Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Moralische Geldfrage

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von PeterLicht, 2 September 2008.

  1. PeterLicht
    PeterLicht (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    3
    Single
    Hey,

    ich würde gerne mal andere Meinungen zu folgendem Fall zwischen mir und meiner Freundin hören.


    Mein Vater schenkte mir zum Geburtstag 2 Konzertkarten. Extra 2, damit ich meine Freundin (oder unter Umständen jemand anderen) mitnehmen kann.
    Nun hatte ich aber zu diesem Zeitpunkt schon eine Urlaubsreise geplant. Ich konnte also nicht hingehen und überließ die Karten meiner Freundin, die mit einer anderen Freundin dann dorthin gehen sollte.

    Als ich aus dem Urlaub kam und nachfragte, wie das Konzert war, sagte sie, dass sie nicht dort gewesen sei, weil sie und ihre Freundin aufgrund eines Tagesausfluges zu müde waren, um noch aufs Konzert zu gehen. Sie ist aber zumindest noch dort vor den Eingangsbereich gegangen und hat die beiden Karten für 45€ verkaufen können.

    Einige Zeit später fragte ich sie dann nach dem Geld und wann sie es mir geben würde. Nach meiner Ansicht steht mir dieses Geld durchaus zu, sie fand jedoch, dass ich nur 22,50€ kriege sollte, weil die andere Karte "ja eh für sie war".
    Sie hat mir dann, als wir mit mehreren Freunden unterwegs waren, die 22,50€ so in die Hand gedrückt und ich habe mich nicht großartig beschwert, weil ich da keinen Streit anzetteln wollte.

    Nach meiner Ansicht, steht mir das Geld aber eigentlich zu. Es war immerhin mein Geburtstagsgeschenk. Ich habe es ihr zwar überlassen, weil ich nicht konnte. Aber ich wollte ihr nicht 45€ schenken.
    Es geht mir hier auch im Prinzip gar nicht um das Geld. Diese 22,50€ sind mir eigentlich schnuppe. Ich habe keine Geldprobleme und Geld ist für mich nicht unbedingt so wichtig wie für andere Leute.
    Ich habe kein Problem damit, dass sie Geld von mir bekommen hat, ich alde sie ja auch öfters mal ein. Womit ich aber ein Problem habe, ist ihre Ansicht, dass das Geld ihr zustehe. Sie macht in dem Bezug irgendwie einen ziemlich geizigen oder auch geldgeilen Eindruck... Sie meinte, dass sie ja die Karten auch verkauft hätte und ich ohne sie ja gar kein Geld hätte. Ich würde sie dafür ja auch mal auf ne Pizza einladen, absolut kein Thema, aber ich finde nicht, dass ihr die 22,50€ zustehen.
    Klar, das hört sich jetzt alles ziemlich pingelig an, aber mir gehts hir eher ums Prinzip.


    Nun die Frage an euch:
    Wem steht das Geld zu?
    Hat meine Freundin recht?
    Habe ich recht?
     
    #1
    PeterLicht, 2 September 2008
  2. Starla
    Gast
    0
    Ich finde, dass Dir das Geld zusteht. Du hast ihr zwar die Karten überlassen, damit sie sich einen schönen Abend machen kann, aber dass sie sich daran finanziell bereichern wollte, finde ich nicht in Ordnung.
     
    #2
    Starla, 2 September 2008
  3. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Also ich finde auch, dass dir das Geld zu steht.

    Aber in diesem Fall eher wegen dem Verhalten das so von Anfang an als gegeben zu sehen. Normalerweise finde ich sollte man sich in einer Beziehung wegen 20€ nicht stressen.

    Wenn sie dann aber nicht aufs Konzert geht, weil sie zu müde vom Ausflug war und dann trotzdem noch die Hälfte des Geldes haben möchte, dann finde ich das irgendwie nicht so angebracht.

    Einfach nicht hingehen, weil man müde war und dann auch noch Geld einstreichen find ich einfach nicht ok. Wenn sie krank gewesen wäre oder sonst was, dann würd ich mir um das Geld wohl eher keine Gedanken machen, aber das einfach so vorauszusetzen würd mich wohl stören.
     
    #3
    User 16687, 2 September 2008
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich finde auch, dass das geld dir zu steht

    und dass es ohne sie kein geld gegeben hätte is ja auch nicht wahr.

    wenn sie nicht spontan entschieden hätte, lieber nen faulen zu machen, hätte man die karten vorher vll noch für viel mehr geld verkaufen können.

    also vom prinzip her, könntest du noch mehr verlangen :grin:
     
    #4
    Beastie, 2 September 2008
  5. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #5
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 2 September 2008
  6. Cassis
    Cassis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    113
    24
    vergeben und glücklich
    Habe da die gleiche Meinung wie die anderen.

    Du hast die Karten geschenkt gekriegt und somit steht dir auch das Geld zu.
    Du hättest sie ihr auch einfach gar nicht geben und gleich verkaufen können, dann hätte sie auch nix davon gehabt.

    Ich kann auch nicht verstehen, dass deiner Freundin das nicht zu blöd ist, da auf die 22,50 zu pochen. Es war dein Geburtstag, dein Geschenk und somit ist es auch dein Geld.
     
    #6
    Cassis, 2 September 2008
  7. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Das Geld steht dem zu, dem die Karten gehören. Dein Vater hat dir 2 Karten geschenkt. Ab dem Zeitpunkt waren es deine. Dann hast du die Karten deiner Freundin überlassen. Ab da waren es ihre.

    Von diesen Standpunkt her würde ich also sagen, ihr steht das ganze Geld zu :ratlos:

    Ist doch vernünftig, dass sie was draus gemacht hat? Wäre doch blöder gewesen, wenn die Dinger einfach verfallen wären...

    Letztlich hat sie sich dafür entschieden zu teilen, da die Karten ja sozusagen einen gewissen Zweck erfüllen sollten und in der ursprünglichen Intention eine dir und eine ihr gehört hat. Find ich okay so.
     
    #7
    Fuchs, 2 September 2008
  8. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Ich wäre im Leben nicht drauf gekommen, das Geld (oder eben die Hälfte davon) zu behalten.
    Es war dein Geburtstagsgeschenk, also auch deine Karten. Ich hätte das ganze Geld wieder zurück gegeben.
    Allerdings find ich gut, wie du reagiert hast und nicht auf den gesamten Betrag bestanden hast.
     
    #8
    Schätzchen84, 2 September 2008
  9. glashaus
    Gast
    0
    Ich finds schon fast dreist, die geschenkten Karten einfach zu verticken, nun gut.

    Ich kann sie schon verstehen, dass sie meint, es wäre ihr Geld, aus ihrer Sicht hast du ihr die Karten vermutlich weiterverschenkt. Dennoch würde ich mir das Geld nie unter den Nagel reißen, immerhin war es in erster Linie dein Geschenk und du hast sie ihr nur gegeben, weil du nicht konntest und sie sonst verfallen wären.
     
    #9
    glashaus, 2 September 2008
  10. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    du hast ihr die karten geschenkt und gut. wenn sie die karten verkauft geht es dich überhaupt nichts an.
     
    #10
    Energy2006, 2 September 2008
  11. User 84434
    Sehr bekannt hier
    803
    178
    503
    nicht angegeben
    Ich finde, wie alle anderen auch, es war DEIN Geschenk, also ist es jetzt auch DEIN Geld.
    Ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, das Geld zu behalten, sondern hätte es gleich zurückgegeben.
     
    #11
    User 84434, 2 September 2008
  12. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    An deiner Stelle hätte ich mir gar nicht erst solche Gedanken gemacht und würde das Geld auch nicht herausverlangen. Sowas macht man bei seinem Partner einfach nicht, wenn wir schon bei der Moral sind.

    An der Stelle deiner Freundin wiederum hätte ich das Geld meinem Partner gegeben, weil ich mich moralisch gesehen nicht gut fühlen würde, wenn ich so viel Geld von ihm behalte.

