Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Miet-/Wohnungsfrage

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von glashaus, 21 Oktober 2003.

  1. glashaus
    Gast
    0
    Kennt sich jemand mit solchen Dingen aus? Geht um Vertrag/Kündigung, bißel verzwickt. Also wenn da jemand n bißken Ahnung hat, bitte melden :smile:
     
    #1
    glashaus, 21 Oktober 2003
  2. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    Geht's ein bißchen genauer? :zwinker:
     
    #2
    opossum, 21 Oktober 2003
  3. Schedy
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    nicht angegeben
    #3
    Schedy, 21 Oktober 2003
  4. glashaus
    Gast
    0
    Opossum wenn du's genauer wissen willst:

    Mittlerweile ist es eine Zumutung hier mit meiner Mitbewohnerin zu wohnen, deshalb will ich so schnell wie möglich ausziehen. Allerdings stehen wir zu zweit im Mietvertrag. Wie geht man da das Ganze an? Reicht das wenn ich einen Nachmieter finde oder wie oder was? :smile: *kein Plan von sowas*
     
    #4
    glashaus, 21 Oktober 2003
  5. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    was für eine Kündigungsfrist hast Du denn im Mietvertrag? Wenn ihr beide drinsteht, kannst Du für Deinen Teil den ja kündigen.
     
    #5
    opossum, 21 Oktober 2003
  6. glashaus
    Gast
    0
    Also kann ich von ihr unabhängig kündigen solang ich die Künsigungsfrist (ganz normal die gestzl.) einhalte??
     
    #6
    glashaus, 21 Oktober 2003
  7. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    Natürlich. In Deinem Mietvertrag wird eine Kündigungsfrist stehen (wahrscheinlich drei Monate), die mußt Du einhalten. Aber ansonsten kannst Du selbstverständlich den Vertrag kündigen.
     
    #7
    opossum, 21 Oktober 2003
  8. glashaus
    Gast
    0
    Na das ist ja schonmal wunderbar. Unser Vermieter ist ziemlich ´locker, wenn ich ihm sage, dass ich, sagen wir mal, zum 1.12. jemanden hätte, der dann an meiner Stelle einziehen würde, ist es dann möglich, dass er dem zustimmt? Oder ist das ungesetzlich? *löcher*
     
    #8
    glashaus, 21 Oktober 2003
  9. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    ungesetzlich ist das nicht, aber einer Vertragsänderung müssen alle Parteien zustimmen, also auch Deine Mitbewohnerin.

    Wenn Du den Vertrag fristgerecht kündigst, brauchst Du auch keinen Nachmieter.
     
    #9
    opossum, 21 Oktober 2003
  10. glashaus
    Gast
    0
    Nja, nur ich habe absolut keine Lust heir noch ganze 3 Monate zu wohnen. Das is ja das Ding. Leider kann ich mir keine 2 Wohnungen auf einmal leisten bis ich hier aus dem Vertrag raus bin.

    Nur besch****** dass die andere Partei d. Mietvertrags da Mitsprache hat. Kann ich zwar irgendwo verstehn, weiß aber auch dass die olle Zippe mir so viele Steine wie mögl. in den Weg legen will. Es sei denn ich hab Glück und sie zieht auch aus und wir werden die Whg. dann schnell an jem. los.

    Ganz vielen lieben Dank schonmal!!
     
    #10
    glashaus, 21 Oktober 2003
  11. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    hm, wenn Dein Vermieter ein lockerer Typ ist, würde ich ihn einfach mal ansprechen und hören was er so meint. Sag ihm, dass es überhaupt nicht funktioniert und Du so schnell wie möglich da raus mußt und ob er einen Vorschlag hat.

    Wenn es Dir nachweislich unzumutbar ist, die Mietsache weiter zu nutzen, kannst Du auch fristlos kündigen, aber das wird nur per Anwalt was... was Dich im Endeffekt (wenn es überhaupt klappt) auch ordentlich kostet.
     
    #11
    opossum, 21 Oktober 2003
  12. glashaus
    Gast
    0
    Lieber erstmal auf dem anderen Weg probieren. Ich hab ihr nochein Ultimatum gegeben, bis zum 1.11. . Wenn sich bis dahin nichts ändert werde ich beim Vermieter die Kündigung einreichen und mal fragen ob er in Sachen Frist mit sich reden lässt.
     
    #12
    glashaus, 21 Oktober 2003
  13. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    ich würd so oder vorher mal mit ihm reden, schadet nix.
     
    #13
    opossum, 21 Oktober 2003
  14. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Hm ich muß hier aber mal was anderes sagen. Wenn beide im Mietvertrag stehen dann kann der eine nicht so einfach kündigen.
    Das geht nicht weil die Kündigungsfrist auf die Wohnung bezogen ist und nicht auf die beiden Mietparteien. Wenn dies gänge könnte man ja den anderen ganz einfach ärgern weil er so ja plötzlich ohne das er was ändern kann, viel mehr Miete bezahlen muß.
    Wenn man aber einen anderen findet sollte der eine Mieter schon so kulant sein und ner Änderung des Mietvertrages zustimmen.

    Als mein Mitbewohner ausgezogen ist wollte eben der Vermieter auch meine Unterschrift haben damit er den Mietvertrag ändert. Sonst wäre es nicht gegangen!
     
    #14
    mhel, 21 Oktober 2003
  15. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    Also in meinem Mietvertrag ist die Kündigungsfrist auf den Vertrag bezogen (der als Gegenstand die Mietsache hat), das wird bei ihr nicht anders sein :zwinker:

    Der anderen Vetragspartei steht es ja frei, ebenfalls zu kündigen oder sich einen neuen Vertragspartner zu suchen.

    Wenn der Mietvertrag geändert wird, bedarf das natürlich der Zustimmung der Vertragsparteien. Wenn ich aber meinen Mietvertrag fristgerecht kündige, muss ich nicht um Erlaubnis meiner Freundin fragen (die ebenfalls mit drin steht).
     
    #15
    opossum, 21 Oktober 2003
  16. Carlita
    Gast
    0
    Also, wenn zwei im Mietvertrag als Mieter drinstehen und einer will ausziehen, dann ist das ganz einfach:
    Er kündigt die Wohnung ganz normal innerhalb seiner Kündigungsfrist - was der Zweitmieter macht ist einzig und allein seine Sache.
    Entweder er kündigt ebenfalls oder er bleibt weiter dort wohnen.
    Allerdings gibt es dann auch zu diesem Zeitpunkt eine Nebenkosten- bzw. eine Endabrechnung - diese sollten sich beide Parteien allerdings dann teilen, da sie ja bis zu besagtem Zeitpunkt zu zweit alles genutzt haben (ist also ein Vorteil vom Weitermieter diese Abrechnung mitzutragen - die weiteren Kosten werden ja dann nur noch für eine Person berechnet). :smile:
     
    #16
    Carlita, 21 Oktober 2003
  17. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hmm, DAS kommt mir doch bekannt vor. War vor 9 Monaten in der exakt selben Situation.

    Bei uns war zusätzlich schwierig, weil wir einen Fixvertrag für ein Jahr hatten, d.h. erst auf Ende September diesen (!) Jahres hätten kündigen können.

    Also eine Unterschrift hat bei uns bestimmt nicht gereicht; wir brauchten BEIDE, um den Vertrag vollständig zu kündigen. Ich war zwar Mieter und sie Solidarhafter, aber soweit ich weiss gilt das gewissermassen als gleichberechtigt. Ich hatte nach etlichen Streitereien wenigstens die Verwaltung soweit, dass sie uns gehen liessen. Ich musste einfach einen Nachmieter präsentieren, was dann aber noch das kleinste Problem war.

    Willst allerdings nur du raus und deine Mitbewohnerin bleibt in der Wohnung, so sollte das imho kein Problem darstellen. Notfalls könntest du das mit deinem/r Nachfolger/in per Untermietvertrag regeln.
     
    #17
    Dawn13, 22 Oktober 2003
  18. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Naja ich kann eben nur sagen wie es bei mir war und da wollte der Vermieter eben beide Unterschriften haben als mein Mitbewohner ausgezogen ist.
    Für mich ist das ja auch logisch da beide ja nicht jeweils einen eigenen Mietvertrag haben sondern einen gemeinsamen und da kann eben nicht jeder einzeln kündigen sondern es geht eben nur zusammen.
     
    #18
    mhel, 22 Oktober 2003
  19. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Ach, sch... , Glashaus, Du hattest doch eh solche Angst vor dem Wegziehen...

    Normalerweise können nur BEIDE kündigen. Dann habt Ihr drei Monate Kündigungsfrist. Normalerweise könnt Ihr Euch auch einen Nachmieter suchen und vorher raus.

    Und bestimmt ist es möglich, daß Du alleine ausziehst. Sprecht mit dem Vermieter offen über die Möglichkeiten. Und mit Deiner Mitbewohnerin ebenso....

    Kopf Hoch, Glasi!
     
    #19
    space, 22 Oktober 2003
  20. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    ok, ich hatte teilweise unrecht... liegt u.a. daran, dass in unserem Mietvertrag Einzelkündigungsrecht steht, scheint aber wohl nicht der Standard zu sein. Mein Anwalt meint dazu (ich hab's mal zusammengefasst :zwinker: ):

    Bei einem Standardmietvertrag ist's nicht so, da muss der Mitunterzeichner sein Einverständnis zur Kündigung geben. Das allerdings kann er ohne handfesten Grund nicht verweigern und die Einverständniserkärung ist einklagbar.
    Ob eine Einzelkündigung auch ohne Einverständnis akzeptiert wird, liegt im Ermessen des Vermieters, ist also prinzipiell möglich.

    Aber ich denke mal, da wird Glashaus zusammen mit dem Vermieter sicher eine vernünftigere Regelung finden :smile:
     
    #20
    opossum, 22 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Miet Wohnungsfrage
Effili
Off-Topic-Location Forum
7 Dezember 2015
12 Antworten
wonderkatosh
Off-Topic-Location Forum
9 Juni 2015
21 Antworten