Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mit dem Baby sprechen

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von LadyMetis, 7 Juni 2008.

  1. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Mir sagen inzwischen mehrer Leute dass ich doch mal mit meinem Baby im Bauch sprechen soll und man liest auch überall dass das gut sein soll, auch wenn man ihm was vorsingt.

    Habt ihr mit eurem Baby gesprochen oder ihm vorgesungen?
     
    #1
    LadyMetis, 7 Juni 2008
  2. vienchen
    vienchen (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hab da acuh schon oft von gehört, dass es die stimme der mutter erkennt usw!

    ab und zu wenn es mich tritt sag ich auch kurz was zu ihm aber irgendwie so richtig reden kann ich nicht, komm mir da total doof vor so monologe zu führen!
    wahrscheinlich ist es doch fürs baby einfach schön wenn es die stimme der mutter hört wenn sie sich unterhält, egal mit wem!
     
    #2
    vienchen, 7 Juni 2008
  3. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    ja,ich habe mit maya gesprochen,als sie noch im bauch war.. ihr vorgesungen oder einfach die spieluhr angemacht
    kam mir dabei alles andere als doof vor..warum auch ? :zwinker:

    mein freund hat auch immer sehr viel erzählt,den bauch gestreichelt,geküsst..ganz süss :herz:
     
    #3
    suziana, 7 Juni 2008
  4. blooded wings
    Verbringt hier viel Zeit
    387
    101
    0
    Verheiratet
    Sprecht jetzt schon viel mit eurem Baby im Bauch. Es merkt das es die Stimme der Mutter ist.
    1. Es baut eine Beziehung zu euch auf die inniger wird und die es braucht um sich sicher zu fühlen und die ihm in den ersten Tagen auf der Welt den nötigen Halt und die Sicherheit gibt.
    2. Es fördert die spätere Sprachentwicklung eures Kindes ungemein, wenn es eure Stimme kennt. Sprachförderung beginnt schon in der SS.

    Nur mut es muss euch ja nich peinlich sein es is doch etwas ganz natürliches.
     
    #4
    blooded wings, 7 Juni 2008
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Klar ist es "natürlich" und muss keiner werdenden Mutter peinlich sein, aber wenn es einem nicht liegt, sollte man sich nicht dazu zwingen. Ausprobieren würd ich es wohl auf jeden Fall, aber wenn man das nicht mag, ist es auch okay. Da ich eh manchmal Selbstgespräche führe, fänd ich es wohl auch nicht so unnormal :-D.

    Das Kind im Bauch hört in jedem Fall die Stimme der Mutter, da sie ja während der Schwangerschaft ohnehin irgendwann mal redet ;-) - ob nun mit dem Kind oder anderen...

    Sich Zeit zur Entspannung und meinetwegen einfach zur inneren Zwiesprache mit seinem Kind zu nehmen, halte ich für wichtig. Lautes Reden ist vielleicht auch nicht schlecht, aber ich glaube, wer das nicht will, ist auch keine schlechte Mutter :zwinker:.
     
    #5
    User 20976, 7 Juni 2008
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab oft mit meinem Bauch geredet... :grin: Wenn er mich getreten hat, hab ich oft drübergestreichelt und mich mehr oder weniger mit ihm unterhalten.

    Ich war aber auch sehr viel allein in meiner Schwangerschaft, so ab dem 7. Monat. Da konnte ich das machen, ohne dass mir irgendwas peinlich war. In der Öffentlichkeit hätte ich das wohl eher albern gefunden, aber in meinen eigenen vier Wänden war das kein Problem. ;-)

    Ich mein, ich red ja sogar mit meinen Pflanzen oder mit irgendwelchen Gegenständen... :schuechte
     
    #6
    SottoVoce, 7 Juni 2008
  7. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Singen habe ich probiert, aber das war nichts für mich. Genauso die Spieluhr auf dem Bauch. Irgendwie hab ich das immer vergessen. Aber geredet habe ich viel mit meiner Bauchzwergin: Geschimpft, wenn sie fies getreten hat und erzählt, wo der Papa gerade ist, was er so macht und warum sie nicht kommen darf, wenn er nicht da ist -> hat geklappt :grin:
     
    #7
    User 69081, 7 Juni 2008
  8. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Die Forschung hat halt gezeigt, dass ungeborenen Babies schon einiges im bauch wahrnehmen. Bei diesen Verfahren wird die Herzfrequenz der ungeborenen gemessen und wenn sie sich nach Gabe eines Reizes erhöht geht man davon aus, dass daas ungeborene eine Interessante Veränderung bemerkt hat.
    in diesem frühen Alter bemerkt, dass Kind aber vorallem Prosodische Merkmale, Höhe, Tiefe, Betonung vielleicht etwas. Stimme der Mutter wird sich ohne Fruchtwasser und Haut wohl auch anders anhören als im Bauch. Aber Ungeborene bekommen akustisch durchaus etwas mit, also kann man ruhig singen, Musik anmachen oder REime und kinderverse sagen.
    Das das jetzt der PUSH für die Sprachentwicklung ist ohne den das ungeförderte Kind große Nachteile hat bezweifle ich allerdings!
     
    #8
    Tinkerbellw, 8 Juni 2008
  9. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Mal ganz simpel gedacht: Es geht ja im Endeffekt nur um die Stimme der Mutter, dass jetzt speziell mit ihm geredet wird, merkt das Baby ja nicht. Insofern wäre es doch eigentlich genauso effektiv, wenn man sich mit ner Freundin zum Quatschen trifft, statt Volksreden an den eigenen Bauch zu halten, oder? :zwinker:
     
    #9
    User 4590, 8 Juni 2008
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    @In Love and War: Ja, so denk ich ja auch, siehe oben. Die Mutter wird in ihrer Schwangerschaft eh hin und wieder ihre Stimme aktivieren :zwinker:.

    Dass sich eine werdende Mutter beim Reden mit ihrem Kind vielleicht entspannt und ruhig wird etc., ist natürlich ein Nebeneffekt, aber diese Ruhe und Zufriedenheit und Konzentration auf sich und das Kind kann sie auch ohne Zuspruch fürs Kind erreichen. Es gibt halt Mütter, die sich da komisch vorkommen, wenn sie dem Kind im Bauch vorsingen oder zu ihm sprechen, und sich das erst nicht so recht trauen oder es einfach nicht wollen, warum auch immer. Kein Grund für ein schlechtes Gewissen.
     
    #10
    User 20976, 8 Juni 2008
  11. suziana
    suziana (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    naja ber peinlich oder unangenhem muss es doch eigentlich nicht sein.ich habe nicht in versammelter runde mit meinem bauch geredet :tongue:
    dann wenn ich mal alleine war,mich ausgeruht hab..im bett.. etc.
    es war ja nicht einfach nur ein "bauch" ..das mäuschen hat sich bewegt,ist gewachsen..und irgendwie hab ich dann halt auch mit dem baby im bauch geredet..nicht weil das so gut für die spätere entwicklung oder stimmenwiedererkennung sein soll :zwinker:
     
    #11
    suziana, 8 Juni 2008
  12. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Naja, es führt ja z.B. auch nicht jeder Selbstgespräche. Manche Leute finden es eben komisch, laut zu reden oder zu singen, obwohl gar keiner da ist :zwinker: Und da es ja eh nur drauf ankommt, dass das Baby die Stimme hört, muss man sich doch nicht zum "Bauch-Gespräch" zwingen, wenn man's seltsam findet, sondern es reicht auch, wenn man ganz normal im Alltag mit anderen redet.
     
    #12
    User 4590, 8 Juni 2008
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Klar "muss" einem das nicht peinlich sein, ist ja natürlich. Trotzdem ist es manch einem vielleicht unangenehm oder er/sie kommt sich dabei komisch vor. Auch ohne Zeugen.

    Und wenn das so ist bei einer werdenden Mutter, dann muss diejenige keine Angst haben, dass deswegen ihr Kind benachteiligt ist, die Stimme hört es ja trotzdem, man ist keine schlechte Mutter, wenn man in der Schwangerschaft seinem Kind nix vorsingen mag oder darauf einfach nicht gekommen ist.
     
    #13
    User 20976, 8 Juni 2008
  14. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.815
    248
    1.502
    Verheiratet
    Hihi, genau!
    Ich rede sogar jetzt schon mit meinem Bauch -obwohl da gar kein Baby drin ist :schuechte ...

    Und sollte ich irgendwann einmal schwanger sein, würde ich das Ungeborene in meinem Bauch wahrscheinlich Tag und Nacht zuquatschen :grin: -und ihm coole Musik vorspielen und gute Bücher vorlesen, damit es schon pränatal eine gewisse Stilsicherheit besitzt :cool1: ...
     
    #14
    User 15352, 8 Juni 2008
  15. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich habe auch immer mit meinen Babys geredet und in der zweiten Schwangerschaft habe ich mir abends, wenn ich dann gemütlich auf dem Sofa lag, immer eine Spieluhr auf den Bauch gelegt. Es ist ein kleines Püppchen mit der La-Le-Lu Melodie.
    Jeden Abend.
    Und als die Kleine dann auf die Welt kam, hat sie auch jeden Abend La-Le-Lu zum einschlafen gehört, sie wurde dann immer total ruhig und hörte gespannt zu.
    Heute liegt dieses Püppchen immer noch in ihrem Bett und ich zieh die Spieluhr jeden Abend auf, wenn ich sie ins Bett bringe :herz:
    Sie liebt das total und es ist einfach zum Ritual geworden.
     
    #15
    User 75021, 8 Juni 2008
  16. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.241
    Verliebt
    In der ersten Schwangerschaft, habe ich erst spät damit angefangen mit dem Kind zu reden, das war mir irgendwie noch zu abstrakt und fremd, hatte noch so kein Gesicht vor meinem inneren Auge. Aber wie ich dann vorzeitige Wehen hatte habe ich beruhigend auf in eingeredet.

    In der zweiten schwangerschaft habe ich sofort mit meinem Kleinen geredet.

    Gesungen habe ich sowiso durch beide Schwangerschaften hindurch und meine Kinder haben deutlich auch nach der Geburt auf die Stücke reagiert, die ich in der Schwangerschaft geübt hatte. Und Mozart gab es auch regelmäßig.:zwinker:
     
    #16
    User 71335, 8 Juni 2008
  17. Grisu82
    Grisu82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    Verheiratet
    Ist natürlich schon ein komisches gefühl mit einem Bauch zureden. Aber auch immer wieder schon wenn der Bauchbewohner/in durch zappeln reagiert.
    Ich hab unserem Krümelchen schon gesagt das es mich jetzt noch treten darf, was krümelchen auch sofort gemacht hat, weil später darf es das nämlich nicht mehr :grin: *lol*
    Für mich gehört das zu unserer SS dazu. Damit Krümelchen weiß wer der Papa ist *g*


    LG Thorsten :smile:
     
    #17
    Grisu82, 9 Juni 2008
  18. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ich habe auch ab und an mit meinem Baby im Bauch gesprochen, ihm erzählt, was ich mache, aber da ich ja beruflich Logopädin bin, hat es von Natur aus viel "Stoff" mitbekommen :tongue: Habe ja bis 2 Wochen vor der Geburt gearbeitet und außerdem abends noch mit meinem Schatz telefoniert... aaaaalso: kein Wunder, dass die Schnute bei Finja jetzt nicht still hält!

    Das mit der Sprachentwicklung ist schon richtig, aber Voraussetzung ist es natürlich nicht, aber das Sprechen mit dem Baby fördert die Bindung... man kann es ja machen, wenn keiner dabei ist :zwinker:

    Lillaja
     
    #18
    User 35546, 9 Juni 2008
  19. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    ich hab meiner kleinen während der schwangerschaft immer "que sera" vorgesungen :schuechte
     
    #19
    User 67627, 9 Juni 2008
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    klar hab ich geredet.. deswegen isser bestimmt jetz auch so eine nervige quasselstrippe :ROFLMAO:
     
    #20
    Beastie, 9 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Baby sprechen
Seestern1
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
17 August 2015
17 Antworten
nachbarin88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
7 Oktober 2014
20 Antworten
Test