Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mir fallen meine Haare aus....

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von * seesternchen, 21 Februar 2006.

  1. ich weiss auch nicht aber ich habe kaum noch haare auf dem Kopf! jeden 2 tage muss ich meine bürste entwirren weil da so viele haare drinne sind...

    da ich eine schilddrüsenüberfunktion habe, kann es gut dadran liegen ( meinte mein arzt auch ) aber er hat noch nichts gegen meine Krankheit unternommen...was haltet ihr davon ? er meinte er will mich im sommer wiedersehen..aber es ist ja offensichtlich das ich krank bin, denn ich hab kaum noch haare aufm kopf und eben all die nebenwirkungen die man halt so hat mit dieser Süberfunktion..
    oder kann mein ausfall auch eine andere ursache haben ?

    ich hatte früher das dreifache an haaren und mach mir echt son bissl sorgen...
     
    #1
    * seesternchen, 21 Februar 2006
  2. baerle79
    baerle79 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo
    nimmst du die Pille? wenn ja vielleicht liegt es auch an ihr.
    ich hab ne neue pille und seid dem verlier ich auch welche schlimm ist das. werd aber die tage zum do cgehen und mir eine neue verschreiben lassen.
    lg
     
    #2
    baerle79, 21 Februar 2006
  3. ja aber die nehm ich seit jahren
     
    #3
    * seesternchen, 21 Februar 2006
  4. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Wenn der Arzt dir was von Schilddrüsenüberfunktion gesagt hat, dann liegt es daran. Da gibts noch eine ganze Reihe anderer Symptome die noch auftreten können. Z.B. Zittern an Händen, Muskelschwäche, Zyklusstörungen, Schlafstörungen, Reizbarkeit, ect... Das hat dir sicher der Arzt auch schon gesagt.

    Ich denke mal wenn du im Sommer wieder hingehst, will er sehn wie sich die Krankheit weiter entwickelt hat, bevor man da was macht. Denn solche Therapien sind ja immerhin nicht ohne:geknickt:

    Einerseits gibt es die medikamentöse Behandlung, die Behandlung mit radioaktivem Jod, oder letztendlich den operativen Eingriff.
    Aber ich denke das wird dir dein Arzt dann alles erklären.
     
    #4
    Witwe, 21 Februar 2006
  5. oh je..ja er meinte weil sich die zwie hormone irgendwie noch ausgleichen...aber bis dahin hab ich doch keine haare mehr :/
     
    #5
    * seesternchen, 21 Februar 2006
  6. Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.160
    121
    0
    Single
    Hi,

    ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück das alles gut verläuft.
    Sprech doch nochmal mit deinem Arzt darüber :smile:
     
    #6
    Prinzesschen :), 21 Februar 2006
  7. keksspatz
    keksspatz (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hatte das auch mal mit dem haarausfall und zwar nachdem ich irgendein heftiges antibiotika genommen habe. hab dann bei der apotheke von alpicort ein haarwasser geholt, das hat auch supergut geholfen.. seitdem hab ich wieder ein paar haare aufm kopf :cool1:
     
    #7
    keksspatz, 22 Februar 2006
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    allerdings hast du die Pille ja nu auch öfters gewechselt.

    ich weiß nicht, ob du tatsächlich "kaum noch haare" auf dem kopf hast oder ob das etwas übertrieben ist. du kannst natürlich noch mal extra zu nem hautarzt gehen, der sich das mal anguckt (und dem du natürlich das mit der überfunktion sagst).

    es ist vollkommen normal, dass ein mensch bis zu 100 haaren am tag verliert. das variiert auch, mal mehr, mal weniger. hast du schon richtig kahle stellen? oder werden sie grad einfach weniger? meine schwester hatte das auch mal ne zeit.

    kopiert von netdoktor.de zu haarausfall:

    "Diffuser Haarausfall

    1) Was im Körper geschieht

    Hier ist der Haarausfall nicht auf einen bestimmten Teil des Kopfes beschränkt, sondern das Haar dünnt insgesamt aus. Die Ursachen können vielfältig sein:

    Stress

    Mangelerscheinungen durch Fehlernährung oder nach Fastenkuren

    Hormonumstellungen nach der Geburt, dem Absetzen der Pille oder in den Wechseljahren

    Infektionen

    Schilddrüsenfunktionsstörungen

    Einnahme von Medikamenten

    Prinzipiell kann es sich beim diffusen Haarausfall auch um eine Altererscheinung handeln.

    2) Therapiemöglichkeiten

    Die Behandlung des diffusen Haarausfalls hängt von der Ursache ab.

    Bei Schilddrüsenfunktionsstörungen und Infektionen therapiert man die Grunderkrankung.

    Bei Hormonmangel in den Wechseljahren kompensiert eine Haartinktur mit 17-Alpha-Estradiol den Östrogenabfall.

    Mangelerscheinungen lassen sich generell durch eine gesunde Mischkost ausgleichen. Ein Mangel an Eisen ist aber weit verbreitet, besonders bei Frauen. Fehlendes Eisen macht sich am Haar besonders bemerkbar. Gegebenenfalls muss man den Mangel mit Eisenpräparaten ausgleichen. Aufschluss darüber gibt eine Blutanalyse.

    Um sich von Stress und Hormonschwankungen zu erholen, braucht der Körper einfach nur Zeit und Ruhe.

    Sind Medikamente die Ursache des Haarausfalls, sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, ob Sie auf andere Präparate ausweichen können."

    --> wenn du das sehr gravierend findest, dann geh halt nicht erst im sommer, sondern im frühling noch mal zum arzt.
     
    #8
    User 20976, 22 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mir fallen Haare
lilula
Aufklärung & Verhütung Forum
20 Dezember 2015
7 Antworten
Krümelchen001
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Oktober 2014
10 Antworten
emilia11
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Oktober 2013
16 Antworten