Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mieten oder kaufen? Große Entscheidnung...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jingle, 4 September 2007.

  1. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr,

    aaalsooo ich bin im Moment irgendwie in einer ziemlich blöden Situation.

    Mein Freund und ich wollen Ende des Jahres zusammen ziehen. Wir sind glücklich und sind uns auch sicher, dass das der richtige Zeitpunkt und sowieso die richtige Entscheidung ist :herz:

    Das Problem: Ich möchte gerne eine Wohnung mieten, er will lieber kaufen.

    Ich habe meine Gründe für meine Meinung – er auch...
    Ich schreib das mal alles so ein bisschen tabellarisch auf, auch wenn das vll etwas blöd/emotionslos aussieht.

    Seine Gründe fürs kaufen:
    -ist wirtschaftlich wesentlich besser
    -das Geld wird sinnvoller angelegt: Man „schmeißt nicht jeden Monat dem Vermieter einen Haufen Geld in den Rachen. Da bezahl ich lieber unseren Eltern das Geld und wir haben am Ende dann die Wohnung“ O-Ton mein Freund
    -er ist sich sicher, dass unsere Eltern in der Lage wären uns das Geld zu leihen und er glaubt, dass es ihnen egal sein wird, da wir es ihnen ja zurückzahlen
    -für ihn ist es egal, ob wir quasi auf Pump unser gemeinsames Leben starten, er sieht darin keinen Unterschied, es wäre ja nur auf dem Papier die Wohnung unserer Eltern
    -er meint auch, wenn meine Eltern nicht begeistert von der Idee sind, fragt er einfach seine Eltern, ob sie ihm die Wohnung ganz kaufen und wir bezahlen dann halt nur an die beiden was zurück. Oder er bezahlt zurück und bezahle ihm dann Miete.

    Meine Gründe für eine Mietwohnung:
    -wir (mein Freund und ich) haben das Geld einfach nicht, um uns eine Wohnung zu kaufen
    -ich hätte gerne, dass zumindest der Start in die gemeinsame Zukunft auch von uns allein bewältigt wird
    -daher widerstrebt es mir, von unseren Eltern Geld zu leihen. Ganz abgesehen davon, dass meine Eltern das Geld ja auch nicht sch*** können und vielleicht noch etwas vorhaben im Leben (Urlaub, Haus renovieren, Wohnmobil oder so). Bei seinen Eltern ist es etwas anders, die sind schon alt (Ende 60) und haben sich alles erfüllt, was sie vorhatten
    -ich sehe das als Art Testphase, in der man herausfindet, ob wir es wirklich ein Leben lang 24h am Tag miteinander aushalten, ob wir das mit der Arbeitsteilung gut hinbekommen und auch wenn der Beruf mal Streß macht, noch gut miteinander auskommen
    -ich halte es nicht für notwendig, mit 22 eine eigene Wohnung zu besitzen bzw jetzt schon eine Immobilie als Wertanlage zu haben, denn
    -wir werden eh wieder umziehen müssen, wenn wir irgendwann einmal ein Baby bekommen


    Also ich kann ja seine Gründe, von wegen lohnt sich mehr, gut verstehen. Er hat ja auch Recht, es ist immer angenehmer, eine eigene Wohnung zu haben, als zur Miete zu wohnen. Aber er kann meine (moralischen) Bedenken, uns Geld von unseren Eltern zu leihen, nicht nachvollziehen. Er meint, es würde doch keinen Unterschied machen, ob wir uns jetzt Geld leihen oder in ein paar Jahren, wenn wir dann endgültig was kaufen wollen.
    Und er meint auch, dass das mit der Testphase bei einer gekauften Wohnung genauso geht: Man würde einfach eine Klausel in den Kaufvertrag einfügen, dass jedem die Hälfte gehört und dass der eine den andern ausbezahlt, falls wir uns trennen und die Wohnung verkaufen sollten.
    Und meine Ablehnung seinem Vorschlag gegenüber, ich könnte ihm ja Miete zahlen, hat er auch nicht verstanden.

    Ich habe jetzt schon vorgeschlagen, dass wir 2-3 Jahre mieten, um zu gucken, wie wir das alles so hinbekommen und zumindest am Anfang auf eigenen Beinen stehen und suchen uns dann eine Wohnung, die wir kaufen. Dann hätte ich auch weniger ein Problem damit, meine Eltern um Geld zu bitten, weil sie sich dann 2 Jahre darauf einstellen konnten (hört sich blöde an) und ich sicher bin, dass das mit uns klappt.
    Aber das wollte er auch nicht so richtig, das wären ja 2 Jahre rausgeworfenes Geld.

    Wir sind jetzt, nach etlichen Diskussionen und einem heftigen Streit, so verblieben, dass ich mal mit meinen Eltern darüber rede, was sie davon halten und ob sie rein theoretisch bereit wären, uns Geld zu leihen. Danach muss ich dann weiterüberlegen...

    Ich würde jetzt gerne eure Meinung hören, ob ich überreagiere und das eigentlich völlig in Ordnung ist, oder ob ihr mir Recht gebt. Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Tips/Argumente, mit denen ich meinen Freund überzeugen kann, wenigstens ein paar Jahre zu mieten.
    Denn wie gesagt, wirtschaftlich geb ich ihm vollkommen recht, nur ich hab halt moralische Bedenken. Und die kann er nicht nachvollziehen, weil er darin überhaupt kein Problem sieht.

    Danke schon mal fürs lesen und ich hoffe auf Tips :zwinker:
     
    #1
    Jingle, 4 September 2007
  2. angelherz88
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    103
    9
    Es ist kompliziert
    ich würde lieber eine wohnung mieten denn wenn dann mal was mit der wohnung ist kann der vermieter die kosten tragen. was bei einer eigentumswohnung nicht der fall ist dort kommt man für alle kosten selber auf.
    außerdem kann man jeder zeit sich eine neue wohnung suchen und umziehen.
    mein freund und ich stehen auch vor so eienr entscheidung da wir im jan zusammen ziehen
     
    #2
    angelherz88, 4 September 2007
  3. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Deine Argumentation ist weitaus besser.

    Was sagt er dazu, dass ihr eh ausziehen müsst, wenn ihr mal ein Baby bekommt oder es mit euch nicht hält?
     
    #3
    NickiMD, 4 September 2007
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Und ihr habt ja auch noch nie zusammen gewohnt oder?

    Ich find deine Argumentation auch schlüssiger!
    Man muss ja erst mal schauen ob man zusammen wohnen kann, weil das ist komplett was anderes! Und man weiß ja nie was passier!

    Ausserdem ist das mit dem Baby auch ganz richtig! Wenn ihr ja irgendwann ne Familie gründen wollt, braucht ihr vermutlich was größeres und dann kann man ja nochmal über kaufen reden.

    Die erste gemeinsame Wohnung würd ich nie kaufen!
     
    #4
    User 48246, 4 September 2007
  5. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie alt ist denn dein Freund? Verdient ihr bei schon oder seid ihr in Ausbildung/Studium? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass ihr in der Gegend die nächsten Jahre bleiben werdet?

    Ich würde in deiner Situation wahrscheinlich auch für mieten tendieren, einfach um erstmal paar Jahre zu schauen wie es läuft und dann eine Wohnung suchen die auch am Anfang der Familienplanung noch ausreichend ist :zwinker:
    Aber ich kann auch die andere Seite verstehen. Mein Freund ist vor ca einem Jahr umgezogen (seine WG hat sich aufgelöst) und er hat damals beschlossen sich gleich eine Wohnung zu kaufen. Finanzierung läuft wie dein Freund das vorhat, das spart ihm die Zinsen die er sonst an die Bank zu zahlen hätte bei einem Kredit. Allerdings ist er "schon" 30, hat einen festen und sicheren Arbeitsplatz und verdient schon einige Jahre sein eigenes Geld. Er hat Glück gehabt und eine relativ billige Wohnung bekommen und dann aber von Grund auf renovieren müssen. Aber in eine eigene Wohnung steckt man ja auch noch lieber etwas mehr Geld als in eine Mietwohnung.
     
    #5
    Chielo, 4 September 2007
  6. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    dankeschön für die Antworten.

    stimmt, das ist ein Argument mit den Reperaturzahlungen. Werde ihn mal fragen, was er dazu sagt.

    Also er meint, wenn wir uns trennen sollten, wäre es genauso unkompliziert wie bei einer Mietwohnung: Man verkauft die Wohnung und teilt das 50/50. Das würde er dann vorher in einem Vertrag festhalten.

    mit der Baby-Sache: Er meint, das wäre ja noch lange hin, bis dahin würde die Wohnung dann ja uns gehören und wir würden sie einfach verkaufen und uns ne neue suchen.

    Also, wir sind beide 22. ich studiere und hab einen Nebenjob (400€), er ist ab Oktober fest angestellt und verdient auch recht gut, mehr als andere nach ihrer Ausbildung.
    Also wir werden wahrscheinlich wirklich länger in der Gegend bleiben. Ich muss mein Studium noch fertig machen und er arbeitet in einer Branche, die grade hier in der Gegend sehr gut vertreten ist. Genau wie die Branche, in die ich nach dem Studium eintreten werde...
     
    #6
    Jingle, 4 September 2007
  7. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    So einfach ist das meiner Meinung nach nicht. Erstmal muss man einen Käufer finden, denn ihr werdet euch nicht gegenseitig auszahlen können im Fall der Fälle.
     
    #7
    Chielo, 4 September 2007
  8. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Im Notfall Wohnung verkaufen (man bedenke die Arbeit, die man hinein gesteckt hat inkl. Renovierungen usw.), obwohl man selbst das Geld an die Eltern noch nicht abbezahlt hat?

    Das wäre mir aber viel zu kompliziert...
     
    #8
    NickiMD, 4 September 2007
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    556
    Single
    dein Freund ist wohl etwas blauäugig?

    Kaufen schön und gut - klar ist das besser da man eben etwas eigenens abbezahlt und nicht dem Vermieter das Geld hinterherwirft.

    Allerdings habt ihr
    a, selbst nicht genug Geld
    b, ihr seit noch recht jung und habt nie zusammengewohnt.
    c, eure Beziehung ist wohl auch noch nicht soooo alt

    Irgendwie stellt er sich das ganze recht einfach so - Stichwort verkaufen... - wenn ihr nicht grad ne supertolle Wohnung in München habt kann das mit dem verkaufen ganz gewaltig nach hinten losgehen - so z.B. in den "neuen Bundesländern...
     
    #9
    brainforce, 4 September 2007
  10. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    seh ich auch so... :jaa:

    Ich glaub er stellt sich das etwas zu einfach vor mit dem kaufen...
     
    #10
    User 48246, 4 September 2007
  11. Gibbs
    Benutzer gesperrt
    33
    0
    0
    nicht angegeben
    Seine Gründe sind besser.
    Wenn du ihn liebst, dann höre auf deinen Mann.

    Gruß...
     
    #11
    Gibbs, 4 September 2007
  12. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Wieso überhaupt von den Eltern Geld leihen?? Gibs bei euch keine Bank??

    Bevor man eine Wohnung kauft, sollte man erstmal ne längere Zeit drin gewohnt haben, da die echten Probleme immer erst später ans Tageslicht kommen..

    So wie seine argumentation aussieht hat er überhaupt keine ahnung welche tragweite soein Wohnungskauf haben kann..

    Wenn ihr euch eine Wohnung kauft und irgendwann mal z.B. aus Jobgründen umziehen müsst, fangen die Probleme erst richtig an und wenn sich herrausstellt das die Wohnung wieder weg muss, dann hättet ihr ein sehr schlechtes Geschäft gemacht..

    Gerade weil ihr dann auch zum ersten mal richtig zusammen zieht, rate ich strickt vom kauf ab...
     
    #12
    Baerchen82, 4 September 2007
  13. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    eben, ich glaub auch, dass er sich das alles ein bisschen zu einfach vorstellt. nur er sieht das nicht ein. Er meint, dass es alles ganz einfach, weil man ja alles vertraglich festhalten kann und da sich in der Stadt, in die wir ziehen wollen, die Immolbilienpreise in den letzten Jahren ganz gut entwickelt haben.

