Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mit 20 Mutter - Sie vernachlässicht Ihr Kind !!!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von CojaX, 14 Januar 2006.

  1. CojaX
    CojaX (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Single
    Hallo.

    Folgendes, die Schwester von meinem Kumpel ist heute 20 geworden. Ihr Sohn ist jetzt glaube ich 7 oder 8 Monate.

    Sie war verheiratet, hat nun Stress mit dem Ex.
    Sie hat keinen Schulabschluss und hat eine Friseur lehre im zweiten Jahr abgebrochen.
    Sie lebt von unseren Geldern und bekommt vom Staat mehr als sie zuvor verdient hat.

    Soviel hierzu :kopfschue

    Weiter im Text,

    Sie schiebt das Kind STÄNDIG ab. Mal muss ihre Oma ran, mal ihre Mutter und in letzter Zeit muss ihr Bruder(17) und dessen Freundin(16) auf das Kind aufpassen.
    Gerade in DIESEM Moment, passen die zwei auf das Kind auf (schläft bei ihnen im Bett) und sie fähr mit einer Limusione mit Kumpels durch die Stadt, die Limo kostet für 24 Stunden 500 EURO !!! Und das vom Geld das wir als Steuern zahlen...

    Oder sie bringt das Kind um 23.30 zu ihrem Bruder und geht mit dem Taxi in die Disco oder zu Freunden. Sowas bringt sie STÄNDIG.

    Ich muss dazu sagen, die Familie sind alles deutsche und super anständige Leute (Stiefvater leitet 3 Firmen auf einmal, Mutter hat eigene Firma und Bruder ist Schüler). Nur die Tochter ist eben ein Stück dreck in meinen Augen.


    Was sagt ihr dazu? Wie findet ihr die Situation?
     
    #1
    CojaX, 14 Januar 2006
  2. concept
    Benutzer gesperrt
    720
    0
    0
    nicht angegeben
    Das einzige was man machen kann, ist das Jugendamt einschalten. Nach ca. 6 Monaten werden die dann "aktiv", allerdings werden die nicht viel machen.
     
    #2
    concept, 14 Januar 2006
  3. Dr.Hasenfuß
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    1. Du bist ein Kind. Ein unkluges noch dazu.

    2. Sie ist kein "Dreck", sie ist entweder überfordert oder ein Mensch der kein Kind haben sollte.

    3. Die Nationalität ist egal.

    4. Die Familie ist nicht anständig, wenn sie da nicht eingreift.

    5. Wenn das keine Verarsche ist, erzähl es deinen Eltern.

    6. Wenn du es deinen Eltern erzählt hast, sag ihnen gleich noch, daß es unterlassenen Hilfeleistung ist wenn sie das Jugendamt nicht informieren.

    7. Man kann auch anonym das Jugendamt verständigen.

    8. Wenn es verständigt ist, nachfragen! Denn das Jugendamt arbeitet nicht 100% zuverlässig.
     
    #3
    Dr.Hasenfuß, 14 Januar 2006
  4. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich bezweifle, dass man das Jugendamt einschalten kann, nur weil sie das Kind öfter mal zum Aufpassen anderen Leuten gibt. Auch, wenn es bei ihr extrem ist, aber wegen sowas das Jugendamt?
     
    #4
    Olga, 14 Januar 2006
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    kann Dr.Hasenfuß zu 100% zustimmen...
     
    #5
    brainforce, 14 Januar 2006
  6. Akico
    Gast
    0
    Ich kann Dr.Hasenfuß nun garnicht zustimmen!:angryfire
    Wieso bezeichnest du den Threadstarter als unkluges Kind?
    Nur weil sie die Tatsachen hinlegt?
    Ok das mit der Nationalität stimmt schon, damit hat es nix zu tun, nur das die Familie nicht anständig ist stimmt nicht!
    Diese Familie handelt richtig, denn damit gewährleisten sie das diesem Kind nix zustößt! Würden sie was gegen die Tochter was unternehmen könnten sie das Pech haben das sie sich abwendet und dann kann man sich nicht sicher sein was mit dem Kind passiert.
    Wenn man das Jugendamt einschaltet könnten sie das gleiche tun wie bei einer Klassenkameradin vor einigen Jahren. Ihr Vater wurde überwacht ob er sie richtig behandelt. Das Ende vom Lied war sie ist jetzt in einer Pflegefamilie.
    Hoffe der Beitrag hat geholfen.
    MfG Akico
     
    #6
    Akico, 14 Januar 2006
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Für das Kind ist es doch 1000 Mal besser es lebt in einer Pflegefamilie die sich auch vernünftig und liebevoll um das Kind kümmert als bei ihrer Mutter die sich einen "Dreck" um das Kind schert...:angryfire

    Die Threadstarterin bezeichnet die Familie des Kindes als "anständige" Leute die Mutter hingegen als "Dreck"... Wäre die Familie "anständig" würde sie wohl was gegen den jetzigen Zustand unternehmen wenn er wirklich so schlimm wäre!
    Außerdem: Nur weil der Vater drei Firmen leitet und die Mutter eine Firma und sie Deutsche sind heißt es noch lange nicht das sie ein (Enkel)kind erziehen können - bei ihrer Tochter gings ja anscheinend schief...

    Tja das ist leider häufig so in der heutigen Zeit, aber das hat auch rein gar nichts damit zu tun das sich die Mutter nicht ordentlich um das Kind kümmert... - außerdem: von deinen Geldern lebt die Mutter sicher nicht oder zahlst du als 16jährige Steuern, Abgaben etc.?
     
    #7
    brainforce, 14 Januar 2006
  8. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Stück Dreck ist ein bisschen hart angegriffen oder?!

    Mir geht manchmal auch der Hut hoch wenn ich sehe das Leute auf Sozialhilfe (oder Hartz4 wie es neudeutsch heissen mag) oft stark über ihre Verhältnisse leben und damit ganz locker fahren können. Wenn dann noch ein Kind mit im Spiel ist wird die Sache noch viel pikanter.

    Es ist ja ok wenn sie das Kind mal abgibt um ein bisschen Freizeit zu haben oder um Termine wahrnehmen zu können. An ihrer Stelle wäre es wohl ratsamer das Geld zu sparen und sich nach einer neuen Lehre umzuschauen aber das muss ich hier ja niemandem sagen. Wäre das Kind da nicht mit im Spiel sollte man sie einfach machen lassen. Am besten lernt man eben durch eigene Fehler aber unter den Umständen ...

    Die Situation finde ich wie schon erwähnt extrem kompliziert, man kann ihr nur nahe legen einen Gang zurückzuschalten und ein paar stabile Säulen aufzustellen (Lehre, mehr Zeit fürs Kind u.ä.) aber ob sie drauf eingeht ist eher zweifelhaft
     
    #8
    DerKeks, 14 Januar 2006
  9. :mad: Leider wird das Jugendamt keine rechtliche Option (fehlende Gefährdungslage) haben, unter den geschilderten Umständen tätig zu werden, es sei denn, die Mutter des Kindes würde eine Hilfe des Amtes auf freiwilliger Basis (Betreuungsangebot) zustimmen. Ich würde dennoch darauf achten, ob sich das Kind altersgerecht entwickelt, was Jedermann zumindest grob einschätzen kann.
     
    #9
    einfachnurich01, 14 Januar 2006
  10. SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.604
    123
    7
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Der Threadstarter ist im übrigen ein "er"! Weil jeder hier schreibt er wäre eine "sie"!


     
    #10
    SeatCordoba, 14 Januar 2006
  11. Akico
    Gast
    0
    Naja "anständig" ist auch nich das richtige Wort für die Familie, nur ich glaube die Familie ist nur vernümftig.
    Das sehe ich an einem Beispiel in meiner Familie, würden die Eltern sich da einmischen könnte es dem Kind sehr viel schlechter gehen.
    :kopfschue
     
    #11
    Akico, 14 Januar 2006
  12. Dr.Hasenfuß
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben

    Nun stimme ich dir 100% zu... :grin:
     
    #12
    Dr.Hasenfuß, 14 Januar 2006
  13. Terrortussi
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Verlobt
    das verhalten von dem mädel ist selbstverständlich absolut inakzeptabel, gar keine frage.

    es werden so viele mädchen teilweise sogar noch früher schwanger aber genügend kriegen ihr leben und das ihres kindes trotzdem einigermaßen auf die reihe.

    ob junge mütter die schlechteren sind, wage ich nicht zu sagen - es gibt in allen altersklassen gute und schlechte bis sehr schlechte eltern.
    schließlich gehen die kinder auch ihre väter was an.

    vielleicht solltet ihr erstmal mit dem mädel reden, bevor ihr gleich das jugendamt einschaltet.
    das würde ich zwar erst zuletzt aber grundsätzlich durchaus in betracht zu ziehen.

    mal was anderes, du schreibst
    was wäre denn, wenn diese leute, um die es geht, keine deutschen wären?
     
    #13
    Terrortussi, 14 Januar 2006
  14. Perrin
    Perrin (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn ich länger darüber nachdenke, würde ich sagen, dass sowas bei den meisten ausländischen Mitbürgern nicht in frage käme, weil sie sehr famlielenorientierter sind als viele Deutsche es heutzutage noch sind.

    Zum Rest: So sieht es halt aus, wenn eine 20jährige Partymaus ein Kind bekommt. Ausser das sie das Kind jetzt des öfteren abgibt heisst ja nicht, dass sie es schlecht behandelt.

    Ihr bleibt ja im Moment ja auch nichts anderes übrig, als vom Geld anderer Steuerzahler zu leben. Zahlt wenigstens der Vater ?

    Gruß,
    Perrin
     
    #14
    Perrin, 14 Januar 2006
  15. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    XXX gelöscht XXX
     
    #15
    tangoargentino, 14 Januar 2006
  16. lolla1285
    Gast
    0
    Schön, dass ihr euch alle aufregt!

    Nun zu deinem Problem! Vielleicht sollten die Eltern bzw. der Bruder einfach mal konsequent sagen, dass sie keine Zeit haben! Und wenn sich irgendeinen blöden Grund einfallen lassen! Man muss dem Mädel mal zeigen, dass man das Kind nicht einfach so abschieben kann! Ich kenn das von meiner Schwester! Die hat auch 3 Jahre gebraucht um endlich zu merken, dass man mit einem Kind Verantwortung übernimmt!
    Was ist eigentlich mit dem Vater? Oder ist das nur "Erzeuger"? Kann der nicht auch mal aufpassen!
    Was will sie jetzt eigentlich mal machen? Kann doch nicht ewig vom Staat leben!
     
    #16
    lolla1285, 14 Januar 2006
  17. CojaX
    CojaX (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    177
    101
    0
    Single
    ok, das mit der "deutschen familie" nehme ich zurück. War wohl falsch von mir dies zu schreiben. Nur ich kenne eben auch "Ausländische Familien", bei denen is noch härter ist.

    Aber ich finde es unfair, auf MIR zuzuhacken, da ich nur das geschrieben habe, was ich denke und empfinde.
     
    #17
    CojaX, 14 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter vernachlässicht Kind
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016
41 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
HoldenC
Kummerkasten Forum
6 April 2016
29 Antworten