Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

mit freund zusammen ziehen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Stephi2707, 13 September 2006.

  1. Stephi2707
    Stephi2707 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich und mein freund wollten sich ein wohnung nehmen...um endlich mal ganz für uns zu sein(wohnen derzeit in einer wg)
    jetzt haben wir aber erst letztlich gelesen das es geht sich ein "niedrig energie haus" bauen zu lassen...also das wäre so

    20000 braucht man eigenmittel oder wie man da sagt (haben wor schon fast zusammen) und der rest wird in (wie eine miete) 400 euro beträgen gezahlt und das für 30 jahre lang....


    mich würde eure meinung sehr sehr interessieren!!! was haltet ihr von dem???
     
    #1
    Stephi2707, 13 September 2006
  2. Homerthilo
    Homerthilo (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    232
    103
    1
    in einer Beziehung
    Ehrlich gesagt halte ich davon nichts!

    Zieht doch lieber erstmal so zusammen in eine normale Mietwohnung, denn so ein Haus hat noch viele versteckte Kosten, die zusätzlich auf einen zukommen.
     
    #2
    Homerthilo, 13 September 2006
  3. Stephi2707
    Stephi2707 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wir wohnen ja schon zusammen und falls wir uns für ein haus entscheiden würden...dann würden wir jetzt für die nächsten zwei jahre zu seinen eltern ziehen um noch geld sparen zu können...
     
    #3
    Stephi2707, 13 September 2006
  4. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Halte ich für sehr ungünstig. Rein theoretisch gesehen: Was ist, wenn dein Freund abhaut? Dann zahlst du 30 Jahre lang schön ab.
     
    #4
    Witwe, 13 September 2006
  5. Stephi2707
    Stephi2707 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja schon klar das da ein gewisses risiko besteht aber dann dürfte ja nie jemand haus bauen da müsste jeder in einer wohnung leben...
     
    #5
    Stephi2707, 13 September 2006
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Was spricht den gegen ne gemeinsame wohnung? auf miete... ausserhalb der wg... Das wär ja nix anderes.... ausser das man nicht diese ewige Verpflichtung hat...
     
    #6
    User 48246, 13 September 2006
  7. Pushy
    Pushy (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das Angebot ist sehr günstig finde ich, 164.000 für ein Haus.
    Wie alt ist denn dein Freund? Denn mit 19 bzw. in 2 Jahren dann 21 finde ich für ein eigenes haus zu jung. Seid ihr denn beruflich abgesichert? Was wäre denn das für ein Haus? Denn wenn ihr keine Kinder oder so plant, würde ich mir lieber eine Wohnung kaufen..
    Was hat das denn für einen Sinn? Also irgendwas muss dabei ja für das Unternehmen rausspringen. Und warum 'niedrig Energie'?
     
    #7
    Pushy, 13 September 2006
  8. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    hab ich das jetzt richtig verstanden, dass ihr derzeit in einer wg wohnt? also ihr beide und noch andere mitbewohner?
    dann würde ich euch auch erstmal ne eigene wohnung empfehlen...es ist doch immer was anderes wenn man unter sich ist.

    den einwand von witwe kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen, weil solche situationen können selbst in der gefestigsten Beziehung auf einen zukommen.
    viel problematischer finde ich da die tatsache sich mit knapp 20 jahren so räumlich zu binden. eventuell ist man noch in der ausbildung/studium hat noch keinen festen job (und selbst wenn, heißt das heutzutage ja nicht viel) und wird durch den hausbau vollkommen unflexibel!

    im übrigen wird ein haus tatsächlich mehr als 20000 und 400 im monat kosten, das wäre ja günstiger als jede mietwohnung. habt ihr schonmal an die nebenkosten gedacht? strom, wasser, gas? ganz abgesehen von dem arbeitsaufwand und den kosten für innenausbau und einrichtung...

    probiert das zusammenleben erstmal in ner mietwohnung aus!

    *gwen*
     
    #8
    sweetgwendoline, 13 September 2006
  9. Stephi2707
    Stephi2707 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mein freund ist 25. es spricht ja nichts gegen eine wohnung, rein gar nichts, das ist ja mein problem...

    es ist nur so..die miete die man zahlt tja die verliert man ja irgendwie und beim haus is es so das einen das mal gehört...

    und ausserdem möchte ja mein freund ein haus bauen also das wäre ein fertig teil haus. ja das mit den 400 euro kommt mir auch verdammt billig vor...naja und wir würden ja erst nach meiner ausbildung anfangen den grössten teil der kosten würde er übernehmen..
     
