Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Montag - Zahnarzt - Angstpatient

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 66223, 8 Juli 2009.

  1. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Hallo Zusammen,

    Ich hab totale Angst vorm Zahnarzt *schäm* Jetzt hab ich im Internet einen HP gefunden, die mir auf Anhieb sympathisch war. Hab denen eine Mail geschickt und ihnen die Lage erklärt, warum ich Angst habe usw.

    Jetzt hat mich eben der Zahnarzt angerufen und gemeint ich solle einfach am Montagmorgen um Acht vorbei kommen, dann würden wir mal reden... Ich hab trotzdem solche Angst....
     
    #1
    User 66223, 8 Juli 2009
  2. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Weißt du denn wovor genau du Angst hast? Vor der Behandlung? Oder einfach vor der Atmosphäre in der Praxis? Macht dir der Gedanke Angst, dass bei dir eine Zahnbehandlung notwendig wäre? Hast du Angst vor Schmerzen? Oder beunruhigt es dich, dass der Arzt an deinen Zähnen etwas machen könnte was du nicht willst? Hast du mal schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht? Es ist vielleicht nicht schlecht, wenn du dir Gedanken über die Ursache der Angst machst.

    Was ganz wichtig ist: der Zahnarzt kann ohne dein Einverständnis nichts machen. Und es ist doch super, dass du dort angerufen hast und der Arzt jetzt genau weiß, wie er mit dir umgehen soll. Ihr trefft euch erstmal auf ein Gespräch und mehr nicht. Dann lernst du ganz unverbindlich die Praxis kennen, plauderst mit dem Arzt ein wenig und dann entscheidet ihr gemeinsam wie es weitergeht. Allein wenn du dort hingehst und mit den Leuten sprichst wird ein Großteil deiner Angst verschwinden. Außerdem verpflichtet dich der Besuch in der Praxis zu gar nichts. Du kannst jederzeit wieder gehen.

    Ich hab zum Beispiel gerade eine Weisheitszahn-OP hinter mir und auch große Angst davor gehabt, dass da jemand an meinen Zähnen herumhantiert. Trotzdem habe ich mich überwunden und bin unverhofft in einer super Praxis gelandet. Die waren total nett, der Arzt war sympathisch und hat die Situation unheimlich aufgelockert, als er gesehen hat, dass ich etwas verkrampft gucke :smile: Die OP ging super schnell und problemlos und ich bin jetzt echt froh das gemacht zu haben. Und beim nächsten Mal weiß ich, dass der Arzt wirklich kompetent ist und mir nichts passieren kann. Eine gute Erfahrung mehr.
     
    #2
    Silverbell, 8 Juli 2009
  3. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Wovor ich Angst habe? Gute Frage... Ich habe früher schon schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Zahnärztin hat mich immer angemotzt wenn ich mal 7 Monate, anstatt 6 Monate später zum Zahnarzt ging. Sie war immer sehr grob, hat nie gefragt ob alles in Ordnung ist, ob mir was weh tut oder sonstiges. Ich musste es halt über mich ergehen lassen... und wenn sie sah dass ich mal vor Schmerz gezuckt habe oder so, hat sie einfach munter weitergemacht ohne ein Wort.

    Der Gedanke daran dass man was gröberes bei mir machen muss, versetzt mich schon in Angst, am liebsten würde ich mir alles per Vollnarkose machen lassen... Ich habe momentan bei 2 Zähnen schmerzen, sobald was Heißes oder Kaltes draufkommt... Ich hatte schon mal eine Wurzelbehandlung von der oben beschriebenen Ärztin und das hat mir unheimlich weh getan, deshalb hab ich jetzt auch Angst dass es wieder so weh tun wird....

    Ich hab mich dazu überwunden weil ich lieber wieder gesunden Zähne habe anstatt mich weiter mit Schmerztabletten zu zupumpen... Außerdem möchte ich meine Angst auch überwinden...
     
    #3
    User 66223, 8 Juli 2009
  4. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Wenn dich ein Arzt blöd behandelt, steh auf und geh und sag, dass du keine Lust hast, dich von ihm anpacken zu lassen. Ehrlich, man darf sich da nicht zu viel gefallen lassen.
    Ist der neue Art auf Angstpatienten spezialisiert? Da gibts ja ganz tolle Praxen, die sich wirklich viel Zeit nehmen und die eben fast nur mit ängstlichen Patienten zu tu haben, da wird keiner schief angeschaut, weil die das gewöhnt sind. ;-) Sag dir, dass du beim Termien ja echt erst mal nur reden kannst (wenn du das nicht eh vorhast). Erst mal Arzt und sein Team kennen lernen und schauen, ob du dich wohl fühlst, sodass du nicht im Hinterkopf hast, dass es gleich aufs Ganze geht,.
    Klar, deine Angst wirst du nicht so schnell verlieren wenn überhaupt, das ist ja bei allen Phobien so. Aber ich weiß selbst, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, wie man mit dem Zahnarzt klar kommt und wie er umgeht.
     
    #4
    User 88899, 8 Juli 2009
  5. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Naja in so einer Situation traut man sich nicht zu gehen... Ich hab mich das zumindest nicht getraut...

    Ich weiß nicht ob er auf das spezialisiert ist. Ich bin vor kurzem auf eine Seite gelangt wo er erwähnt wurde und da stand unter Stichworte auch das Wort "Angstpatient"... Deshalb hab ich ihn angeschrieben bzw. war mir sein Team irgendwie sympathisch, von den Fotos her..

    Ich glaube, dass das am Montag "nur" ein Gespräch ist, aber okay, ich hab davor schon Angst :frown:
     
    #5
    User 66223, 8 Juli 2009
  6. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Wenn du schlechte Erfahrungen mit deiner Zahnärztin gemacht hast, dann kann ich deine Angst gut verstehen. Da hast du wirklich Pech gehabt an eine unsensible Person zu geraten. Dass du danach keinen Bock mehr auf Zahnarztpraxen hattest, ist klar. Aber du weißt ja selbst, dass es besser ist vorzusorgen als später schmerzhaftere Behandlungen machen zu lassen. Und ich glaube die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, dass du nochmal an so einen schlechten Zahnarzt gerätst. Gerade wenn die auf ihrer Website das Stichwort "Angstpatient" aufgeführt haben, dann werden die darauf spezialisiert sein und entsprechend Erfahrung haben. Die werden auch nicht direkt ohne Absprache mit der Behandlung anfangen sondern erstmal viel mit dir reden und dich beruhigen. Und wenn du dann von deinen schlechten Erfahrungen erzählst, werden die um so vorsichtiger mit dir umgehen. Eigentlich ist es normal, dass der Arzt zwischendurch immer fragt ob alles in Ordnung ist und sofort merkt, wenn etwas nicht stimmt. Das was du da erlebt hast, war also eine ziemlich doofe Ausnahme. Geh am Montag einfach hin und schau wie es läuft. Das ist leichter gesagt als getan, ich weiß, aber du wirst danach unheimlich erleichtert sein und dich deutlich besser fühlen. Du schaffst das!
     
    #6
    Silverbell, 8 Juli 2009
  7. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Klar wäre es besser gewesen vorzusorgen, aber wenn man solche Angst hat, dann nimmt man auch mal Schmerzen in Kauf. Ich muss dazu sagen, ich hatte bis vor Kurzem keine Schmerzen oder sonstiges... Und hab mir deshalb auch gedacht dass ich jetzt nicht gehen muss, solange das so bleibt :frown: Ich weiß, naiv, aber wenn man Angst hat, irgendwie verständlich. Ich bin schon stolz genug auf mich dass ich mich endlich überwunden habe einen Termin zu machen und werden den auch wahrnehmen, auf alle Fälle!
     
