Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Monogamie

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Strandnixe2006, 12 Januar 2005.

  1. Ich habe hier im Forum mal eine Antwort geschrieben über glückliche Beziehungen.
    Bevor ich nun zig PN einzeln beantworten muß, schreibe ich es hier einfach einmal.

    Ich persölich glaube nicht das der Mensch monogam ist. Das habe ich meinem jetzigen Ehemann auch schon gleich am Anfang unserer Beziehung gesagt.
    Wenn er das nicht akzeptiert hätte, waere es nie zu einer Ehe gekommen.
    Bedingung war immer:
    Keine Geständnisse (Ich wills nicht wissen und auch nicht erzählen)
    Auf Gesundheit achten
    Nicht im eigenen Haus

    Und es klappt bei uns. Jetzt schon 14 Jahre. Obwohl ich schon ziemlich glaube, das ich von uns beiden, als einziger diese Beziehungsart nutze.

    Bevor die Frage kommt: Mein Mann kann sich 100% sicher sein auch der biologische Vater unserer Kinder zu sein. :!: :!:

    DA ES HIER BESTIMMT NE MENGE LEUTE MIT EINER ANDEREN MEINUNG GIBT: ICH AKZEPTIERE AUCH DEREN MEINUNG !
     
    #1
    Strandnixe2006, 12 Januar 2005
  2. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn ihr beiden da mit klar kommt und das beide so akzeptieren könnt,dann find ich es ok,allerdings könnte ich nie so leben,weil ich von meinem Parnter Treue erwarte und mir auf diese Art und Weise keine Beziehung/Ehe vorstellen könnte.
     
    #2
    ~VaDa~, 12 Januar 2005
  3. Wie gesagt akzeptier ich auch :zwinker:
     
    #3
    Strandnixe2006, 12 Januar 2005
  4. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #4
    Reeva, 12 Januar 2005
  5. Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    Meine Freundin ist in der Sache auch etwas offener. Sie geht mir zwar nicht wirklich fremd (hoffe ich *g*) aber sie ist im Flirten mit anderen offener.

    Vor zwei Tagen erzählte ich ihr, dass ich während der Beziehung mit meiner Ex zwei mal übelst mit anderen Mädchen geflirtet habe, die mich dann küssen wollten. Ich habe mich daraufhin den Küssen entzogen.

    Meine Freundin fragte dann ganz cool: "Warum denn? Also ich hätt's gemacht."
    WOW! Ich hab mir sowas ja schon gedacht aber noch nicht so von ihr gehört.

    Andererseits empfinde ich beim Flirten mit anderen auch einen bestimmten Reiz und wenn es soweit kommt auch sie zu küssen. Bisher habe ich aber immer einen Rückzieher gemacht, weil ich dachte, dass wäre nicht fair meiner Ex-Freundin gegenüber.

    Da meine jetzige Freundin mir jetzt aber sozusagen mit diesem Wink ihre Offenheit dafür gezeigt hat, habe ich Lust bekommen mal wieder mehr zu flirten. Das stärkt außerdem das Ego und Selbstbewusstsein und soll deswegen auch gegen Eifersucht helfen, die ich ab und zu noch habe. Aber das ist schon zurückgegangen...

    Mal sehen was die nächsten Parties so bringen. Ich will's jetzt nicht drauf anlegen. Außerdem geht's nur um's Küssen und Flirten.
    Ich denke, Sex würde mir dann doch zu weit gehen. Und ich hoffe, dass sie das auch nicht macht.

    Grüßchen
    Soapi
     
    #5
    Soap, 12 Januar 2005
  6. Taftiano
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    nicht angegeben
    #6
    Taftiano, 12 Januar 2005
  7. Felipe
    Felipe (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Hallo Strandnixe, kannst Du mal erläutern, wieso Du es nicht wissen willst, wenn dein Partner mit jemand anderen schläft?
    In manchen offenen Beziehungen besteht die Regel, daß man es auf jeden Fall seinem Partner erzählt...

    Wie haltet ihr es mit Küssen? Manche haben die Regel "poppen ja, küssen nein".
     
    #7
    Felipe, 12 Januar 2005
  8. beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    722
    103
    2
    nicht angegeben
    irgendwie hab ich das gefuehl das er das bloss zaehneknirschend akzeptiert hat um ueberhaupt mit dir zusammen zu sein

    das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen ... mir waers wenn dann lieber das ich einigermassen bescheid weiss ueber das sexleben meiner partnerin ...

    wie das ? vaterschaftstests ?
    und mal eine frage ... wenn er sich so sicher sein kann ist das ja durchaus gut ... aber ihr koennt euch nie sicher sein dass du nicht doch irgendwann mal von wem anders schwanger wirst ... und wenn mich nicht alles taeuscht sind irgendwelche ausgefeilten testverfahren am foetus in de sowieso verboten bzw unmoeglich so das es zu spaet sein wird das kind nicht zu kriegen wenn ihr euch sicher sein koennt es ist nicht von deinem mann ... was wuerdest du dann machen ?
     
    #8
    beefhole, 12 Januar 2005
  9. Ich habe es ihm halt am Anfang gesagt und er hat dem zugestimmt.
    Wenn es ihm vieleicht auch manchmal etwas nervt.

    Ich bin mir deshalb so sicher, weil die Kinder geplant waren und ich während der Zeit mit keinem anderen Mann was gehabt habe.
     
    #9
    Strandnixe2006, 12 Januar 2005
  10. Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    Wärest Du denn kein bisschen eifersüchtig, wenn Du wüsstest, dass Dein Mann auch was mit anderen Frauen hat?

    Ich bin ein bisschen eifersüchtig, auch wenn sie nix macht. Aber sie sagte mir mal sie sei NIE eifersüchtig.
    Das hat mich zuerst geschockt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass sie mich dann wirklich liebt und überhaupt keine Verlustängste hat.

    Ich versuche zur Zeit mich zu ändern und meine Eifersucht zu minimieren. Damit fahre ich dann auch besser.
     
    #10
    Soap, 12 Januar 2005
  11. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit
    378
    101
    1
    Single
    ich bin eifersüchtig und mein freund auch.

    für mich ist treue absolut wichtig aber er sagt "was ich nicht weiß macht mich nich heiß". ich hab ihm aber deutlich gesagt dass ich alles wissen will...und ihm wahrscheinlich auch alles erzählen würde...findet er auch ok.

    da wir in einer fernbeziehung leben finden das viele vielleicht übertrieben (?) aber für mich ist treue nunmal das a und o...

    mein freund war früher nicht treu, aber letztens meinte er:
    er hat gelernt sich nicht mehr mit einem billigen abklatsch abzugeben- er will nurnoch das beste- also mich :grin:


    edit: er war in seinen vorigen beziehungen nich treu, bei mir schon!
     
    #11
    Liebesengel, 12 Januar 2005
  12. Bengel77
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    vergeben und glücklich
    auf die gefahr hin, quer zum thread-thema zu liegen...

    ich finde, dass der begriff "treue" schwierig ist. genauso wie beispielsweise "gerechtigkeit" ist er in aller munde (jener vornehmlich in dem jüngerer menschen; dieser eher bei politikern). das hängt meines erachtens damit zusammen, dass er so schillernd ist, dass praktisch jeder dafür sein muss und jeder etwas mit ihm anfangen kann. darin aber zeigt sich genau seine kehrseite: der begriff ist - genau betrachtet - unpräzise. niemand weiß, was gerechtigkeit ist, und deswegen können sie sich so viele unterschiedliche konzeptionen auf die fahnen schreiben. ähnlich verhält es sich m. e. mit der treue: das phänomen ist emotional positiv belegt und wird deswegen hofiert.
    man könnte nun einwenden, treue habe gegenüber anderen 'offenen' begriffen den vorzug, immerhin überprüfbar zu sein. schließlich lasse sich ein treuebruch objekt feststellen. jedoch scheint mir dieses verständnis zu kurz zu greifen: ich kann mir situationen vorstellen, in denen ich zwar körperlich-sexuell absolut treu bin, jedoch nicht von treu sprechen will, weil ich mein verhalten so nicht klassifizieren kann.
    auf der anderen seite - ich komme zum ende - kann ich mir ebensogut vorstellen, mein verhalten (und auch das meiner partnerin) als treu zu empfinden, obwohl körperliche treue objektiv nicht vorliegt.
     
    #12
    Bengel77, 12 Januar 2005
  13. Felipe
    Felipe (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    das ist mein Thema :bier:

    was meinst Du damit konkret? Wenn Du mit Deiner Freundin schläfst und dir vorstellst mit einer andern zu schlafen? Oder wenn du nur daran denkst mit einer anderen Sex zu haben?

    Die meisten setzen sich und ihrem Partner irgendwo Grenzen:
    nicht mit anderen flirten - keine anderen küssen - keinen Sex mit anderen haben.
    Ich frage mich schon manchmal, welchen Sinn es hat, solche Grenzen zu ziehen, besonders weil es ja willkürliche Grenzen sind.

    Oder anders gefragt: Was habe ich eigentlich davon, wenn mein Partner ausschließlich mit mir Sex hat?
     
    #13
    Felipe, 12 Januar 2005
  14. Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    Nur leider lassen sich Gefühle wie Eifersucht oder Nicht-Teilen-wollen - warum auch immer sie da sind - nicht so leicht abstellen.

    Aber trotzdem eine sehr interessante Fragestellung. Da werd ich mal drüber nachdenken. In der Form hab ich das noch nie gehört. Vielleicht ändert sich dadurch meine Einstellung, um etwas offener zu werden. :smile: THX
     
    #14
    Soap, 12 Januar 2005
  15. Bengel77
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    vergeben und glücklich
    eher letzteres als ersteres. oder einfach dann, wenn ich das verlangen verspüre, mal wieder fremde haut zu spüren. ist eine offene liste.

    Willkürlich... naja, so weit würde ich nicht gehen. Sie sind wahrscheinlich irgendwie in den beteiligten Persönlichkeiten begründet oder in ihrer Beziehungsgeschichte.
    Im Blick auf meine Partnerin, mich und unsere Beziehung kämen sie mir allerdings auch sehr willkürlich vor.

    GENAU das ist auch meine Frage. Und ich komme zunehmend zu der Auffassung, dass ich persönlich da gar nix von habe.
     
    #15
    Bengel77, 12 Januar 2005
  16. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Eine mögliche Antwort: Es ist als Liebesbezeugnis zu werten, weil man eine der schönsten Sachen der Welt (Sex) nur mit einer bestimmten Person teilt. Damit hebt man diese Person sehr hervor und zeigt ihr, dass sie einen Sondestatus hat.
    Niemand ist mir so wichtig wie mein Partner - folglich teile ich die mir am wichtigsten Sachen auch nur mit ihm.

    Andere mögliche Antworten: Stolz, dass man als einziger den Partner haben darf; Stolz, dass er niemand anderen so attraktiv findet wie einen selber.
     
    #16
    Larkin, 12 Januar 2005
  17. Bengel77
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also irgendwie doch verobjektivierung von emotionalität.
     
    #17
    Bengel77, 12 Januar 2005
  18. fraktion89
    Verbringt hier viel Zeit
    288
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wenn man kinder hast find ich des aber schon arg wenn man mit anderen rummacht aber egal....
     
    #18
    fraktion89, 12 Januar 2005
  19. beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    722
    103
    2
    nicht angegeben
    gegenfrage ... was hebt den partner noch aus der meute der sexualpartner hervor wenn man nicht ausschliesslich mit ihm sex hat ?
    bevor du mir mit liebe kommst ... sex mit sehr guten freunden ist da auch nicht ausgeschlossen ...
     
    #19
    beefhole, 13 Januar 2005
  20. Teac
    Teac (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    721
    103
    4
    nicht angegeben
    Dieses Thema ist schwierig und faszinierend/interessant zugleich :smile:

    Ich hab darüber auch schon ewig lange stunden mit Freunden und Bekannten drüber diskutiert (alles dabei, von 16-45+)
    Mittlerweile weiss ich dass es eigentlich unmöglich ist hier ein "richtig" und ein "falsch" zu finden.(im grossen und ganzen geht es ja darum bei einer Diskussion :gluecklic)
    Hier ist aufgeschlossenheit und flexibilität gefragt, mit den Jahren ändern sich da die Meinungen und Ansichten sowieso höchstwahrscheinlich zum offeneren Umgang mit dieser Thematik hin.

    In einer Partnerschaft muss man halt jedesmal aufs neue seinen eigenen weg finden im umgang mit der Treue,monogamie und all diesen dingen :smile:

    Ich selber bin noch in einer Phase in der ich gefühlsmässig nicht in der lage wäre meine Partnerin zu teilen, ich will aber nicht ausschliessen dass dies immer so bleiben wird. Momentan handhaben wir es so dass wir uneingeschränkt und ohne schlechtes gewissen flirten können, sex und küssen zB. gingen da aber dann doch schon zuweit :zwinker: Zum flirten lassen gehört ja auchschon eine menge Vertrauen und dass ist ja absolut gegeben :smile:

    zur Monogamie ansich... Der Mensch ist nicht dafür geschaffen, insbesondere der Mann nicht (vonwegen Haarem aufbauen usw.) Aber wir sind nunmal zivilisiert und die "offizielle" enthaltsamkeit hat schon seinen Sinn.
    Man stelle sich nurmal vor wir hätten eine so primitive Gruneinstellung dass wir einfach wild wichsend durch die gegend poppen würden, da gäbe es dann zwangsläufig auch dauernde körperliche auseinandersetzungen mit Rivalen... und wenn wir schon soweit sind, dann bleibt nur herzlichen glückwunsch zu sagen, denn nun sind wir wieder in der Steinzeit :grin:

    just my 2 Cents :gluecklic
     
    #20
    Teac, 13 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Monogamie
CaraBeckett
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Mai 2015
17 Antworten
ThirdKing
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2009
48 Antworten
keenacat
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2009
26 Antworten