Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mit dem Partner der besten Freundin / des besten Freundes befreundet sein

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von velvet paws, 11 Juni 2008.

  1. velvet paws
    0
    guten abend allerseits...:smile:

    ich hätte gerne mal ein paar unabhängige meinungen zu der folgenden situation:

    meine beste freundin und ihr freund sind seit ca 6 jahren zusammen. ich habe ihn erst durch sie kennengelernt und mich vom ersten tag an sehr gut mit ihm verstanden. über die jahre ist daraus eine recht gute freundschaft geworden. bei weitem nicht so vertraut oder eng wie mit meiner besten freundin, aber andererseits auch deutlich über sich gut verstehen hinaus.

    bis letztes jahr habe ich ihn eigentlich immer nur im doppelpack mit meiner besten freundin gesehen und jeglicher kontakt ging meistens auch über sie. wir haben schon immer verhältismässig viel zusammen unternommen, waren als gruppe im urlaub, haben uns gegenseitig besucht, er hat sich auch mit meinem freund angefreundet etc.
    seit ich wieder in deutschland bin, sehen wir und allerdings deutlich öfter und mittlerweile auch teilweise ohne meine beste freundin. sie hat momentan wenig freizeit, er hingegen relativ viel und da sie oft froh ist, die wohnung für sich alleine zu haben, um konzentriert lernen zu können, ist er recht viel ohne sie unterwegs - in letzter zeit auch öfter mal mit mir. wir spielen jetzt ab und an zusammen tennis, waren ein paar mal als ich golfstunden genommen habe auf der driving range und auch mal zusammen in einer ausstellung. wenn er in meiner stadt ist, trinken wir einen kaffee zusammen, er und sein bester freund kommen auf ein paar drinks zu mir oder wir gehen abends vielleicht auch mal in einen club.

    vor ein paar wochen hat sich meine beste freundin bei mir ausgeheult, weil es in der Beziehung momentan recht heftig krieselt. sie war an dem abend recht emotional, hatte auch schon einige drinks intus. irgendwann kamen dann auch ein paar aussagen in richtung "er soll sich gefälligst eigene freunde suchen", "wie kommt er dazu mit seinem kumpel MEINE beste freundin zu besuchen", "es gefällt mir nicht, dass er sich ohne mich mit dir trifft". ich war relativ verwundert, weil sie bis jetzt immer froh war, dass er und ich uns so gut verstehen. am nächsten tag im nüchternen zustand sagte sie dann, dass sie natürlich kein problem damit hätte, wenn wir uns auch ohne sie sehen, dass sie einfach zuviel getrunken hatte, etc. ein körnchen wahrheit wird in ihrer ersten aussage aber wohl doch stecken und ich bin mir nicht so ganz sicher, wie ich mit der situation umgehen soll.

    laut eigener aussage bin ich nach seinen beiden besten kumpels seine engste freundin und wir haben immer viel spass zusammen. es ist auch nicht so, dass er ihren gesamten freundeskreis in beschlag nimmt - ich bin da wirklich die einzige, mit der er mehr als oberflächlich zu tun hat. andererseits gilt meine loyalität im zweifelsfall natürlich immer zuerst meiner besten freundin. was sie genau stört, kann ich allerdings nicht nachvollziehen und das konnte sie mir auch nicht wirklich erklären. es ist absolut klar, dass nie etwas zwischen ihm und mir laufen würde, weder von meiner, noch von seiner seite. das weiss sie auch und zumindest in dieser hinsicht ist eifersucht ganz sicher nicht der grund.

    jetzt wollte ich einfach mal wissen, wie andere die ganze sache sehen. würdet ihr euch an ihrer stelle an unserem vermehrten kontakt stören? hättet ihr ein problem damit, wenn euer partner gut mit eurem besten freund /der besten freundin befreundet wäre und die beiden auch mal was ohne euch unternehmen(mal vorrausgesetzt die betreffenden personen waren nicht schon vor eurer beziehung befreundet)? und wenn ja, warum?

    herzlichen dank schon mal,
    velvet
     
    #1
    velvet paws, 11 Juni 2008
  2. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.253
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Das doofe an Eifersucht ist ja oft, das sie völlig grundlos und an den Haaren herbeigezogen ist, man das auch selber weiss, sie aber trotzdem nicht in den Griff bekommt.

    Vielleicht gehts auch gar nicht so sehr darum, das sie irgendwelche Ängste hat, das zwischen euch was laufen könnte, man kann ja auch einfach auf eine gute Freundschaft und eure Freizeitaktivitäten eifersüchtig sein, gerade weil sie ja anscheinend im Moment wenig Zeit hat, um was mit ihm, dir und anderen Freunden zu unternehmen.
     
    #2
    Schweinebacke, 11 Juni 2008
  3. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Ich versteh ihre Probleme damit nicht. Scheint wohl etwas eigersüchtig auf dich zu sein, oder sowas in die Richtung.

    Allerdings gibt es auch bei mir keine Rangliste, wen ich wann und wie zuerst meine Loyalität schenke, sondern ich bin ein freier Mensch und halt immer zu den, der meiner Meinung und logischer Verständnisfähigkeit nach, nachvollziehbarer handelt. Also ich würd mir meine eigene Meinung zu bilden und sie auch meiner besten Freundin mitteilen.
     
    #3
    Prof_Tom, 11 Juni 2008
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja irgendwie schon. ich kann dir leider nur nich erklären warum.

    vll würde ich mir ausgeschlossen vorkommen.
    vll hätte ich unterschwellig doch irgendwie angst, dass ihr euch in einander verliebt. machen wir uns nichts vor, sowas kann immer passieren, auch wenn es noch so wenig gewollt wird.
    vll hätte ich auch einfach nur angst, was zu verpassen
    oder dass deine loyalität doch auf seine seite umschlägt.
    das er plötzlich der beste kumpel is, anstatt ich.

    ich weiß schon, dass sowas alles nich gewollt wird, aber man kann sowas nich planen oder ausschließen. sowas passiert. meistens unbemerkt.
     
    #4
    Beastie, 11 Juni 2008
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich sehe das so wie Schweinebacke!
    Wahrscheinlich ist sie eifersüchtig, dass ihr soviel miteinander unternehmt und sie womöglich dabei auf der Strecke bleibt.

    Andererseits kriselt es gewaltig in der Beziehung, vielleicht hat sie auch Angst, er könnte sich dir anvertrauen?
     
    #5
    User 37284, 11 Juni 2008
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wäre das dann aber nich eigentlich gut?
    wenn es kriselt und sie nich reden können, könnte die freundin dann doch vermitteln
     
    #6
    Beastie, 11 Juni 2008
  7. GreenEyedSoul
    0
    Wenn ich ganz neutral an die Sache herangehe denke ich mir "Wieso eigentlich nicht? Was ist daran so schlimm?".
    Stelle ich mir die Situation mit Personen vor, als mit meiner besten Freundin und meinem Partner, bin ich mir nicht sicher, wie ich mich dabei fühlen würde.

    Ich denke, dass ich eifersüchtig wäre, auf die Zeit die die beiden miteinander verbringen.
    Vielleicht hätte ich auch Angst, dass die Freundschaft so intensiv wird, dass sie über mich reden und ich mich von ihnen ausgeschlossen fühlen würde.
     
    #7
    GreenEyedSoul, 11 Juni 2008
  8. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    schon, aber andererseits denkt sie dann, dass velvet ja IHRE beste Freundin ist und hat womöglich Angst, der Freund könnte alles rumdrehen und sie könnte auf seiner Seite stehen.

    Ich weiß es nicht, als Grund könnte ich es mir dennoch vorstellen, weil die Eifersucht ganz plötzlich kam.
     
    #8
    User 37284, 11 Juni 2008
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    hmm ja okay.. hatte ich im grunde ja selber geschrieben mit:
     
    #9
    Beastie, 11 Juni 2008
  10. velvet paws
    0
    das könnte ich ja im prinzip nachvollziehen...wenn ich nicht wüsste, dass es daran mit absoulter sicherheit nicht liegt. sie ist seit über 10 jahren meine absolut beste freundin und jeder ihrer partner oder exfreunde ist für mich so tabu, dass sich schon allein deswegen nie gefühle entwickeln könnten. abgesehen davon würden ihr freund und ich auch absolut gar nicht zusammenpassen.
    auf eine stunde die ich mit ihm verbringe, kommen mindestens 10 mit ihr und so nett ich ihn finde: an meine freundschaft mit ihr kommt keine andere - noch nicht mal mit viel engeren freunden als ihm - heran. und das weiss sie auch ganz genau. genau deshalb verwundert mich ihre reaktion ja so.

    du sagst ja auch, dass dich sowas stören würde, wenn es um deinen partner ginge, aber eben ohne dafür einen vernünftigen grund nennen zu können. ginge es um meinen freund, würde ich mich freuen, dass er sich so gut mit meinen freunden versteht. ich kann das ganze halt nicht wirklich nachvollziehen...

    gut möglich, dass sie wirklich denkt was zu verpassen und frustriert ist, weil sie selbst momentan wenig freizeit hat. mich wundert einfach nur, dass sie mehrmals wiederholt hat, er solle sich doch eigene freunde suchen. wenn er was mit seinen restlichen freunden macht, stört sie das nicht und wenn ich was mit unserem gemeinsamen freundeskreis unternehme (was viel viel häufiger vorkommt als unternehmungen mit ihrem freund), hat sie auch kein problem damit. ihren freund sehe ich unabhängig von ihr vielleicht alle 2, 3 wochen mal, manchmal auch seltener. ist also nicht so, dass wir andauernd und mit absicht ohne sie etwas unternehmen.

    sehr unwahrscheinlich, weil er weiss, dass ich ihr im zweifelsfall alles weitererzählen würde. angst vor detaillierten "enthüllungen" seinerseits dürfte sie wohl auch nicht haben....sonst würde sie wohl auch selbst bei mir nicht so ins detail gehen was ihre beziehungsprobleme angeht.


    jedenfalls danke für eure antworten schonmal. :smile:

    theoretisch ja, aber ein kommunikationsproblem ist bei denen eigentlich nicht vorhanden. ich denke keiner von beiden würde wollen, dass ich da vermittle.
     
    #10
    velvet paws, 11 Juni 2008
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Vielleicht die irrationale Angst, dass Du zwischen den Fronten stehen könntest, wenn es mal noch mehr kriselt - und Du nicht SO loyal wie sonst ihr den Rücken stärkst, wenns Beziehungsprobleme gibt?

    Vielleicht sagst Du ihr auch einmal explizit, wie wichtig sie Dir ist, auch wenn Du zur Zeit oft was mit ihm machst, weil sie halt nicht so oft Freizeit hat. Sag ihr, welchen Stellenwert sie für Dich hat.

    Eventuell auch einfach Katzenjammer wegen des Lernstresses? Und dazu noch das Beneiden, weil Ihr Tennis spielt und dergleichen und sie ihn dazu auch noch fortschickt? Ich denke, wirklich ernsthaft ist sie nicht gegen Eure Freundschaft, eher ein wenig bedröppelt, weil sie nicht so mitmachen kann.

    Off-Topic:
    Ich kenn das ein bisschen, überflüssige "Eifersüchtelei" und ggf. gespieltes Empören mit etwas wahrem Kern.
    Meine Schwester ist zum Beispiel immer irritiert, wenn sie merkt, dass ich mit ihrem Freund herumwitzele. Er ist nicht so der übermäßig soziale Typ und derzeit eher zurückgezogen, auch Lernstress. Über meinen Anruf zum Geburtstag hat er sich aber gefreut. Dass ich ihm eine Nachricht auf den (Paar-)AB gesprochen hatte, hatte meine Schwester gar nicht mitbekommen, und irgendwie war sie irritiert, als wir uns da neulich recht locker unterhielten... obwohl sie das eigentlich ja gut findet :zwinker:.
    Dass mir ihr Freund viel zu jung ist und ich eh einen anderen Männergeschmack habe, weiß sie, trotzdem reagiert sie da manchmal zu "gespielt pikiert". Sie war mal "gespielt eifersüchtig", als ihrem Freund ein Weihnachtsgeschenk für mich einfiel, und zwar ein ziemlich cooles Fifa06-Shirt - er ist nämlich kein großer Schenker, meinte bei dem Shirt aber, dass das doch mir gut passen dürfte... :engel: Sie ist nicht so Fußballgucker. Nur war zu merken, dass sie halt wirklich eifersüchtig war und es nicht locker wegstecken konnte, dass ihm bei Anblick des Shirts die Quasischwägerin einfiel...

    Deswegen werde ich aber nicht vermeiden, mit ihm rumzuscherzen, da wir halt in manchen Dingen einen ähnlichen trockenen Humor pflegen, den meine Schwester weniger teilt.
     
    #11
    User 20976, 11 Juni 2008
  12. User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.558
    348
    2.393
    nicht angegeben
    Das halte ich auch für möglich, selbst wenn du ihr als beste Freundin sagst, dass du ihr immer den Rücken stärken wirst.
    Denn gerade wenn es in ihrer Beziehung kriselt, bist du vielleicht ja nicht mehr ganz der unerschütterliche Fels in der Brandung, denn aus ihrer Sicht könntest du ja auch mal ihm mehr zustimmen - auch wenn ich persönlich dir glaube, dass du deiner Freundin gegenüber sehr loyal bist. In Krisenzeite reagieren Menschen ja gerne mal anders als erwartet und misstrauen Freunden dann mal eher.

    Zu deinen Fragen
    Haha, ich habe seit zwei Jahren keine beste Freundin mehr und bezweifle auch, dass sich das in nächster Zeit ändern wird - leider. :geknickt:
    Der Grund - ich war damals fast 7 Jahre mit meinem Ex-Freund zusammen, und meine beste Freundin und er haben sich im Laufe der Beziehung angefreundet und dann auch mal was ohne mich unternommen. Irgendwann, als die Beziehung viele Risse hatte, fiel meine beste Freundin mir immer häufiger in den Rücken und redete mir ins Gewissen, die Beziehung zu beenden, der Vernunft wegen (was ich auch letzten Endes getan habe, aber nicht ihretwegen, sondern weil die Beziehung einfach am Ende war und meine Gefühle immer mehr nachließen). Kurz nach der Trennung waren die beiden dann ein Paar. :geknickt: Und seither hat sich keiner von beiden mehr bei mir gemeldet.
    Aus diesem Grund bin ich Frauen gegenüber ohnehin schon skeptischer, und die wenigen Freundinnen, die ich habe, sind nicht mit meinem Freund befreundet.
    Es ist irgendwie blöd, aber wohl ein Schutzmechanismus vor weiteren Enttäuschungen dieser Art.
    Aber wie gesagt, vor 5-10 Jahren habe ich gar kein Problem damit gehabt, und eigentlich, ganz rational, bin ich auch der Meinung, dass nichts dagegen spricht, wenn jemand mit dem Freund oder der Freundin der besten Freundin bzw. des besten Freundes gut auskommt.
     
    #12
    User 83901, 11 Juni 2008
  13. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Bist du wirklich 100% sicher, dass Eifersucht nicht doch ein Grund ist? Manchmal handelt es sich dabei nur um ein unbewusstes Gefühl, das sie selbst eventuell nicht genau zuordnen kann, weil sie objektiv gesehen weiß, dass da nichts läuft. Wobei man sich nie sicher sein kann, da gabs schon öfter Sachen, die man nicht erwartet hätte. Womit ich dir oder ihm natürlich nichts unterstellen möchte. Aber wenn es sowieso schon so krieselt in ihrer Beziehung, kann ich mir vorstellen, dass sie es nicht mit ansehen kann, wenn ihre beste Freundin sich besser mit ihrem Freund versteht als sie selbst, oder wenn ihr Freund sich der besten Freundin gegenüber so verhält, wie sie es sich von ihm vielleicht wünschen würde. Z.B. wenn sich die beiden nur noch streiten und annerven, während er bei dir nett und fröhlich drauf ist.
    Das ist bestimmt nicht so schön für sie.

    Naja, wenn meine beste Freundin auf einmal die beste Freundin von meinem Freund werden würde, fänd ich das nicht so gut. Vielleicht zum einen, weil sowohl mein Freund als auch meine beste Freundin beide ziemlich gut aussehen :cool1: Und zum anderen, weil ich eben vor ganz oben Beschriebenem Angst hätte: Dass sie sich irgendwann besser verstehen, als mein Freund und ich. Und da käme dann doch wieder die Eifersucht ins Spiel. Sie lauert überall :zwinker:
    Vielleicht solltest du versuchen, dich in ihre Lage zu versetzen, denn du weißt ja am Besten, was bei ihr so läuft, wie sie sich fühlt, usw. Irgendwas Wahres wird an ihrer Aussage schon dran sein, denn unter Alkoholeinfluss ist man oft ehrlicher zu anderen und auch zu sich selbst.
     
    #13
    LiLaLotta, 11 Juni 2008
  14. glashaus
    Gast
    0
    Irgendwo verstehe ich das schon. Ich finde es auch unangenehm wenn mein Freund mit meinen Freunden auf einmal auf "best friends" macht. Es ist mir wichtig, meine Freunde sind sowas wie mein Rückzugsort vom Freund und wenn er dann da auf einmal so mitmischt ist das für mich schon problematisch.

    Ansonsten sind solche Dreierkonstellationen ja immer spätestens dann schwierig, wenn es in der Beziehung kriselt und man als Freundin plötzlich zwischen den Fronten steht.
     
    #14
    glashaus, 11 Juni 2008
  15. xela
    Gast
    0
    Wenn es wirklich definitiv auszuschließen ist, daß zwischen dir und ihrem Freund mal "mehr" laufen könnte, und auch deine Freundin dies absolut genauso sieht, dann fällt mir eigentlich nur noch folgendes ein:

    Ich weiß zwar nicht, wie eng die Freundschaft zwischen dir und deiner Freundin tatsächlich ist, wenn sie aber hinreichend eng ist, dann sieht sie dich vielleicht als jemanden, der eigentlich genauso denken und empfinden "müßte" wie du, also als jemanden, der quasi eine "identische" Gefühlswelt in Bezug auf gegebene Situationen haben müßte wie sie.

    Wenn es nun in ihrer Beziehung heftig kriselt, dann könnte es nun einfach furchtbar frustrierend für sie sein, daß sie sich mit ihrem Freund nicht ebenso reibungslos versteht, wie du es mit ihrem Freund aber nach wie vor tust. Weil du ja eine "identische" Gefühlswelt haben solltest wie sie, müßtest du dich nämlich momentan "eigentlich" ähnlich schlecht mit ihm verstehen, wie sie es tut. Dummerweise ist dem aber gerade nicht so und genau hierin liegt für sie das Problem.

    Unter diesem Blickwinkel könnte man auch verstehen, warum sie will, daß er sich "eigene" Freunde sucht und nicht "ihre" Freunde zu seinen Freunden macht. Zu für sie fremden Freunden hätte sie nämlich keinerlei emotionale Beziehung und würde von diesen auch nicht implizit erwarten, daß diese Leute die "identische" Gefühlswelt wie sie haben und sich daher momentan ähnlich schlecht mit ihrem Freund verstehen "müßten", wie sie es gerade tut.​

    Mit dem Verstand gedacht mag es dann zwar nach wie vor noch keinen wirklich "vernünftigen" Grund geben, weshalb sie sich darüber ärgert, daß du und ihr Freund euch so gut versteht. Es kann aber sein, daß sie jedoch mit dem Herzen gerade so "denkt", wie ich eben erläutert habe. Vor dem Hintergrund wird auch klar, warum sie dir im nüchternen Zustand das erzählt, was ihr Verstand ihr sagt, im betrunkenen Zustand aber plötzlich auch das offenbart, was ihr Herz von der ganzen Sache "denkt".

    Da man das, was das Herz denkt, selten mit dem Verstand einfach abändern kann, bleibt für dich aus meiner Sicht nur folgendes zu tun:

    Du mußt versuchen ihr das Gefühl zu geben, daß du stets hinter ihr stehst, egal was ihren Freund betrifft und unabhängig davon, daß du dich weiterhin gut mit ihrem Freund verstehst und vieles mit ihm unternimmst. Des weiteren mußt du vielleicht schauen, daß sie sich nicht von dir vernachlässigt fühlt, weil sie ständig nur in ihrer Bude hockt und lernt, während du und ihr Freund jedoch häufiger etwas gemeinsam unternehmt.​
     
    #15
    xela, 11 Juni 2008
  16. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    In meiner jetzigen Situation ist diese Konstellation nahezu ausgeschlossen, dafür wären sich die betreffenden Personen wohl einfach zu fremd<g>, aber in der Vergangenheit hab ich schon mal ähnliches erlebt, von beiden Seiten. Einmal war eine meiner Freundinnen mit meinem damaligen Partner befreundet. Eifersüchtig war ich nie, als Partner waren die viel zu verschieden, aber es gab Probleme, weil die Freundin einen großen Beschützerinstinkt mir gegenüber hat(te) und sich in die Beziehung einmischte, mit meinem Partner Diskussionen darüber führte etc. Wenn die beiden sich außerdem mal stritten, was bei den hitzigen Temperamenten öfter vorkam, wollte jeder mich auf seine Seite ziehen und ich stand unglücklich dazwischen.
    Zudem kann ich zumindest die Form von Eifersucht verstehen, wenn man fürchtet, dass die beste Freundin und der Partner sich vielleicht mehr anvertrauen als einem selbst. Sprich, dass die beste Freundin irgendwann so vertaut mit dem Partner ist, dass sie vielleicht Dinge weiß, die man selbst nicht von ihm wusste - das tut dann weh, wenn man den Eindruck hat, die beste Freundin wird "bevorzugt", ihr vertraut er mehr an etc. Ich finde überhaupt Dreierkonstellationen schwierig - schon in der Grundschule bei platonischen Freundschaften gabs immer wieder Eifersüchteleien zwischen Freundinnen, wenn zwei sich mal enger zusammen taten.

    Weniger problematisch war es, als ich mit dem Partner einer guten Freundin befreundet war. Allerdings waren sie, als wir uns alle kennen lernten, auch längst noch nicht zusammen.
     
    #16
    Ginny, 11 Juni 2008
  17. velvet paws
    0
    mmm, möglich. als sie ihre zweifel über die zukunft der beziehung geschildert hat, habe ich ihn teilweise tatsächlich ein wenig in schutz genommen und ihr von vorschnellen entscheidungen abgeraten, weil ich denke, dass er momentan einfach eine schlechte phase, fast eine art verfrühte midlife crisis hat und nur ein bisschen zeit braucht.


    grundsätzlich eine gute idee, aber das habe ich ihr gerade letzte woche wieder gesagt. spätestens nach ein paar cocktails schleimen wir einander immer ganz schrecklich mit grossen "liebeserklärungen" an...und das sehr regelmässig.:ashamed:

    yep, absolut sicher.


    dauerstreit oder schlechte stimmung sind bei den beiden nicht das problem, es geht wohl hauptsächlich um schwer kompatible zukunftsvorstellungen und seinen momentanen party lifestyle. soweit ich das mitkriege, verstehen sie sich ansonsten weiterhin blendend, gehen liebevoll wie eh und je miteinander um. der alltag ist nicht wirklich das problem, eher die zukunft. also kann es daran wohl auch nicht liegen.


    hmm, ja, das könnte natürlich ein faktor sein. zwar auch irgendwie irrational, aber in gewisser weise durchaus nachvollziehbar. in dem fall hätte das ganze wohl auch nichts mit der momentanen beziehungskrise zu tun, sondern wäre eher ein grundsätzliches problem.


    ein guter denkanstoss und durchaus eine mögliche erklärung. ich fände es sehr sehr schade, wenn ausgerechnet diese beziehung zerbrechen würde, da die beiden einfach aussergewöhnlich gut zusammenpassen und nachwievor mein persönliches traumpaar sind, aber natürlich nehme ich ihm die dinge, die sie massiv stören, deutlich weniger übel als sie, da mich das ganze ja nicht direkt betrifft. in ein paar punkten, die sie an ihm kritisiert, bin ich auch einfach völlig anderer meinung. nicht, weil er mich auf seine seite gezogen hätte, sondern weil ich zu einigen themen einfach eine andere einstellung habe. das habe ich ihr zwar auch genau so erklärt, aber vielleicht reagiert sie momentan wirklich - ganz ganz untyisch für sie - etwas irrational.


    vielen dank für eure ausführlichen beiträge jedenfalls...ein paar gute denkanstösse waren auf jeden fall dabei. ich habe nachwievor keine ahnung, was letztendlich ihr problem ist, aber ich werde jetzt einfach mal abwarten, wie es weiter geht und den kontakt mit ihrem freund ein wenig reduzieren. vielleicht sieht sie das ganze anders, sobald die beziehung wieder besser läuft. und falls es doch zu einer trennung kommt, sieht die sache sowieso wieder ganz anders aus. das ganze ist auch bei weitem nicht so schlimm, dass es unsere freundschaft wirklich belasten würde, aber wenn es ihr sowieso schon schlecht geht, will ich natürlich nicht noch zusätzlichen ärger verursachen.


    Off-Topic:
    das tut mir wirklich leid für dich. wie kann man nur der besten freundin den freund auspannen....wirklich das allerletzte. scheint ja auch vergleichsweise häufig vorzukommen. ist meiner mama in jungen jahren auch mal passiert und seitdem sind engere freundschaften mit frauen für sie auch gegessen. :ratlos:
     
    #17
    velvet paws, 12 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner besten Freundin
Helen32
Kummerkasten Forum
2 März 2016
78 Antworten
Neus96
Kummerkasten Forum
16 Oktober 2015
19 Antworten
MissHeisenberg
Kummerkasten Forum
4 Oktober 2015
26 Antworten