Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Menschen mit Behinderungen

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 76941, 16 Dezember 2008.

  1. User 76941
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    113
    26
    Verheiratet
    Hallo, im Rahmen meiner Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin soll ich im Fach Soziologie Menschen zum Thema Stigmatisierung befragen.
    Das geht ganz einfach!
    Ich habe hier 4 Fragen, deren Antworten ich später auswerten möchte.
    Wenn Ihr Zeit und Lust habt, wäre es echt lieb, wenn ihr diese beantworten könntet! Morgen soll eine vorläufige Auswertung erfolgen, in die die Antworten von hier mit den Antworten wahllos angesprochener Menschen eingerechnet werden.

    Also, hier die Fragen:

    Alter :

    Geschlecht :

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?

    Ja, bitte schildern.

    Nein.

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Ja, warum?

    Nein, warum nicht?

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A:
    B:
    C:

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Ja, warum?

    Nein, warum nicht?
     
    #1
    User 76941, 16 Dezember 2008
  2. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    Also, hier die Fragen:

    Alter :
    28
    Geschlecht :
    w
    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?
    sehr oft. ich hab 2 jahre an einer schule für körperbehinderte gearbeitet. auf offener straße hab ich jemanden mal (nachdem ich gefragt hatte) eine anhebung raufgeschoben.
    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?
    das ist mir egal. ich mache diese unterteilung in behindert und nichtbehindert nicht, sondern eher in sympathisch und unsympathisch. ich will nur sympathische menschen in meiner nachbarschaft haben.
    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A: sie sind netter.
    B: sie sind in manchen lebenssituationen eingeschränkt.
    C: sie haben einen großen lebenswillen.

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?
    klar! ist doch völlig egal, ob der ne behinderung hat oder nicht. wenn er da arbeitet, ist er qualifiziert für den job.
     
    #2
    CCFly, 16 Dezember 2008
  3. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Also, hier die Fragen:

    Alter : 45

    Geschlecht : männlich

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?

    Ja, bitte schildern. In vielen Situationen, weil meine Fau mit Behinderten arbeitet. Entweder waren es Hilfestellungen auf dem Pferd oder halt ganz normale Gespräche.

    Nein.

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Ja, warum?

    Nein, warum nicht? Ich würde es weder begrüßen noch hätte ich etwas dagegen. Warum auch

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A:`Bei manchen Menschen mit Behinderungen (häufig bei Trisomie21) fehlt jegliches Distanzgefühl, aber das ist eigentlich kein Vorurteil, eher ein Symptom
    B:
    C:

    Ich habe viele Vorurteile, aber die Gruppe der Behinderten ist so inhomogen, daß ich darüber schlecht allgemeine Vorurteile zusammenfassen kann.

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Ja, warum? ja klar, warum nicht?

    Nein, warum nicht?[/QUOTE]
     
    #3
    dummdidumm, 16 Dezember 2008
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Alter : 23... noch...

    Geschlecht : maskulin...

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?

    Jow, die Eltern eines ehemals guten Freundes waren gehörlos. Man kam halt ins "Gespräch", wenn man ihn besucht hat. Ansonsten bin ich auch schon einen fremden Rollstuhlfahrer im Park begegnet, der mich gefragt hat, was ich durch die Gegend schleppe. Ich konnte mich nett mit ihm unterhalten. Ahja - und auch an der Uni gab es mal einen Übungsgruppenleiter im Rollstuhl. Der war nett. :jaa:

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Ist mir ziemlich Latte. Im Nachbarhaus wohnen zudem schon Gehbehinderte. Ich sehe die hier die ganze Zeit rumrollern. Ist für mich nichts weiter dabei. Ich find ihre Autos cool!

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    Sorry - ich versuch das mit den Vorurteilen an sich abzustellen. Kann nicht sagen, ob ich welche hege. Denke oftmals allerdings von Behinderten in der "Opferrolle" und gehe mit ihnen daher unfairerweise anders um, als mit nicht Behinderten. Ich arbeite dran.

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Ja - ich kann jeden Rat gebrauchen. Wenn die Person allerdings blind wäre, hätte ich schon Bedenken... :tongue:
     
    #4
    Fuchs, 16 Dezember 2008
  5. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    wo ich gerade gehörlos lese: stimmt, das ist ja auch eine Behinderung... :grin: Dann hatte ich sogar mal eine behinderte Freundin. Die war beidseitig schwerst hörbehindert, was aber nie gestört hat. Lediglich nachts, wenn sie die Dinger draußen hatte, mußt man im Bett richtig laut werden. Das wirkte machmal fast grotesk, war aber eigentlich auch nichts besonderes. :grin:
     
    #5
    dummdidumm, 16 Dezember 2008
  6. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Alter : 18

    Geschlecht : m

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen? ja
    Ganz wie mit jedem anderen Menschen.


    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Nein, warum nicht? Mir völlig egal so lang sie nicht laut sind o.Ä.

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A: Ich habe keine Vorurteile, ich habe Urteile :tongue:
    B:
    C:

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?


    Nein, warum nicht? Die Behinderten die ich kennen gelernt habe, sind meist nicht sonderlich gut / modisch angezogen - und wenn mich wer über Mode berät, soller auch gut angezogen sein. Wenn sie / er das wäre ists egal.
    [/QUOTE]
     
    #6
    gert1, 16 Dezember 2008
  7. Celine89
    Celine89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    508
    103
    21
    vergeben und glücklich
    Alter : 19

    Geschlecht : weiblich

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?

    Ja, bitte schildern.
    Meine Mutter ist Lehrerin an einer Hauptschule und unterricht einige Integrationsklassen. Außerdem habe ich schonmal soziale Stunden in einem Behindertenwohnheim geleistet und in meinem Wohnort gibt es eine Behindertenschule, die jährlich einen kleinen Weihnachtsmarkt abhält, dort bin ich gelegentlich.
    Nein.

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Ja, warum? Warum sollte ich etwas dagegen haben? Ich komme gut mit behinderten Menschen zurecht, für mich zählt die Sympathie, die ich gegenüber eines Menschen empfinde und nicht die Behinderung, die er vielleicht hat.

    Nein, warum nicht?

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A:Ehrlich gesagt, fallen mir keine Vorurteile ein, die ich gegenüber behinderten Menschen habe...Außer vielleicht, dass sie einen größeren Lebenswillen als ich besitzen.
    B:
    C:

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Ja, warum? Natürlich, wenn er kompetent ist. Ich mache da keine Unterschiede.

    Nein, warum nicht?
     
    #7
    Celine89, 16 Dezember 2008
  8. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    Alter : 23ig

    Geschlecht : weiblein

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen? ins gespräch nie wirklich, aber bisschen abgegeben mit einpaaren. meist waren es NIE leute die ich sehr nahe kenne.
    auch mit NICHT behinderten menschen, die ich nicht kenne, fange ich keine diskussion einfach so an.
    zudem waren es teilweise auch kinder.



    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden? öhm, ich mach mir darüber keine gedanken, wiso begrüssen?
    "*juhuu* ein behinderter zieht neben mir ein."
    genau so wenig wenn ein anderer einzieht. = mach ich nicht. war noch nie der fall



    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A: ööhm :hmm: keine?
    B:
    C:

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    ich lass mich nie beraten! :grin: egal was für ne person da steht.
     
    #8
    Sheilyn, 16 Dezember 2008
  9. User 76941
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    358
    113
    26
    Verheiratet
    Danke für eure Antworten!
    Ein paar mehr bräuchte ich noch :smile:
     
    #9
    User 76941, 16 Dezember 2008
  10. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Also, hier die Fragen:

    Alter : 26

    Geschlecht : weiblich

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?

    Ja, bitte schildern.
    dauernd ich arbeite mit Behinderten vorallem Kindern also eigentlich täglich.



    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Ist mir eigentlich gleich ob da MEnschen mit behinderung oder ohne einziehen.

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A:können mehr als man denkt
    B:lernen im eigenen Tempo
    C: sind verhaltensindividuell

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    nein, ich lasse mich allgemein ungern im Bekleidungsgeschäft beraten. Aber wenn ich was suche würde ich einen Angestellten mit behinderung wohl auch fragen.
     
    #10
    Tinkerbellw, 16 Dezember 2008
  11. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Alter : 18

    Geschlecht : männlich

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen? Ich beurteile Menschen lieber nach ihren Fähigkeiten als nach ihren Mängeln.
    Die "behindertsten" Menschen, die ich bisher kennen lernte, waren alle nicht behindert...


    Ja, bitte schildern. Ich kenne gehbehinderte Menschen, sehbehinderte, geistig behinderte. Mein Bruder hat in Ferienlagern mit körperlich behinderten Kindern geholfen; ich habe ihn ab und zu besucht und dann mitgeholfen. Zusammen haben wir ein schwer körperlich und geistig behindertes Kind spazieren geführt.


    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden? Es hat bereits Menschen mit Behinderungen in der Nachbarschaft, wir leben in einem dicht bewohnten Stadtquartier.

    Ja, warum? ja, warum nicht.



    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A: Ich neige immer noch dazu, ihre Fähigkeiten zu unterschätzen und ihnen mehr als nötig behilflich zu sein
    B: Ich habe eine gewisse Scheu vor geistigen Behinderungen, weil ich sie nicht einordnen kann
    C:

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen? Ja, natürlich, sofern er seinen Job machen kann und nicht grad blind ist...

    Ja, warum? Weil ich die Kategorisierung in Behinderte und nicht Behinderte ablehne.
     
    #11
    BABY_TARZAN_90, 16 Dezember 2008
  12. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Alter : 24

    Geschlecht : weiblich

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen? Ja.

    Ja, bitte schildern.
    Beruflich gabs einige Situationen (RettAss), privat habe ich früher im Ort gewohnt, wo ein Wohnheim für psychisch behinderte Menschen war. Wir waren noch recht klein (irgendwann Grundschule..) und hatten Angst vor den Bewohnern, weil einige eben sehr unberechenbar waren (es waren auch einige schwere Behinderungen dabei). Aber beim Vorbeilaufen an dem Heim kam ich mal mit einer Freundin mit den Menschen ins Gespräch, sie freuten sich so, dass sie uns sogar aufs Weihnachtsfest eingeladen haben - und ja, wir waren da und es war ziemlich lustig :zwinker:

    Auch mit den Menschen in einer Behindertenwerkstatt konnte ich mich mal kurz unterhalten.

    Und was mir mit am meisten in Erinnerung geblieben ist, waren sie 3 taubstummen Männer, die bei uns in der Aufnahme landeten und sich offensichtlich "lautstark" gestritten haben, ohne dass ein Laut zu hören war. Das hat mich so beeindruckt, dass ich immer noch vorhabe, GSL zu lernen :zwinker:

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Ja, warum?

    Nein, warum nicht?

    Das würde ich weder positiv noch negativ sehen.

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A:
    B:
    C:

    Meine Vorurteile hats im Laufe der Jahre so oft durcheinander geschüttelt, dass ich gar nicht mehr weiß, welche ich noch habe :-D Geistig behinderte Menschen (besonders Menschen mit Trisomie 21) scheinen mir immer sehr viel offener mit ihren Gefühlen zu sein und auch schneller zu vertrauen. Außerdem haben sie oft einen sehr starken Willen.

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Ja, warum?

    Klar, wieso nicht. Ob der Beratende meinen Geschmack trifft oder nicht, hat nichts mit Behinderungen zu tun.
     
    #12
    User 505, 16 Dezember 2008
  13. Asgar
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    113
    42
    nicht angegeben
    Alter : 24

    Geschlecht : männlich

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?
    Den einzigen Fall an den ich mich bewusst erinnern kann, auch wenn es sicherlich schon öfters vorgekommen ist, ist der geistig behinderte Bruder meines Vaters.
    Da er sehr schwer zu verstehen ist rede ich nicht sonderlich gerne mit ihm, es ist einfach anstrengend. Mit persönlicher Abneigung hat das aber nichts zu tun.

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?
    Begrüßen? Nein. Es wäre mir egal.

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?

    A: Ich halte mich generell soweit es geht von Vorurteilen fern, mir wäre keines bezüglich Behinderten bewusst.
    B:
    C:

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Klar, warum nicht?
     
    #13
    Asgar, 16 Dezember 2008
  14. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Alter : 28

    Geschlecht
    : m

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?

    Ich meinen Zivildienst im Bereich der mobilen Hauskrankenpflege mit dem Schwerpunkt auf körperlich behinderte Menschen geleistet, da hat sich das jeden Tag ergeben :smile:

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?


    Weder noch - es wäre mir schlicht und einfach egal.
    Ein Mensch ist ein Mensch egal ob er mit einer Behinderung lebt oder nicht

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?


    A: Menschen mit Behinderungen haben es im Alltag schwerer
    B:
    C:

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Selbstverständlich. Eine Behinderung (ok, bei Blindheit wäre es wohl im genannten Beispiel etwas schwer vorstellbar) sagt ja nichts darüber aus, wie fachlich qualifiziert ein Mensch ist
     
    #14
    Packers, 16 Dezember 2008
  15. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Alter : 21

    Geschlecht : w

    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?

    Ich bin mit Menschen mit Behinderung aufgewachsen, sie haben mich zum Teil groß gezogen. Ich war mit einem Kind mit Behinderung im Kindergarten und habe mit ihm gespielt. Ich habe mein Praktikum in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung abgeleistet. Mich haben einmal gehörlose Menschen in London ‚angesprochen’. Ich betreue zur Zeit einen Menschen, der mit Menschen mit Behinderung zusammenlebt usw ...

