte, dann ist das wiederum allein meine Sache.

    Sich in die Hosen zu pinkeln ist keine hochpolitische Angelegenheit, die gesellschaftliche Brisanz ist als ziemlich gering einzuschätzen. Seh das einfach als Deine Privatsache und gut ist. Wenn Du öffentlich drüber reden willst, wirst Du geteilte Meinungen treffen. So ist das Leben nun mal.

    Off-Topic:
    :grin:
     
    #10
    metamorphosen, 31 Januar 2007
  11. Yuki-Surreal
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    103
    1
    Verlobt
    Die meisten würden es gar nicht eklig finden, wenn es keine Gesellschaft wie unsere gäbe. Was ist beim Sex noch normal? Oralverkehr, Anal? Und alles was danach kommt ist gleich pervers, und das wird uns immer und immer wieder vorgesetzt. Es ist leider so, hätten wir diese "Wertvorstellungen" nicht von klein auf, anerzogen bekommen, würde niemand den armen Kerl beschimpfen.
     
    #11
    Yuki-Surreal, 31 Januar 2007
  12. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Das glaube ich nicht. Wieviele Leute tummeln sich, die es akzeptieren, wenn ihr partner den einen oder anderen Fetish hat. Es gibt sogar welche, die Natursektspielchen toll finden und das hier offen sagen. Oder welche,die auf Adern bei Frauen stehen, hatten wir doch schon alles.

    Aber dieses in die Hose machen das ekelt viele. Viele mögen alles,was mit Fäkalien zu tun hat, überhaupt nicht. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn man ih ndeshalb gleich beschimpft, aber man kann doch sagen, dass das ekelhaft für einen ist.

    Und zum Rest: Wenn du mal in meinem Freundeskreis hören würdest, was da für einen Raunen durch den Raum geht, wenn man über Analsex spricht. Das geht auch über gesellschaftliche "Normen" hinaus.

    @Threadstarter
    Was die "Gesellschaft" mit dir hat,das weiß ich nicht. Ich kann nur in Bezug auf deine Frage zum in die Hose pinkeln sagen, dass der Großteil seine Fäkalien und Körperausscheidungen ekelhaft findet
     
    #12
    SexySellerie, 31 Januar 2007
  13. Fighter
    Fighter (29)
    Benutzer gesperrt
    110
    0
    0
    Single
    Mensch, was soll denn das? Warum regst du dich über die Gesellschaft auf? Mache es doch so wie ich: Scheiss auf die Gesellschaft, denn nur so kommst du weiter, bzw. bringst es zu etwas! Anders sein ist das Geheimnis!

    "Die Gesellschaft kann mir mal die Eier lecken! Mehr auch nicht" sage ich immer.

    Beispiel: Wenn die Gesellschaft nur 90% Lust auf Lernen hat, dann hast du eben 100 - 110% Lust darauf. Bist du jetzt ein schlechter Mensch? Wenn du dann als Streber angesehen wirst, dann sag dir doch einfach: "Ich bin schon etwas besonderes, weil sonst wären die anderen nicht neidisch auf mich!" Der rest soll dir egal sein, solange du einen guten Freundeskreis hast, Familie hast und gesund bist!

    Ich zum beispiel muss nicht jedes Wochenende Party machen, nur weil es von der Gesellschaft s vorgeschrieben wird! Ich trainiere auch gerne mal an einem Freitag oder Samstag Abend 4-6 Stunden mit meinem Kollegen Kampfkunst, d.h. ich MUSS nicht feiern gehen, also das, was die Gesellschaft für richtig hält. Aber trotzdem habe ich meinen spass, lerne öfters mal neue Frauen kennen(Geht auch tagsüber und nicht nur abends in Clubs und Diskos). Ich tu mein bestes, Tag für Tag. Deshalb sind mir dei Meinungen der Gesellschaft total egal. Verstahst du, was ich sagen möchte?

    Und wenn du trotzdem Wert auf die Meinung der Gesellschaft legen solltest, dann sage ich dir, dass du dich ändern kannst, denn NIEMAND hat dich gezwungen, so zu SEIN, wie du es JETZT bist!:zwinker:

    Und das, was du tust, solange dir es gefällt, ist völlig in ordnung!
     
    #13
    Fighter, 31 Januar 2007
  14. FreeMind
    Gast
    0
    Du verwechselst Gesellschaft mit gesellschaftlichen Zwängen. Die Gesellschaft brauchst du, den Zwängen mußt du dich nicht auf allen Ebenen unterwerfen.

    Ignorierst du auf alle Zwänge bist du nicht mehr tragbar für das menschliche Miteinander.

    Wenn du den Zusatz "und keinem anderen Schaden zufügt" mit in deinen Satz nimmt fällt das Zustimmen deutlich leichter.

    Gruss
    AleX
     
    #14
    FreeMind, 31 Januar 2007
  15. Fighter
    Fighter (29)
    Benutzer gesperrt
    110
    0
    0
    Single
    Du hast recht, das mit den Zwängen habe ich vergessen zu erwähnen, aber so habe ich es gemeint. Natürlich braucht man die Gesellschaft, aber die gesellschaftlichen Zwänge nicht.:smile:
     
    #15
    Fighter, 31 Januar 2007
  16. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    @Threadstarter - willkommen im Leben, sag' ich da nur. Du hast ernsthaft geglaubt, die Leute in diesem Forum hier wären weltoffen und tolerant? Ganz schön naiv... ;-)

    Ein gut gemeinter Tipp: Hör auf, dich selbst zu bemitleiden und scheiß auf das, was andere sagen. Leb dein Leben so, wie du es für richtig hältst und lass dir von niemandem irgendwas anderes einreden. 40 Jahre sexuelle Revolution heißt nichtmal ansatzweise, dass die Welt liberaler und offener geworden wäre... völlig im Gegenteil. Und dagegen gibt es nur ein Mittel: Selbstbewusstsein. Sich nicht mit dem Rücken an die Wand drücken lassen, aus der Defensive rauskommen und den Mittelfinger gut sichtbar vor sich her tragen.
     
    #16
    der gute König, 31 Januar 2007
  17. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich weiß, die Welt ist so ungerecht...:flennen:
    ...aber ich hab auch nichts gegen dich :knuddel:
     
    #17
    Teresa, 31 Januar 2007
  18. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #18
    Packset, 31 Januar 2007
  19. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke, Du musst Dir sehr klar überlegen, was Du eigentlich willst.

    Willst Du die Gesellschaft so ändern, dass Du als Hosenpinkler nicht mehr in der Minderheit bist? Das wird Dir als einziger niemals gelingen.

    Willst Du mit Deiner Hosenpinkel-Vorliebe in eine Gesellschaft integriert werden, die dem Hosenpinkeln nichts abgewinnen kann? Das wird nicht sonderlich erstrebenswert sein.

    Du hast nur eine Möglichkeit: Tu Dich mit Menschen zusammen, die Deine Neigung teilen. Trainiere Selbstsicherheit und schaffe Dir ein dickes Fell an, um diejenigen zu ignorieren, die auf Dich zeigen weil ihr Verstand zu eng ist für die Wahrheit. Nutze überschüssige Kraft, um aufzuklären.

    Schöne Grüße aus einer anderen gesellschaftlichen Randgruppe. :jee:
     
    #19
    Dunsti, 31 Januar 2007
  20. Dark Soul
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    jo, ich kann cherryblossum nur recht geben.
    Du beschwerst dich darüber, dass andere dich nciht akzepitieren würden und nennst als grund jemanden ciht zu akzeptieren das schwulsein oder das ausländersein. Klar, es werden einige von der gesellscahft nicht akzeptiert aus eben solchen (schwachsinnigen!!!) gründen, aber...

    zu dem in die hose schiffen: nicht jeder möchte alles ausprobieren. ich zum beispiel weiß einfach, dass ich hundefleisch nicht mag, ganz einfach weil es hundefleisch ist. ich würde niemals hund/ katze essen, in china wird sowas trotzdem serviert.

    genauso geht es den meisten leuten vermutlich mit dem in die hose machen. Sie finden es abstoßend. Zum großteil spielt bei sowas natürlcih auch die Erziehung eine rolle. Der Mensch bekolmmt von der esellschaft beigebracht, was man machen kann und was nicht. In die hose machen zählt für die gesellschaft wohl nciht zu dem, was man machen kann. es wird so gelehrt. von klein auf. das setzt sich so in den menschen fest, dass sie es einfach ekelig finden. einige mehr andere weniger. Sicherlich gibt es auch sachen wo du sagst: das ist einfach nur noch ekelig, oder?

    Wenn eine person etwas als ekelig empfindet was du tust, dann heißt das noch lange nicht, dass sie dich nicht ausstehen kann oder dich deshalb totla ekelig findet. wenn mein freund zum beispiel sagt, er ist vegetarier und ist kein fleisch, weil er es grausam findet, was dafür den tieren antut, akzeptiert er es trotzdem, wenn ich mir in seiner pfanne mein shcnitzel brate. deshalb bin ich für ihn noch lange nciht grausam und so...

    zu der toleranz in diesem Forum: ich habe mr die beitrge durchgelesen und sie als sehr tolerant empfunden. ich könnte dir auf anhieb foren nennen, wo so ein thread 1. sofart gesperrt worden wäre und 2. noch vor der sperrung mindestens 10 leute sich über dich ausgelassen hätten...
     
    #20
    Dark Soul, 31 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Umwelt mag mich
Jana_Pm
Kummerkasten Forum
19 November 2014
10 Antworten