    Aus der Gesamtsicht habt ihr euch also beide nichts genommen in eurem Verhalten und ihr solltet die Sache einfach ad acta legen. :zwinker:

    Edit:
    Da ich das jetzt auch noch rechtlich abklären konnte, finde ich eigentlich DEIN Verhalten unmoralisch, denn du willst Geld von deiner Freundin, dass dir absolut NICHT zusteht.
     
    #12
    User 37900, 2 September 2008
  13. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    ich kann mich dem großteil der meinungen hier anschließen.

    ohne weitere überlegungen hätte ich meinem freund den vollen betrag ausgezahlt. und ich hätte mich in grund und boden geschämt, hätte er mich darauf noch ansprechen müssen, dass er das nun gerne mal haben möchte.

    ich würde meine ansicht da noch einmal ganz klar machen und auf die rückzahlung des vollen betrages bestehen.
     
    #13
    wellenreiten, 2 September 2008
  14. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Die Sache ist nicht ganz glücklich gelaufen und Deine Freundin hat nicht gerade besonders sensibel gehandelt, aber sachlich sehe ich es so:
    Du hast ihr die Karten geschenkt. Was sie dann mit ihrem Geschenk macht, ist allein ihre Sache. Das Geld aus dem Verkauf steht dir nicht zu. Auch Du hast die Karten geschenkt bekommen. Da könnte ja genausogut Dein Vater kommen und sagen, er will die 45 € haben. Das widerspricht aber dem Sinn eines Geschenkes.
     
    #14
    User 54458, 2 September 2008
  15. Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    103
    1
    Single
    dir steht die kohle zu!

    es war ein geschenk an sie! also sollte sie es auch lösen und nicht in geld umwandeln! ausser mit der begründung, dass sie nicht konnte und es für dich zu geld machte, damit es keine unnötige aktion war!

    meine ansichtt!
     
    #15
    Mephisto2001, 2 September 2008
  16. Favole
    Favole (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #16
    Favole, 2 September 2008
  17. a_cdef
    a_cdef (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    93
    1
    vergeben und glücklich
    also

    ich finde das moratlisch von ihr nicht in ordnung. charaktersache!!!

    Gut aufpassen, wenn ihr mal gemeinsam ein Haus kauft :zwinker:)

    Gruß

    Jemand, der solche Dinge im Beruf oft erlebt.
     
    #17
    a_cdef, 2 September 2008
  18. Carotcake
    Carotcake (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    103
    0
    nicht angegeben
    Hätte sie mit ihrer Freundin einen schönen Konzertabend verbracht und Du hättest das Geld für die Karte dieser Begleiterin verlangt, DANN hätte ich es kleinlich gefunden.

    Aber die Reaktion Deiner Freundin finde ich absolut daneben und das würde ich ihr auch ganz klar sagen. Dir stehen selbstverständlich 45 Euro zu.
     
    #18
    Carotcake, 2 September 2008
  19. Kyennh
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    17
    Verheiratet
    wenn geld ein streitthema ist, heisst das für mich nichts Gutes. Ich finde för Deine Freundin sollte selbstverständlich sein, dass sie dir das geld gibt.

    Ich würd in dem moment jetzt aber nicht mit ihr weiter rumstreiten sondern eher mal ohne das thema über das thema geld sprechen. vielleicht ist es ja auch so, dass deine freundin wirklich geldprobleme hat und evtl nicht zu müde war, sondern das das einzige war, wie sie an geld kommen konnte. wenn du genug geld hast etc kann es ja auch sein, dass dein lebensstil evtl auf einem höhren niveau ist, als deines.
     
    #19
    Kyennh, 2 September 2008
  20. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Seh ich genauso. Dreist, es einfach so zu behalten.
     
    #20
    User 50283, 2 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Moralische Geldfrage
sklavin
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 August 2016
11 Antworten
petite-coquine
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 November 2007
41 Antworten
Hockeyengel
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 Mai 2006
13 Antworten
Test