Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jessi_mausi
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    26
    0
    Single
    26 Juni 2009
    #1

    michael jackson ist tot!

    eben wurde berichtete das michale jackson gestorben sei.
    angeblich an herzversagen.

    mal abwarten ob das wirklich stimmt.
    scheint aber so zu sein
     
  • Augen|Blick
    0
    26 Juni 2009
    #2
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    26 Juni 2009
    #3
    eigentlich habe ich mit michael jackson kaum was am hut... die zeit in der er nicht durch kleine kinder in die schlagzeilen geraten ist war vor meiner zeit... und trotzdem verpüre ich eine gweisse "aufregung" wegen dieser nachricht - unglaublich was die medien so auslösen ;-)

    auf spiegel steht er sei im koma...

    naja das sowas auf kurz oder lang passiert oder passieren musste war/ist klar... das dieser kranke geist keine 80 wird war/ist irgendwie abzusehen - leider
     
  • Keule+Keulchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    26
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2009
    #4
    Japs, steht im Videotext und auf vielen Seiten im Internet.

    Schaltet mal auf CNN.
     
  • User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    26 Juni 2009
    #5
    Bei wikipedia haben sie es gerade geändert. Farrah Fawcett ist auch tot. Da wird die BILD morgen/heute einiges zu schreiben haben...
     
  • mufasa
    mufasa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2009
    #6
    King of Pop ist tot

    :eek:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2009
    #7
    Bin ich jetzt ein Unmensch, weil mich das nicht so sehr erschüttert? :schuechte Ich dachte bei der Schlagzeile auf tagesschau.de: "Ach was? Dabei war er doch noch recht jung."

    Und gesund wirkte er nun auch nach dem, was man den Medien entnehmen kann, nun auch nicht, weder körperlich noch seelisch. Auf mich wirkte er wie ein Getriebener, Unruhiger mit vielen Komplexen.

    Hoffen wir, dass er seinen Frieden gefunden hat. Das meine ich nicht zynisch.
     
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    26 Juni 2009
    #8
    kann ich so unterschreiben. ich denke nicht das er "glücklich" war
     
  • ParaKnowYa
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    26 Juni 2009
    #9
    Goodnight Sweet Prince
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #10
    Jeder stirbt...also was soll das riesen Drama um den Kerl bitte? Wenn wir um alles so trauern würden wie um den...ne! Schaut ihn euch doch mal an..der ist schon seit Jahren tot...wandlende Leiche ohne Sarg!
    Das mal meine Meinung! Ist nur ein toter Mensch kein Gott
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    26 Juni 2009
    #11
    Tja.
    Ich habe mit Michael Jackson nie viel am Hut gehabt. Musikalisch berührte er mich wenig und auch der Hype um seine Person hat mich nie erreicht.

    Dennoch: Ich bin mit eben diesem Rummel um ihn groß geworden, insofern muss ich mir eingestehen, dass diese Nachricht mich doch ein wenig... nun ja, schockierte - auch wenn das ein etwas zu starkes Wort für mein Empfinden ist.

    Er tut mir leid. Kein angenehmes Leben, das er führte und ich glaube, zu sich selbst gefunden hat er niemals.

    Dann schließe ich mich also mosquito an.
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    918
    128
    231
    nicht angegeben
    26 Juni 2009
    #12
    Habe es auch bereits auf mehreren Seiten gelesen - mir ne halbe Stunde lang nebenbei CNN angeschaut, dann zu Domian gewechselt. Und selbst dort labern die über Jackson.
     
  • kabacake
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    7
    Single
    26 Juni 2009
    #13
    sehe ich auch so vor ein paar tagen sind wieder 3 soldaten im dienst für ihr land gestorben aber da flammt nur die diskusion wieder auf warum die da waren, dabei ist das total egal sie wurden dahin geschickt und sind dort gefallen, also verdienen sie ehre und respekt. wie alle unsere soldaten die in den kriegen des letzten jahrhunderts gefallen sind, und die sich an die soldatischen regeln gehalten haben.
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    918
    128
    231
    nicht angegeben
    26 Juni 2009
    #14
    Der Unterschied ist, dass ein Soldat eine nicht fassbare Person ist.
    Es ist einer von tausenden der in einer ->Uniform<- steckt.
    Sicher steht dahinter ein persönliches Schicksal. Aber es interessiert nicht sonderlich. Zwar wird es manchmal von Medien gepushed, aber Interesse? Nein. Man hat eine Distanz. Man vergisst die Person.