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?

    Ja und Nein. Genauso wenig oder viel wie bei Menschen ohne Behinderung auch. Obwohl, ein gehörloser Mensch wäre überaus phantastisch, ich könnte meine ASL Skills verbessern und demjenigen im Gegenzug dafür die Umgebung zeigen (z.B.).

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?
    Keine. Es sind Menschen mit Behinderung und keine Behinderte. Der Mensch steht im Vordergrund. Ah Moment: A: Sie mögen es nicht, wenn man ihnen von sich aus Hilfe anbietet, da sie sich sonst minderwertig vorkommen.

    4. Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?
    Ja natürlich, ich wüsste keinen einzigen Grund, der dagegen spricht.
     
    #15
    xoxo, 16 Dezember 2008
  16. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    ich versteh irgendwie nicht, wieso vorurteile bei der bewältigung des alltags helfen sollen :ratlos:

    versteh ich da was falsch? klär mich doch bitte mal wer auf :smile:
     
    #16
    CrushedIce, 17 Dezember 2008
  17. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ganz einfach: Jeder Mensch HAT Vorurteile. Ohne Menschen und Situationen im Vorhinein zu beurteilen, ist Leben überhaupt nicht möglich. Menschen, die das nicht können, sind behindert. Das geht dann oft in Richtung Autismus.
    Schlimm sind aber zwei Dinge:
    1. Wenn man sich selber nicht zugesteht, daß man Vorurteile hat und sein Handeln davon beieinflussen lässt und
    2. Wenn man andere Menschen auf die eigenen Vorurteile festnagelt und nicht bereit ist, diese immer wieder zu revidieren.

    Vorurteile sind also eine gesunde und hilfreiche Sache.

    Anders ausgedrückt: Wenn ich durch eine dunkle Gasse gehe und mir kommt jemand entgegen, der mir suspekt erscheint, halte ich vielleicht Abstand (sehr gut: Überlebensmechanismus) der selber Mensch lächelt mir im Vorbeigehen zu und ich merke, daß mein "Verdacht" falsch war und lächle freundlich zurück (noch besser: Vorurteil revisionsfähig!)
    Aber "mein Geld ist weg, das können nur die Polen gewesen sein, Polen sind ja immer so" ist kein Vorurteil, sondern schlicht dumm und schon gar nicht revisionsfähig.
     
    #17
    dummdidumm, 17 Dezember 2008
  18. User 76941
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    358
    113
    26
    Verheiratet
    Da es frühmorgens ist und ich noch sau müde bin, erklär ich das jetzt mal nur recht einfach:

    Vorurteile sind feste Meinungen, Gedanken oder sogar Ideologien, die man über bestimmte Sachen oder Personen hat.
    Der Alltag beschreibt die alltäglichen Dinge und Situationen,in denen man sich regelmäßig befindet.
    Entweder man handelt schon selber nach Vorurteilen oder wenn neue Situationen auftreten, können Vorurteile einem Sicherheit geben. (man muss nicht alles neu bewerten)
    Das hat sowohl Vorteile als auch Nachteile.
     
    #18
    User 76941, 17 Dezember 2008
  19. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Alter :
    28
    Geschlecht :
    w
    1. Sind Sie schon einmal mit einem Menschen mit Behinderung ins Gespräch gekommen?
    Ja, regelmässig. Meine Nachbarn über mir haben beide eine Sehbehinderung (sehr starke Sehbehinderung). Ausserdem hatten meine Kinder im früheren Wohnort einen Freund, der war stark körperlich und auch geistig behindert.

    2. Würden Sie es begrüßen, wenn Menschen mit Behinderung in Ihre Nachbarschaft ziehen würden?
    Ja klar, für mich ist das egal ob behindert oder gesund hauptsache die Nachbarn sind nett. Den Vorteil sehe ich für meine Kinder, die erleben hautnah das es auch andere Menschen gibt, mit Krankheiten die man nicht heilen kann.

    3. Vorurteile helfen bei der Bewältigung des Alltags. Welche Vorurteile haben Sie bezügliche Menschen mit Behinderungen?
    Gar keine

    4.Würden Sie sich von einem Menschen mit Behinderung in einem Modegeschäft bedienen oder beraten lassen?

    Ja natürlich, mir ist das egal ob ein gesunder oder behinderter Mensch da steht. Hauptsache ich werde gut beraten und bedient.
     
    #19
    User 75021, 17 Dezember 2008
  20. herbst88
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ...
     
    #20
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2015
    herbst88, 17 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Menschen Behinderungen
Lotusknospe
Umfrage-Forum Forum
7 September 2016
14 Antworten
Test