Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Mit Heiratsantrag alles riskieren??

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von maya, 18 Januar 2009.

  1. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,
    ja mein Titel ist die Frage die ich nich mehr aus dem Kopf bekomme.
    und ja ich hab nen knall das braucht ihr mir nich zu sagen, denn ich weiß es schon :engel:

    die sache ist so, bin mit meinem partner fast 4 jahre zusammen, mehr oder weniger jedenfalls, hatten viele kriesen, waren oft wieder getrennt haben uns aber immer wieder zusammen gerauft.
    um die ganze Beziehung zu schildern das wäre zu lang.
    ich liebe ihn über alles, ihn, seine macken, alles einfach. oft hat er mich verletzt und oft hab ich geweint hab mich aber immer wieder aufgerafft. jetzt war letztens ein vorfall. war besoffen und bin verschwunden, jedenfalls hatt er sich verständlich sorgen gemacht und is anschließend mehr oder minder zusammen gebrochen und diese aktion macht er mir jez zum verhängnis. klar alkohol is keine ausrede und ich hab mist gebaut. bin aber nich fremdgegangen oder hab wen umgebracht, war einfach nur länger spatzieren wenn man es harmlos formulieren will.
    er meint nun er kann mir grad nich in die augen schauen und will mich nich sehen weil er immer im hinterkopf hat das wenn ich da bin wieder "verschwinde"
    und naja ich werd ihm die zeit geben ich kanns verstehen, für ihn wars nen großer schock und für mich is es auch nich leicht wenn man sich an nichts mehr erinnern kann...
    aber früher oder später werden wir uns wieder sehen und dann geht mir mom nich mehr aus dem kopf das ich ihn fragen soll ob er mein mann werden will. klar is es ne absurde idee und ich gehör nicht zu den menschen die sich andauernd verloben und das toll finden. nur ich will ihm zeigen das ich zu ihm gehören will mein leben lang und momentan weiß ich nicht wie ich es anders zeigen soll.
    ich werde ihn nich aufgeben sondern kämpfen das weiß ich.
    was haltet ihr von der idee? ich mein klar ich setz ihm die pistole auf die brust aber...
     
    #1
    maya, 18 Januar 2009
  2. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Ich an Stelle deines Freundes, würde das überhaupt nicht gut finden. Da haust du mir-nichts-dir-nichts ab während ich vor Sorge sterbe und nun willst du mir einen Antrag als "Wiedergutmachung" machen?

    Sorry - ich glaub, bei dir klopft das schlechte Gewissen an die Tür, weil du völlig daneben gegriffen hast. Wenn du ihm zeigen möchtest, dass du ihn liebst, solltest du erst einmal anfangen, solche Dinge zu unterlassen. Ich verstehe ja, dass dir durch diese Geschichte wohl auch einige Dinge bewußt geworden sind und es dir nun in der Seele brennt, ihn diesbezüglich an dich zu binden - aber ich glaube, du solltest wirklich erst einmal sehen, dass ihr nach diesem Vorfall wieder zusammenfindet.

    Er hat nun in ganz verständlicherweise Angst, dich zu verlieren. Und eine Heirat wird die nicht beseitigen. Sie bindet ihn eher noch stärker an dich und umso größer wird dann die Angst, du könntest ihm wieder verloren gehen.

    Angst und schlechtes Gewissen sind keine Motive für Heirat.
     
    #2
    Fuchs, 18 Januar 2009
  3. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    gar nichts. :jaa:

    wenn ich jemanden heiraten will, oder ihm das sage, dann mache ich das nicht aus dem grunde um irgendwas beweisen zu müssen.
    mal ganz davon abgesehen, das ich auch ohne dieses blatt papier mit meiner frau glücklich wäre.

    du bist 20 jahre alt.
    auch wenn sichs jetzt bescheuert anhört, aber ich glaube nicht, das du reif genug für eine ehe wärst und wenn man schon so einen spruch losläßt wie: "willst du mein mann werden?", dann sollte es voll und ganz durchdacht und ernst gemeint sein.

    man sollte bereits zusammenleben und ALLE facetten des anderen mögen, oder zumindest tolerieren könnnen.

    offensichtlich ist das aber bei euch (noch) nicht der fall, so wie ich es einschätze.
     
    #3
    User 38494, 18 Januar 2009
  4. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    jaja immer dieses du bist 20 jahre.. soviel dazu, ihr kennt mich nicht!! ich wohne alleine, habe meinen haushalt, alles wie auto finanziere ich selbst, ich bekomm mein leben sehr gut auf die reihe. soviel zu mir. bin kein 20jähriges mädel das bei mama wohnt und betütelt wird.