    Er meint, das komplizierte würde er in Kauf nehmen, wenn man dadurch kein Geld zu Fenster rauswerfen würde.

    Das Geld will er sich von den Eltern leihen, weil man sich dadurch die Zinsen sparen könnte bzw nicht so hohe zahlen müsste.

    Ich weiß langsam nicht mehr, wie ich argumentieren soll, weil er allen Argumenten etwas entgegenzusetzen hat. Nur meine Bedenken lassen sich ja nicht wegargumentieren, ich fühle mich ja nicht wohler, auf Pump zu leben, nur weil es logischer wäre...

    ach ja: wir sind jetzt 3 Jahre zusammen und haben noch nicht wirklich zusammen gewohnt. Das war ja auch ein Argument von mir, dass ich das gerne erstmal "ausprobieren" würde, bevor man sich so bindet. Und wir wissen ja auch garnicht, auf was wir wirklich Wert legen bei einer Wohnung, das wird sich denk ich erst mit der Zeit rausstellen...
     
    #13
    Jingle, 4 September 2007
  14. Tweety
    Gast
    0
    Ich persönlich finde deine Argumentation deutlich besser!

    Bei einer ETW muss man für alle Kosten geradestehen (eventuell beschließen die anderen Wohnungseigentümer Erneuerungen wie neues Dach etc. und ihr müßt mitzahlen - sorry, kenne die genauen Regelungen nicht), in einer Mietwohnung ruft man den Vermieter an. Wer würde ggf. für größere Reparaturen aufkommen? So wie ich das verstehe, habt ihr bisher kein/kaum Eigenkapital und ich glaube kaum, dass die Eltern endlos zahlen wollen? Würden euch die Eltern überhaupt soviel Geld "einfach mal eben" überlassen (können)? Es handelt sich ja um eine große Summe, die sie erst nach vielen Jahren komplett zurückbekommen werden.

    An eurer Stelle würde ich erstmal in eine Mietwohnung ziehen und schauen, ob es mit euch klappt. In der Zeit könntet ihr etwas EK ansparen und euch dann nach etwas Eigenem umsehen.

    Grüße,
    Tweety
     
    #14
    Tweety, 4 September 2007
  15. Kappa007
    Gast
    0
    Soll er sich doch das Geld von seinen Eltern geben lassen und die Wohnung kaufen. Er stottert dann bei seinen Eltern ab und du zahlst ihm halt die Hälfte jeden Monat. Wenns mit euch nicht klappt kann ja einer ausziehn. Müsst ihr euch nur Gedanken machen wie ihr das mit dem Ausbezahlen macht.

    Auf jeden Fall würde ich das Ganze schriftlich per Vertrag machen. Alles andere wäre mMn grob fahrlässig.

    Ein Grund mehr auf deinen Freund zu hören. Du handelst in Geld-Angelegenheiten scheinbar emotional - reich wird man damit meist nicht.


    Wenn er nen vernünftigen Job hat und die Wohnung nicht riesig ist wird er die ja wohl auch alleine zurückzahln können. Die einzigen Argumente die ich sehe sind, dass ihr noch nicht zusammen gewohnt habt und ich jetzt nicht gelesen hab wieviel Eigenkapital ihr habt....
     
    #15
    Kappa007, 4 September 2007
  16. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ja eben, da bin ich mir nämlich auch nicht sicher, ob (zumindest meine) Eltern das könnten und vor allem wollten. Denn wie schon gesagt, will ich auf keinen Fall, dass die beiden sich irgendwie einschränken müssen, nur weil sie uns die Wohnung finanzieren.

    nee, die Idee, ihm Miete zu zahlen, hatte er ja auch schon. Da würde ich mich aber richtig unwohl fühlen, weil das dann ja noch weniger ein gemeinsamer Start ins Leben wäre...

    Ich denke, ich werde nochmal in Ruhe mit ihm reden, ob er sich nicht doch auf den Kompromiss einlassen könnte, wenigstens ein paar Jahre zu mieten.
     