    Michael Jackson jedoch ist Omnipresent. Jeder kennt ihn. Jeder kennt seine Musik. Jeder kennt seine Eskapaden etc. Nicht erst seit gestern sondern seit Jahren.
    Es ist eine greifbare Person mit der sich viele in irgendeiner Weise identifizieren können, oder eben nicht identifizieren können. Jeder meint mitreden zu können und tut es auch.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #15
    sry wenn ich das so sagen muss..aber ich hoffe nicht jeder identifiziert sich mit einem vermeindlich (oder tatsächlichen) *piiep*!!!
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    26 Juni 2009
    #16
    Oo ein bisschen hart oder, glaubst du ernsthaft, dass da was dran war?

    Also mir geht das schon zu Herzen .. echt schade, auch wenn er ein Comback wohl körperlich nicht mehr geschafft hätte. Ich mochte seine Musik, besser als das meiste was man heute so hört.
    Bloß weil er nicht glücklich wirkte, ist es nicht weniger schade um ihm. Ein bischen mehr Respeckt bitte.
     
  • User 11345
    Meistens hier zu finden
    918
    128
    231
    nicht angegeben
    26 Juni 2009
    #17
    Zitat:
    "in irgendeiner Weise identifizieren können"

    Es gibt Leute die sich mit seine Musik identifizieren, es gibt Leute die sich mit seiner Art identifizieren etc. pp.

    Wie du schon schreibst. Vermeindlich. Es gibt Leute die sich aufgrund der Beschuldigungen des Missbrauchs distanziert haben - ob er es tat oder nicht kam nie wirklich raus, er wurde hierfür nicht für schuldig gesprochen. Alles andere ist jedem seine eigene Meinung und Sache inwieweit er sich mit Stücken einer Persönlichkeit eines Künstlers identifiziert.
     
  • User 63483
    User 63483 (38)
    Sehr bekannt hier
    1.772
    198
    636
    in einer Beziehung
    26 Juni 2009
    #18
    Hm, ich mochte ihn immer "irgendwie" - und hatte meist Mitleid mit Michael Jackson (...Mitleid wohl auf hohem Niveau :hmm:).

    So auch jetzt, denn ich hätte ihm wenigstens noch ein Comeback oder auch nur einen Superhit gewünscht,
    obwohl ich realistisch betrachtet nicht wirklich daran glauben konnte.

    Vielleicht ist es auch komisch zu erleben, wie "mal wieder" einer geht, der bisher immer wie selbstverständlich zum Welt-Inventar gehört hat (wenn man das so sagen kann).


    Also Michael, keep on moonwalking :confused: :winkwink:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2009
    #19
    Zum Thema "mehr Respekt": Ich hab noch nie verstanden, warum man angeblich über Tote nicht schlecht reden darf.

    Ja, sie können sich nicht wehren - aber das können sie bei Lästereien zu Lebzeiten auch nicht. Und wenn jemand zum Beispiel ein Charakterschwein war aus meiner Sicht, warum soll ich nach seinem Tod so tun, als sei es aus meiner Sicht ein Verlust? Dass auch "Charakterschweine" Angehörige haben, die sie lieben und um sie trauern, ist eine andere Sache, ich muss ihnen gegenüber ja nicht äußern, was ich über den Verstorbenen denke. Denken darf ich es aber.
    Das Beispiel bezieht sich nicht auf Michael Jackson. :zwinker: Ich weiß nur, dass ich dessen Umgang mit Kindern und seine Aussagen über Kinder, die man in (seriösen) Medien gelegentlich erfahren konnte, etwas seltsam fand und mir der Herr in der Hinsicht eher suspekt war, auch die Art, wie er zu seinen eigenen Kindern kam, Deals mit der Mutter etc. Und meine Skepsis bezogen auf den Geisteszustand von Michael Jackosn will ich auch nach dem Tod dieses bekannten Menschen äußern dürfen, ohne dass das als "Hochverrat" angesehen wird.

    Es geht nicht darum, hier jetzt jemanden zu verhöhnen. Also ist ein angemessener Ton auch bezogen auf kritische Stimmen schon erwünscht. Wie immer bei Planet Liebe.

    Off-Topic:
    Vermeintlich schreibt sich mit t.
     
  • Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    113
    28
    offene Beziehung
    26 Juni 2009
    #20
    Dann lassen sie ihn wenigstens ab jetzt in Ruhe hoffe ich...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste