Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    103
    7
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #1

    Mitschülerin bringt Drogen mit auf Klassenfahrt

    Hallo,

    ich muss mich hier gerade mal ein bisschen auskotzen und würde gerne ein paar Meinungen zu folgendem Thema hören:

    Übers Wochenden waren wir mit dem ganzen Jahrgang auf Abifahrt in Holland, ohne Lehrer usw. natürlich.
    Soweit so gut, es gab massig Alkohol usw., ist ja auch alles in Ordnung.
    Eine unserer Mitschülerinnen (sie ist Punk und Erzfeind des Kaptitalismus, sie ist für Anarchie usw.) verteilte fröhlich Kekse im Jahrgang, jedem bot sie welche an. Natürlich nahmen viele von diesen Keksen, was denkt man sich auch dabei.

    Irgendwann ging dann das Gerücht rum, dass da angeblich Haschisch in den Keksen sei.
    Und dieses Gerücht bestätigte sich dann auch irgendwann.
    Teilweise hatten Mitschüler Schüttelfrost und leichte Krampfanfälle, andere lagen einfach nur völlig fertig und mit totalem realitätsverlust im Bett.
    Die "verantwortliche" Person hat das alles nur runtergespielt und gemeint, dass da ja soo wenig drin sei, dass man davon gar nichts merken könnte usw. bla bla

    Ich habe mich so dermaßen darüber aufgeregt. Ich mein, wie kann man seinen Mitschülern und sogar Freunden(!!) ganz normal Kekse anbieten, ohne ein Wort darüber zu verlieren, dass da Drogen drin sind?

    Ich komm darauf einfach nicht klar, genau wie viele andere aus dem Jahrgang, die welche von den Keksen gegessen haben, ohne zu wissen, was da drin war.
    Manche haben halt nur einen oder zwei gegessen und gar nichts gemerkt, aber dennoch kann man doch die Drogen im Blut nachweisen.

    Eine Freundin hat noch einen Test bei der Polizei, weil sie sich dort beworben hat. Dort wird natürlich ein Drogentest gemacht. Sie hat verdammt Glück gehabt, dass sie auch keinen Keks genommen hat.

    Wie kann man so egoistisch sein und anderen die Zukunft versauen und deren Gesundheit gefährden?

    Reg ich mich irgendwie grundlos auf? Würdet ihr noch im Nachhinein irgendwas unternehmen?
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    19 Mai 2009
    #2
    Ich würde mich genauso aufregen aber ich habe schon oft genug erlebt das sowas einfach nur aus Langeweile oder purer Dummheit gemacht wird.

    Was willst du denn aber dagegen machen ? Sie wird schon ihre Konsequenzen bekommen aber damit hast du nichts zu tun.
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    19 Mai 2009
    #3
    Ich würde, zusammen mit allen, die die Kekse noch gegessen haben was unternehmen. Das ist kein Spaß und auch keine Dummheit mehr.
    Anderen Menschen Drogen unterzujubeln ist absolut unentschuldbar.

    Ich würde mich wohl als erstes an den Vertrauenslehrer/ Direx wenden. Wenn von dort aus nichts passiert würde ich mich mal bei der Polizei erkundigen, ob sowas nicht unter Körperverletzung (oder so) fällt und gegebenenfalls wäre ich bereit eine Anzeige zu tätigen, wenn ich persönlich betroffen wäre.

    Ich bin der Ansicht, dass sie mit solch einer Tat nicht ungestraft durchkommen sollte.

    Die Klassenkameradin mit dem Test bei der Polizei hätte ihre Karriere vergessen können wenn sie einen Keks genommen hätte. Sowas ist kein Spaß!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #4
    Ich kann Deine Wut verstehen und finde ihr Verhalten dumm, rücksichtlos, unbedacht, verantwortungslos und außerdem geradzu hinterlistig.

    Wenn sie ernsthaft meint, dass die Dosis ja sooo gering sei, warum verschwendet sie dann ihre Drogen, um damit zu backen?

    Ich war mal bei einer Party zu Gast, dort standen in der Küche mehrere Schalen mit Keksen, in zwei Schalen war ein "Warnschild": "Vorsicht, enthalten Drogen!"

    Eine Bekannte meinte zu mir, während sie sich erneut aus der Schüssel bediente: "Wie witzig!" - dass das ernstgemeint war, konnte sie nicht glauben. Sie bekam dann etwas Panik, da sie fröhlich zugelangt hatte. Passiert ist ihr nichts. Zumindest war dort eben ein Hinweis vorhanden - fröhlich Kekse verteilen, ohne explizit auf die besondere Zutat hinzuweisen, halte ich für höchst idiotisch und gemein. Ggf. hat die ja soo anarchische Schülerin sich noch heimlich gefreut, "harmlose" und "brave" Mitschüler so "reinzulegen"?

    Wie sehen die anderen das denn? Besonders diejenigen, die deswegen körperliche Probleme bekamen?
    Eine rechtliche Beratung, ob eine Anzeige deswegen möglich ist, wäre sinnvoll.
     
  • pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    361
    103
    7
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #5
    Naja, hauptsächlich haben die Jungs sich die Kekse reingehauen. Als sie wussten, dass da was drin ist haben sie dann noch zusätzlich reingehauen und denen gings dann halt nachher so mega schlecht.
    Aber die haben ja, nachdem sie es wussten, noch extra reingehauen und jeder etwa 15 Kekse gegessen. Die fanden es toll.
    Einige Mädchen haben nur 2 gegessen und hatten dann schon Schüttelfrost und waren fertig, aber rechtliche Schritte will von denen, soweit ich es bis jetzt weiß, glaube ich niemand einleiten :kopfschue
     
  • 19 Mai 2009
    #6
    Ich würd mich aufregen, eine Moralpredigt halten und dann wäre das für mich erledigt.

    Wobei ich auch Leute verstehen kann, wenn sich diese von Ihren Rechten gebrauch machen um dieser Person eine reinzuhauen. :smile:
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    19 Mai 2009
    #7
    Ich glaube das wäre bei den beiden Jungs auch nicht grade nützlich wenn die sich das hinterher mit absicht rein gehauen haben (dumm)

    Wenn die anderen keine Schritte einleiten wollen kannst du da denke ich nichts dran ändern, also sie z.B. Überreden.

    Haben sie gesagt warum sie es nicht wollen ?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #8
    Und wie wärs, sie mal gemeinsam "in die Zange nehmen" und ihr verklickern, wie daneben, rücksichtslos etc. ihr Verhalten war? Oder - je nach Persönlichkeitsstruktur - auch als "Einzelgespräch", vielleicht mit jemandem, der sich an sich gut mit ihr versteht, aber ihre Aktion auch nicht gut fand?

    Gut, bald müsst Ihr nix miteinander zu tun haben, weil Abitur vorbei und ein neuer Lebensabschnitt beginnt - aber ich halte es für sehr wichtig, nochmals mit ihr reden und versuchen klarzumachen, dass ihr Verhalten nicht in Ordnung und auch keine Lappalie ist.

    Mag sein, dass für sie normal ist, nur solche Kekse zu backen. Für andere ist es normal, keine Drogen zu nehmen - auch nicht in Keksen. Und letztlich will jeder selbst entscheiden, was er sich an berauschenden Mitteln gibt. Anderen auf diesem Weg Drogen unterzujubeln, ist nicht in Ordnung - egal in welcher Dosis.

    Keine Ahnung, ob die Mitschülerin einsichtsfähig ist oder nicht, aber ich ließe sie nicht so einfach davongekommen und wäre verdammt sauer.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    19 Mai 2009
    #9
    Nicht für die anderen, aber selbst schon. Immerhin ist auch versuchte Körperverletzung schon strafbar, zusammen mit Drogen erst recht. Und auch Straftaten, die Deutsche im Ausland begehen, werden verfolgt.
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    19 Mai 2009
    #10
    Das ist ja echt krass. Sowas gabs schonmal in ähnlicher Variante. Da hat man Lehrern nen Kuchen geschenkt und da war halt auch Gras drin. Ging auch vielen richtig scheiße.
    Ist ja für einige vielleicht ne nette Idee Kekse mitzubringen aber ohne was zu sagen die verteilen geht ja echt gar nicht.
    Anzeigen oder so würde ich ihn nicht. Allerdings mal nen ordentliches Gespräch mit ihm führen.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #11
    Vielleicht sollte man auch mal erwähnen, dass bei manchen Leuten durch Drogen (auch durch Hasch!) Depressionen und psychische Errankungen ausgelöst oder verschlimmert werden können.

    Ich würde auf jeden Fall nochmal mit ihr und den Betroffenen reden, das war unter aller Kanone!

    Mir hat man auch schon einmal Drogen untergemischt und das war wirklich alles andere als schön!
     
  • Starla
    Gast
    0
    19 Mai 2009
    #12
    Inwiefern hat sich dieses Gerücht denn überhaupt bestätigt?
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #13
    Wieso Gerücht?
     
  • Starla
    Gast
    0
    19 Mai 2009
    #14
    Deswegen.

     
  • User 85539
    Meistens hier zu finden
    817
    128
    97
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #15
    @ Starla

    hier hat sie es ja anscheinend zugegeben :zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2009
    #16
    Achso!
    Ja, du hast schon Recht, Schüttelfrost, Übelkeit etc. kann auch durch Anderes ausgelöst worden sein.
     
  • Starla
    Gast
    0
    19 Mai 2009
    #17
    Ah okay, das hatte ich überlesen.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #18
    Hab ichs überlesen oder hast du selber tatsächlich keine gegessen? Falls ja: was geht es dich an? Sollen sich doch die nerven, aufregen, Moralpredigten halten und sonstwie beschweren, die tatsächlich betroffen sind/waren. Aber unbeteiligte Dritte, die nicht zu Schaden kamen, müssen da nun wirklich nicht ihre Nase reinstecken.

    Damit dürfte sie auch recht haben.
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    19 Mai 2009
    #19
    Das ist wieder so typisch deutsche Mentalität...
    Was geht es mich an, ob irgendwo Unrecht geschieht? Ich schau einfach nicht hin und alles wird gut...

    Und wenn sie es wieder macht? Und dabei wirklich jemand zu Schaden kommt? Dann fühlt man sich mit dieser Haltung sicher ganz toll. Ich jedenfalls könnte mir nicht mehr in die Augen schauen, wenn ich nicht versucht hätte eine Wiederholung zu verhindern.
     
  • dav421
    dav421 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    909
    103
    7
    nicht angegeben
    19 Mai 2009
    #20
    Also wer in Holland auf ner inoffiziellen Abifahrt ohne Lehrer Kekse isst, die von so einer Person verteilt werden der ist schon mehr als naiv.

    Ihr müsst doch mitbekommen haben, wie sie die gebacken hat. Und falls nicht ist sie wirklich der Idiot des Monats Gras nach Holland zu schmuggeln (Bäume in den Wald mitnehmen...)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste