Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Miete

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Laura888, 9 Dezember 2008.

  1. Laura888
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey!
    Ich bin noch in der Ausbildung, meine Mum bekommt noch immer Kindergeld für mich, nun weil ich schon mit meinem freund zusammen wohne müssen wir uns die Miete teilen, logischer weiße verdien ich in meiner ausbildung nicht ausreichend viel! Meine frage ist jetzt da ich ja dann nicht mehr bei meiner Mum wohne, habe ich dann die verfügnis über das Kindergeld?? ich mein es bringt mir ja nichts wenn sie kindergeld bekommt aber ich davon ja nichts sehe/habe???! Ich wohn ja schon ca. 1 jahr mit meinem freund zusammen aber Geld von meiner Mum hab ich nie so bekommen, un da mein freund jetzt sagte das ich ab dem 1.1 auch ein teil dazulegen solle.... kam mir die frage dann mim kindergeld !
     
    #1
    Laura888, 9 Dezember 2008
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ja, das Kindergeld steht dir zu.
     
    #2
    Subway, 9 Dezember 2008
  3. Laura888
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    257
    101
    0
    nicht angegeben
    hmm sie hat mir noch nie geld gegeben... auch in dem Jahr wo ich shcon nicht mehr daheim wohne! wieviel Kindergeld bekommt man ungefähr? kann ich sogar das ganze verlangen oder nur ein Teil vom Kindergeld?
     
    #3
    Laura888, 9 Dezember 2008
  4. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Das Kindergeld gehört dir natürlich komplett, da deine Mutter dich nicht mehr ernährt, keine Miete zahlt oder sonst etwas macht.

    Laut meiner Quelle sind es 154€.

    Muss mich noch etwas korrigieren, wenn ich richtig weiter gelesen hab, dann hast du keinen Anspruch auf das Kindergeld, sondern auf Unterhalt. Das muss nicht in Form des Kindergeldes sein, sondern kann auch z.B. als Mietzahlung erfolgen. Gar nicht so einfach... was du immer probieren kannst ist einfach das Kindergeld für dich zu beantragen. Das funktioniert wohl nicht immer, wäre aber die 2. leichteste Möglichkeit.
    Die leichteste wäre einfach deine Mutter zu fragen ob du das Geld bekommst.
     
    #4
    Subway, 9 Dezember 2008
  5. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    jup. war bei meinem bruder auch so. also vorallem unterhalt ja.

    da mein vater dies aber nicht hergeben wollte. gieng mein bruder dann mit ihm vor gericht.
    meine mutter hats ihm selbstverständlicherweise von sich aus gegeben!


    das alles aber nur, bis er seine lehre abgeschlossen hat.
     
    #5
    Sheilyn, 9 Dezember 2008
  6. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo!

    Deine Mutter müsste wissen, dass ihr das Kindergeld nach deinem Auszug nicht mehr zusteht. Wohnen Kinder nicht mehr im selben Haushalt, bekommt das Kind das Geld. Grundsätzlich müssen Eltern für ihre Kinder das Kindergeld beantragen, auch wenn sie nicht mehr in einem Haushalt leben. Deine Mutter kann ganzschön großen Ärger bekommen, sollte das rauskommen. Sie darf sich das Kindergeld nicht einstecken!

    Erstmal würde ich versuchen mit ihr zu reden. Ansonsten bleibt dir nur noch der Gang zur Kindergeldstelle in deinem Bezirk, um das richtig zu stellen.

    Noch dazu ist deine Mutter, bis zu deiner wirtschaftlichen Unabhängigkeit (meistens nach der 1. Ausbildung), unterhaltsverpflichtet. Du wohnst mit deinem Freund, deine Mutter ist dir gegenüber trotzdem verpflichtet, deine Unkosten (Miete, Lebenserhaltungskosten) zu decken, sollte dir das aus eigener Kraft nicht möglich sein.

    Ich finde, dass du dich ganzschön spät erkundigst, wenn ich daran denke, wieviel Geld dir und deinem Freund, der alle Kosten wohl allein tragen muss, schon durch die Lappen gegangen ist.

    Das eine ist die rechtliche, das andere die moralische Seite. Natürlich sollst du keinen Familienkrieg anzetteln, natürlich sollst du ihr nicht mit Bußgeld bzw. Anzeige drohen, ein Gespräch sollte vielleicht die Problematik klären können. Und ganz ehrlich, ich kann deinen Freund verstehen. Wenn irgendwann das Geld knapp wird, hätte ich sozusagen auch keine Lust jemanden komplett zu finanzieren. Und da du dich in der Ausbildung befindest, wirst du wohl auch nicht so viel Geld zur Verfügung haben. :frown:

    LG und viel Glück!
     
    #6
    Lysanne, 9 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Miete
Googirl
Lifestyle & Sport Forum
9 September 2015
3 Antworten
Nadia
Lifestyle & Sport Forum
31 Juli 2009
11 Antworten