Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mhhh... er lässt sich von mir nicht helfen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Wildemaus20, 5 März 2007.

  1. Wildemaus20
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo, ich habe mal eine frage, vorallen an díe männer.

    und zwar ist folgendes passiert,

    vor ca 2 wochen ist einer der besten freunde meines freundes an menengitis (hirnhautentzündung) gestorben. es kam sehr überraschend für uns alle da wir montags alle noch zusammen gefeiert haben und dann ist er schon in der nacht von mittwoch auf donnerstag gestorben...

    mein freund ist seit dem sehr angespannt, er hatte auch probleme vor mir zu weinen, das kann ich ja so gerade noch verstehen, aber seit dem ist er generell sehr komisch. ich verstehe das auch das ihn das mitnimmt ohne ende.ich selber kannte carsten erst seit einigen wochen und trotzdem hat auch mich das ganze sehr mitgenommen. Ich bin jemand ich versuche dann zu sprechen für meinen partner da zu sein und ihm irgendwie zu helfen. doch er zieht sich zurück. redet kaum noch und vorallem ist er nicht mehr er selber. er ist normalerweise ein sehr fröhlicher mensch. Es ist nicht so das ich das nicht verstehen kann, bei mir war es nicht viel anders als ich letztes jahr drei freunde bei einem autounfall verloren habe.doch ich habe dann viel darüber geredet und mich mit anderen ausgetauscht.

    ich mache mir sorgen weil er alles in sich reinfrisst.
    er hat diese seite für ihn erstellt - link zur gedenkseite gelöscht - das ist das einzige wo er wirklich seine trauer ausdrückt!

    könnt ihr mir einen rat geben wie ich an ihn rankommen oder ist es vielleicht besser wenn ich ihn einfach lassen mache, also das er selber weiss wie er am besten damit klar kommt? ich bin recht verzweifelt weil wir uns seit dem carsten gestorben ist auch oft streiten:geknickt: , da er sehr angespannt ist und ich dadurch dann auch. ich versuche rücksicht zu nehmen aber manchmal wächst es mir über den kopf!:kopfschue

    vielen lieben dank fürs zuhören bzw. lesen

    lieben grüß...
     
    #1
    Wildemaus20, 5 März 2007
  2. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Lass ihn auf seine Art und Weise trauern.
    Versuch nicht in zu einem Gespräch zu drängen, wenn er dazu noch nicht bereit ist. Sei einfach für ihn da. Wenn er irgendwann reden möchte, wird er Dir dafür dankbar sein.
     
    #2
    User 67627, 5 März 2007
  3. Wildemaus20
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich versuche gar nicht mehr mit ihm darüber zu sprechen da er das von anfang an abgeblockt hat. aber es ist auch so das er manchmal in seinem bett liegt und ich genau weiss was er gerade denkt und fühlt. wenn ich mich dann neben ihn lege und nicht mal ein wort sage sondern ihn nur in den arm nehme blockt er ab. und das ist das was mir angst macht!tobi is jemand der sonst immer in den arm genommen werden will, manchmal beschwert er sich sogar drüber wenn das nich mehrfach am tag vorkommt. aber seit das mit carsten war ist er ganz anders...und die häufigen streitigkeiten kosten mich im moment meine letzten nerven...ich habe einfach angst das alles wieder kaputt geht...wo es doch gerade so schön war...
     
    #3
    Wildemaus20, 5 März 2007
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    es mag banal klingen, aber: menschen sind verschieden. und menschen trauern auch sehr verschieden. dein freund mit einer webseite. du eher mit reden.

    es ist ja noch sehr frisch - dein freund zieht sich jetzt zurück. lass ihn. mach ihm das angebot, dass du für ihn da bist.

    ja, der tod ist ungerecht, ob unfall oder hirnhautentzündung - aus dem leben gerissen und für die freunde und verwandten unfassbar.

    du hast auch die erfahrung gemacht und hast gemerkt, dass dir reden gut tut. dein freund reagiert anders, er zieht sich derzeit eher zurück. lass ihn, bedräng ihn nicht, so weh dir auch tut, ihn so verschlossen zu sehen.

    du MEINST, dass du weißt, was er denkt und fühlt. sicher kennst du ihn gut, aber trotzdem hat er seinen weg, damit umzugehen, und vielleicht macht ihn zuwendung in dem moment eher nur noch trauriger, was er jetzt noch nicht zulassen oder vor anderen zeigen mag. akzeptier das. es ist bei ihm eine phase des trauerns. zwing ihm keine umarmung auf - ich weiß, dass du es lieb meinst! aber wenn er nicht will, dann sei nicht zu traurig oder so, bezieh es nicht auf dich. dein freund kann grad nicht anders.

    er beschäftigt sich ja mit carstens tod, indem er z.b. diese gedenkseite macht, so drückt er seine trauer aus. alles andere kommt später. menschen trauern verschieden. so gern du ihm helfen willst: du kannst da sein, aber ihm seine trauer nicht nehmen; und wenn er derzeit keine umarmungen will, dann musst du das hinnehmen, so weh es dir tut.

    - den link zur gedenkseite habe ich gelöscht, den "fall" deines freundes kann man auch ohne die konkrete seite besprechen. -
     
    #4
    User 20976, 5 März 2007
  5. Wildemaus20
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja das habe ich auch getan... ich habe hingenommen das er es nicht will und gewartet bis er von selber kommt....es ist halt nur so unendlich schwer zuzusehen wie er das alles in sich hereinfrisst...
    ich weiss ja wirklich selber wie es ist...ich sitze auch manchmal stunden lang auf den friedhof wo alle sagen ines du bis echt bekloppt, aber mir hilft es... ich denke ihr hat schon recht mit dem was ihr sagt...und das ist auch das was ich versuche zu machen... er ist halt nur oft auch unheimlich direckt zu mir und sagt dann er mag mich nicht sehen er will seine ruhe...sicher ich kann das verstehen und weh tut es doch weil ich auch trauere...und bei mir ist alles bei der beerdingung wieder hochgekommen von den anderen drei, weil carsten auf dem gleichen friedhof beerdigt worden ist. ich stehe dann oft da alleine und sehne mich selber dann danach mal in den arm genommen zu werden... ich gehe dann zu freundinnen und rede dort und die nehmen mich dann auch in den arm...aber es ist halt nicht das gleiche...

    ich denke einfach wir sind beide doch noch sehr angeschlagen wegen dem ganzen...



    auch hier: link gelöscht. das forum ist keine linkliste. auch nicht für private gedenkseiten.
     
    #5
    Wildemaus20, 5 März 2007
  6. XxMelmausxX
    Verbringt hier viel Zeit
    351
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh mein Beileid erstmal... Ich versteh deinen Freund zu gut,,, November 2003 hab ich auch nen super KumpeL verloren... das tat auch weh.. und eine Webseite.. (die ich nicht erstellt habe..aber Bilder weitergereicht habe) hat mir auch geholfen.. noch heute,,. Das was ich denke.. und das was ich meinem Kumpel sagen will.. schreib ich ihm ins Gb...Naja... es tut jedenfalls gut.. das was man denkt.. nicht ner anderen Person zu erzählern.. sondern die Gedanken die deinem verstorbenen Freund gehören..ihm persöhnlich das in "seinem" GB zu schreiben... Wie mosquito schon sagt.. jeder Mensch trauert anders... aber mir ist mit dem Gb auch mehr geholfen..es zieht mich so oft wieder dort hin wenns mir mies geht...

    Ich kann dir da auch nur raten...lass ein bisschen zeit vergehen..er kommt sicher ganz alleine auf dich zu.. und wer weiss, viell. wird er dann offener..und redet auch mit dir dayrüber... es ist ja wie gesagt noch ganz frisch :frown: Kopf hoch!!!!
     
    #6
    XxMelmausxX, 5 März 2007
  7. Wildemaus20
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich spreche euch auch mein beileid aus, habe mir die seite angeschaut, das ist echt schrecklich was da passiert ist. es ist einfach unbegreiflich, egal an was so junge menschen sterben... janet war gerade 16 , kevin 17 und chris 20 und carsten 18, es ist einfach so das man es kaum glauben kann das so junge menschen sterben... und ich bin beruhigt wenn ihr mir sagt das jeder halt anders trauert...ich muss dann halt lernen damit umzugehen.... und warten bis er von sich aus kommt...
     
    #7
    Wildemaus20, 5 März 2007
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ich denke, dass du dir wünschst, gemeinsam zu trauern. du willst in den arm genommen werden - das macht dein freund (derzeit) nicht, weil mit eigener trauer beschäftigt.

    du kannst im moment nichts tun, biete ihm an, für ihn da zu sein, lass ihn nicht allein - aber gewähr ihm die distanz, die er jetzt will und benötigt. trauern ist trauern, es gibt verschiedene arten, und es gibt auch kein richtig oder falsch.

    du bist eher "kommunikativer trauerer", dein freund zurückzieh-trauerer.

    mag sein, dass du meinst, nur mit reden könne man das verarbeiten. vielleicht kommt die phase bei tobias eben später. also wappne dich mit geduld, sonst provozierst du nur unnötig stress, weil sich dein freund dann bedrängt fühlt.
     
    #8
    User 20976, 5 März 2007
  9. Wildemaus20
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja das habe ich ja mittlerweile gemacht...ich rede gar nicht mehr über das thema, außer wenn er mal was sagt wenn er an der seite bastelt... ich gewähre im seine freiheit zu entscheiden wie er trauert..und bin jetzt einfach beruhigt wenn ihr mir sagt das das normal ist...ich weiss ds man verschieden trauert , nur in so einer form hatte ich das noch nie erlebt...weil er halt auf der einen seite so tut als wäre gar nichts passiert und auf der anderen seite merkt man es ihm halt an das es ihnbedrückt...vielleicht kommt er ja irgendwann von alleine auf mich zu...
     
    #9
    Wildemaus20, 5 März 2007
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    es ist ja auch noch nicht lange her, dass carsten gestorben ist, zur zeit ist absoluter ausnahmezustand für deinen freund. und dass er so tut, als sei nichts gewesen, ist auch selbstschutz.

    zu verstehen, dass sein bester freund für immer weg ist und sie nie wieder zusammen feiern und abhängen und reden, das wird noch einige zeit dauern.

    geduld. wenn dich carstens tod zusätzlich zur erinnerung an den tod deiner drei freunde bedrückt, dann such du dir hilfe, um deine gedanken loszuwerden und trauern zu können. zeig tobi dein grundsätzliches "ich bin für dich da", aber lass ihm den raum für sich, den er jetzt will.

    er verdrängt ja nicht, sonst gäbs die gedenkseite nicht. er beschäftigt sich damit - aber eben anders als du.
     
    #10
    User 20976, 5 März 2007
  11. Wildemaus20
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja da hast du recht. ich habe damals auch viel an der gedenkseite von kevin janet und chris mitgearbeitet und ich abe auch das spenden konto eröffnet damit die seite online bleiben kann...man hat dann einfach das gefühl das man was getan hat...das kann ich schon gut nachvollziehen...denke ich habe jetzt verstanden das er einfach anders trauert wie ich...man macht sich halt so seine gadanken und sorgen wenn man dem anderen nicht helfen kann....
    aber vielleicht muss er das auch erst mal alleine irgendwie verarbeiten...er kannte ihn ja schon seit dem er 3 ist...

    danke auf jedenfall für die ganzen antworten...und fall noch jemand was über das thema sagen kann vielleicht aus eigener erfahrung wäre ich trotzdem dankbar...
     
    #11
    Wildemaus20, 5 März 2007
  12. -Snoopy-
    -Snoopy- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin nicht dein Freund.
    Und Tod habe ich noch nicht erlebt.

    Mich hat auch mal etwas sehr beschäftigt. Das ich wollte das erst beseitigt wissen, bevor ich wieder glücklich bin. und kuscheln ist dann irgendwie komisch - unpassend. Reden über andere Themen auch. Es ist halt ein Hintergrundgedanke da "Das ist alles so nebensächlich. Wie können wir über die Schule reden wenn doch -der Tod- passiert ist"
    Ich muss allerdings sagen, wortlose Aufmerksamkeiten fand ich irgendwie lindernd. Aber ich will dann weder reden müssen noch glücklich sein müssen.
    Wie soll ich mit Sorgen glücklich sein? Das wäre purer Hohn, reines tun als ob.
     
    #12
    -Snoopy-, 5 März 2007
  13. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Ich habe auch in dem einen Buch über Männer und Frauen gelesen, dass Männer sich bei Problemen generell eher wie ein Fels verhalten: Nicht reden, nicht bewegen, still dasitzen bis die Lösung oder sonst was eben verarbeitet ist (übertrieben ausgedrückt)... Scheint bei deinem Freund ja ähnlich zu sein... Mach dir also nicht allzu viel Sorgen, er hat eben seine eigene Art damit klar zu kommen... Männer reden sowieso nicht so gerne wie Frauen über Probleme - Ausnahmen gibt es immer mal wieder!!
     
    #13
    User 67018, 5 März 2007
  14. -Snoopy-
    -Snoopy- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Als Junge hast du auch nicht unbedingt immer gute Erfahrungen mit "Probleme erzählen". Das wird gerne von den anderen als "er jammert, Schwächling" ausgenutzt um Scherze zu machen oder einfach "ich habe auch Probleme, behalt deine für dich". Ich persönlich habe gemerkt das es bei ausgewählten Personen positiv ist. Aber das von den negativen Erfahrungen zu trennen... Und vor allem sich erstmal zu überwinden.... Da ist Stein spielen manchmal näherliegend. Und wenn das jemand knacken will, würd ich anfangs voll blockieren. Vielleicht später irgendwann würd ichs entlocken lasssen und drüber reden.
     
    #14
    -Snoopy-, 5 März 2007
  15. Wildemaus20
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die lieben antworten...jetzt mache ich mir schon weniger sorgen um ihn...gibt da leider noch so einige andere probleme die uns das leben nich so ganz leicht machen...habe heute viel nachgedacht und denke einfach das viel zusammen kommt und es deshalb im moment schwierig ist...aber ich denke auch das er schon irgendwann entweder damit selber zurecht kommt oder halt dann reden wird...das werde ich ja dann sehen...aslo nochmal vielen lieben dank!!
     
    #15
    Wildemaus20, 5 März 2007
  16. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Bitte schön... dafür ist ein Forum doch da!! :herz: :cool1:
     
    #16
    User 67018, 7 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mhhh lässt mir
Freya
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
3 Antworten
gert1
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2009
9 Antworten
stief90
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 November 2007
6 Antworten