    #9
    Stephi2707, 13 September 2006
  10. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Dann wartet doch einfach mla bis nach der ausbildung und schaut dann weiter. :smile:
     
    #10
    Rapunzel, 13 September 2006
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    kapier ich nicht.

    miete verloren? naja, man zahlt dafür, dass man in einer wohnung lebt und da sein zuhause hat. fürs wohnen hat man kosten, das ist normal. du kannst jederzeit mit der normalen kündigungsfrist in eine andere wohnung ziehen.

    wenn man ein haus baut bzw. gekauft hat, hat man über jahrzehnte finanzielle verpflichtungen - und wenn dann aus beruflichen gründen ein umzug ansteht, ist das deutlich schwieriger, da man das haus dann vermieten oder verkaufen muss und eben nicht einfach den mietvertrag kündigen und umziehen kann.

    das kapital fürs haus kostet ja auch monatlich - und gehören wird euch das haus dann erst in dreißig jahren, wenn du also 49 jahre alt bist.

    ich würd auch sehr genau prüfen, auf was für eine investitionsart und was für eine hausbaufirma ihr euch da einlasst...

    wie lange seid ihr denn schon ein paar?

    ein hauskauf bzw. -bau ist einfach eine andere bindung und verantwortung als das wohnungmieten. falls sich in den nächsten jahren bei euch noch was ändert, was einfach aufgrund des alters und der nicht fertigen entwicklung sein kann, dann seid ihr durch das haus ganz anderes aneinander gebunden, als wenn ihr in einer mietwohnung lebt.

    mir wär das mit 19 ne nummer zu groß, gleich ein haus bauen gemeinsam...

    nein, man soll nicht immer denken "was, wenn man sich trennt?" und pessimistisch sein. aber die frage, wie das ganze aussieht, wenn sich eure wege doch trennen sollten, muss schon gestellt werden.

    wie wäre es, wenn ihr erstmal einige zeit zur miete wohnt und dann in der zeit nochmal über das haus-projekt nachdenkt?
     
    #11
    User 20976, 13 September 2006
  12. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Also wir hätten die Kosten für das Haus...
    Über das grundstück hat noch keiner nachgedacht, oder?
    Ist ja auch nicht ganz billig sowas.

    Etwas kurzsichtig das ganze.
     
    #12
    Novalis, 14 September 2006
  13. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    mit 19 schon ein Haus bauen? Ne du, also das wär mir nix. Was ist wenn es dich, ihn oder euch beide mal beruflich ganz woanders hinverschlägt? Oder wenn ihr euch trennt?

    Meine Eltern wollten auch mal ein Haus bauen. Jetzt sind sie seit 2 Jahren geschieden. Glück gehabt.

    Achja: Ich Esel nie zuerst :zwinker:
     
    #13
    Sächsi Girl, 14 September 2006
  14. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    mein vater hat auch mit 21 ein haus gebaut in dem wir dann lange gewohnt haben... an sich wärs auch kein problem gewesen, aber aus anderen gründen haben wir es dann verloren....

    also an sich finde ich nicht, dass etwas gegen das haus spricht, ihr seid lange zusammen, wohnt lange zusammen, die gefahr, dass man sich trennt besteht immer, man braucht also nicht noch länger zu warten....

    außerdem sind niedrigenergiehäuser umweltfreundlicher als andere gebäude, das ist auf jeden fall auch ein pluspunkt...

    letztendlich musst du slbst wissen, ob du das risiko eingehen willst, ihr müsst schriftlich dafür sorgen, dass keiner den anderen durch irgendeine aktion reinreißt, also ihr müsst schon etwas ausmachen, für denn fall, dass ihr euch trennt...

    niemals für irgendwen oder irgendwas bürgen, das kann ganz böse schiefgehen. würde ich nie machen, mein vater hat damit meiner mutter damit einiges an schulden aufgebürdet...
     
    #14
    fractured, 14 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - freund zusammen ziehen
Falliga
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Februar 2013
77 Antworten
fire cat
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Dezember 2006
24 Antworten
Test