    #16
    Jingle, 4 September 2007
  17. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Moin,

    also, wenn Ihr wirklich ein zinsloses Darlehen von den Eltern bekommt, dann kaufen... und zwar sofort, bevor sie sich das anders überlegen...

    Besser kann man sein Geld nicht anlegen.

    Ich habe lange darüber nachgedacht und mich dann fürs kaufen entschieden, allerdings finanziere ich die Wohnung alleine, und meine Freundin beteiligt sich an den laufenden Kosten (sozusagen den Nebenkosten: Heizung, Wasser, Strom, allg. Reperaturrücklage, Verwaltungsgebühren, Müll).

    Die meisten Kosten verursachen die Zinsen, wenn ich keine Zinsen zahlen müsste, wäre meine Wohnung in ca. 12 jahren bezahlt, so dauerts 30.

    Wenn Ihr dann beruflich bedingt umziehen müsst, dann könnt Ihr die Wohnung am besten vermieten, von den Mieteinnahmen kann man dann die Rückzahlung leisten.

    Solltet Ihr Euch trennen, dann solltet Ihr in der Tat vorher einen vernünftigen Vertrag gemacht haben, und zwar nicht untereinander, sondern mit den Eltern, denn die sind ja die Eigentümer der Wohnung, zumindest auf dem Papier.

    Ihr solltet dann auch beide Eltern beteiligen, denn ansonsten kostet die spätere Übertragung (=Schenkung) noch erhbeliche Steuern, weil man so große Werte eben nur an Verwandte ohne größere Abgaben verschenken kann.

    Gruß Koyote
     
    #17
    Koyote, 4 September 2007
  18. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bei uns müssen alle Wohnungsbesitzer monatlich einen Teil zahlen, das Geld wird dann für Reparaturen verwendet. Bei größeren Reparaturen (Dach,...) braucht man einen Mehrheitsbeschluss, aber zahlen müssen dann alle.

    Ich denke auch ihr solltet noch zwei/drei Jahre warten. Dein Freund soll erstmal einige Zeit arbeiten, dann hat er auch etwas Geld als Rücklage selbst wenn er den Kauf über seine Eltern finanziert (was ich schon sinnvoll finde wenn es bei den Eltern finanziell möglich ist, schließlich sind die Zinsen für Kredite sehr hoch). Von der Rücklage kann er dann Renovierungskosten, Einrichtung usw bezahlen und hat eben auch für unerwartete Kosten (Reparaturen,...) noch Geld zur Verfügung. Du bist dann vielleicht auch schon mit deinem Studium fertig. Während dem Studium würde ich auf keinen Fall so viel Geld (das ich nicht habe sondern leihen muss) investieren. Und vorallem seid ihr dann wenn alles gut läuft (wovon wir jetzt einfach mal ausgehen) schon einige Jahre zusammen, hab schon zusammen gewohnt und könnt euch dann auf deutlich sichererer Basis etwas aufbauen.
     
    #18
    Chielo, 4 September 2007
  19. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Eben, man kann ja später immer noch was kaufen!! Aber erstmal wärs schon besser auf Miete...

    Weil, wer weiß, vielleicht versteht ihr euch ja nach ein paar Wochen gar nicht mehr.... :ratlos: Gibts ja alles!
     
    #19
    User 48246, 4 September 2007
  20. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ja, das stimmt natürlich alles.

    Danke schonmal für die ganzen verschiedenen Ansichten, ihr habt mir schon geholfen :zwinker:

    Ich werd da nochmal ganz in Ruhe drüber nachdenken und nochmal mit meinen Freund und meinen Eltern reden, was die davon halten.
    Ich kann die Argumente von meinem Freund schon nachvollziehen und finde sie auch logisch. Mir widerstrebt es nur, den gemeinsamen Start in die Hände unserer Eltern zu legen...

    Eigenkapital haben wir beide etwas, nicht genug, um eine Wohnung zu kaufen, aber schon genug, um (theoretisch) die nächsten Jahre die Reperaturen etc bezahlen zu können...
     
    #20
    Jingle, 4 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mieten kaufen Große
LumenLunae
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Mai 2016
44 Antworten
hhh
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 August 2015
1 Antworten
silentreader.84
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Oktober 2005
3 Antworten