    #7
    User 66223, 8 Juli 2009
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Darauf kannst Du auch stolz sein.
    Wenns geht, versuch nun nicht permanent an den anstehenden Termin zu denken, lenk Dich ab. Sonst versaust Du Dir selbst das Wochenende. Der Arzt hat von Deiner Angst erfahren - das ist schon mal gut. Sag ihm am Montag, was Dich bei der Kollegin gestört hat, also die fehlende Rücksichtnahme. Du möchtest Dich ernstgenommen fühlen - mitsamt Ängsten.

    Und gegen Schmerzen gibt es Betäubungen - ggf. lieber einmal mehr betäuben lassen als "nötig". Wenn Du Angst vor Spritzen haben solltest, gibt es auch die Möglichkeit, die vorgesehene Einstichstelle vorher zu betäuben, darüber hat jedenfalls Jolle hier im Forum neulich berichtet.

    Und bitte schäm Dich nicht wegen Deiner Angst, auch nicht, falls Dir deswegen die Tränen kommen sollten oder falls Du schwitzt wie wild. Du hast Angst - Angst ist nicht rational. Du weißt, dass Schmerzmittel keine dauerhafte Lösung sind, und hast gehandelt. Du hast Dich überwunden und Dich bei der Praxis gemeldet, das ist super, als nächstes folgt eben das Beratungsgespräch. Und ggf. SAG direkt, dass Du Dich bei dem Gespräch gern auf einen normalen Stuhl setzen willst, wenn Dir der Behandlungsstuhl Panik macht.

    Off-Topic:
    Ein guter Freund von mir ist vor Panik im Wartezimmer umgekippt - bei ihm gings auch nur um eine Beratung. Als eine Assistentin ihn dann aufrief, ist er ohnmächtig geworden. Als er wieder zu sich kam, meinte der Arzt: "Ich hätt Ihnen auch ohne Kollaps geglaubt, dass Sie Angst haben." :zwinker: Es lief dann ganz gut. Später hat er dann draußen vor der Praxis in der frischen Luft gewartet, bis man ihn per Handy "reinrief".


    Du schaffst das!
     
    #8
    User 20976, 9 Juli 2009
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich absolut verstehen! Ich bin auch Angstpatientin, ich habe viele schlechte Erfahrungen gemacht: Zähne ziehen ohne Spritze (autsch!), ich wurde als Kind schon angeschrieen weil ich Angst hatte, bekam eine Spritze in den Nerv und hatte wochenlang kein Gefühl mehr etc...
    Leider war ich bisher bei keinem Zahnarzt, der mich überzeugte und das letzte Mal war ich im Dezember dort - es wurde zwar nur Zahnstein entfernt aber ja, mir tut auch das schon weh, auch wenn mir das niemand glauben will. Von der Zahnarzthelferin durfte ich mir dann die ganze Zeit anhören, wie empfindlich ich doch sei, und das bestimmt zehnmal.

    So etwas trägt natürlich nicht gerade dazu bei, dass die Angst verschwindet aber was ich damit sagen will ist: Du hast dir ja anscheinend einen Arzt ausgesucht, der auf Angstpatienten spezialisiert ist. Das ist schonmal sehr gut und wenn er nur ein Gespräch führt und vielleicht mal kurz in den Mund schaut, brauchst du doch gar keine Angst zu haben.
    Im Übrigen kenn ich das mit den Schmerzen bei heißen/kalten Mahlzeiten. Das muss überhaupt nichts Schlimmes sein, oftmals ist das einfach der Zahnschmelz der empfindlich ist und da reicht ab und zu sogar einfach eine spezielle Zahncreme.
    Also keine Panik!!
     
    #9
    User 37284, 9 Juli 2009
  10. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Danke für die aufmunternden Worte ihr beiden!

    Auch wenn ich jetzt an den Termin am Montag denke, hab ich gar nicht mehr so viel Angst. Die kommt dann wahrscheinlich am Montagmorgen wieder...

    Ich werde ihm auf jeden Fall erzählen was meine Zahnärztin falsch gemacht hat, wie sie mich behandelt hat usw. Ehrlich gesagt bin ich sogar froh endlich den Schritt gewagt zu haben, denn wenn man immer bei bestimmten Speisen plötzlich Schmerzen hat, dann nervt das einfach nur noch und dementsprechend sinkt dann auch meine Laune.

    Bezüglich Angstpatient: Ich hoffe dass er wirklich so jemand ist, der Rücksicht nimmt, er kam zumindest auf dem Foto sehr sympathisch rüber und er weiß jetzt auch was ich denke und so. Mal schauen wie das Gespräch wird, wenn es mir passt hab ich auch keine Angst mehr regelmäßig zu gehen, denn dann weiß ich ja, dass ich ihm vertrauen kann.
     
    #10
    User 66223, 10 Juli 2009
  11. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Hallo Blauäugige21,

    ich finde es ganz toll, dass du dich nun zu diesem Schritt entschlossen hast!

    Mein Schatz hat auch eine riesige Angst vor dem Zahnarztbesuch. Aufgrund dessen war er mindestens 5 Jahre nicht mehr dort, was die Sache dann natürlich auch nicht besser macht. Durch gutes Zureden und durch meine Unterstützung hat er es jetzt geschafft und einen Termin ausgemacht. Ich bin mit ihm dann letzten Montag zum Zahnarzt gefahren. Er wollte, dass ich mitkomme, weil er sonst wohl vor der Praxis wieder umgekehrt wäre.

    Er hat mir dann hinterher erzählt, dass das jetzt doch gar nicht so schlimm war. Der Arzt hätte ihn auch nicht geschimpft, dass er so lange nicht mehr beim Zahnarzt war. Er hat ihm scheinbar ganz ruhig alles erklärt usw. Später hat mir mein Süßer dann erzählt, dass seine alte Zahnärztin auch immer so grob war und die ganze Zeit gemeckert hat. Dadurch sind ja erst seine Ängste entstanden.

    Ich wünsche dir sehr, dass du nun einen Arzt gefunden hast, der auf deine Ängste eingehen kann und dir vielleicht sogar einen Teil der Angst nehmen kann. Das hört sich ja bisher alles ganz gut an.

    Alles Gute,

    Sonnensche!n
     
    #11
    User 48753, 10 Juli 2009
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Kannst du mir vielleicht mal den Link der Seite per PN schicken oder so? :ashamed::ashamed:
     
    #12
    User 37284, 10 Juli 2009
  13. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Meinst du mich? Ich komm aber aus Österreich :zwinker: Ansonsten gib mal im Google den Begriff Angst Zahnarzt ein und deinen Ort oder so, da müsstest du auch fündig werden :smile:
     
    #13
    User 66223, 10 Juli 2009
  14. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich denk am Montag ganz doll an dich. Ich war früher auch eine absolute Panikpatientin. Ich konnte schon Tage vorher nicht mehr essen und schlafen und habe geheult, wenn ich daran dachte, dass ich zu Zahnarzt muss. Ich habe in meiner Kindheit mega schlechte Erfahrungen gemacht mit einem Zahnarzt, der nur geschimpft hat, ohne Betäubung bohrte und absolut unsensibel war.
    Von meinem 18. Lebensjahr bis zu meinem 25. Lebensjahr war ich dann gar nicht. Dann bekam ich Zahnschmerzen... Schöne Scheiße ;-)
    Ich hab es dann gemacht wie du. Erstmal Zahnärzte gegoogelt. Ich habe dann eine Ärztin gefunden, die mit Angstpatienten arbeitet und mir auf anhieb vom Foto her sympathisch war. Ich hab da angerufen und schon beim Termin ausmachen gesagt, dass ich mega Angst habe. Die Helferin war total nett und hat schon mal ein paar beruhigende Worte gesagt. Ich hab mich dann von einer Freundin hinfahren lassen, weil ich selber gar nicht mehr fahren konnte.
    Was soll ich sagen? Es war genial. Das Wartezimmer total freundlich. Erstmal gab es einen Früchtetee zur Beruhigung und dann ist einfach das ganze Team total nett und geht auf einen ein. Ich gehe auch heute nicht gerne zum Zahnarzt, aber ich habe keine Panik mehr, nichtmal Angst, sondern eher ein ungutes Gefühl im Magen.

    Es steht und fällt alles mit dem Zahnarzt und seinem Team. Wenn er dir zusagt, dann geh regelmäßig hin. Die wirst sehen, dass mit jeder guten Erfahrung die Angst ein kleines Stück weniger wird. Wenn er dir nicht zusagt, dann such weiter. Es gibt für jeden den passenden Zahnarzt, davon bin ich überzeugt.

    DU SCHAFFST DAS!!!
     
    #14
    Schmusekatze05, 10 Juli 2009
  15. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Ich bin auch so ein Schisshase. Hab haufenweise schlechte Erfahrungen gemacht, war jahrelang nicht beim Zahnarzt und dann hab ich in einem Anfall von Übermut und eigentlich ohne konkreten Anlass einen Termin bei einem anderen Arzt gemacht (war eine Empfehlung, glaube ich) - zur Vorsorge. Bin vor dem Haus fast an einem Herzschlag verstorben. Auf den ersten Blick sah alles gut aus, beim Blick aufs Röntgenbild fiel dem Arzt dann fast diem Kinnlade runter. Mir dann auch - und ich war schon halb auf der Flucht :zwinker:

    Aber gemacht werden musste es, also habe ich zum nächsten Termin meinen MP3-Player mitgebracht (ich hab ne eigene Zahnarzt Playliste :ashamed: ) und den voll aufgedreht. Der Arzt stellte sich dann als die Reinkarnation irgendeines Betäubungs-Gottes heraus, ich hab wirklich nichts gemerkt, obwohl er mir hinterher fiese Schmerzen prophezeit hat, nachdem er bis runter an die Wurzel bohren musste ("Haben Sie Schmerzmittel im Haus? Die werden Sie brauchen." Nix war.)

    Mein Geheimtipp wenns ernst wird, wäre also der MP3-Player (ich musste sogar kurz grinsen, als plötzlich "Saber Rider" aus den Kopfhöhrern schallte) und, wenn du meinst, das hilft dir, vielleicht eine Begleitung. Diese könnte dann notfalls auch für dich sprechen, wenn du dich doch nicht gut behandelt fühlen solltest. Vielleicht machst du einfach ein Handzeichen mit ihm aus, damit er weiß, wann er eingreifen muss.


    Aber: Am Montag wirds noch nicht ernst. Jemanden mitnehmen kannst du dir trotzdem, wenn du das willst, das wird für den Zahnarzt nichts Neues sein - wenn er Angstpatienten behandelt, ist er Nervenbündel in allen Facetten wohl gewohnt :zwinker:
     
    #15
    User 505, 10 Juli 2009
  16. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Hey Zusammen,

    Wollte mal berichten wie es gestern war.

    Bin also um 8 Uhr in die Praxis rein und die Empfangsdame hat mich schon voll nett begrüßt und alles. Ich musste dann noch ein Blatt Papier ausfüllen und ging danach noch kurz ins Wartezimmer. Dort konnte man sich sogar Kaffee machen :smile:

    Keine 10 Minuten später holte mich der Zahnarzt zu sich. Er begrüßte mich ganz freundlich und sagte mir ich solle ihm mal erklären was denn los sei, warum ich solche Angst hätte, was ich mir von ihm erwarte usw. Wir haben dann eine zeitlang geredet, dann hat er mich gefragt ob er mir mal in den Mund schauen dürfte, damit ich weiß, was denn ungefähr alles gemacht werden muss. Ich hab dass dann zugelassen und er fragte danach ob er mir den Zahnstein entfernen dürfte, es würde vielleicht ein wenig ziepen aber nicht weh tun und wenn doch, soll ich ihm ein Zeichen geben. Gut, dass dann erledigt, ging auch gut...

    Dann meinte er dass er gerne eine professionelle Mundhygiene durchführen würde, damit meine Zähne wieder richtig sauber sind und so. Außerdem hat er mir gesagt dass ich zwei große Löcher hätte (die hat meine ehemalige Zahnärztin versaut), die müssen nochmals gerichtet werden, kann auch sein dass man eine Wurzelbehandlung machen muss, dass kann er mir aber erst nachdem Röntgenbild sagen... Toll, dacht ich mir... Er meinte gleich darauf, dass ich sicherlich eine Spritze haben kann, wenn ich will, ich könnte auch zwei haben oder mehr :grin: Außerdem wären da noch 3 kleine Löcher, die man sogar ohne Spritze machen könnte.

    Er hat dann noch gemeint dass ich mir jetzt überlegen kann ob ich wieder einen Termin bei ihm ausmache oder eher nicht. Hab dann natürlich wieder Termine vereinbart, ich kann schließlich nicht ewig mit Zahnschmerzen rumlaufen :zwinker:

    Wir haben jetzt nächsten Dienstag vereinbart für die Mundhygiene, die soll eine Stunde dauern, meinte er und nächsten Donnerstag werden dann die Löcher gerichtet... Davor hab ich schon etwas Angst, ehrlich gesagt... Außerdem hat er mir gesagt ich könne mir überlegen ob ich weiße oder graue Füllungen möchte, die weißen müsste ich aber selber bezahlen und werden beim größten Loch ca. 60 Euro kosten und bei den kleinen 15-35 Euro.

    Alles in allem waren sie wirklich alle sehr nett und zuvorkommend und ich bin froh dass ich dort war.
     
    #16
    User 66223, 14 Juli 2009
  17. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Das ist doch super! Jetzt kannst du richtig stolz auf dich sein, dass du dich getraut hast und hingegangen bist. Außerdem ist das super gelaufen. Der Arzt hat sich Zeit genommen, mit dir geredet, immer gefragt ob er was machen darf oder nicht... perfekt! :smile: Du hast das super gemacht. Und beim nächsten Mal ist die Angst ein bißchen kleiner, oder?
     
    #17
    Silverbell, 14 Juli 2009
  18. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Naja die Angst bleibt, es muss ja doch einiges gemacht werden...
     
    #18
    User 66223, 14 Juli 2009
  19. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Die Angst bleibt zuerst, das kenne ich auch. Aber wenn du nach der Zahnreinigung merkst, dass er auf dich eingeht, dann wird die Angst ein kleines Stückchen kleiner. Und wenn du dann merkst, dass du ihm Vertrauen kannst, dann wird sie noch etwas kleiner.
    Wichtig ist, dass du, nachdem alles gemacht ist, regelmäßig zur Vorsorge gehst. Wenn man nämlich ein paar Mal da war und nichts gemacht wurde, dann wird die Angst noch wieder ein Stück kleiner.

    Du packst das!!! Ich denk ganz doll an dich.
    (Du kannst ja auch an mich denken, ich muss am 14.8. zur Kontrolle; Angst hab ich zwar nicht, aber ein mulmiges Gefühl, weil ich einen Backenzahn hab, der ein Kandidat für ne Wurzelbehandlung ist. Bisher hat er den Kältetest immer bestanden, aber wenn er das nicht mehr tut, dann muss ich da ran.).
     
    #19
    Schmusekatze05, 14 Juli 2009
  20. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Hey Schmusekatze,

    Dankeschön für deine aufbauenden Worte! Ehrlich gesagt freu ich mich irgendwie auf die Zahnreinigung, vorl allem wenn ich dann daran denke wie schön meine Zähne sein werden :grin:

    Ich hab nur Angst vor den zwei großen Löchern, wenn ich Pech habe, muss da auch ne Wurzelbehandlung gemacht werden und davor hab ich schon Angst...

    Ich drück dir auf alle Fälle die Daumen und denk an dich!
     
    #20
    User 66223, 14 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Montag Zahnarzt Angstpatient
KatheLove
Kummerkasten Forum
16 Juli 2014
142 Antworten
Rummel
Kummerkasten Forum
31 Mai 2016
13 Antworten
wadda
Kummerkasten Forum
1 März 2007
79 Antworten