    @Fuchs:
    klar hab ich ein schlechtes gewissen, obwohl ich denke das es gar nich soo schlimm war oder es herunterspiel. nur die frage nach dem warum kann/darf man nicht stellen. den ich war hacke ohne ende, wenn mein freund blau ohne ende ist, lass ich ihn nich eine minute aus den augen aber wo war er??? es waren genug leute da und keiner hat bemerkt das ich weg war, warum nicht??? alles hätte anders ausgehen können ist es aber nicht. ich gebe keinem die schuld den ich hab gehandelt und ich kanns nich ändern.

    nur was ich nich fair finde ist, er hat mir schon öfter den teppich unter den füßen weggezogen und da mach ich einmal, ein einziges mal mist und das eine mal wird mir zum verhängnis??
     
    #4
    maya, 18 Januar 2009
  5. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ehrlich gesagt halte ich persönlich davon eher wenig.
    Und das hat für mich NICHTS mit 20 Jahren zu tun sondern mit dem, was du von deiner Beziehung berichtet hast.
    Eine Verlobung sollte meiner Meinung nach in einer glücklichen und stabilen Beziehung geschehen sonst verfehlt sie, zumindest für mich, völlig ihren Sinn, nämlich als Heiratsvesprechen, als Versprechen zum Versprechen fürs Leben.

    Dazu gehört für mich Vertrauen, mit dem es bei euch zur Zeit nicht weit her zu sein scheint.
    Dazu gehört für mich es einfach wirklich von Herzen zu wollen und nicht aufgrund der falschen Motive wie beispielsweise als Liebesbeweis weil man einen Fehler gemacht hat.
    Dazu gehört für mich ein Vertrauen in eine gute Ehe, ihr braucht erst einmal einigen zeitlichen Abstand zu den vielen Trennungen und Krisen.

    Nein, ich finde wirklich du solltest das lassen.
    Was eure Beziehung jetzt braucht ist kein Heiratsantrag, keine Worte. In Krisenzeiten zählen Taten, zeig ihm, dass er dir vertrauen kann, verhaltet euch richtig und verantwortungsvoll einander gegenüber.
    Und dieses Zeigen ist keine Sache einer einzigen Aktion, das ist Teil eines Alltags, den ihr gemeinsam wiederfinden müsst.
    Er erwartet Sicherheit, keine überstürzten Entscheidungen. :smile:
    Ich lese da bei dir grade bei dem Beitrag direkt vor mir auch eine Wut heraus, die nicht zu einem Antrag passt... da habt ihr wohl noch einiges aufzuarbeiten auch was ER gemacht hat.

    Ein Antrag ist doch viel schöner wenn man glücklich ist :herz:
    Viel Erfolg euch :smile:
     
    #5
    Numina, 18 Januar 2009
  6. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    eine Hochzeit sollte das Sahnehäubchen einer Beziehung werden und nicht der Notfall- Kleber. :ratlos:
     
    #6
    Malin, 18 Januar 2009
  7. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen - ich schiesse mich vollumfänglich an.

    Ach, du beklagst dich, dass er nicht da war, drehst ihm da indirekt einen Strick draus und wirfst ihm vor, unzählige Fehler gemacht zu haben und deine Lösung für dieses Problem ist es nun, ihm nen Antrag zu machen? Merkst du nicht, wie lächerlich und widersprüchlich das ist?
     
    #7
    Samaire, 18 Januar 2009
  8. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    mir gings eher darum festzustellen, das du mit 20 lebenjahren nunmal nicht die in meinen augen nötige lebenserfahrung gesammelt hast um zu heiraten. ;-)
    wärst du schon so reif, würde es diesen thread nicht geben. :smile:
     
    #8
    User 38494, 18 Januar 2009
  9. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Ich weiß echt nicht, was da bei dir passiert ist - aber ich nehm dir nicht ab, dass du ihm nicht auch eine Mitschuld dafür gibst. Gerade dieser Satz:

    klingt für mich total vorwurfsvoll. Wenn er obendrein genau wie du Scheiße baut, und sich ebensolche Aktionen leistet, solltet ihr beiden wirklich einmal schauen, ob ihr euch gegenseitig mehr Glück oder mehr Kummer bereitet...
     
    #9
    Fuchs, 18 Januar 2009
  10. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Samaire: dann ist es halt in euren augen lächerlich.
    ich will ihn halt nich verlieren und ja mag sein das ich ihn komplett an mich binden will. ich will nicht das alles vorbei ist.
    er hat angst das ich ihn verlasse, dazu hatte ich allzu gute argumente hab aber immer zu ihm gestanden, IMMER!!!

    da bin ich einmal gegangen und eins garantier ich euch es hatte nichts mit ihm zu tuen das ich gegangen bin. kurz vorher gabs streit in der familie und deswegen gings mir nich so gut das wusste er, er wusste das es mir scheiße geht und ich weiß ich hätte nich trinken dürfen habs aber nunmal getan. ich wollte einfach nur weg, für mich allein sein.

    ihr habt alle recht wenn ihr behauptet es ist ne scheiß idee.
    nur könnt ihr mich nich verstehen? ihr sagt doch selbst das der fehler zu groß war also kann ich ja auch alles auf eine karte setzen. entweder ganz oder gar nicht.
    und über heirat hab ich nich erst jetzt nachgedacht sondern schon länger, jedenfalls über das zusammenziehen haben wir gesprochen.

    also was solls?
    verloren hab ich ihn doch eh schon, schlimmer kanns ja nich werden. man baut einmal mist und das is nochnichmal fremdgehen, man zeigt ihm einfach nur das er mich doch liebt und er sich doch sorgen macht obwohl das so nen kleiner macho ja gar nich darf. man öffnet ihm die augen und wird mit füßen getreten...

    danke..
     
    #10
    maya, 18 Januar 2009
  11. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Die Ehe dazu zu benutzen jemanden mit aller Macht an sich zu binden nur weil man Schiss hat ihn zu verlieren ist nicht gerade clever.

    Man heiratet weil man sich sicher ist das man ewig zusammen sein wird und nicht weil man Scheiße gebaut hat und den Partner jetzt nicht verlieren will.
    Dann hällt die Ehe so oder so nicht.
     
    #11
    Pink Bunny, 18 Januar 2009
  12. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @fuchs: klar geb ich ihm auch die schuld dafür, wenns wirklich zuende geht bin ich nich allein die ja sooo böse.
    er hätt auf mich acht geben müssen aber wo war er als ich ihn gebraucht habe???
    der unterschied bei ihm und mir ist ich kann zu meinen fehlern stehen und er rennt davon. aber wenn er wegrennt werd ich mir nich allein die schuld geben.
     
    #12
    maya, 18 Januar 2009
  13. Linn
    Linn (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    93
    2
    nicht angegeben
    Wieso willst du "alles auf eine karte setzen"??
    Versucht eher eure Beziehung wieder in Ordnung zu bringen.
    Ich finde den Schritt ehrlich gesagt einfach nur dämlich.
    Er ist enttäuscht und hat irgendwo das Vertrauen verloren (nicht auf Betrügen bezogen, sondern auf deine Aktion). So, und nun willst du es wieder "gut" machen, indem du ihn heiratest? Wo ist da die Logik? Sorry, ich komme nicht dahinter.

    Wie gesagt, rauft euch wieder richtig zusammen und heiratet, wenn ihr aus purer Liebe macht und nicht, weil es, wie du sagst, der letzte Ausweg ist, ihn nicht zu verlieren.(was ich übrigens nicht finde, denn wenn er weg will, dann tut er das. Ob mit ohne ohne Antrag.

    lg, Linn
     
    #13
    Linn, 18 Januar 2009
  14. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    von heirat haltet ihr ja alle nichts was scheinbar oder es ist so falsch wäre.
    er meinte er will mich grad nich sehen, denkt ihr ich muss ihm zeit geben das zu verdauen?
    ich habe nur so angst das wenn gras über alles gewachsen ist das er mich dann nicht mehr will.... :geknickt:
     
    #14
    maya, 18 Januar 2009
  15. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Die Ehe ist etwas heiliges und sollte ernst genommen werden. Ich komme jetzt nicht mit du bist 20 bla bla ABER ich sage auch das man in diesem Alter einfach zu wenig Lebenserfahrung hat. Mag sein das ihr für immer zusammenbleibt aber zieht doch erst mal zusammen.

    In 4 Jahren könnt ihr immernoch heiraten oder nicht.
     
    #15
    Party_Girl, 18 Januar 2009
  16. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Oh - klar kann ich dich verstehen, aber ich finds nicht gut, was du dort machst. Ich frage mich ernsthaft, was du für Vorstellungen hast. Du sitzt doch nicht am Black-Jack Tisch und setzt jetzt alles auf die Heiratskarte? Du meinst ernsthaft, dass der Antrag dir oder ihm irgendetwas bringt? Sorry - aber bist du wirklich so naiv? :ratlos:

    Ich verstehe dich, dass du ihn nicht verlieren willst, aber das ist der falsche Weg!

