Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Militär macht Sport kaputt!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von La Vita è bella, 22 Februar 2005.

  1. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    hallo miteinander

    nächstes jahr ist es soweit, das militär ruft. ich habe prinziepiell keine probleme mit dem militär, ich denke das wird eine sehr "lustige", lehrreiche und in manchen situationen sicher auch sinnlose zeit. doch etwas bereitet mir ziemliche sorgen. ich betreibe seit etwa 6 monate leichtathletik und es macht mir sehr viel spass (gutes umfeld, gute trainingsgruppe, körperliche-aktivität usw.).

    mein problem:

    im militär wurde ich zu den leichten minenwerfer eingeteilt. ich habe nun gehört, dass diese truppengattung ziemlich anstrengend ist (lange fussmärsche, tragen des minenwerfers usw.). mein problem ist nun, dass ich angst habe, dass ich durch das militär meinen körper irgendwie schädigen könnte und danach kein leichtathletik mehr betreiben kann. ein weiter grund ist auch, dass ich im militär ziemlich stark an masse zu legen werde. doch als mittelstreckenläufer sollte man eigentlich nicht besonders viele muskeln am oberkörper besitzen ("unnötiger balast") sondern hauptsächlich eine starke beinmuskulatur.

    was denkt ihr (euere meinunge usw.)? wird es nach dem militär kein problem sein, die "überflüssige" masse wegzubringen? gibt es im militär eine limite für schwere lasten?


    gruss la vita ...
     
    #1
    La Vita è bella, 22 Februar 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Mit leichter Minenwerfer kann ich jetzt nichts anfangen, wäre schön wenn du das mal genauer beschreiben könntest, oder gar den Standort. Ich war selbst zwei Jahre mal Pionier, bevor ich die Truppengattung gewechselt habe.
    Geht da schon recht hart zur Sache, aber es wird halt auch viel Übertrieben. In den ersten 3 Monaten hat sich bei mir Gewichtstechnisch überhaupt nichts verändert. Der Sport ist relativ geschickt aufgeteilt. Man geht schon viel laufen, und Märsche über Distanzen wie 25km sind eher selten. Mach dir nicht so viele Sorgen. Ein Freund von mir beim Bund läuft semiprofessionell die Mittelstrecken. Und er hat auch keine Probleme mit dem Sport.
    Wenn du noch irgendwie detailierte Infos brauchst, kannst du gern ne PN schicken.
     
    #2
    Doc Magoos, 22 Februar 2005
  3. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Gibt auch extra Sport-Bataillone für Leistungssportler. Mit deinen sechs Monaten Leichtathletik wirst du da aber wohl keinen vom Hocker reißen, also vermutlich nciht angenommen.
    An deiner Stelle würd ich auch nciht erwarten nach den paar Monaten, die es inzwischen nur noch sind da mit nem Kreuz wie Schwarzenegger rauszugehen.
    Ich persönlich hab da schon zugelegt, aber eher am Bauch und das auch nur, weil das Essen so mies war, dass ich mich ständig von Süßkram "ernährt" habe.
     
    #3
    Touchdown, 23 Februar 2005
  4. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Wird wohl bei dem einen so, bei dem anderen so sein (Standortabhängig).
    Aber meine Erfahrung (15 Monate) war eher, wie der über mir schrieb.
    Viel Laufen, einige Märsche, etwas Rödeln (nur ab und zu, kein Kraftsport.
    Und das bisserl Gewicht der Waffen/Munition auf den eher seltenen Märschen sollte eher nen einmaligen Muskelkater verursachen, als dauerhaft Muskeln ansetzen.

    Bei mir war es (sogar Teils inner Grundausbildung) so, dass ich (manchmal ) abends noch ne Runde für mich gelaufen bin, also die Zeit hat man durchaus (und die Energie).
     
    #4
    emotion, 23 Februar 2005
  5. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    danke für euere meinungen. anscheinend ist das militär doch nicht so wild, wie ich vorerst gedacht habe.

    du sagst es, mit meinen 6 monaten bin ich erst in der aufbauphase. hinzu kommt noch, dass besonders im bereich der leichtathletik die "konkurrenz-dichte" extrem stark ist und man bei uns ein nationalkader-aufgebot mitbringen muss um in ein sport-bataillon zu kommen.

    gruss la vita ...
     
    #5
    La Vita è bella, 23 Februar 2005
  6. DT2158
    Gast
    0
    wußte gar nicht das minen geworfen werden :blablabla :blablabla :blablabla.

































    ...aber vielleicht irre ich mich ja :schuechte
     
    #6
    DT2158, 23 Februar 2005
  7. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    *hehe* du irrst dich nicht, sie werden nicht geworfen. die 100%-ig richtige bezeichnung lautet "leichter minenwerfer-kanonier". ist jedoch zu lange und deshalb wird nur vom leichten minenwerfer gesprochen (zumindest bei uns).

    gruss la vita ...
     
    #7
    La Vita è bella, 23 Februar 2005
  8. ByteDigger
    Gast
    0
    Sieh es als Ausgleichssport an. Den braucht man nämlich auch wenn man eine Sportart intensiver betreibt. Du bist wesentlich besser dran wie die Leute, die vorher mit Sport gar nix am Hut hatten, für die war es nämlich eine Tortur.

    Ansonsten wirst du lediglich nen Muskelkater haben und du kriegst genügend Pausen zur Regeneration.
     
    #8
    ByteDigger, 23 Februar 2005
  9. netter123
    Gast
    0
    Sag mal, Kamerad, biste da nich bei der Truppe mit dem "Skorpion"?
    Oder ist das, was du meinst, ein "Granatwerfer"??
    Denn ich persönlich hab noch nie was von leichten Minenwerfern gehört, die getragen werden... :eckig:
     
    #9
    netter123, 23 Februar 2005
  10. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Kamerad, bist du vielleicht aus der Schweiz? Hört sich so an, weil die Schweizer im von "Militär" reden; nicht von Bundeswehr oder Bund, wie bei uns.
    Und leichte Minenwerfer gibts bei der BW auch nicht.
     
    #10
    Recon, 23 Februar 2005
  11. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    #11
    La Vita è bella, 23 Februar 2005
  12. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    :schuechte Dann ist mein Geschreibsel wohl eher hinfällig :schuechte
     
    #12
    emotion, 23 Februar 2005
  13. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Doch doch, gibt es bei uns auch alles. Wir haben einen speziellen Minenwerfer, den Scorpion, dann noch den Mars der Ebenfalls AT2 verschießen kann, und dann noch die Variante mit dem LARS. Aber genug von diesem Geschwafel.
     
    #13
    Doc Magoos, 23 Februar 2005
  14. netter123
    Gast
    0
    LÖÖL, na gut......ich hatte also recht. :zwinker: Ist wohl nur in der Schweiz so benannt das Gerät...weil eigentlich isses n Mörser bzw Granatwerfer :bier:
     
    #14
    netter123, 24 Februar 2005
  15. mehlbombe
    Gast
    0
    #15
    mehlbombe, 24 Februar 2005
  16. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    MARS und LARS sind Raketenwerfer und der Sorpion ist ein Minenwerfer.
     
    #16
    Recon, 24 Februar 2005
  17. <Sverige>
    Gast
    0
    genau !
    MARS = mittleres Artillerieraketen System auf Kette
    [​IMG]

    LARS = die leichte Variante auf MAN 7t
    [​IMG]

    Skorpion = Minenwerfer
    [​IMG]

    Wobei MARS und Skorpion eventuell das selbe Fahrgestell haben könnten.
     
    #17
    <Sverige>, 24 Februar 2005
  18. mehlbombe
    Gast
    0
    zähl mal die räder bei MARS und Skorpion :zwinker:

    der Skorpion basiert meines Wissens nach auf dem M113, aber ich kanns nich versprechen, ich meine, ich hab es irgendwo mal gelesen.
     
    #18
    mehlbombe, 24 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Militär macht Sport
chasin rainbows
Kummerkasten Forum
16 Oktober 2015
11 Antworten