Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mich macht die Schule fertig...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Jevi, 17 Oktober 2004.

  1. Jevi
    Jevi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    1
    Single
    Hallo ihr lieben!

    Ich versuche ohne viel drum herum zu reden mein Problem hier zu schildern.
    Ich habe nach der 10 Klasse mich beworben gehabt und habe ne Ausbildungsstelle bekommen, diese habe ich nach sage und schreibe 3 Tagen geschmissen weil ich fest entschlossen war das Abi machen zu müsse. Meine Mutter hatte mir auch immer geraten das Abi zu machen damit ich im Leben mehr Erfolg habe.
    Jetzt gehe ich nun seit ner weile in die 11 Klasse und ich denke ich schlage mich wacker nur der Psychische Druck macht mich fertig. Bis zum Silvester kommen haufenweise Klausuren auf mich zu und zweie muss ich noch nachschreiben weil ich in der Zeit krank war.
    Ich fühle mich irgendwie richtig Beschissen, grade zurück vom Urlaub mit meiner Freundin und schon in die Schule und gleich am ersten Tag darf ich Mathe nachschreiben, nach der siebenten Stunde. Na toll!
    Ich weis nicht, wenn ich meine Süße anschaue dann beneide ich sie immer. Sie genau so wie ich hat mehr erfolg mit einem etwas besseren Zeugnis (Realschule) als meins und ist zur zeit in Ausbildung bei Siemens. Ich finde es irgendwie scheiße ich mache Abi, lerne wie blöd und weis nicht einmal ob ich es brauche und sie, sie sitzt den ganzen Tag bei Siemens arbeitet und lernt ein wenig und dabei muss man sagen das, dass was sie dort macht bei weitem leichter ist als das was ich beim Abi über mich ergehen lassen muss, na ja und dafür bekommt sie noch 600€.
    Ich will eigentlich auch Ausbildung machen, mein Geld verdienen und endlich nicht mehr so viel lernen. Vielleicht kommt meine depri Phase dadurch zu Stande, dass ich innerhalb eines halben Jahres (nicht mal) so viel gelernt habe wie ich innerhalb der 9-10 Klasse gelernt habe und sogar noch mehr und das schlimme ist es wird überhaupt nicht leichter im Gegenteil die Lehrer machen noch mehr Druck und vermitteln noch mehr Stoff. Und ein Weiteres Manko das ich habe ist das ich nicht wirklich weis was ich machen will, ne zeitlang war ich fest davon überzeugt das ich IT-System-Elektroniker werden will, aber da bin ich mir inzwischen auch nicht mehr sicher, weil ich mir jetzt alles mögliche vorstellen könnte.

    Ich muss mich einfach ausreden, denn irgendwie kann ich mit meiner Freundin darüber nicht reden dann sie meint immer das ist Blödsinn und du machst das schon und so weiter. Ich fühle mich einfach mies wenn ich meine Freunde anschaue. Den fällt irgendwie alles so leicht und sie machen sich auch kein Kopf drüber wenn mal was schiel läuft…

    Jevi
     
    #1
    Jevi, 17 Oktober 2004
  2. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hi!

    Hm, also solche Phasen machen wahrscheinlich alle mal durch. Ich hab damals 6 Monate vor meiner Matura beinahe alles hingeschmissen, weil ich einfach nur noch genug hatte. Habs dann aber trotzdem durchgezogen und bin rückblickend froh darüber.

    Ich würd dir mal empfehlen, zu ner Berufsberatung zu gehen oder aber dir sehr gut zu überlegen, was du später machen möchtest. Dann siehst du auch, ob sich dieser Weg für dich lohnt oder nicht. Und manchmal muss man auch ein paar Dinge ausprobieren um rauszufinden, dass es halt doch nicht das richtige war. Ich war jahrelang überzeugt, Jura studieren zu wollen, hab angefangen, es hat mir überhaupt nicht gepasst und mittlerweile bin ich berufstätig und studiere nebenbei an der FH, was viel besser zu mir passt und mich einiges glücklicher macht. Trotzdem ist ne Schulzeit nie vergeudet, finde ich, und mit dem Abi hast du doch ne gute Ausgangslage.

    Darüber reden wir wieder, wenn du berufstätig bist. So einfach, wie du dir das vorzustellen scheinst, ist es nämlich auch nicht.

    Aber damit musstest du rechnen. Es ist ne ziemlich naive Einstellung, wenn du wirklich dachtest, es würde immer ganz einfach sein. Ausbildungen sind selten ohne und es braucht nunmal nen gewissen Aufwand und Ehrgeiz, um was durchzuziehen. Dessen musst du dir bewusst werden, sonst scheiterst du auch, wenn du dich doch für ne Ausbildung entscheidest.

    Vielleicht hilft es dir, wenn du mit Leuten mal redest, die auch Abi gemacht haben. Die haben vielleicht Tips und Tricks, wie man das am besten angeht, oder können dir Ratschläge geben, wie du am besten lernst, den Stoff einteilst etc.
     
    #2
    Dawn13, 17 Oktober 2004
  3. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Sorry wenn ich hier schlechte Laune verteile, aber wenn dir die 11 solche probleme macht, solltest du dich echt auf was gefasst machen. Jedenfalls war bei uns die 11 verdammt einfach im vergleich zu den was danach kann, also die 12. und die wird WIRKLICH schwer.
    hilft dir nicht weiter, ich wollte es nur gesagt haben.
     
    #3
    Lenny85, 17 Oktober 2004
  4. Mister Spatz
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    nicht angegeben
    Kann ich absolut nicht bestätigen.. die schwerste is die 10te, danach wirds immer leichter..
     
    #4
    Mister Spatz, 18 Oktober 2004
  5. 21:31
    21:31 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    101
    0
    Single
    Fand 9 & 10 am schwersten, 11 war super einfach und atm steck ich inner 12 und bis auf Mathe(lk) ist die genauso einfach wie die 11

    aber ist halt ne subjektive einschätzung...
     
    #5
    21:31, 18 Oktober 2004
  6. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    hm hängt wohl auch vonner schule ab. aber man sollte immer von schlimmsten ausgehen.
     
    #6
    Lenny85, 18 Oktober 2004
  7. The FedEx Pope
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Verliebt
    Ohne Fleiß kein Preis. Wenn du heute einen Chance auf den Arbeitsmarkt haben wilsst braucht du Abi und am besten mit einen guten Durchschnitt. Nenn mich verrückt, aber ich hab jetzt noch 1 Woche Ferien und kanns eigentlich kaum erwarten, dass die Schule wieder losgeht. Klar ich hab kein Bock auf lernen, aber es macht einfach Spaß mit den ganzen Typen rumzuhängen.

    Das ist keine subjektive, sondern eine objektive Einschätzung.
    Subjektiv heißt, dass mehrere Personen die sich in der gleichen Situation befinden, auch die gleiche Einschätzung über diese haben.
    Objetiv heißt, dass mehrere Personen die sich in der gleichen Situation befinden, unterschiedliche Einschätzungen über diese haben.
     
    #7
    The FedEx Pope, 18 Oktober 2004
  8. 21:31
    21:31 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    101
    0
    Single
    Öhm...NÖ!
    Meiner Meinung nach ist eine SUBJEKTIVE EINSCHÄTZUNG:
    -eine Einschätzung eines bestimmten Menschens. Eine persönliche Einschätzung die von Mensch zu Mensch variirt, da jeder Mensch verschiedene Einstellungen, Erfahrungen etc hat

    Subjekt -> Das Subjekt beurteilt die Situation, also eine PERSÖNLICHE einschätzung

    Eine OBJEKTIVE EINSCHÄTZUNG:
    -ist meiner meinung nach eine Einschätzung die auf Tatsachen oder Fakten beruht! Man betrachtet einen Sachverhalt objektiv, d.h. "von oben", also unter aussschließung von persönlichen erfahrungen, einstellungen, gefühlen etc.

    Objektiv -> das "objekt" als solches wird beurteilt
    -----


    kann auch sein, das ich hier grad gülle laber, aber falls ich nicht allzu hirnverbrannt bin, müsste das stimmen! :engel:
     
    #8
    21:31, 18 Oktober 2004
  9. The FedEx Pope
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Verliebt
    Hast doch recht. Hab das verwechselt.
     
    #9
    The FedEx Pope, 18 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mich macht Schule
Tischbein
Kummerkasten Forum
13 Juni 2007
48 Antworten