    Der richtige Weg wäre, einmal aufzuarbeiten, was dort die ganze Zeit zwischen euch passiert ist. Du scheinst nicht zu merken, wie paradox deine Forderungen sind: Er war nicht für dich da und hat nicht auf dich acht gegeben, als du es gebraucht hast? Das machst du ihm zum Vorwurf, willst ihn aber trotzdem heiraten? :ratlos:

    Ich halte generell wenig von heiraten, aber ich versteh das Konzept insofern schon, dass man jemanden nicht heiratet damit dieser für einen da ist, sondern weil jemand für einen da ist. Das scheint bei euch beidseitig aber nicht erfüllt zu sein.

    Ich glaub dir, dass du an ihm hängst und ich meine, er wird auch an dir hängen - ihr liebt euch sicherlich, aber ihr müsst lernen, euch nicht gegenseitig zu verletzen, um euch in Zukunft (ver)trauen zu können :zwinker:
     
    #16
    Fuchs, 18 Januar 2009
  17. Neato
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    101
    0
    Single
    Ich persönlich fänd das risiko ziemlich hoch das er da nein sagt bis er nicht wirklich damit abgeschlossen hat und dir "verziehen" hat (sofern man das überhaupt verzeihen müsste weil ich denke ab und zu braucht man schon mal zeit für sich)
    Vielleicht solltest du erstmal irgendwie anders versuchen das er sieht das du nur ihn willst und die beziehung erstmal wieder gut ist.
     
    #17
    Neato, 18 Januar 2009
  18. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Auch wenn Du's nicht wirst lesen wollen - ich kann mich nur meinen Vorpostern anschließen: eine Hochzeit ist zum jetzigen Zeitpunkt wohl das, was Eure Beziehung am wenigsten gebrauchen kann. Mit einem Antrag setzt Du ihn jetzt bloß unter Druck. Gewinne sein Vertrauen durch Dein Verhalten zurück, nicht durch eine Zeremonie. Gebt Euch Zeit, Eure Beziehung zu stabilisieren.

    Reife ist nicht von einem selbstfinanzierten Auto oder dem eigenen Haushalt abhängig. Und Reife zeigst Du nicht.

    Nebenbei - wäre es möglich, dass ihr beide mal grundsätzlich über Euren Alkoholkonsum nachdenken solltet? So ein bißchen scheint mir da was durchzuklingen in Deinen Beiträgen. Auch bin ich nicht der Ansicht, dass er dazu da ist, auf Dich achtzugeben, wenn Du zu besoffen bist, um das selbst zu tun. Das gleiche gilt für den umgekehrten Fall. Du selbst bist für Dich verantwortlich.
     
    #18
    User 54458, 18 Januar 2009
  19. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    doch natürlich. ich will sogar sehr gerne heiraten aber nach meinen prinzipien geht das nur wenn die beziehung in ordnung und stark genug ist.
    klingt dumm aber liebe allein reicht manchmal nicht aus wenn man den rest wie vertrauen nicht auf die reihe bekommt.
    das wäre ein k.o. kriterium für mich.
     
    #19
    Pink Bunny, 18 Januar 2009
  20. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wie hast du denn damals reagiert?
    Anscheinend hast du ihm ja alles verziehen, sonst wärst du ja nicht mehr mit ihm zusammen. Es wäre aber dein gutes Recht gewesen, entsprechende Konsequenzen zu ziehen.
    Du hast dich aber wohl entschieden, das abzuhaken und ihm eine neue Chance zu geben.

    Jetzt hast du einen Fehler gemacht und dein Partner kann das anscheinend nicht so schnell abhaken. Sicher kannst du jetzt so argumentieren, dass er auch schon Fehler gemacht hat, aber wer will hier aufwiegen?
    Wie willst du das machen?
    Deine unglücklichen Stunden in die eine Waagschale, seine in die andere?

    Das wird nicht funktionieren!

    Es liegt an dir, ihm zu beweisen, dass er dir weiterhin vertrauen kann. Dass so etwas nicht mehr vorkommt und dass du dich künftig vernünftiger und erwachsener verhälst.
    Betrunken einen langen Spaziergang zu machen ist sicher nicht das allertollste, ganz egal ob man 20 oder 30 ist. Es war eben keine Glanzleistung und das solltest du eingestehen und versuchen, wieder gut zu machen.

    Allerdings nicht mit einem Heiratsantrag!
    Oder inwiefern soll der beweisen, dass du aus dem Fehler gelernt hast? Dass du dich künftig anders verhälst?

    Ich verstehe ehrlich gesagt den Zusammenhang zwischen deinem Fehler und dem geplanten Heiratsantrag nicht ganz. :ratlos_alt:
     
    #20
    krava, 18 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Heiratsantrag alles riskieren
badner91
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 September 2016
20 Antworten
PeterZ97
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juli 2015
4 Antworten
Mimimia
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2014
62 Antworten
Test