Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • suikerfreak
    0
    27 Oktober 2007
    #1

    Milch in der Brust

    deleted
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Milchsäurezäpfchen
    2. Milchsäure
    3. Irgendwas in der brust
    4. Knoten in der Brust?
    5. Knoten in der Brust
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #2
    Milch produziert die Brust unter normalen Umständen nur gegen Ende der Schwangerschaft.
    Ich gehe mal nicht davon aus, dass deine Freundin schwanger ist, oder?
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    27 Oktober 2007
    #3
    das ist jetzt nicht böse gemeint - aber vielleicht solltest du deiner Freundin mal ein Aufklärungsbuch etc. schenken.:schuechte

    Milch produziert die weibliche Brust unter normalen Umständen nur gegen Ende einer Schwangerschaft - wie meine Vorrednerin bereits schrieb.:zwinker:
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    27 Oktober 2007
    #4
    wäre ja horror wenn ne Frau permanent Milch gibt ^^

    sorry aber das merkt man. Sowas lernt man doch schon in der aller ersten aufkläungsstunde in der schule.
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    27 Oktober 2007
    #5
    aber auch wenn sich frau gerade in der pubertät befindet, kann es sein das sich da was bemerkbar macht und das ohne das sie schwanger sein müsste ... falls du dir sogen machen solltest. :zwinker:

    http://www.qualimedic.de/brustwarze_fluessigkeit.html
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    28 Oktober 2007
    #6
    Im Normalfall produziert die Brust erst ca 2 Tage nach Geburt eines Kindes Milch. In der Schwangerschaft kann sich (idR frühestens ab dem 4. Monat) auch schon Milch bilden und austreten, das ist aber dann noch die sog. Vormilch, die ist meist klar bis leicht trüb und gelblich.

    Haarefan schrieb schon ganz richtig, dass das auch bei einem durcheinander gebrachten Hormonspiegel, zB in der Pubertät passieren kann. Das ist dann aber eher mal ein kleiner, klarer Tropfen, den man oft garnicht bemerkt
     
  • Nac
    Nac
    Gast
    0
    28 Oktober 2007
    #7
    Was mich interessiert ist:

    Bei meiner Mutter kommt von einer Brust manchmal, also wenn sie da rumdrückt, immernoch einwenig Milch.. Wieso is das so?
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    28 Oktober 2007
    #8
    Det sin die Hormooone :zwinker:

    Bei mir kommt auch noch was, obwohl ich nichtmehr stille. Ich vermute bei deiner Mutter ist es schon ein bisschen länger her, aber das kann vorkommen. Eine Userin hier schrieb neulich im Kinderkneipchen, dass sie jüngst wieder einen Milcheinschuss hatte (ich meine dass wäre nun nach 7 Jahren gewesen :ratlos: )

    Meine Stillberaterin sagte: "Die Brust hat Ohren" und tatsächlich: wenn meine Kleine schreit, tropft es bei mir auch. Ich kenne noch mehrere Frauen, bei denen es noch tropft, wenn fremde Kinder vor Hunger weinen. Deren eigene Kinder gehen längst in die Schule.

    Ich denke das kommt vor, wenn man natürlich abstillt, also die Milch versiegen lässt und das nicht mit Medikamenten macht
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    28 Oktober 2007
    #9
    Off-Topic:
    Wenn man regelmäßig Sex hat und noch solche Fragen stellt :eek:
     
  • happy&sad
    happy&sad (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    28 Oktober 2007
    #10
    Off-Topic:
    Und ich dachte, die Männer nuckeln so gerne an Brüsten, weil sie die Brüste mögen, jetzt verstehe ich erst: Sie sind durstig!
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    28 Oktober 2007
    #11
    Die Brust kann nicht nur am Ende der Schwangerschaft Milch produzieren!!
    Selbst ein Adoptivkind kann gestillt werden. Ist in dem bekannten "Stillbuch" von Hannah Lothrop sogar genau beschrieben, wie das geht. (fast) Jede geschlechtsreife Frau kann stillen ohne schwanger zu sein. Zitat: "Das Stillen eines Adoptivkindes funktioniert deshalb, weil durch Saugen eines Kindes an der Brust oder durch Abpumpen die Prolaktinausschüttung auch dann angeregt werden kann, wenn keine Schwangerschaft vorausgegangen ist."

    :jaa: Ich hab auch manchmal noch nen Milcheinschuß, zwar fließt dann nix, aber ich hab dann das Gefühl, als ob meine Brust voll Milch wäre. :ratlos: Ziemlich seltsam :grin:
     
  • Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    604
    101
    0
    Single
    28 Oktober 2007
    #12
    Inwiefern schmeckt eigentlich Muttermilch anders als Kuhmilch?
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    28 Oktober 2007
    #13
    Sie ist süßer, dünnflüssiger und klebriger.

    Milcheinschuß heißt je streng genommen nicht, dass was raus tropft. Nur zum raustropfen muss es ja erstmal einen Milcheinschuss gegeben haben.

    Es ist schon klasse, dass auch Adoptivmütter stillen können. Ich wusste das zwar auch (hast du glaube ich im Kinderkneipchen schon geschrieben, oder?) aber ich wollte es hier nicht unnötig verkomplizieren. Für eine Adoptivmutter ist es sicherlich auch wesentlich schwerer den Milcheinschuss zu bekommen, sie hat ja nicht während Schwangerschaft und Geburt das Oxitocin und Prolaktin gebildet, das muss sie ja erst anregen.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2007
    #14
    Ich habe keine Ahnung (mehr), wie Muttermilch schmeckt, aber genau wie Ziegenmilch anders als Kuhmilch und diese anders als Stutenmilch und diese wiederrum anders als Meerschweinchenmilch schmecken dürfte, hat sie eben einen anderen Geschmack. Das liegt an der unterschiedlichen Zusammensetzung.
    Wie genau sie sich unterscheiden, kannst du ja mal googlen. Aber dann weißt du auch nur über die Inhaltsstoffe bescheid, wie es schmeckt, müsste man wohl probieren.

    Von wikipedia:
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    28 Oktober 2007
    #15
    :jaa: es dauert 4-6 Wochen, damit das Milchbildenede Drüsengewebe überhaupt richtig ausgebildet ist. man muss alle 2-3 Stunden die Milchpumpe ansetzen und kann zusätzlich Milchbildende Medikamente (mit Oxitocin und Prolaktin ) nehmen.
     
  • suikerfreak
    0
    28 Oktober 2007
    #16
    deleted
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2007
    #17
    Ja, da kann man immer wieder nur staunen und den Kopf schütteln :kopfschue
     
  • ichschonwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    3
    Single
    28 Oktober 2007
    #18
    Womit du dich doch völlig disqualifiziert hast. Am besten liest du im Forum noch mal seeehr viel durch.
     
  • Nac
    Nac
    Gast
    0
    28 Oktober 2007
    #19
    Off-Topic:
    Sau geil dein Gedanke :zwinker: hehe :cool1:
     
  • salsa75
    salsa75 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 Oktober 2007
    #20
    :eek:

    ...kann mir bitte jemand sagen das DAS nicht wahr ist??????? Es ist ein Scherz, oder? *festdaranglaubt* Neinneinnein, das kann nicht wahr sein......:kopf-wand
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste