Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Kängaruh
    Gast
    0
    2 Juli 2006
    #1

    Milch und Pille nehmen

    Und ich hab noch ne Frage... Darf man die Pille mit Milch einnehmen? Bzw direkt danach Milch trinken?

    Ich frage, weil man das ja bei einigen Antibiotikas nicht darf, weil es die Wirkung aufhebt.

    Ist das bei der Pille auch so?
     
  • Yara
    Yara (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #2
    wenn das der Fall wäre, würde es bestimmt in dem Beipackzettel stehen oder :ratlos:
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Verliebt
    2 Juli 2006
    #3
    Soviel ich weiß schon.
    Nur mit Grapefruitsaft gibt es Wechselwirkungen.
     
  • User 49570
    User 49570 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    103
    10
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #4
    passiert absolut nix...dann dürftest du ja auch keinen joghurt, quark, butter usw. davor oder danach essen...wär ja ziemlich umständlich :ratlos:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #5
    nein das is kein problem...
     
  • Habannaba
    Habannaba (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    2 Juli 2006
    #6
    Wie?
    Wenn man die Pílle mit Grapefruitsaft einnimmt gibt es Wechselwirkungen?

    Oder darf man wenn man die Pille nimmt gar keinen Grapefruitsaft trinken?
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.414
    398
    4.164
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2006
    #7
    Du darfst schon generell Grapefruitsaft trinken, nur du solltest den nicht direkt um die Pille rum trinken. Das hat wohl was mit dem Wirkstoffabbau zu tun.
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    3 Juli 2006
    #8
    Ja, es hat was mit dem Wirkstoffabbau zu tun, aber gerade deshalb ist es absolut egal, ob man den Grapefruitsaft trinkt um damit die Pille runterzuspülen oder 12 Stunden später. Der Grapefruitsaft dämpft ein bestimmtes Enzym in der Leber und drosselt so den Hormonabbau. Dieser Effekt ist wissenschaftlich belegt, allerdings gibt es keinerlei Belege dafür, dass das irgendeine Auswirkung auf die Wirksamkeit der Pille hat. Immerhin wird in diesem Fall ja (ganz im Gegensatz zur Wechselwirkung mit Antibiotika) der Hormonspiegel erhöht.

    Für die Praxis ist es also absolut irrelevant, ob und wann man Grapefruitsaft trinkt.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.414
    398
    4.164
    vergeben und glücklich
    3 Juli 2006
    #9
    Ahja... Wieder was gelernt... :cool1:
     
  • Nac
    Nac
    Gast
    0
    3 Juli 2006
    #10
    Hä ich dachte auch immer das man irgendwie keine Milch trinken darf oda sowas in der Art.. Genau wusste ich es nich da hab ich einfach davor und danach versucht keine Milch zu mir zu nehmen oda sowas in der Art eben..
    Toll.. -.- hab mir also umsonst gedanken gemacht.. Pff... wie öde..
    :zwinker: :schuechte
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    4 Juli 2006
    #11
    Ich würds einfach nicht unmittelbar mit der Pille runter schlucken.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Juli 2006
    #12
    diese antibiotika (tetrazykline) sind von ihrem molekularaufbau her so, dass sie mit calcium im magen komplexe bilden und damit nicht mehr für den körper verfügbar sind. deshalb sollte man calciumreiche lebensmittel wie milch und milchprodukte nicht zusammen mit tetrazyklinen einnehmen. das ganze problem spielt sich aber im magen an.

    bei grapefruitsaft (und johanniskraut uvm.) spielt sich das ganze aber in der leber ab, und hierbei ist es auch egal, ob man das ganze zusammen oder getrennt zu sich nimmt, in der leber trifft sich alles irgendwann wieder...:smile:

    allerdings dachte ich, dass grapefruitsaft ein bestimmtes enzym hemmt und damit den abbau verschiedener antibiotika und zytostatika hemmt, was eher nephrotoxisch wirkt. so stehts jedenfalls im pharmabuch, das sollte keine (mir bekannten) auswirkungen auf die pille haben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste