Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mir fehlt etwas in unserer beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von nuri, 13 Mai 2010.

  1. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    hallo zusammen,

    ich hab ein kleines problem und hoffe, ihr könnt mit ein paar Tipps geben.

    ich bin mit meinem freund nun 11 monate zusammen und eigentlich sehr glücklich mit ihm. eigentlich! denn in sexueller hinsicht läuft bei uns fast GAR NIX. (ich muss dazu sagen, wir haben beide fast keine (er) bis keine erfahrung bisher) ich hab ihn das erste mal vor 6 Monaten darauf angesprochen. er meint, er habe ein paar probleme mit denen er selber erstmal klar kommen muss bevor er mit mir drüber redet, und dass er in der hinsicht sehr schüchtern ist. das kann ich heute nur bestätigen.

    nun gut, 3 monate später hat er dann mit mir über sein problem geredet. typisch mann kann ich da nur sagen :zwinker: aber wirklich passiert ist dann auch nix. irgendwann hat mich das so belastet, da bin ich bei einem gespräch in tränen ausgebrochen. ich glaube, das war der moment in dem er realisiert hat, dass es mir wirklich sehr nahe geht und dass ich mich nach mehr sehne. danach haben wir dann auch die ersten fortschritte gemacht.

    jedoch merke ich, wie schwer ihm fortschritte in sexueller hinsicht fallen. als wir erneut drüber geredet haben, meinte er, dass ich vielleicht mehr die initiative ergreifen müsse, weil er sich nicht traut. aber JEDESMAL wenn ich auch nur einen winzigen schritt machen will stoppt er mich sofort und blockt ab. er sagt, das ginge ihm zu schnell.

    und das ist nun mein problem. ich mache ihm da sicher keinen vorwurf draus, dass er sich nicht traut oder noch nicht bereit ist für mehr. wobei ich letztes nicht wirklich glaube, da er mir immer das gegenteil sagt. nur langsam gehe ich daran wirklich kaputt. ich weiß ja auch nicht.. aber nach bald einem jahr ist das doch verständlich, dass man auch mehr will. wir sind immerhin keine 15 mehr :zwinker: ich hatte wirklich laaaange verständnis für ihn. das habe ich ja immer noch, aber ich merke auch, dass ich langsam nicht mehr kann. das nimmt mich so mit. ständig erwische ich mich in gedanken.. oder wenn ich höre, was andere so erzählen und erleben. das macht mich einfach traurig.

    ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. wir haben schon zig mal drüber geredet. er ist schüchtern und traut sich nicht. ich soll die initiative ergreifen. werde aber JEDESMAL von ihm gestoppt... und ich gehe daran kaputt. er weiß, wie sehr mich das belastet aber kann anscheinend nicht aus seiner haut..

    versteht mich bitte nicht falsch. mir geht es nicht in erste linie um geschlechtsverkehr. ich sehne mich einfach nur nach etwas mehr sexuellem kontakt, nach nähe.. und die kann er mir momentan nicht geben. ich weiß, dass sicher beide seiten gerechtfertig sind. einer braucht eben länger als der andere.. aber wenn der andere damit zunehmend unglücklicher wird? was dann?

    ich will mich aber nicht wegen sowas von ihm trennen. er hat auch schon so viel für mich getan und ich weiß, dass ihm das alles nicht leicht gefallen ist. das weiß ich auch zu würdigen und will das keinesfalls kleinreden. alles WAS wir bisher mahcen, bedeutet mir sehr viel. und sonst läuft auch alles super zwischen uns. und ich weiß ja, dass es irgendwann soweit sein wird.. aber wann? und was ist bis dahin? wie lange halte ich noch durch? mir fehlt einfach etwas in unserer Beziehung und das macht mich von woche zu woche unglücklicher..

    habt ihr vielleicht irgendwelche tips für mich? ich wär für jede hilfe dankbar. ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass wir in einer wochenendbeziehung leben und mein "verlangen" nach ihm am we dann natürlich besonders groß ist:ashamed:

    vielen dank schon mal. für eure antworten
     
    #1
    nuri, 13 Mai 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Welches Problem hat er denn?
    Also ich meine das, über das er nach 3 Monaten mit dir geredet hat?
     
    #2
    krava, 13 Mai 2010
  3. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    er hat angst, dass ER mir nicht genügt, dass er zu klein ist, nicht steht, wenn er es soll.. sowas eben:zwinker:
     
    #3
    nuri, 13 Mai 2010
  4. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Heißt das, ihr hattet überhaupt noch keinen Sex oder nicht mehrß
     
    #4
    User 93633, 13 Mai 2010
  5. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    überhaupt noch nicht.

    ich mache ihm daraus auch keine vorwurf. er braucht da eben länger. ich bin auch erst seine 2. freundin und vor mir hatte er ein paar unschöne geschichten mit frauen. ich hab ihm zeit gegeben und vollstes verständnis für seine situation.

    nur hat er mir selber auch gesagt, dass er sich nach mehr sehnt und da weiß ich eben nicht, was sein probelm ist. gut, er ist schüchtern und traut sich nicht. blockt deswegen vielleicht manchmal ab, wenns ihm zu schnell geht.. aber immer? ich versteh das nicht. und ganz ehrlich, ich wär auch noch bereit ihm 1-2 monate zu geben und sich vorzutasten.. aber langsam nach 6 monaten merke ich, wie mich das zunehmend unglücklicher macht und ich einfach nicht mehr kann. ich sehne mich nach mehr und er kann mir das im moment nicht geben. damit komme ich langsam nicht mehr klar:cry:

    nur will ich ihm deswegen keinen vorwurf machen und ihn schon gar nicht verlassen. irgendwas muss man doch da tun können, dass er sich mir öffnet und mehr zulässt, wenn er es doch eigentlich auch will. anscheinend hat er irgendwelche probleme, die ihn innerlich blockieren.. ich weiß es nicht und sowas hat er noch nie angedeutet... ich weiß es einfach nich:cry:
     
    #5
    nuri, 13 Mai 2010
  6. Augen|Blick
    0
    Was mich ein bisserl wundert, dass klingt ziemlich rational, also seine Ängste sind imho völlig normal, er redet immerhin auch mit Dir darüber und Du machst einen ausgesprochen verständnisvollen Eindruck. Wieso blockt er also ab? Das scheint mir tiefer zu sitzen als eine "banale" erektile Dysfunktion. Hat er es mal mit Sildafenil probiert? War er mal beim Urologen? Sonstige Traumata oder psychischen Probleme?

    Du zeigt mit fast einem Jahr auch eine Engelsgeduld. Wenn Du ihn deswegen nicht verlieren willst, mußt Du ihn irgendwie dazu bringen sich diesem Problem zu stellen. Zumal es herzlich wenig gibt, was man heutzutage nicht auf dem einen oder anderen Weg lösen kann. Zumindest, solange man sein Problem nicht verdrängt. Die Pistole auf der Brust würde den Druck mit Sicherheit nur erhöhen, aber Du hast imho durchaus das Recht auf ein paar Antworten, also warum er sich seinem Problem, egal welcher Art dies letztlich ist, nicht stellt.
     
    #6
    Augen|Blick, 13 Mai 2010
  7. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Wow, dann Respekt vor deiner Geduld, ich hätte die vermutlich nicht. Hast du ihn bzw ihr euch schon nackt gesehen? Mag er seinen Körper? Ist ihm vielleicht irgendwas schlimmes widerfahren, Missbrauch ect.? Denn, auch wenn man unerfahren ist und es langsam angehen möchte.. hat man ja doch Bedürfnisse und je länger man den Partner kennt, desto mehr Vertrauen baut sich auf - normalerweise, bis man so weit ist, das man sich nicht mehr schämt bzw der Wunsch nach Sex stärker wird als die Angst davor.
     
    #7
    User 93633, 13 Mai 2010
  8. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    er HAT diese probleme ja gar nicht. soviel hab ich schon mitbekommen. er hat sich da wohl nur zuviele gedanken drüber gemacht, aber damit ist er ja nicht der einzige:zwinker:

    ansonsten weiß ich von keinen weiteren traumata. jedenfalls keine, die dieses verhalten erklären könnten. ich hab auch schon so viel mit ihm darüber geredet.. doch dann kommt meist nur, dass ihn irgendwas blockiert und er selbst nicht weiß, was oder warum. und dann blockt er ab und will nicht mehr drüber reden..

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:43 -----------

    nein, weder ich ihn, noch er mich. ihm ist auch nix schlimmes widerfahren. ich weiß wirklich nicht, woran das liegt. wenn er mir nix verheimlicht, und davon gehe ich mal stark aus, dann gibt es eigentlich kein großes problem bis auf seine unsicherheit und schüchternheit. aber sonst ist da nichts. ich weiß nicht, was ihn da blockiert. aber unsere zig gespräche haben uns auch nicht voran gebracht.. jedenfalls nicht wirklich
     
    #8
    nuri, 13 Mai 2010
  9. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Hm.. naja, normalerweise ist man(n) ja nicht einfach so, ohne irgendeinen Vorfall dermaßen blockiert. Schon seltsam.. Habt ihr den Petting?
     
    #9
    User 93633, 13 Mai 2010
  10. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    hmm ja, wenn ich dir hier so alles schreibe und lese kommt mir das auch immer merkwürdiger vor:cry: aber ich bin mir sicher, dass er keine schwerwigenden probleme oder traumata hat. das hätte er mir erzählt, schließlich weiß ich auch so manche sachen über ihn und er über mich. sowas hätte er mir erzählt, da bin ich mir sicher..

    petting? hmm nunja, nach wochenlangem "betteln" traut er sich an meine brüste, allersings nur eingepackt:zwinker: und über der hose darf ich ihn auch streicheln und so.. mehr lässt er leider nicht zu udn weiter will er auch bei mir nicht gehen.

    ich hab manchmal das gefühl, dass er in der hinsicht wirklich einfach nur TOTAL schüchtern ist und sich einfach nur nicht traut. vielleicht auch, weil er so wenig erfahrung hat. deswegen hat er wohl auch gesagt, dass dann eben ich mal die initiative ergreifen muss. nur wenn er abblockt kann ich ja wohl schlecht einfach weiter machen:zwinker: nur ich weiß eben nicht, was ich sonst machen soll. geredet haben wir schon etliche stunden, das bringt auch nicht wirklich was. und ich will ihn damit ja auch nicht jedes wochenende "nerven"..
     
    #10
    nuri, 13 Mai 2010
  11. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Off-Topic:
    Ich würde in der Situation vermutlich einfach mal nackt an ihm vorbei zur Dusche gehen :grin: Wär sicher interessant, wie er darauf reagieren würde
     
    #11
    User 93633, 13 Mai 2010
  12. Augen|Blick
    0
    Dann würde ich das Beenden. Ich sage das nicht leichtfertig, aber wenn er nach elf Monaten damit nicht klar kommt, wird sich daran so schnell auch nichts ändern. Du zeigst jegliches Verständnis, landest aber immer wieder beim Trauma, egal wo es nun herkommt. Und Du wirst unzufrieden rumsitzen, bis Du jemand interessantes ohne "Hindernisse" kennenlernst.

    Ich sehe da auch kein grundsätzliches Problem, Sexualität ist nun einmal ein Grundbedürfnis, kann er das nicht befriedigen und er versucht es ja nicht einmal ernsthaft, dann ist das verlorene Zeit. Freunde könnt ihr ja bleiben, mehr seid ihr im Endeffekt jetzt ja auch nicht.
     
    #12
    Augen|Blick, 13 Mai 2010
  13. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    über die option schluss machen hab ich natürlich auch schon nachgedacht. aber dann komm ich mir irgendwie unfair vor. als würd ich ihn wegen seiner probleme bestrafen. er bemüht sich ja und nur weil es mir nicht reicht, soll ich schluß machen? irgendwann wird er sicher auch bereit sein.. nur da ist die frage eben wieder, wann..

    außerdem ist er mir sehr wichtig, ich liebe ihn und ich will ihn nich so einfach aufgeben. ohne ihn wär ich sicher unglücklicher als ich es jetz bin. allein der gedanke, mit ihm schluss zu machen tut weh. ich weiß nicht, ob das wirklich die beste lösung ist.

    sicher, auf dauer wäre ich das "problem los". aber ist er es denn nicht auch wert zu kämpfen? meiner meinung nach ja. ich spüre ja, dass es ihm nicht egal ist und dass er sich schon bemüht. dass er viel für mich tut nur aus irgendeinem grund diesen schritt nicht weiter gehen kann.. vielleicht sollte ich doch nochml ganz ausführlich mit ihm drüber reden, und wenn er dann immer noch der meinung ist, dass es nicht geht, dann soll es wohl nicht sein:cry:
     
    #13
    nuri, 13 Mai 2010
  14. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Also ich kann leider nicht heraus lesen, das er sich bemüht. Was heißt, nur weil es dir nicht reicht? Wie Augenblick schon sagte, euch unterscheidet ja kaum etwas von einer rein platonischen Freundschaft. Und es ist ja nicht so, das ihr euch erst seit 2 Monaten kennt. Knapp ein Jahr und dann noch nicht einmal Petting oder nackt gesehen.. puh, sorry, aber da passt irgendwas nicht.
    Er wird auch ein Grundbedürfnis haben (wenn nicht, HAT er ein Problem) und ich würd mir schon so meine Gedanken machen, warum er keinen wert darauf legt, es auszuleben..
     
    #14
    User 93633, 13 Mai 2010
  15. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    du hast ja beschrieben, was sein problem is, also was er sich alles für gedanken und sorgen macht.. und dass er irgendwie negatives mit ner vorigen Beziehung erlebt hat.. selbst wenn es in der realität nicht so wäre wie er befürchtet, blockiert ihn das wohl. und sein selbstbewusstsein is da irgendwie down oder?
    is schonmal wunderbar, dass er mit dir darüber reden kann und offen is zu dir. is ja kein leichtes thema..
    zeigt ja auch seine liebe zu dir.

    denk, er leidet sicher selbst unter der situation odeR? es is ihm siche rnicht egal, dass es so is wie es is.. er wünscht sich sicher auch "mehr".

    Hat er dnen schonmal überlegt sich irgendwie hilfe zu suchen? also mal bei ner beratungsstelle anzurufen oder so? heißt ja nicht, dass er ne therapie machen soll oder so.. sondern einfach mal mit jemandem neutralem und fremden reden.. hören, wie der es einschätzt.
     
    #15
    Lenii, 13 Mai 2010
  16. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Kann es sein das er Angst vor deinem Körper hat oder so?
    Ich hatte dasselbe in umgekehrter Hinsicht... also quasi Angst vor seinem Penis. Ich hatte einfach vorher nie einen gesehen in "echt" und ich weiß nicht.. das war einfach total unheimlich. Ich glaub ich stand unter einer großen Versagensangst usw. Ich hatte echt null plan was ich machen soll oder wie "sein Ding" überhaupt funktioniert... (nur so grob)..
    Was mir am Ende geholfen hat war vieeel Zuspruch und dann, dass er versucht hat mir das ganze ohne "sexuellen Rahmen" zu erklären. So nach dem Motto wie das aufgebaut ist, funktioniert usw.. dann hab ich ihn über der Hose gestreichelt, dann hab ich mich getraut ihn anzusehn und dann ihn anzufassen mit Hilfe seiner Hand usw.. wenn das so ein "nüchterner" Rahmen ist und nicht während des Pettings ist es für ihn vllt umgekehrt auch einfacher, sollte er wirklich einfach so mega schüchtern sein..
    So wie du eurer Beziehung ansonsten beschreibst seh ich da schon noch Hoffnung für euch. Er gibt sich Mühe und weiß nur nicht wie und du bist sehr verständnisvoll... eine gute Basis :smile:. Einfach weiter Mut machen, ihm das Gefühl geben das er auch "nein" sagen darf etc und langsam vortasten. Ich glaub an euch :smile:

    Liebe Grüße

    *Biene*
     
    #16
    User 53748, 13 Mai 2010
  17. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    aber wenns ihm wirklich alles soo schwer fällt, ist doch jeder noch so kleine schritt schon ein bemühen, oder nicht? vielleicht habt ihr aber auch recht und ich rede mir hier grad alles schön. und vielleicht hab ich auch einfach zuu viel verständnis für ihn..

    11Monate ohne jeglichen sexuellen kontakt, in unserem alter, sind schon ziemlich grenzwertig. und ich bin mir sicher, er hat keine schwerwiegenden probleme.

    aber ich möchte auch nicht schluß machen, ohne ihm nicht noch einmal meine sicht der dinge zu schilden. ich meine, dass es für mich jetz sooo eng ist, weiß er ja nicht. ich hab ihm schließlich nie die pistole auf die brust gesetzt. dass er ein sexuelles bedürfnis hat, weiß ich ziemlich sicher..:zwinker:

    ich hoffe wirklich, dass jetz nicht schon alles vorbei ist:cry:
     
    #17
    nuri, 13 Mai 2010
  18. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ich würd ihm nicht direkt die Pistole auf die Burst setzen á la "wenn in einer Woche nichts läuft bin ich weg" aber halt sehr deutlich machen das du so wirklich nicht weiter machen kannst und du schon mit dem Gedanken gespielt hast Schluss zu machen. Aber auch betonen das du das eig. nicht willst aber das es eben vorangehen muss...
     
    #18
    User 53748, 13 Mai 2010
  19. nuri
    nuri (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    28
    1
    in einer Beziehung
    also jungfrau ist er nicht mehr. also dass er angst vor meinem körper hat glaub ich eher nicht. es ist wohl einfach nur die unsicherheit, seine letzte richtige beziehung ist auch schon gut 6 jahre her..

    ich weiß einfach nicht, was sein problem ist. und wie gesagt, wenn wir erst 3 monate oder so zusammen wären, wäre das alle kein problem. aber nach 11 monaten hab ich auch irgendwann nicht mehr die geduld. und da ich nicht weiß, wieso er so reagiert, macht mich das einfach nur unglücklich..
     
    #19
    nuri, 13 Mai 2010
  20. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hm gut aber wir hier können nur im Heuhaufen rumstochern was er denn haben könnte... da hilft wohl wirklich nur wenn du mit ihm redest und ihn nochmal fragst warum er das nicht kann.. was er in so einem Moment denkt wenn er "stop" sagt und es nicht weiter geht usw.
     
    #20
    User 53748, 13 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test