Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Schokokeks
    Verbringt hier viel Zeit
    917
    103
    25
    Verheiratet
    18 März 2005
    #1

    mit ihm zusammenwohnen-legal?

    hallo leute!
    ich möchte bald mit meinem freund zusammenziehen, noch bevor ich 18 bin.
    ich bin aber noch schülerin, hätte also kein festes gehalt, sondern die unterhaltszahlungen von meinen eltern. deshalb würde mein freund den mietvertrag allein unterschreiben. uns wurde geraten, dass ich zu hause (wo ich jetz wohn, bei meiner mum) gemeldet bleiben soll, so dass zum beispiel amtliche briefe dahin geschickt würden.
    ist es dann legal, wenn ich mit meinem freund in die gemeinsame wohnung zieh, aber noch bei mama zu hause gemeldet bin?
    lg schoko
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    18 März 2005
    #2
    Ich glaube schon. Hier machen das zumindest viele Studenten so und geben dann an, sie seien nur Wochenaufenthalter (was meistens nicht stimmt).
    Allgemein glaube ich aber ohnehin, dass nur der Vermieter einverstanden sein muss, dass ihr eine Wohnung zu zweit bewohnt. Es müssen nicht zwangsweise alle Mitbewohner den Vertrag unterzeichnen, in WGs u.ä. wird das ja auch oftmals so gehandhabt, dass nur einer unterschreibt und einsteht...
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    18 März 2005
    #3
    Nein, es ist nicht legal. Siehe Meldegesetz.
    Aber warum willst du dich nicht dort anmelden ? :ratlos:
    Was du bist oder was du verdienst, spielt doch bei einer Ummmeldung keine Rolle :rolleyes2
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    19 März 2005
    #4
    Also mein Freund ist auch zu Hause gemeldet, wohnt aber ganz woaders..
     
  • Tinu
    Tinu (31)
    Meistens hier zu finden
    1.036
    148
    133
    Verlobt
    19 März 2005
    #5
    Warum Du Dich nicht dort anmelden willst ist mir auch sehr schleierhaft..

    Du könntest, wenn Du Dich nicht vollständig dort anmelden willst, das auch als Deinen zweiten Wohnsitz angeben.. habe ich auch so.. erster Wohnsitz ist bei meiner Mama und der zweite meine Wohnung..
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    19 März 2005
    #6
    Und mach wenigstens einen Untermietsvertrag mit deinem Freund, wenn er schon alleine drin steht! :!:
     
  • trident
    Gast
    0
    22 März 2005
    #7
    würde ich auch empfehlen! und trage dich doch als wochenaufenthalter bei deinem neuen wohnort ein... das ist legal
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 März 2005
    #8
    Also melden musst du dich auf jeden fall.
    entweder haupt- oder nebenwohnsitz.
    sonst kann es auch sein, dass du geldstrafe zahlen musst.
    ne freudin hat sich est nen halbes jahr nachm umzug angemeldet und musste was zahlen wohl
     
  • Schokokeks
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    917
    103
    25
    Verheiratet
    22 März 2005
    #9
    ich will bei meiner mum gemeldet bleiben, weil sie nur dann das kindergeld für mich bekommt und somit für drei kinder. wenn sies für weniger als drei bekommt, muss jeder von uns seine buskarte für die schule fürs ganze jahr selber zahlen.
    außerdem hab ich gehört, kann es steuerliche nachteile haben, wenn ich es als zweitwohnsitz anmelde
    warum muss man sich überhaupt ummelden, wenn der vermieter einverstanden ist, dass es so läuft?
    und ich würde ja nicht im mietvertrag drin stehen
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    22 März 2005
    #10
    Wenn du nicht irgendwo im Mietvertrag erwähnt bist und du würdest mal ordentlich mit deinem Freund zoffen kann er dich ohne wenn und aber rausschmeißen und dann stehste da..
     
  • Schokokeks
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    917
    103
    25
    Verheiratet
    22 März 2005
    #11
    das wäre jetz nicht sooo das problem, da ich allein die wohnung sowieso nicht zahlen könnte und dann eh ausziehen müsste.

    oder meinst du jetzt, mal so für einen abend rausschmeißen? :zwinker:
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    22 März 2005
    #12
    Jetzt mal bitte schön trennen.
    Meldepflicht, Steuer, Kindergeld = öffentlich-rechtlich
    Mietvertrag, Mietverhältnis = privatrechtlich.
    Das eine hat mit dem anderen genau garnichts zu tun.
    Wenn du mir 3 Fragen beantwortest, kann ich dich genau informieren.
    1. Wohnst du in Deutschland ?
    2. Was machst du beruflich ?
    3. Wohnt dein Freund in der gleichen oder einer anderen Stadt, als deine Mutter ?
     
  • DrBingo
    DrBingo (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    22 März 2005
    #13
    waschbär ist der ordnungshüter vom dienst.. müßtest du eigentlich wen anzeigen wenn du das hier liest waschbär? nur damit ich weiß was ich alles so schreiben kann *GRINS*
     
  • Schokokeks
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    917
    103
    25
    Verheiratet
    23 März 2005
    #14
    1. ja
    2.schülerin
    3.die wohnung um die es geht wäre in der gleichen stadt
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    23 März 2005
    #15
    Nein, das ist eric|draven :grin:

    Zum Thema:
    Also,
    wenn es in der gleichen Stadt ist, dann würde ich mich NICHT ummelden oder einen zweiten Wohnsitz anmelden. Es würde zwar keinen Einfluss auf das Kindergeld oder die Steuer haben, aber es wäre mit einem Haufen Papierkram verbunden.
    Die Kommunen sind nämlich nur scharf darauf, dass eine Person gemeldet ist, da sie pro Kopf Leistungen aus dem Bundesfinanzausgleich bekommen.
    Deswegen interessiert es auch niemanden wirklich, wenn du innerhalb einer Stadt umziehst.
    Mit dem Mietvertrag sieht es so aus, dass (ohne "Mitmieter" zu sein) dein Freund das Hausrecht hat. D.h., er kann dich jederzeit rauswerfen.
    Allerdings hat er auch dann ganz alleine die Verpflichtungen aus dem Mietvertrag.
    Wenn es dem Vermieter egal ist und du eine glückliche Beziehung zu deinem Freund hast, musst du nicht in den Mietvertrag einsteigen.
    Aber das musst du selbst beurteilen.

    Liebe Grüße von Waschbär, der 3 Jahre ohne Anmeldung gelebt hat :tongue:

    *liebe kinder, bitte nicht diesem ratschlag folgen, sondern immer gesetzestreu bleiben :jaa: *
     
  • Schokokeks
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    917
    103
    25
    Verheiratet
    23 März 2005
    #16
    danke waschbär!
    werd mich dann wohl nich ummelden
     
  • Santa
    Santa (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Single
    23 März 2005
    #17
    Jup, genau so ist es. Das Ummelden war bei mir allerdings überhaupt nicht mit Papierkram verbunden. Nur einmal zum Einwohnermeldeamt gehn, das Formular ausfüllen, und fertig. Damit alles seine Ordung hat, würde ich es schon machen, aber wenn die "offizielle" Post weiterhin zu den Eltern gehen soll, kann man es auch lassen. Ich würde es danach entscheiden, wie "endgültig" der Umzug sein soll.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste